Popcornlunge- Die Lüge

18.12.2015 14:34
avatar  channi
#1 Popcornlunge- Die Lüge
avatar
Admini


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 09:43
avatar  rek00ns
#2 RE: Popcornlunge- Die Lüge
avatar

Zwar kein Video, aber dennoch interessant und passend zum Thema:
http://blog.rursus.de/2015/12/diacetyl-e...iert-zu-machen/


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2016 22:46
avatar  Freako
#3 RE: Popcornlunge- Die Lüge
avatar

Mal wieder klare Worte vom Experten... Danke für dieses Video, da bin ich jetzt so noch gar nicht drüber gestolpert, aber ich hab das natürlich auch mitbekommen und mir ein klein wenig Sorgen gemacht. Aber nun weiß man ja als Dampfer wieder, woran man ist.

Der Hammer ist ja, dass dieser Stoff, der die "Popcorn-Lunge" verursachen soll, in hoher Konzentration in Zigaretten vorkommt, aber darüber berichtet man nicht. Der Wahnsinn was hier abgeht...


 Antworten

 Beitrag melden
31.01.2016 21:25
#4 RE: Popcornlunge- Die Lüge
avatar

Leider druckt sogar die Deutsche Ärztezeitung so was ab.
Ich mache mir wirklich Sorgen um unsere Presse. Wem darf man noch glauben?


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2016 16:24
avatar  floozie
#5 RE: Popcornlunge- Die Lüge
avatar

Danke dafür!! Mein liebster Geschmack war und ist Popcorn :) Ich schaue mir das Video nach der Arbeit gleich an, aber von der Kommentaren her sehe ich schon, dass mal wieder nur Unwahrheiten verbreitet worden sind...

Zum Thema Presse und Fachpresse. Ich lese beruflich täglich das aerzteblatt(.de), und auch dort werden Meldungen ähnlich PöLA publiziert. Mehrfach habe ich da auch meine Meinung in den Kommentaren hinterlassen. Es geht nicht darum was veröffentlicht wird, sondern wie:

zB das Verbot der Abgabe an Minderjährige -> so wie berichtet wird, klingt es als wollen Dampfer die Kleinen Kinder von der Straße locken und schließlich nach Zigaretten süchtig machen

verschiedene Geschmacksrichtungen -> auch nur um Kinder anzulocken

Geräte sind unsicher, explodieren -> kein Hinweis auf fahrlässige Handhabung in solchen Fällen

Studien zeigen Schadstoffe etc. -> kein Hinweis darauf, dass die geprüften Geräte mit Strömen jenseits der normalen Nutzung getestet wurden und auch erst dann die Schadstoffe gemessen werden konnten

Fraunhofer: Ja in der Ausatemluft von Dampfern sind Schadstoffe -> in der Studie hieß es weiter, dass diese Schadstoffe ebenso in der Ausatemluft von nicht-Dampfenden gemessen wurden, also entweder dank der Umwelt oder Körpereigenen natürlichen Prozessen zustande kommen; das wurde allerdings nicht in den Medien dazu gesagt.

Und so weiter und so fort. Erst viel es mir in diesem Gebiet auf, wie über Dinge berichtet wird, später beim Asylantenthema (in unserer Region gab es in nahezu jeder Stadt die Meldung, eine Kassiererin oÄ sei von mehreren Syriern angegriffen und vergewaltigt worden. In keiner Stadt fand sich aber die benannte Kassiererin und weder Polizei noch Krankenhaus etc wussten etwas davon... Komisch). Seitdem vertraue ich Medien nicht mehr und ignoriere sie teilweise. Auf die meisten Meldungen reagiere ich nicht einmal mehr. Meine Meinung muss aber niemand teilen ;)



Ich mag mich hier mal kurz zitieren, in diesem Artikel ging es EIGENTLICH um Zigarettenkonsum, jedoch wurden die Ezigaretten natürlich wieder zum Thema gemacht:

Artikel auf aerzteblatt(.de):Lungenärzte fordern weitere Schritte gegen Tabaksucht
vom Freitag, 12. Februar 2016

Ich kann mich nur immer wieder wundern, dass alles gegen Ezigarettenkonsum getan wird, nicht aber gegen Zigarettenkonsum. Was ich hier lese, bestärkt mich nur in dieser Annahme:

"Ein vollständiges Werbeverbot bis zum Mai 2016, zu dem sich Deutschland im Rahmenübereinkommen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verpflichtet hat, sei aber nicht vorgesehen."

"Ende Januar hatte der Bundesrat sich dafür ausgesprochen, die Frist für die sogenannten Schockbilder auf Zigarettenpackungen zu verlängern. Eigentlich sollen die abschreckenden Bilder auf den Packungen ab Mai 2016 Pflicht sein. Der Bundesrat will eine 15 Monate längere Übergangsfrist erreichen."

Eher ist es so, dass alles dafür getan wird, den Verkauf von Tabakwaren so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Da kommt es gerade recht, wenn ein neuer Schuldiger, die Ezigaretten, gefunden wird.

Ich kann mich nur wiederholen: Noch jedes Mal, wenn ich Liquids für meine Ezigaretten (in verschiedenen Läden) gekauft habe, musste ich meinen Ausweis vorzeigen. Ja, da liegt es doch in der Tat nahe, monatelang über etwas zu debattieren und von Seiten der Medien her zu hetzen, als den eigentlichen Übeltäter schärfer ins Visier zu nehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2016 20:04
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: Popcornlunge- Die Lüge
avatar
( gelöscht )

Richtig erkannt, @floozie

Weglassen von ( ganz wichtigen ) Details vedrändert den Charakter einer Darstellung, egal ob Text, video oder audio, u. U. vollständig. Und Sowas ist für mich auch LÜGEN.
Auch das erwähnen von Dingen, die eigentlich gar nichts mit dem Thema zu tun haben, könne den Charakter eines Werkes komplett verändern.
Mit "Charakter" eines Werkes meine ich die Auswirkungen, die ein Text oder ein Inhalt auf den Leser, Videogucker etc. hat. Das lernt ein Journalist nämlich im Rahmen seiner seiner Ausbildung auch : Text so verfasssen, dass nach Möglichkeit einer zuvor geplante Wirkung beim Leser entsteht.

Mal ein Beispiel :
Angenommen ich schreibe anderthalb Seiten lang über die Vorzüge, die positiven Eigenschaften bestimmter Kunststoffe aus Kohlenstoff-Nano-Verbindungen. Ich lasse mich raumgreifend über Festigkeit, Hitzebeständigkeit, Chemikalienresistenz usw. aus, lobe diesen Kunstoff nahezu in den Himmel.
Dann als allerletzten Satz schreibe ich das :


" Neben seinen mannigfaltigen Vorzügen bietet der Kunststoff eine weitere bemerkenswerte Eigenschaft - er ist mit Röntgengeräten, wie sie beispielsweise auf Flughäfen oder mit Metallscannern zur Einlasskontrolle benutzt werden, nicht zu erkennen. "


Und für jeden Leser, dessen Bildungs- noch unter BILD-Niveau steckt, füge ich noch ein lizensfreies Bild hinzu, damit spätestens JETZT jeder Leser entführte Flugzeuge oder auf Volksfesten und Konzerten umsich ballernde Amokläufer vor Augen hat :

Zack - und schon dieser eigentlich geile Werkstoff ein absolutes NoGo und hochgefährlich. Es spielt dann keine Rolle mehr, dass der Erfinder dieses Kunstoffes damit eigentlich Backofen- u. Mikrowellengeeignetes Kochgeschirr fertigen wollte. Mir - als dem schreibeneden Journalissten/Autor, kann der Hersteller/Erfinder nichtmal an den Karren pinkeln, da ich ja kein einziges negatives Wort über seine Erfindung geschrieben habe.



Und auf genau solche Art & Weise sind auch die allermeisten Artikel zum Thema "Dampfen" gefertigt. Ein Bild muss nicht zwingend dabei sein, um mit einem "positiven" Artikel eine absolut negative Meinung beim Leser zu erzeugen.
Die Machwerke des DKfZ aus der Feder oder Endbearbeitung von/durch PöLa, sind ein prima Beipiel dafür. Und genau die Ergüsse von PöLa & DKfZ sind der heilige Gral - die Basis - auf der solche Artikel geschrieben werden. PöLa ist nicht dumm oder Ahnungslos - im Gegenteil ! Man darf nicht vergessen, dass Pötschke-Langer nicht nur Ärztin Humanmedizin mit Schwerpunkt Gefäßerkrankungen ist, sondern auch noch Germanistik studiert und dort einen "Magister Artium" inne hat. Bedeutet, diese Frau hat vor langer Zeit schon gelernt, mit Worten umzugehen und die Macht des Wortes zu nutzen, gezielt mit Worten bestimmte Aus-Wirkungen zu erreichen. Hilfreich dabei ist ihr die jahrzehntelange Übung und die Tatsache, dass sie und das DKfZ, eben schon "WER" ist und kein unbekannter freak.

Ich will auch weder PöLa, noch das DKfZ, komplett "verteufeln" - auch wenn das in einigen meiner posts & Äusserungen vielleicht so rübergekommen ist im Lauf der Zeit.
Tatsächlich ist es so, dass das DKfZ, bzw. deren Arbeit, mir schon einmal geholfen hat. "Krebs" war in meinem Leben schon zweimal ein Thema für mich; einmal war es "Hautkrebs" ( malignes Melanom ) und einmal Lymphdrüsenkrebs ( Non-Hodkin-Syndrom ). Im letzeren Fall habe ich es tatsächlich u.A. dem DKfZ zu verdanken, dass ich im Rahmen einer Studie, an welcher auch das DKfZ beteiligt war, als Patient teilgenommen habe. Es ging u.A. um den Einsatz einer mit weniger Nebenwirkungen belasteten Chemotherapie. Im Rahmen dieser Studienbehandlung ging es mir neben dem rein Medizinischen Belangen auch sonst wesentlich besser in der klinik, als dem "Standard-Kassenpatienten", der ich eigentlich bin.
Aber genau aus diesem Grund bin ich so schwer enttäuscht und auch wütend darüber, was das DKfZ im Zusammenhang mit dem Dampfen veranstaltet, manupuliert und lügt. Das ist fast wie das Gefühl das man hat, wenn man nach 20 Jahren Partnerschaft oder Ehe fesststellt, dass der Partner seit 10 Jahren fremdgeht. Ich war dem DKfZ dankbar dafür, dankbar für seine Arbeit, dankbar ( so sehe ich das ) mein Leben gerettet, bzw. verlängert zu haben, und dann kommt so ein Scheiss. Deswegen bin ich so agro gegen DKfZ und PöLa und Allen, die das nachplappern oder sogar - dem Aussehen nach - im Auftrag gezielt werkeln.


 Antworten

 Beitrag melden
24.06.2016 13:52
avatar  wompel
#7 RE: Popcornlunge- Die Lüge
avatar

Den Medien darf man nicht glauben ...gerade mainstream sind alles nur gesteuerte Marionetten deren Geldgeber direkt oder indirekt die selben sind, welche in sehr einflussreichen kreisen verkehren, die ausschließlich persönliche also finanzielle Interessen anstreben und Meinungen (der breiten masse) zum persönlichen Vorteil manipulieren.... Hoffe die Erkenntnis darüber bringt manche Leute dazu die ein oder andere angebliche Verschwörungstheorien nochmal zu über denken... Es wurde ja auch mal gesagt Zigaretten sind gesund und Cannabis ist so gefährlich wie heroin und tötet Menschen... Nur weil Rockefeller in henry Fords erste Version des "Automobil" mit Karosse aus Hanf Cellulose und einen Treibstoff aus Hanf als Grundlage eine Möglichkeit sah seine seinen Platz als mächtigster öl Industrie magnat zu erhalten... Aber nur durch die Veränderung des autos durch ein auf Erdöl basierenden Treibstoff... Wer die Geschichte nicht kennt kann es googlen.. Im mainstream Geschichtsverlauf wird es nicht erwähnt... Sry das ich so ausschweife aber mir ist es sehr sehr wichtig solchen menschen , die z.b. die Nachrichten der Öffentlich rechtlichen als seriöse informationsquelle sehen mal einen kleinen denk Anstoß zu geben...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht