Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

EKOWOOL richtig vorbehandeln

#1 von Der Michi , 30.03.2013 02:09

Tach schön,

Vor kurzem lief hier ja die EKOWOOL-SB und ich habe mir einige Meter sichern können. Danke nochmal an radelife!
In einigen Posts wurde dann dazu angeraten, die Wolle möglichst vorzubehandeln. Sei es mit Isoprop, auskochen oder abflämmen. Ich habe mich für die Optionen Isoprop mit anschließendem auskochen entschieden, auch weil die Wolle an einigen Stellen schwarze Flecken hatte. (womöglich von der Produktion)
Nun ist es so, dass ich bezüglich der Vorbehandlung noch die Ein oder Andere Frage hätte, ich diese aber nicht mehr in dem eigentlichen Thread stellen kann, da dieser in das Archiv verschoben wurde und das Schreiben nicht mehr möglich ist.

Daher hoffe ich, hier von Euch die Antworten auf meine Fragen zu bekommen!

1. Wie bekomme ich die schwarzen Flecken/Striche von der Schnur weg? Mittlerweile liegt die Wolle seit 4 Tagen in 70%igem Isoprop. Ein
paar Mal das Behältnis durchgeschüttelt doch das Schwarze ist immernoch da!

2. Wie ist nach dem Isoprop-Bad weiter zu verfahren? Wolle rausholen, erst trocknen lassen und dann auskochen oder gleich aus dem
Isoprop-Bad nass für ca. 2x15 Minuten in das kochende Wasser legen?

3. Wie verhält sich das mit dem Natron? Wieviele Tee- oder Esslöffel mit in das Wasser geben und wofür eigentlich?

Ich hoffe sehr, dass mir jemand die passenden Antworten geben kann!


Greetz, der Michi

Diese Nachricht könnte Spuren von Smiley´s enthalten!


 
Der Michi
Beiträge: 1.529
Registriert am: 24.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: HB

zuletzt bearbeitet 30.03.2013 | Top

RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#2 von Captain Blackbird , 30.03.2013 02:43

Silica in Essig

Natron soviel bis das Wasser sich seifig anfühlt.
1 gehäufter Teelöffel auf ne Große Tasse Wasser soll wohl reichen.

Natron macht das Wasser basisch (das Gegenteil von Säure)

Isopropanol ist ein Alkohol und Wasserlöslich/Verdünnbar - also völlig Latte wie du damit verfährst

Wie kommst du aus 2x15min? Kannst auch 1x30min nehmen oder 2 Std
Wobei irgendwann kein Wasser wohl mehr da ist...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 30.03.2013 | Top

RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#3 von Dampf-Hammer , 30.03.2013 09:39

Die Faser von Ekowool behandle ich überhaupt nicht vor. Hatte es mit Ausglühen versucht, da ist einfach nix passiert, nix Schwarz, kein Ruß. Die Faser wurde etwas steifer das war alles, sie sah aber vorher und nachher genauso aus, also spar ich mir das. Geschmacklich habe ich auch keine Probleme mit der Schnur.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#4 von 77501 , 30.03.2013 09:47

Geschmacklich keine Probleme ohne Vorbehandlung ?
Das kann ich ja fast nicht glauben.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.848
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#5 von abramotte , 30.03.2013 09:56

Glüh auch nur aus... Kein Eigengeschmack.
Kann das hier alles nicht verstehen.


 
abramotte
Beiträge: 3.027
Registriert am: 07.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hessen


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#6 von mark-aus-51 , 30.03.2013 09:58

Hallo

Die Ekowool-Wicklung wird vor Gebrauch bei mir einmal abgeflämmt und das war´s!

Gruß
Mark



 
mark-aus-51
Beiträge: 1.337
Registriert am: 24.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Köln
Beschreibung: Grobmotoriker


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#7 von Dampf-Hammer , 30.03.2013 10:09

Zitat von 77501 im Beitrag #4
Geschmacklich keine Probleme ohne Vorbehandlung ?
Das kann ich ja fast nicht glauben.


Weiß nicht wo du deine Silika herbekommst, ich kaufe sie bei DS und bin sehr zufrieden.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#8 von 77501 , 30.03.2013 10:11

Genau da kaufe ich auch.
Ohne Vorbehandlung kann ich die im V3 nicht dampfen.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.848
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis

zuletzt bearbeitet 30.03.2013 | Top

RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#9 von 0171jerry , 30.03.2013 10:25

Ich behandle auch nichts vor,
wenn mal etwas Beigeschmack da ist, - was solls -
dann ist es nach 1/2 Tank aber auch wieder normal.
den Beigeschmack bei den Pyro´s hat mich doch auch nicht gestört,
warum sollte ich mich jetzt so anstellen.
Wenn überhaupt, würde ich die Faser mal kurz abflämmen, (brauchte ich aber noch nie)
das war´s dann aber auch.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

DER SPÄTE WURM ÜBERLEBT DEN VOGEL!!


 
0171jerry
Beiträge: 3.814
Registriert am: 18.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Zwischen Bonn und Koblenz


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#10 von zwinkl , 30.03.2013 10:33

Ich koche die schnur 10 min. in destilliertem ( wahlweise gefiltertem ) wasser aus...wegen der kalkrückstände.
Danach nochmal wasserwechsel und erneut 10 min. köcheln, weil der gelöste "dreck" ja nicht verdunstet, sondern im ersten wasser schwimmt.
Abgiessen, trocknen und vorm wickeln kurz mit PG tränken und abfackeln...da schmeckt nix mehr.
Gerade in den kayfuns schmeckt man das sonst sicher, wenn nicht vorbehandelt wurde, da pflichte ich 77501 bei...

Btw...beim tabak haben mich "beigeschmäcker" nicht gestört, seit ich dampfe stören mich solche BÄH-effekte wohl...


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !

zuletzt bearbeitet 30.03.2013 | Top

RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#11 von Dampf-Hammer , 30.03.2013 10:42

Hm,
es sollte jeder so machen wie er es für sich am Besten empfindet, hatte ja schon mal einen Joke darüber geschrieben.
Ich benutze die Silika in allen Faserverdampfern so wie sie ist, im V3, im Mini und FeV.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#12 von Der Michi , 30.03.2013 10:49

@ zwinkl

Ich habe die Schnur ja jetzt noch in Isoprop eingelegt. Würdest Du die Schnur wenn sie aus dem Isoprop-Bad kommt erstmal trocknen lassen und dann im Wasser kochen oder gleich aus dem Isoprop ins Wasser?


Greetz, der Michi

Diese Nachricht könnte Spuren von Smiley´s enthalten!


 
Der Michi
Beiträge: 1.529
Registriert am: 24.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: HB


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#13 von 77501 , 30.03.2013 10:51

Ich schmeiß die Silika direkt vom Iso-Bad (24 h) in das kochende Wasser. Nach ca. 15 min. auskochen spüle ich sie unter warmem Wasser ab. Danach trocknen lassen und gut ist.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.848
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis

zuletzt bearbeitet 30.03.2013 | Top

RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#14 von huberhase , 30.03.2013 10:56

Hallo ,

also ich benutz 2mm Ekowool seit ca 4 -5 Monaten im meinem Kayfun V3 und habe die noch nie vorbehandelt !


Phantom V21 ,
Bulli A1 ,
2 x Bulli A2 TM ,
BT-V1
Kayfun V3
GG Ithaka + GGTS
GG UFS + GGTS


huberhase  
huberhase
Beiträge: 75
Registriert am: 30.09.2012
Geschlecht: männlich


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#15 von Der Michi , 30.03.2013 10:56

Danke 77501! Dann werde ich das nachher mal in die Tat umsetzen. Hattest Du zufällig auch bei der Ekowool-SB mitgemacht?


Greetz, der Michi

Diese Nachricht könnte Spuren von Smiley´s enthalten!


 
Der Michi
Beiträge: 1.529
Registriert am: 24.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: HB


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#16 von zwinkl , 30.03.2013 11:00

Jupp, würde ich auch so machen wie von 77501 beschrieben...er spült halt unter warmen leitungswasser,
was ich halt durch das erneute kochen in destillierem mache.
Selbst wenn das leitungswasser stark kalkhaltig sein sollte würde das wohl auch nicht viel machen...
ich hab halt so nen 5-liter-kanister von dem zeugs aus dem baumarkt und deshalb verwende ich das eben, weil keinerlei rückstände drin sind.

Bin da aber etwas der pingelige dampfer und hol mir ja auch das dest. wasser zum mischen aus der apo,
weil mir wiederrum das dest. baumarktzeugs zu "schmutzig" ist...


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#17 von 77501 , 30.03.2013 11:02

Zitat von Der Michi im Beitrag #15
Danke 77501! Dann werde ich das nachher mal in die Tat umsetzen. Hattest Du zufällig auch bei der Ekowool-SB mitgemacht?

Nix zu danken. Habe bei der SB nicht mitgemacht, da ich noch genügend im Haus hatte.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.848
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#18 von 77501 , 30.03.2013 11:05

Zitat von zwinkl im Beitrag #16
Jupp, würde ich auch so machen wie von 77501 beschrieben...er spült halt unter warmen leitungswasser,
was ich halt durch das erneute kochen in destillierem mache.
Selbst wenn das leitungswasser stark kalkhaltig sein sollte würde das wohl auch nicht viel machen...
ich hab halt so nen 5-liter-kanister von dem zeugs aus dem baumarkt und deshalb verwende ich das eben, weil keinerlei rückstände drin sind.

Bin da aber etwas der pingelige dampfer und hol mir ja auch das dest. wasser zum mischen aus der apo,
weil mir wiederrum das dest. baumarktzeugs zu "schmutzig" ist...


Unser Leitungswasser ist sehr kalkarm und kommt mit ca. 60° aus dem Hahnen. Wäre es andersherum würde ich ebenfalls destilliertes Wasser verwenden.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.848
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis

zuletzt bearbeitet 30.03.2013 | Top

RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#19 von Der Michi , 30.03.2013 11:25

Ahhhh OK, dest. Wasser habe ich ja Gott sei Dank hier.

Die Frage wegen der SB habe ich gestellt um zu wissen, ob ihr auch die schwarzen Striche und Flecken auf der Wolle hattet und wie ihr sie wegbekommen habt


Greetz, der Michi

Diese Nachricht könnte Spuren von Smiley´s enthalten!


 
Der Michi
Beiträge: 1.529
Registriert am: 24.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: HB


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#20 von Captain Blackbird , 30.03.2013 13:40

Tja, wenn das soo hartnäckig ist wirst du das wohl mal so hinnehmen müssen.
Ich kann das aber auch nicht ohne Vorbehandeln nehmen.
Hab die so in meinen BO-8 MOD reingepackt und in den modifizierten Jupiter: beide Male ein fieser Geschmack
Hab dann auch erstmal einiges durchgepafft aber ich möchte nur ungern teures Liquid (Pipesauce) stumpf verpulfern nur wegen dem Ekelgeschmack

Ingesamt habe ich hier 4 verschiedene Silica liegen und die einzige ohne fiesen Geschmack ist die 2mm Highsilica von VF
Das 3mm Ankerseil was ich habe kann man z.B. nur ausbrennen - die Schlichte ist mit nix anderem rauszukriegen


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#21 von I7ILYA7I , 30.03.2013 13:50

EKOWOOL ohne Vorbehandlung geht garnicht.
Auskochen und Abflammen sollten es sein, das reicht dann aber auch.

In Alkoholbad einlegen ..naja kann sein dass das auch nochmal was bringt
aber das ist für mich dann zu viel des Guten.

Aber definitiv ohne Vorbehandlung > BÄÄHHH!!!!!


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#22 von Captain Blackbird , 30.03.2013 14:07

Update:

Ich hab gestern mal auf Modus PRAGMATISCH geschaltet

1. Nimm eine Große Tasse
2. schmeiss deine 10m ECOWOOL rein
3. kipp man soviel Isoprop rein bis alles bedeckt ist
5. stehen lassen über Nacht
6. Knäuel grad eben aus der Tasse gefischt und soweit ausgepresst, das die nicht mehr tropft
7. Das Knäuel ins Waschbecken geworfen und stumpf angezündet
8. Schnur bekommt silbrigen Glanz, hin und wieder das brennende Knäuel eben mit Hand gedreht/aufgelockert
9. Fertig (an einigen wenigen Stellen paar schwarze Flecken, is mir aber sowas von egal, muss ja nicht genau dort die Wicklung setzen...)

Ich habe gerade mit der Schnur den RDA neu gewickelt.

Ergebnis: Schmeckt nix Pfui.


Also Kurzform:

Schnur über Nacht in Isoprop einlegen, rausnehmen und anzünden, warten bis Isoprop verbrannt, Fertig - Drops gelutscht

Is das verständlich genug?


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#23 von Der Michi , 30.03.2013 16:17

Check!


Greetz, der Michi

Diese Nachricht könnte Spuren von Smiley´s enthalten!


 
Der Michi
Beiträge: 1.529
Registriert am: 24.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: HB


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#24 von zwinkl , 30.03.2013 16:26

Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #22

Also Kurzform:

Schnur über Nacht in Isoprop einlegen, rausnehmen und anzünden, warten bis Isoprop verbrannt, Fertig - Drops gelutscht

Is das verständlich genug?

Nöö, nicht ganz...habs eben probiert, aber wenn der alk verbrannt ist finde ich keinen drops in dem knäuel...was mach ich falsch ?


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: EKOWOOL richtig vorbehandeln

#25 von Captain Blackbird , 30.03.2013 16:55

Gnnnnn...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


   

Stahlseil-Watte
Unteschied zwischen Kanthal D und Kanthal A-1




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen