Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#1 von Bennevadda , 29.03.2013 19:20

Damit das eigentliche Thema noch zu unübersichtlich wird, hier mal die Möglichkeit über die Verdampfer Zureden oder über Wicklungen oder wie auch immer.
Gruß Ben

Ach ja ich Wickel meinen mit 3x3mm Gf und je 3mm durchs Loch mit 3 1/2 Umdrehungen 0,20er Kanthal. Macht 1,6ohm.
Bei ess hab ich 30mmx25mm hoch 300er mesh mit 3 1/4 Umdrehungen 0,20er Kanthal. Macht 1,3 Ohm.


Bennevadda  
Bennevadda
Modder
Beiträge: 525
Registriert am: 11.11.2011


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#2 von Timefear , 29.03.2013 19:40

Oh Super. Danke dir Bennevadda.
Meine Wicklung liegen zwischen 2.0 und 2.5 Ohm mit Kanthal 0.2 (4-5 Wicklung) und 2x 3mm Silikatschnur. Eine davon länger die im Tank gehen (Paar) und eine Schnur 1cm Länge oben drauf.(gekürzt so das sie nicht den Tank berührt).


Hybrid: ENIGMA BT
Akkuträger : Congestus, HanaBoxMod, Nemesis
Verdampfer: 3x FeV3, SMKayfun 3.1, SMKayfun lite Plus, KruserOne


 
Timefear
Beiträge: 440
Registriert am: 10.01.2013


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#3 von Dampf-Hammer , 17.07.2013 19:47

Hallo Ben,
ich hab ja leider meinen Post zur Luftregulierung in den falschen Fred gestellt.
Nun habe ich mal eine Frage:
Ist es möglich die Topcap(Tankdeckel) zu modifizieren. Ich weiß nicht ob du die Teile selbst gedreht hast, oder in Auftrag gegeben hast.
Die jetzige Topcap ist 8,5 mm dick, so sollte es auch bleiben damit kein weiteres Material benötigt wird. Nur der obere Abschluß über den Tank, ist zur Zeit 2,5 mm dick, müßte auf 4 mm erhöht werden, dafür eine Nut für Dichtringe weniger und den Dichtring eventuell mit ewtas anderer Fadenstärke.
Der Hintergrund meines Gedanken ist, in den neuen 4 mm Überstand ein M3 Gewinde horinzontal, genau auf das Luftloch führen, dann könnte mit einer M3 Madenschraube der Luftstrom reguliert werden, analog Kayfun.

Ist nur ein Gedanke. Das damit die Symetrie von Top und Bottom nicht mehr stimmt ist mir klar, aber eine Luftregulierung würde ich der Symetrie vorziehen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#4 von Bennevadda , 18.07.2013 08:30

Hallo Norbert,
ja ich hab die Teile ale selbst gefertigt.
Grundsätzlich sollte das kein Problem sein.
Es ist nur recht schwierig zu fertigen. Einen Prototypen hatte ich aus Stahl mal so quer angebohrt.
Mir brechen nur bei solchen Bohrungen fast immer die Bohrer ab. Genau in dem Moment, in dem man in die andere Bohrung reinbricht.
Ich muss mal wieder 3 Meter Edelstahl bestellen. Dann kann ich mal so ein Topcap drehen.

Andere Frage. Warum sollte man nicht das Topcap von 8,5 auf 10mm verlängern?

Gruß Ben


Dampf-Hammer hat sich bedankt!
Bennevadda  
Bennevadda
Modder
Beiträge: 525
Registriert am: 11.11.2011


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#5 von Dampf-Hammer , 18.07.2013 09:02

Hallo Ben,
klar kann man die Top auf 10 mm velängern. Ich dachte nur die Materialstärke wäre 8,5 mm.
Ich würde versuchen die Bohrung mit einem Schaftfräser herzustellen, der zum Eintauchen ins Material geeignet ist. Die horizontale Bohrung ist ja nicht sehr lang, da sollte ein Schaftfräser durchkommen. Zum Ansetzen benutze ich immer Schaftfräser, da sie viel kürzer sind eiern sie auch nicht weg und man kann Punktgenau anbohren, das war ein Problem mit dem 2mm Loch im M3 Gewindestahl.
Wäre Klasse wenn du mal eine modifizierte Topcap herstellen könntest. Seit ich die Luftzugregulierung in meinem Tub eingebaut habe( mit der Hülse) dampfe ich den fast nur noch. Ich liebe den geringen Zugwiederstand und dabei kommt ein absolut genialer Geschmack rüber.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#6 von Dampf-Hammer , 18.07.2013 16:35

Bin auch auf den Unterschied der Luftregulierung gespannt. Bei meiner jetzigen Variante wird die Luft über einen größeren Kanal angesaugt und erst am Luftaustritt reduziert, wie an einer Düse, es entsteht ein etwas schärferer Luftstrahl. Bei der anderen Variante wird die Luft, selbst reguliert wie es jeder mag, durch ein kleineres Loch angesaugt und dann über einen größeren Kanal weitergeleitet, die Luft müsste dementsprechend langsamer fließen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#7 von Dampf-Hammer , 23.07.2013 14:54

Hallo NicTube Freunde,
heute habe ich mal versucht die Luftregulierung für alle, die ein paar handwerkliche Möglichkeiten haben, darzustellen.
Das folgende Material, für ein paar Cent, habe ich benutzt: Alles Edelstahl
Gewindestift M3 x 10 mm, Mutter M3 flache Bauart und etwas Edelstahlvollmaterial 4 mm:

Wie folg bearbeitet:
In den Gewindestift habe ich ein 1,5mm Axial-Loch gebohrt. Bei dem Versuch ein 2 mm Loch zu bohren hat sich das Aussengewinde verformt und war somit unbrauchbar. Dies habe ich natürlich öfter versucht, mit Vorbohren oder gleich auf 2 mm, nichts hat funktioniert. Ich vermute das die Gewindestifte aus einem Material hergestellt werden, welches sich nicht für spanende Bearbeitung gut eignet. Das 1,5 mm Loch klappte dafür sofort. Das Loch für den Luftaustritt habe ich auf 2mm gebohrt. Die Mutter habe ich von 1,75 mm Dicke auf 1,4 mm abgeschliffen und auch den Durchmesser verringert. In das Vollmaterial habe ich ein 2,5 mm Loch gebohrt, ein M3 Gewinde geschnitten und eine Hülse von 2,5 mm abgetrennt.

Das Luftröhrchen kann nun wie gehabt in der Höhe und Richtung ausgerichtet werden. Mit der Mutter wird es gekontert um ein verstellen zu verhindern.

Die Hülse kann nun unten auf das Röhrchen aufgesetzt werden.

Zum Regulieren nach oben gedreht werden.

Oder oben gesetzt werden.

Und nach unten gedreht werden.

Damit kann man gleichzeitig die Höhe des Luftaustritt noch Feintunen.

Meine Erfahrungen mit der Luftregulierung:
Verwendet man die Gewindestifte und kann das axiale Loch nur auf 1,5mm Bohren, sollte der Luftaustritt auch nur 1,5 mm sein.
Verwendet man eine Gewindestange, wie bei meinem ersten Versuch, kann man das axiale Loch auf 2 mm bohren und den Luftaustritt auch auf 2mm.

Ich habe nun wieder die Gewindestange mit 2mm Löchern eingebaut und muß sagen dadurch ist der Nic zu meinem Referenzverdampfer geworden. Vorher mußten sich bei mir alle Verdampfer am FeV messen lassen, nun müssen alle den Test gegen den Nic antreten.
Das Luftloch liegt bei mir mittig zur Wicklung und genau darauf ausgerichtet und so nah wie möglich. Der Nic produziert mächtig Dampf, ausserordentlichen Geschmack(getestet mit verschiedenen Liquids) und einen guten Flash.

Vieleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen.

Auf die überarbeitete Cap bin ich aber weiterhin gespannt.
@ Bennevadda, ich würde die Cap gerne ohne Luftlöcher erwerben, wenn du sie gefertigt hast.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#8 von Dampf-Hammer , 25.07.2013 11:51

Die ganze Luftregulierung hat mich nicht in Ruhe gelassen und auch nicht befriedigt, da das Ausrichten und Gegenkontern ziehmlich friemlig war.
Da viel mir ein , es gibt doch einen VD der dies mit Hülsen gelöst hat.
Also ich heute früh an die Bohrmaschine, war noch im Schlafanzug, also nicht meckern über die Qualität, und hab mal 3 Hülsen mit 1,0mm, 1,2 mm und 1,5 mm gebohrt. Material ist bei mir zwar Gewindestift M3 x 3 mm, würde sich aber mit Gewindestange M3 und 5 mm Länge besser machen, dann nur einen Schlitz eingeschnitten für den Schraubendreher und fertig.
Der Witz ist, jeder kann ganz nach belieben die Hülse herstellen, das Luftröhrchen vom Bennevadda entwerde den Luftaustritt auf 1,5 mm aufbohren, oder ein neues Luftröhrchen bohren, M3 Gewindestange Axial 2 mm Luftaustritt 2mm. Das Luftröhrchen ganz nach eigenem Geschmack und Belieben ausrichten und von oben die Hülse mit der selbst gewählten Bohrung einschrauben, in die TopCap, bis sie auf dem Luftröhrchen sitzt.
Dadurch hat man den Luftzug nach eigenem Geschmack und gleichzeitig eine Konterung des Luftröhrchens, da wackelt und verdreht sich nichts mehr, auf Kontermuttern und dergleichen kann man verzichten.

Macht man mehrere Hülsen kann man auch ein wenig rumspielen, ohne die Topcap abnehmen zu müssen.
Ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr genervt mit diesem Thema, soll jetzt auch Schluß sein.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#9 von Dampf-Hammer , 10.09.2013 15:59

Hallo NicTuber,
hab mich mal hingesetzt und ein paar Tanks modifiziert.
Da Bennevadda noch ein paar Glastanks hatte, war ich Neugierig wie die bearbeitet werden können. Zuerst hab ich es mit Ätzen versucht, leider kein Erfolg. Das Borosilikat-Glas ist gegen Ätzcremes resistend.
Normale Trinkgläser lassen sich damit hervorragend ätzen.
Also mußte ein kleiner "Sandstahler" her, es ist so ein Ding für den Staubsauger, aber es funktioniert einfach Super. Ich "sandsauge" in meinem Büro auf dem Schreibtisch.
Aber auch 2 Metalltanks mußten her. Hatte schon mal welche für den Walküre gemacht, nun auch für den NicTube.
Hier mal die Ergebnisse:
Diese Tanks sind für Bennevadda, als persönliches Dankeschön für den Verdampfer.

Die sind natürlich für mich.

Hier mal ein Versuch mit PinUps, dabei ist eine Darstellung mit unterschiedlichen Gravuren und einmal auf der Schaukel.

Hier mein Liebling auf dem VD.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#10 von Bennevadda , 10.09.2013 16:09

Subba!!!


Bennevadda  
Bennevadda
Modder
Beiträge: 525
Registriert am: 11.11.2011


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#11 von Bennevadda , 13.09.2013 12:22

Sind heute angebommen..
Vielen, vielen Dank Norbert


Bennevadda  
Bennevadda
Modder
Beiträge: 525
Registriert am: 11.11.2011


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#12 von Dampf-Hammer , 14.09.2013 06:40

Prima,
hat ja alles geklappt.
Hauptsache sie gefallen Dir.
Hab noch 2 schöne Motive, werd ich mal hier vorstellen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012

zuletzt bearbeitet 14.09.2013 | Top

RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#13 von Dampf-Hammer , 14.09.2013 13:13

Wie angekündigt noch mal 2 Motive. Kriegerin und Walküre.
Die Walküre ist eigentlich für den Walküre - VD, passt auf den NicTube noch besser, da das Glas größer ist.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Erfahrungen zum NicTube/ DripTube

#14 von Dampf-Hammer , 27.09.2013 06:01

Woraus ist dieser Tank?

Die Antwort findet ihr weiter oben.
Leider ist eine Schwester zerstört, aus der Hand auf die Küchenarbeitsplatte hat gereicht.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


   

Ein neuer Akkuträger - PowerTube
Ein neuer Selbstwickelverdampfer - NicTube

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen