Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Die elektronische Zigarette – Interview mit Gregor Gysi

#76 von Gelöschtes Mitglied , 16.03.2013 01:03

Zitat von Dampf-Lucky im Beitrag #75
@DonBlech
Akzeptiert! Ich will mit meiner Meinung und Beiträgen niemanden persönlich angreifen! Habe aber unumstößlich einen anderen Standpunkt. Diskussionen darüber finde ich nicht schlimm. Problematisch finde ich das Leugnen der Geschehnisse von damals und die Aussage das alle Politiker eine ähnlich belastete Vergangenheit haben. Das trifft es in keiner Weise und man tut damit vielen unrecht. Außerdem entzieht es jegliche Diskussionsgrundlage. Die Auseinandersetzung um den wesentlichen Kern wird sozusagen umschifft.

Deine Entschuldigung verlangt mir Respekt ab. Nicht jeder hat den Schneid dazu! Was uns hier verbindet ist das Dampfen! Bei vielen anderen Dingen müssen wir wohl akzeptieren das es sehr unterschiedliche Meinungen gibt.

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende!


Schubladendenken. Das jemand, der in der DDR Richter oder Rechtsanwalt werden wollte, automatisch mit der Partei und der Stasi in Kontakt kam, lies sich damals nicht verhindern. Ich habe auch nichts dagegen, wenn man die Vergangenheit reflektiert. Aber radikal jeden, der mit der Partei und der Stasi in Kontakt war, zu verurteilen, ist auch nicht die feine Art. Gregor Gysi ist mit dem Thema EZig auch nicht auf Stimmenfang, sondern er hat sich in der Vergangenheit für nicht wenige Randgruppen eingesetzt.

Es wird auch immer behauptet, wir wären 2Mio Dampfer, aber die Zahl ist wohl sehr weit nach oben aufgerundet. An 2Mio glaube ich schon lange nicht mehr (siehe Petitionen). Sollte es wirklich um Stimmenfang gehen, ich rechne dann mal doch mit 2Mio Dampfer und jeder Dampfer wurde dann entsprechend wählen, dann reden wir hier über max 2,4% Stimmengewinn. Da ich aber eher glaube, dass wir gerade mal höchstens 500.000 Dampfer sind, wäre der Wählergewinn 0,6%. Dafür ist der Aufwand zu hoch.


zuletzt bearbeitet 16.03.2013 01:13 | Top

RE: Die elektronische Zigarette – Interview mit Gregor Gysi

#77 von Dampf-Lucky , 16.03.2013 12:21

Mit der Stasi und Partei kam fast jedes Kindergartenkind in Kontakt. Darum geht es nicht. Es kommt darauf an wie man damit umging. Und genau hier hat „Die Linke“ Gysi und ihre Propaganda ganze Arbeit geleistet. Das seichte Bild was heute gezeichnet wird hat mit der Realität von damals nichts mehr zu tun. Außerdem habe ich nicht jeden der mit der Partei und Stasi in Kontakt kam verurteilt. Es ging hier klar um Gysi und um ein paar allgemeine Aussagen über die Folgen von Informationen an die Stasi. Aber auch hier wird ja geleugnet....
Ich frage mich wie das geschönte Bild der DDR in weiteren 20 Jahren aussehen wird? Ich finde das nicht nur traurig und unehrlich sonder auch gefährlich da solche Modelle damit wieder erstrebenswert werden.

Gysi hat in den 2o Jahren keine Regierungsverantwortung wirklich wahr genommen. Als er die Möglichkeit hatte hat er sich schnell aus dem Staub gemacht. Aus der Opposition heraus verspricht er seit 20 Jahren ein Schlaraffenland wenn man ihn den wählt. Echte Regierungsarbeit kann man bei ihm nicht bewerten da er sie nie geleistet hat und sich in seiner Oppositionsrolle nicht nur eingerichtet hat sonder sich dort offensichtlich sehr wohl fühlt.
Er geht immer da auf Stimmenfang wo es Menschen gerade nicht gut geht oder sie ein Problem haben. Da passen die Dampfer gut ins Bild und auch 0,6 % sind nicht zu verachten. Der Aufwand dafür hält sich in Grenzen. Ein paar Zeitungsinterviews und öffentliche Auftritte.

Wenn Gysi dieses Thema belegt stellt das eine Hürde für andere Parteien dar in dieses Thema ein zusteigen. Verständlich wer will schon Seite an Seite mit Gysi für etwas einstehen. Folglich müssen sie einen Weg finden sich deutlich abzugrenzen das Thema aber dennoch zu belegen. Die Chancen der Dampfer werden dadurch nicht besser sondern komplizierter.


Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
Erich Kästner


 
Dampf-Lucky
Beiträge: 31
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich


RE: Die elektronische Zigarette – Interview mit Gregor Gysi

#78 von Gelöschtes Mitglied , 16.03.2013 22:49

Nu´ ist aber gut mit deiner Paranoia und Negativ-Propaganda. Ich kam mein Leben lang nicht mit der Stasi in Kontakt. Erst Recht nicht, wie du so schön schreibst, im Kindergarten. Alles was du schreibst gilt im übrigen für jeden Politker aus der ehem. DDR und auch für die jetzige Politik. Korruption steht auf der Tagesordnung. Komm´ mal wieder runter. Wir sind alle alt genug und wissen, wie es in der DDR war (auch ich bin ein Ossi) und laufen auch mit offenen Augen durchs Leben und sehen, wie es jetzt aussieht. Es geht hierbei nicht darum, wer unsere Interessen vertritt, sondern dass sie überhaupt vertreten werden. Mich interessiert nur das Ergebnis. Deswegen muss ich ihn ja nicht gleich wählen gehen. So klar werden ja wohl die meisten hier denken. Wir haben nun mal nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.



RE: Die elektronische Zigarette – Interview mit Gregor Gysi

#79 von Dampf-Lucky , 17.03.2013 10:15

@ViPER
Dieses verharmlosende „in Kontakt kommen“ habe nicht ich ins Spiel gebracht. In jeden staatlichen Kindergarten gab es Genossen und IMs gab es unter den Erzieher und der Elternschaft genauso wie in allen anderen Bereichen der DDR. Später in der Schule gab es Kinder und Jugendliche die Mitschüler an ihre linientreuen Eltern verraten haben aber es gab auch IMs unter den Schülern. Sie wurden ab der 8 Klasse angeworben obwohl man in diesem alter eher von verführt sprechen sollte.
In sofern kann wohl kein Ex-DDR Bürger behaupten er sei nie mit ihnen nicht in Kontakt gekommen. Das konnte man nicht kontrollieren man konnte nur entsprechend vorsichtig sein. Dieses „in Kontakt kommen“ hat aber rein gar nichts mit aktiver und bewusster Zusammenarbeit zu tun.

Was mich stört ist das Verharmlosen und das gleichsetzen der Politik von heute mit damals. Wir haben heute die Möglichkeit Politiker anzuschreiben und auf unser Problem aufmerksam zu machen und unseren Willen kund zu tun. Wir haben erreicht das unsere Kritik in der Anhörung in Brüssel vorgetragen wurden. Niemand muss deshalb Angst haben in der Früh in Handschellen abgeführt zu werden und sich wegen angeblichen staatsfeindlichen Äußerungen verantworten zu müssen. Für mich schon mal ein bedeutender Vorteil gegenüber damals.

Im Grunde wissen die Gegner der E-Zigarette das diese langfristig nicht aufzuhalten ist. Alle Fakten sprechen für sie. Sie versuchen mit aller macht Zeit zu schinden. Selbst wenn das Gesetz in der EU unverändert durch geprügelt wird so wird es nicht das Ende der E-Zigarette sein. (Für uns wäre das natürlich eine Katastrophe aber das es unverändert so durch geht glauben ich noch nicht.) Die Politik wird sich wieder und wieder mit der E-Zigarette auseinandersetzen müssen. Bisher war es noch immer so das sich technische Innovationen irgendwann immer durchgesetzt haben und auch Minderheiten irgendwann zu ihrem Recht gekommen sind.

Würden sich die Menschen bei anderen Themen so engagieren wie die Dampfer das zur Zeit tun könnte eine Menge bewegt werden. Doch leider muss ich mir die Jacke anziehen das ich mich zwar oft über Politik ärgere die Möglichkeiten welche ich habe jedoch nicht nutze. Das es funktioniert haben viele vor uns bewiesen. Wir sind nicht hoffnungslos ausgeliefert der Weg ist nur lang und anstrengend.

Auch ich sehe was in der Politik läuft und bin damit nur äußerst selten zufrieden. Besonders die Richtung der Bevormundung und Gleichmacherei der EU missfällt mir gewaltig. Ich bin auch der Meinung das die E-Zigarette in den Bereich der Freiheit des Einzelnen fällt und darüber die Demokratie überhaupt nicht abzustimmen hat. Sie betrifft Dritte genau sowenig wie gleichgeschlechtliche Beziehungen oder Vollkornbrot zu essen. Gesundheitspolitisch ist sie von großen nutzen deshalb gibt keinen sinnvollen Grund sie aus den Bereich persönlicher Freiheit heraus zu lösen. Besonders so lange es Tabakzigaretten an jeder Ecke gibt.

Ich gehöre auch keiner Partei an und der Vorwurf der Propaganda ist lächerlich. Ich vergesse nur nicht so schnell. Und ich schätze die Freiheiten und die Möglichkeiten die ich heute habe.

Ob nun alle deiner Meinung sind wie du ja meinst wage ich zu bezweifeln. Die Dampfer stellen für mich ein Querschnitt der Gesellschaft dar. Somit wird es eher wenige geben die Gysi Beifall klatschen. Der Zuspruch in diesem Thread ist ja auch nicht gerade überwältigend sondern nur eine Hand voll. Schweigen zu einem Thema bedeutet nicht Zustimmung.

Käme der Zuspruch von einem Politiker mit dem die Masse leben kann so wäre der Thread wohl schon auf Seite 99.


Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
Erich Kästner


 
Dampf-Lucky
Beiträge: 31
Registriert am: 31.01.2013
Geschlecht: männlich


RE: Die elektronische Zigarette – Interview mit Gregor Gysi

#80 von DonBlech , 17.03.2013 10:44




Ich habe immer links gewählt, sei es früher die Grünen, anschließend PDS/Die Linke! Eigentlich wollte ich nicht mehr wählen, das ist keine Lösung, nun werde ich den Rest meiner Tage die "PARTEI" Die Linke wählen


Danke Lucky , Gregor wird sich freuen


 
DonBlech
Beiträge: 2.813
Registriert am: 14.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Burg Kemnade am See
Beschreibung: General der Blechbüchsenarmee


   

Top-Gesundheitsexperten sagen der Regierung: EZigaretten retten leben!
rursus blob: Brief in der englischen Times




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen