Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Schrauben Le Magister Clone Fasttech

#1 von Gambler* , 14.04.2017 12:25

Guten Morgen,

ich habe mir einmal testweise diesen Clone gekauft :
https://www.fasttech.com/p/3759900

Weiss jemand zufällig, welche Schraubengrösse für die Drahtbefestigung hier verwendet wird ?
Die Originalen laufen innen am Kopf etwas konisch zu und drücken daher den Draht zur Seite, ist eine elende Frickelei den fest zu bekommen.

Danke :-)


 
Gambler*
Beiträge: 945
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Schrauben Le Magister Clone Fasttech

#2 von euroztar , 18.04.2017 17:54

Am besten befestigt man erst beide Enden, die unter die Schrauben kommen, zuerst und zur Verdampfer-Mitte hin.
Also nicht am Aussenrand. Dabei den Draht etwas gegen die Schraube drücken.

Dann liegen zwei (grosszügig übergelassenen) Enden praktisch von allein am Pluspolpfosten und man kann
sie recht bequem mit der kleinen Rändelschraube dann befestigen.

Mein Erstversuch war auch eine elende Frickelei, jetzt geht es recht einfach.

Ich mag den Magister, komme mit 28ga Kanthal auf 0,5 Ohm,
mit 32er auf etwa ein Ohm.


euroztar  
euroztar
Beiträge: 130
Registriert am: 28.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: internet


RE: Schrauben Le Magister Clone Fasttech

#3 von Gambler* , 19.04.2017 16:39

@euroztar

Na, endlich jemand der zu meinem Problemchen etwas schreibt. Scheint nicht viele Besitzer des Magister zu geben .
So wie Du es beschreibst habe ich es dann auch letztlich hinbekommen, in irgendeinem Demo-Video von Vaponaut wurde er so gewickelt.
Trotzdem vermute ich, das der Originale bessere Schrauben hat. Aber gut, der ist auch 15 mal so teuer .
Ich werde trotzdem versuchen bessere Schrauben im Modellbau zu bekommen, die paar Cent verkrafte ich noch es erleichtert die Sache einfach.

Und Du hast natürlich Recht : Der Verdampfer als solcher ist gut. Abgesehen von den Schrauben einfaches Handling und erstaunlich guter Geschmack.


 
Gambler*
Beiträge: 945
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Schrauben Le Magister Clone Fasttech

#4 von euroztar , 19.04.2017 16:50

"Bessere" Schrauben sind nicht immer gut, denn wenn sie härter als das Gewindematerial sind, kann man sich was kaputtmachen.

Im Zweifelsfall lieber über fasttech bestellen, dann bekommst du eher den gleichen Stahl.

Bei mir liegt der Wickeldraht immer ziemlich am Rand des Linsenköpfchens, hält aber gut.


euroztar  
euroztar
Beiträge: 130
Registriert am: 28.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: internet


RE: Schrauben Le Magister Clone Fasttech

#5 von euroztar , 20.04.2017 15:54

So, ich habe grade nochmal einen meiner beiden Magister bewusst gewickelt.

Ich vermute, du hältst die Spule schon in ihrer von der Basis entfernten, also hochgehobenen
Position. Dann wandert der Draht nämlich bei mir auch aus.

Besser ist es, die Spule samt Fuss auf die Basis zu legen, sie guckt dann 1 bis knapp 2mm über den Rand hinaus.
Dann anziehen mit ganz wenig Spannung zur Schraubenmitte hin (einen hinteren Finger mitbenutzen).

Dann komplett montieren und erst dann von der Basis anheben bzw abheben in ihre höhere Endposition.

Ich habe bisher aber kein Clapton verbaut, sonder einfachen Kanthal mit 28 bis 32 gauge.

Das mit dem Innenrand der Minus-Schrauben nehme ich auch nochmal zurück, je nach Winkel
zur Linie Plussockel - Minusschraube und Breite der Wicklung passt aussen besser.

Schmecken tut der Le Magister wirklich genial!


euroztar  
euroztar
Beiträge: 130
Registriert am: 28.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: internet


   

Erste Wickelerfahrungen mit Fragen
Kayfun v5 – der Richtige für mich?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen