Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#1 von C3PO , 06.03.2013 19:07

Hallo Freunde des Dampfes.

Meine Ego T tut eigentlich ihren Dienst aber man liest immer so viel von "selbstwickeln"
Da stechen mir immer 2 Geräte ins Auge.

Zum einen Der Bulli A2TM oder der Kayfun 3.1

Da ich keine Erfahrung habe und Edelstahlverdampfer, also die ohne Glasfaser, ja ne Klasse für sich sind,
frage ich mich welcher der beiden der Bessere, einfacher zu wickelnde ist.

Evtl. hat ein "alter Hase" ja nen heißen Tipp ?!


-- Dampfende Grüße, Walter --
Bekennender Star Wars Fan


 
C3PO
Beiträge: 5
Registriert am: 05.03.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Krummesse


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#2 von ossichen , 06.03.2013 19:12

also einfacher ist meiner Meinung nach der kayfun ... wenn du einen bekommst dann bist da sicher nicht falsch.
Oder du schau ob einen GG Verdampfer bekommst das ist auch sehr gut.
Zum Bulli also ich hatte ihn anfangs auch und hab ihn geliebt allerdings hat er wenig fassungsvermögen und das hat mich gestört.




Provari V2 18650 Chrom mit Hippo
Provari V2 18500 mit Kayfun V3.1
Provari mini 18350 Poliert


 
ossichen
Beiträge: 870
Registriert am: 05.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Österreich

zuletzt bearbeitet 06.03.2013 | Top

RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#3 von M270175 , 06.03.2013 19:17

Auf jeden Fall den Kayfun.

Ich hab beide. den Bulli und den Kayfun.

Eindeutig besser zu wickeln und auch besser vom Geschmack ist der Kayfun. Leider ist der Kayfun schwerer zu bekommen aber wenn du erst mal einen hast dann willst du den nicht mehr hergeben.....

und wenn doch dann schreib mir ne PN ich nehm dir den dann ab :-)


M270175  
M270175
Beiträge: 208
Registriert am: 27.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#4 von C3PO , 06.03.2013 19:21

Hallo ossichen,

danke für deine Antwort.

Ich war leider nicht ganz ehrlich.
Ein guter Freund hat mir einen Kayfun 3.1 geschenkt weil ich versprochen hab mit dem rauchen aufzuhören.
Der hat da wohl Kontakt zum Hersteller, keine Ahnung.

Zu meiner Schande komm ich damit gar nicht zurecht und er steht nur rum. (Ich hoffe er liest hier nicht mit)
Entweder der blubbert oder kokelt (sagt man das so wenn es nur verbrannt schmeckt?)

Hab mir auch einige Videos zum wickeln angeschaut.
Aber irgendwie hab ich da kein Händchen für.


-- Dampfende Grüße, Walter --
Bekennender Star Wars Fan


 
C3PO
Beiträge: 5
Registriert am: 05.03.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Krummesse


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#5 von Klaus-THX , 06.03.2013 19:23

Mein A2T funktioniert zwar einwandfrei, aber wenn ich jetzt vor einer Neuanschaffung diesbezüglich stehen würde, würde ich eher den A.R.T nehmen (anstelle des A2TM), weil man da nicht das Problem mit dem seperaten Docht hat.

Soll aber nur zum nachdenken anregen, ich besitze selber noch keinen A.R.T, werde mir aber noch einen zulegen.

Zum Kayfun kann ich nichts sagen, weil ich keinen habe.


Gruß, Klaus


WICHTIG - - > alle Smoktech VMax Besitzer & interessierten unbedingt Lesen !!!


 
Klaus-THX
Beiträge: 678
Registriert am: 26.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#6 von nasty27 ( gelöscht ) , 06.03.2013 19:26

also der kayfun ist so einfach zu wickeln.
wenn es kokelt dann hast du die kanäle für die liquid-zufuhr verstopft. und wenn es blubbert ist faser an der luftzufuhr, weil es anderst tauchen diese probleme nicht auf. ein tipp von mir wickeln und dann die faser nach oben tun und dann 2-3mm über der kante der hülse abschneiden und die wicklung vom loch anheben.
und frage deinen freund der soll es dir ma richtig zeigen wie es geht


nasty27

RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#7 von animatrix , 06.03.2013 19:28

Hmmmm....wenn du überhaupt nicht klar kommst mit den Kayfun 3.1;
ich würde dir den gerne abkaufen.



 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#8 von C3PO , 06.03.2013 19:32

Opps...
Also mein Freund raucht und dampft nicht, der ist in der Metallbranche.

Denke aber er würde es mir nachsehen wenn ich sein Geschenk veräußere da ich nicht damit klar komm.
Was wäre denn ein fairer Preis für nen 1 x gewickelten Kayfun 3.1 wenn ich den anbieten würde.
Neu kostet der wohl so 130 €, also dieses Modell, Alfa glaub ich.

Evtl. könnte man ja tauschen gen etwas wo ich zurecht komme.

Sorry, wenn das jetzt hier etwas Richtung Marktplatz läuft.


-- Dampfende Grüße, Walter --
Bekennender Star Wars Fan


 
C3PO
Beiträge: 5
Registriert am: 05.03.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Krummesse


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#9 von Dampf-Hammer , 06.03.2013 19:40

Ich habe Beide, den A2-TM und den Kayfun 3.0. Beide lassen sich sehr gut wickeln, dabei hab ich den A2 im Genisis-Prinzp gewickelt.
Für den Kayfun hast du ja schon Tips bekommen, wenn du diese so einhälts dampft er sehr gut und blubbert nicht.
Ich nehme für den Kayfun 2x1,5 mm geflochtene Silikatschnur mit 6 Innenfäden, damit hast du genug Liquid an der HZ und es kokelt nicht.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#10 von C3PO , 06.03.2013 19:43

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #9
Ich nehme für den Kayfun 2x1,5 mm geflochtene Silikatschnur mit 6 Innenfäden, damit hast du genug Liquid an der HZ und es kokelt nicht.

Hallo,
danke für den Tipp.
Ich hab es mit 3 x 2mm Glasfaser versucht so wie in den meisten Videos gezeigt.
Was heißt "6 Innenfäden" ??
Gibts davon ein Bild um eine bessere Vorstellung zu bekommen ?


-- Dampfende Grüße, Walter --
Bekennender Star Wars Fan


 
C3PO
Beiträge: 5
Registriert am: 05.03.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Krummesse


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#11 von Gelöschtes Mitglied , 06.03.2013 19:51

3mal 2mm ist zuviel, nimm mal nur 2Stränge a 2mm



RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#12 von Dampf-Hammer , 06.03.2013 19:51

Ist zwar kein Bild, aber mal ein Link:
http://www.digitalsteam.de/Wickelzeug/Si...en-1m::221.html
Die Schnur ist zum Schlauch geflochten und innen liegen noch 6 Fäden.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#13 von disarstar , 06.03.2013 19:51

C3PO beiss dich dadurch und versuch es bis es klappt.
Der Kayfun ist im Vergleich zu anderen Verdampfern sehr einfach zu wickeln. Wenn du an dem wirklich scheiterst solltest du eher in Richtung Fertigwicklungen oder alternativen gehen.



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#14 von Vapor^Tom , 06.03.2013 20:00

Du kannst gerne in diesem Thread teilnehmen >> Kayfun V3.1 (170)
Ich denke die "Jungs" helfen dir gerne bis es mit dem Kayfun klappt


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.262
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#15 von elkland ( gelöscht ) , 06.03.2013 20:05

Hallo C3PO,

guck doch mal nach einem Dampfer- Stammtisch in deiner Nähe. Da wird dir geholfen.


elkland

RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#16 von GeneralGummibär , 06.03.2013 20:10

Welchen Akkuträger benutzt du denn?
Als totaler Wickelanfänger steht man ohne hilfe schon etwas bedröppelt da =)
Vielleicht kommt ja jemand aus deine Ecke der dir helfen kann =)



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#17 von elkland ( gelöscht ) , 06.03.2013 20:12

Die Ecke ist wohl Lübeck.


elkland

RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#18 von arachnid1970 , 06.03.2013 20:31

Ne blöde Frage, muss aber sein... was du da schmeckst, ist das wirklich kokelig, oder könnte es auch nur ein extremer Eigengeschmack der Glasfaser sein? Sprech aus Erfahrung, mein erster Selbstwickler ist deshalb in die Rundablage gewandert, weil ich dachte ich wär zu doof dazu...und zuviel sind 3x2mm nich, hab ich standardmässig auch auf dem Kay 3.1...




Signaturen werden überbewertet ;-)


 
arachnid1970
Beiträge: 1.112
Registriert am: 13.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hemsbach

zuletzt bearbeitet 06.03.2013 | Top

RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#19 von Dampfnooby , 06.03.2013 20:32

Hallöchen...

ich würde Dir die Wicklung empfehlen...
fahr damit jeher gut und is richtig was dahinter ^^
Wenn er abgesoffen ist einfach aufn Kopf stellen...
Drip Tip abwaschen... und los gehts ;)

http://www.youtube.com/watch?v=iklA86Kge...player_embedded

LG Nooby


Konfuzius sagt: Ein Mann, der sich am Hinter kratzt, sollte nicht Fingernägel kauen.

[url=http://www.rauchfrei.x-pressive.com/][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1360693323_4183.png[/img][/url]


 
Dampfnooby

wg verstoß
gegen die
Netiquette und
trollerei
Beiträge: 476
Registriert am: 06.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Wahlfahrtskapitän
Beschreibung: psychisch krankes Venomen

zuletzt bearbeitet 06.03.2013 | Top

RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#20 von Pawny , 06.03.2013 20:56

mmmh mit bulli und kayfun biste schonmal auf dem richtigen weg,
bulli ist zwar schon etwas älter aber immernoch sehr beliebt, der kayfun ist für viele im moment mit das beste was man an selbstwicklern finden kann, ein klein wenig frust bei den ersten versuchen ist vorprogrammiert bis man seine einstellungen auch für die luftschraube gefunden hat. such dir am besten mal nen stammtisch oder ähnliches in deiner nähe, da wird dir bestimmt einer beim wickeln helfen bzw es dir genau zeigen. ist halt live doch was anderes als n youtube video.
wenn du den verkaufen solltest lass dich als anfänger in der materie was den preis angeht blos nicht übers ohr hauen. der Kostet neu 130euro und ist bis mitte märz wohl noch ausverkauft und die nachfrage ist extrem. ob man neupreis fordern sollte/darf ist jedem selbst überlassen aber viel runter musste mit dem preis nicht gehen, einfach in den foren rumgucken.

alternativ und mit das einfachste zu wickeln finde ich meine little sue von thomas brückmann bzw alle verdampfer aus der bt serie. bekommt man derzeit relativ "günstig" im flohmarkt. Kruser ist vom prinzip her ähnlich aber schwer bis unmöglich zu bekommen.

Das sind jetzt alles erstmal faserverdampfer also mit glasfaser oder silicatschnur gewickelt. die angesprochene edelstahl wicklung wird von vielen als schwerer und damit für anfänger eher ungeeignet, bezeichnet. Hatte selbst noch keine edelstahlselbstwickler und kann dir dazu leider nix sagen

abschließend bleibt nur zu sagen, lesen, lesen, lesen, lesen ...
bei nem thread mit der frage nach nem guten selbstwickler kommen häufig genausoviele empfehlungen wie post zusammen, weil jeder seine eigene vorliebe hat, teilweise mehrere etc, ist ja auch gut so, aber für anfänger oft verwirrend. nur nicht entmutigen lassen und fleißig dabei bleiben :D


 
Pawny
Beiträge: 314
Registriert am: 25.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#21 von Philus , 27.03.2013 10:17

ansonsten kann man auch noch die Verdampfer vom Thomas Brückmann empfehlen finde ich auch sehr einfach zu wickeln meine Little Sue hat noch nie gezickt... Aber kayfun ist echt kindereinfach.... meiner erste Wicklung war auf einem Kayfun und die war beim ersten wickeln perfekt ... tutorials anschaun ist halt die Pflicht ..... muss ja zum anfang keine DSK sein


 
Philus
Beiträge: 184
Registriert am: 08.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#22 von pat82 , 27.03.2013 21:38

Meine Meinung?! Fang mit dem selbst wickeln garnicht erst an, wenn Du nicht dringend auf die minimale Kostenersparnis angewiesen bist. Du ersparst Dir auf diese Weise viel Frust und Ärger durch Fehlwicklungen oder wenn die Wicklung frisch top funktioniert und am nächsten Tag einfach nicht mehr will. Bottomfeeder, Dripper oder einfach nur Cartos...mehr braucht man als Dampfer in der Regel nicht. Just my 2 Cents.


Chasing the Perfect Vape since:
September 2011

Aktuelle Hardware:
Egrip II VT, VG Mini v2, Steamcrave Squonk Mod, Kayfun v5


 
pat82
Beiträge: 1.301
Registriert am: 27.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#23 von Effe , 27.03.2013 21:52

Kann dir aus eigener erfahrung nur sagen selbstwickeln ist nicht so schwer wie viele behaupten.
Bis jetzt hatt noch jede geklappt sogar die erste ess wcklung war spitze die ich für nen kollegen gemacht habe.
Nicht aufgeben es ist eichter als es aussieht. Verkauf den Kay bloss nicht. Schau dich nochmal nach nen Buli hier im Floh um.
Die gibt es immer wieder mal günstig. Ist für nen Anfänger gut da er auch den ein oder anderen fehler nicht krum nimmt.
dann klappt es auch mit dem Kay!! Würdest es bereuen wenn e ihn verkaufst.

schau dich nach nem Stammtisch hier bei uns um.

Hier der Link

Da wird dir gerne geholfen!!


mfg Stephan



WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..


 
Effe
Beiträge: 5.464
Registriert am: 19.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Moringen


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#24 von Philus , 28.03.2013 13:34

Kann mich nur anschließen die erste wicklung auf dem kayfun war schon gut 3 wicklungen später dampft das ding ohne ende ..... bei wicklen zahlst du halt dein lehrgeld in schnur und draht .... hatte das ganze spektakel mit einem bt xl ..... andauernd gegokelt ... als ich ihn dann abgegebn hatte wurde mir gesagt das eine schraube nicht ganz fest war .... der teufel ist ein eichhörnchen .... den kayfun musst du halt auch zwecks ventil pflegen ;-) anonsten bin ich von den Russenpuzzel begeistert


 
Philus
Beiträge: 184
Registriert am: 08.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welchen Selbstwickelverdampfer ?

#25 von 0171jerry , 29.03.2013 16:47

Kommt mir etwas komisch vor,
erst die falsche Fragestellung,
dann Newbie, der einen Kayfun hat,
dann verkaufen wollen,
und wenn alle Info´s beisammen sind,
nicht mehr melden....

Mal seh´n, wann der Kayfun zum überhöhten Preis in einem der diversen Flohmärkte erscheint.

Bin vielleicht auch zu misstrauisch, was soll´s, ist auch nicht meine Sache,
wollte nur mal laut Denken.



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.

DER SPÄTE WURM ÜBERLEBT DEN VOGEL!!


 
0171jerry
Beiträge: 3.814
Registriert am: 18.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Zwischen Bonn und Koblenz


   

Treat gesperrt?
dampft jemand die Biansi imist 2 mit nem iClear 16?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen