Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#26 von 77501 , 18.04.2013 07:15

Was hast du dann oben (edit: auf der Vorseite) mit der V3 Base bzw. mit der blanken ES Base gemeint ?
Natürlich würde auch ich reklamieren wenn mein V3.1 am Befüllventil einen Schaden hätte, aber wieso die blanke V3 Base ?!? Ich werd nicht schlau aus deinem Text.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.846
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis

zuletzt bearbeitet 18.04.2013 | Top

RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#27 von Vapourware , 18.04.2013 07:17

Ich hab mich gedanklich darauf bezogen:

Zitat von Kendal im Beitrag #19
Hab auch das gleiche Problem hatte auch schon mal die Base getauscht wieder dicht das Ventil bekomm nix rein . Gespült ausgekocht geflucht ^^ alles ohne Wirkung hab dann von eugen Epp ne alte V3 base bekommen und die Befüllschraube durch Dichtungen von Udo ersetzt setdem alles Top :)



Eugen war doch der Chef von Digital Steam, oder bin ich da gedanklich auf einem Holzweg?


Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. - Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - Gregory House, M.D.


 
Vapourware
Beiträge: 578
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Ober-Olm


RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#28 von 77501 , 18.04.2013 07:20

Ne, Eugen ist von Svoemesto Deutschland.


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.846
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis


RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#29 von Jolig , 07.05.2013 22:07

Hallo zusammen,

bevor ich einen neuen Fred aufmache, dachte ich, hänge ich mich doch mal hier dran...

Meinen Kayfun hat es nun auch erwischt, das Ventil ist auch bei mir undicht. Ich werde das Unterteil auf jeden Fall auch einmal durch's Ultraschallbad jagen und ggf. auch nochmals in heißes (geht auch kochendes?) Wasser legen.

Das Problem wird wohl sein, dass ich gerade erst von einem 2-wöchigen Urlaub zurückgekehrt bin - und ja, der Kayfun stand 2 Wochen lang gut gefüllt und unangetastet in meiner Wohnung... :-)

Heute habe ich dann alles ausgewaschen und das Ventil durchgespült, aber ich vermute, dass sich in den 2 Wochen dann doch immer noch was verklebt hat. Worst Case wäre natürlich, dass das Ventil doch irgendwie "richtig" defekt ist.

Ich meine, hier im Forum irgendwann mal etwas davon gelesen zu haben, dass jemand aufgrund des siffenden Ventils dieses dann verschlossen hat und dann nur noch von oben befüllt.

Meine Frage nun: Wie verschließe ich das Ventil dann am besten "dauerhaft", wenn alles nichts helfen sollte? Ich bin mit meinem Kayfun soweit sehr zufrieden und will deshalb auch nicht die Flinte ins Korn werfen, sprich, Ventil dauerhaft verschließen und nur noch von oben befüllen würde ich als letzte Alternative durchaus in Kauf nehmen.

Gottseidank habe ich noch einen zweiten Kayfun... :-)

Danke vorab für Eure Hilfe.



Viele Grüße
Jolig


Viele Grüße,
Jolig


 
Jolig
Beiträge: 128
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#30 von Gelöschtes Mitglied , 07.05.2013 22:44

Zitat von Jolig im Beitrag #29

....
Meine Frage nun: Wie verschließe ich das Ventil dann am besten "dauerhaft", wenn alles nichts helfen sollte? Ich bin mit meinem Kayfun soweit sehr zufrieden und will deshalb auch nicht die Flinte ins Korn werfen, sprich, Ventil dauerhaft verschließen und nur noch von oben befüllen würde ich als letzte Alternative durchaus in Kauf nehmen.
....



Ich werde es morgen mal mit einem Silikon-Stopfen ausprobieren, den ich innen im Sockel in das "Einström-Loch" pfriemeln will. Hab nämlich auch wieder das Problem, dass das Ventil, ohne "Hosentaschen-Flusen/Krümel-Effekt" und ohne das Ventil auch nur einmal zum Befüllen benutzt zu haben, sifft. Beim 2.1 hatte ich das auch schon und habe da das Ventil mit Hartlot zugelötet. Beim Großen will ich das aber nicht machen. Ich denke, der Stöpsel (werde es mit einem abgeschnittenen Verschluss-Pfropfen einer Talos-Flasche probieren) ist einerseits "unsichtbar" und andererseits ein leicht wieder rückgängig zu machender Verschluss.
Muss den Kayfun aber erstmal leer dampfen. Berichte dann morgen, ob das gut funktioniert (ggf. auch mit Fotos).



RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#31 von grauer Dampfer , 07.05.2013 23:26

ich würde die Base bis auf das Ventilloch abkleben. Dann das Ventilloch mit Superkleber füllen und über Nacht aushärten lassen.

Alternativ und fachlich sicherlich besser währe es das Ventil auszubohren, Gewinde reinschneiden und Madenschraube mit ganz wenig loktide einschrauben.


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.179
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.

zuletzt bearbeitet 07.05.2013 | Top

RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#32 von I7ILYA7I , 07.05.2013 23:35

Mann mann Leut's,
Ventile zukleben, ausbohren-Gewinde-Stiftschraube..

..ernsthaft?

Leute, probiert das Dingens durch Reinigung wieder frisch zu kriegen und
falls das nicht funktionieren sollte > beim Hersteller/Shop REKLAMIEREN.


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#33 von Jolig , 08.05.2013 11:54

Tja, was nützt es, wenn das Ventil sifft? Ich will meinen Kayfun deswegen nicht in die Schublade legen...Klar werde ich versuchen, wie vorher beschrieben, das Ventil nochmals zu reinigen, Ultraschall, Heißwasser etc...

Und da bei Dampfauktion erworben, kann ich leider net reklamieren :-)

Wird schon werden....


Gruß
Jolig


Viele Grüße,
Jolig


 
Jolig
Beiträge: 128
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich


RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#34 von Gelöschtes Mitglied , 08.05.2013 11:56

Garantie ? Einschicken ? Und selbst wenn ohne Garantie nen 10er oder 20er fürs wechseln zahlst , besser als rumliegen lassen ^^



RE: Kayfun 3.1 siffen & blubbern

#35 von Paraglider , 08.05.2013 14:15

Meine wo gelesen zu haben das die das auch ohne Rechnung tauschen, die Geräte können ja gar nicht älter als 2 Jahre sein.
Ist ja noch gar nicht so lange am Markt. Frag einfach mal an.


ProVari Mini V2 Hippo'fiziert
Taifun GT & GTII & GSII
Bachelor Nano, SubTank Mini, Cloupor Mini 30W, iStick Pico

>> Besucht doch mal unsere "Taifun GT" Gruppe auf Facebook <<


 
Paraglider
Beiträge: 4.655
Registriert am: 17.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


   

T2/CC selber wickeln
Taifun Watte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen