Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Provari Akkuproblem

#1 von Silba , 12.02.2013 01:32

Hallo,

ich habe seit Freitag ein Problem mit meinem Provari V2.
Betrieben wird er ausschließlich mit den Panasonic CGR18650CH.

Nun zum Problem. Vollen Akku rein, nach ner (Bsp.) halben Stunde
blinkt der Feuerknopf um mir mitzuteilen Akku fast/bald leer.
Akkumessung zeigt tatsächlich 3.3V. Schraube ich nun den Akkudeckel
ab und wieder dran, zeigt die Akkumessung 4.1V und ich kann
weiter dampfen.

Hab das nun mit 3 verschiedenen Akkus probiert, überall das gleiche.

Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht, oder wer eine Idee?
Sonst muss ich halt meine Garantieansprüche geltend machen.

LG Silvio


 
Silba
Beiträge: 391
Registriert am: 11.07.2011


RE: Provari Akkuproblem

#2 von Mundfein , 12.02.2013 03:34

Ich mein da wäre letzte Woche noch ein Thread mit dem selben Thema gewesen. Da waren es die Akku, die aus irgendeinem Grund nicht mehr in einem Bestimmten AT laufen wollten. Abhilfe schafften neue Akkus, wobei die "alten" dennoch in anderen ATs anstandslos ihren Dienst verrichten.



Derzeit in Gebrauch:
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 1.5 auf Xmax
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 3.0 auf Provari 2.5
- T2 auf eGo-Twist


 
Mundfein
Beiträge: 2.794
Registriert am: 15.11.2012

zuletzt bearbeitet 12.02.2013 | Top

RE: Provari Akkuproblem

#3 von JogOfLife , 12.02.2013 05:53

Mein PV hatte ähnliches Problem......nur waren die Akkus beim Nachmessen mit anderem AT noch voll.
Gewinde am PV gereinigt....wieder alles ok.


 
JogOfLife
Beiträge: 479
Registriert am: 04.10.2011


RE: Provari Akkuproblem

#4 von Silba , 12.02.2013 21:50

Ich nochmal,

hatte den Händler gestern angeschrieben und heute vormittag schon eine Antwort.

"Guten Tag Silvio,

leider bemerken wir dieses Problem in letzter Zeit häufiger. Ich habe ProVape soeben kontaktiert um zu erfahren, ob es da schon eine Problemlösung gibt. Ich gehe davon aus, dass ich morgen eine Antwort erhalten habe und lasse Ihnen diese zukommen.

Sollte sich keine schnelle Lösung finden lassen, werden wir Ihnen das Gerät selbstverständlich gegen ein funktionstüchtiges eintauschen.

Mit freundlichen Grüßen
...."

LG Silvio


Mundfein hat sich bedankt!
 
Silba
Beiträge: 391
Registriert am: 11.07.2011


RE: Provari Akkuproblem

#5 von oggular , 12.02.2013 21:57

Hallo,
ich habe bei meinem Provari V2, gekauft 12.2012 bemerkt, das Akkus viel schneller leer sind wie bei anderen Akkuträgern. Muss aber gestehen das ich noch nicht nachgemessen habe, ob sie wirklich leer sind, merke nur wenn der V2 anfängt zu blinken, dann wechsele ich halt. Aber werde jetzt mal nachmessen ob sie wirklich leer sind.


Eine gebrauchte Klobürste ist nach 30 Minuten im Geschirrspüler wieder wie neu!
Noch Kuchen ???


 
oggular
Beiträge: 1.474
Registriert am: 12.12.2011


RE: Provari Akkuproblem

#6 von ossichen , 12.02.2013 22:09

Also bei mir war es so das wo ich das Licht vom Feuerknopf abgestellt hatte der akku schneller leer war als wenn er auf on gestellt war...ziemlich unlogisch eigentlich...
Ich habe den Provari dann mal auseinander genommen richtig sauber gemacht (nass) dann die ganze Nacht auf die Heizung dann zusammen gebaut und seit dem ist ruhe (6 Monate)


Provari V2 18650 Chrom mit Hippo
Provari V2 18500 mit Kayfun V3.1
Provari mini 18350 Poliert


 
ossichen
Beiträge: 870
Registriert am: 05.11.2011


RE: Provari Akkuproblem

#7 von Gelöschtes Mitglied , 16.02.2013 15:37

Ich hab das gleiche Problem hinzukommt das bei mir NUR mit den Panasonic´s ein Spulenpfeifen
im Kopf entsteht.......nehme ich alte Protected Trustfire ist es weg.....ich bin irgendwie
ein wenig Entäuscht von den Panasonic´s



RE: Provari Akkuproblem

#8 von Senaddor , 16.02.2013 15:51

Schon seltsam :-( Ich betreibe meine PVs fast ausschließlich mit den Panasonics und bemerke keines der angesprochenen Probleme.
Mein jüngster PV wird jetzt allerdings auch schon 8 Monate.
Hm, kann es mit neueren Provaris zusammenhängen?


 
Senaddor
Beiträge: 977
Registriert am: 03.01.2012


RE: Provari Akkuproblem

#9 von Maenne , 16.02.2013 16:34

Hallo,
das ist interessant. Ich hab seit zwei Tagen auch die CH Panasonic Akkus. War ein bisschen entäuscht, dass die so schnell leer gehen.
Hab jetzt mal, bei 3,5 Volt Anzeige, die Kappe abgeschraubt und siehe da= 3,9 Volt!!!
Unglaublch!!!




Dampfende Grüße
Maenne


 
Maenne
Beiträge: 762
Registriert am: 29.09.2012


RE: Provari Akkuproblem

#10 von mijust , 16.02.2013 17:04

Also ich benutze auch ausschließlich, die Panasonics in meinem PV. Ich habe keinerlei solche Probleme damit. Wenn ich bei 3,4V die mir der Provari anzeigt die Akkus raus nehme und mit einem Multimeter nachmesse sind es 3,46V. Auch das Spulenfiepen hat meine Provari nicht. Dazu sei gesagt meine ist auch schon etwas älter. Also kann es fast nur an der neueren Version liegen das da was bei der Elektronik geändert wurde.


Gruß Michael


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012


RE: Provari Akkuproblem

#11 von Maenne , 16.02.2013 17:09

So richtig verstehen tu ich das auch noch nicht?
Ich hatte bissher die NCR 18650 PD mit selbst angelöteten Nuppel un die sind super.
Sind schon ein bisschen älter und deshalb hab ich mir die CH mit Nuppel gekauft und die verhalten sich schon recht merkwürdig!




Dampfende Grüße
Maenne


 
Maenne
Beiträge: 762
Registriert am: 29.09.2012


RE: Provari Akkuproblem

#12 von I7ILYA7I , 16.02.2013 21:05

Ich weiss noch vor ein zwei Wochen wurde ich irgendwo hier belehrt dass die Panasonic so toll seien
und man könne nicht nachvollziehen wie ich mir nru die überteuerten AW's kaufen kann.


zu viele Mods..


 
I7ILYA7I
Kayfunist
Beiträge: 1.610
Registriert am: 14.10.2012

zuletzt bearbeitet 16.02.2013 | Top

RE: Provari Akkuproblem

#13 von Gelöschtes Mitglied , 17.02.2013 11:00

So Gerät auseinandergebaut......mit Waschbenzin die Platine gereinigt. Durchtrocknen lassen...........was soll ich sagen
Spannung bricht nicht mehr ein........das Spulenfiepen ist auch weg. Er geht nun wieder 1a


Lieben Gruss



RE: Provari Akkuproblem

#14 von oggular , 17.02.2013 11:17

Hi zusammen,
das Problem mit dem schnellen Entleeren der Akkus hat mich hellhörig gemacht, das gleiche Problem habe ich auch. Habe jetzt auch mal nachgemessen und siehe da, Provari sagte mir bei CB 3,2V, mit dem Messgerät gemessen und siehe da 3,7 V.
Q-Tip mit Kontaktspray die Kontakte auf der Platine und die Gewinde gesäubert, Akku rein und siehe da bei CB 3,7 V alles wird gut grins.....
Danke für den Tip


Eine gebrauchte Klobürste ist nach 30 Minuten im Geschirrspüler wieder wie neu!
Noch Kuchen ???


 
oggular
Beiträge: 1.474
Registriert am: 12.12.2011


RE: Provari Akkuproblem

#15 von Maenne , 17.02.2013 11:23

Hallo,
auch ich hab mit einem bisschen Spiritus und einem Wattestäbchen den Kontakt gereinigt, hatte vorher 3,4 Volt und danach 3,8 Volt.
Das scheint das gleiche Problem wie beim Schnurlostelefon oder Handy zu sein, dass die Kontakte verschmutzen/verfetten.
Ich sag auch Danke für den Tip!!!
VG
Maenne




Dampfende Grüße
Maenne


 
Maenne
Beiträge: 762
Registriert am: 29.09.2012


RE: Provari Akkuproblem

#16 von Kimmy , 17.02.2013 19:39

Da scheint wohl der Kontakt an der Platine zu oxidieren.
Hatte bisher zum Glück keine Probleme gehabt in der Hinsicht mit meinen ProVaris.
Nutze allerdings auch verschiedene Akkus im Wechsel, Panasonic's, AW's und Fest.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012


RE: Provari Akkuproblem

#17 von oreg2 , 18.02.2013 22:36

Klar,wenn der Pin der Elektronik oder die unteren Gewinde schmutzig sind,dann kommt natürlich weniger Strom an und der PV zeigt auch weniger Akkuladung an.
Die Spulen der Elektronik fiepen gerne,wenn man mit mehr Volt dampft als der Akku momentan hat-
ist aber normal,hört man aber kaum weil das Geräusch vom Knistern des Verdampfers überlagert wird.


Buch der Offenbarungen
Jene,die da sagen sie seien Juden und sind es garnicht,
sind von der Synanoge Satans.


 
oreg2
Beiträge: 4.283
Registriert am: 30.12.2011


RE: Provari Akkuproblem

#18 von oggular , 18.02.2013 22:47

Seit dem ich gereinigt habe, hält auch mein Akku viel länger, ist wie im richtigen Leben, Sauberkeit ist halt alles grins


Eine gebrauchte Klobürste ist nach 30 Minuten im Geschirrspüler wieder wie neu!
Noch Kuchen ???


 
oggular
Beiträge: 1.474
Registriert am: 12.12.2011


RE: Provari Akkuproblem

#19 von athrie , 19.02.2013 14:31

dann werde ich wohl auch mal reinigen. benutze die effest 18350er, habe 4 stueck davon im einsatz, und spiele mit denen schon fast roulette, so oft wie ich wechseln muss. das blinken kommt extrem schnell!



 
athrie
Beiträge: 583
Registriert am: 07.12.2011


RE: Provari Akkuproblem

#20 von mugel0190 , 19.02.2013 15:53

Hatte auch diverse Probleme mit der korrekten Anzeige der Spannung und zu frühem Abschalten. Dazu kamen teilweise unmotivierte Fehlermeldungen (E1, E4, E8). Hab dann die Kontakte und Gewinde mit Isoprop sauber gemacht. Die Watteköpfchen von den Q-Tips waren danach ziemlich schwarz. Das hat auch ein paar Widerholungen gebraucht, bis kein Dreck mehr daherkam. Jetzt funktioniert seit 4 Wochen wieder Alles einwandfrei. Ich könnte mir vorstellen, dass die neueren PVs nach der Produktion vom Hersteller nicht ordentlich von Produktionsrückständen befreit wurde.


Komplettgerät: eRoll
Akkuträger: ProVari V2 Satin Blue, Vamo ES, King Kong, FT Astro, FT Nemesis
Verdampfer: Nautilus, BT-V1 (Nr. 1237), Bulli A2 Klassik, Hades long, VD T-GT, VF K3.1V2, Boge 510D/CE2 im The Vapor, Boge 510D im Prive


mugel0190  
mugel0190
Beiträge: 448
Registriert am: 26.05.2011


RE: Provari Akkuproblem

#21 von pv54466 , 19.02.2013 16:27

Ich hatte das gleiche Problem mit den Panasonic und kleinen Magneten. Auf dem pluspol des Provari hatte sich wie eine oxidschicht gebildet. Mit Waschbenzin und Q Tip gereinigt waren die Probleme weg.


ego-T A, ego-T B, ego-C A, ego-C B, A2-TM, LT 1,5, LT 1 Chrom, Apollo 1 LT ES, Provari V2 Satin Silber blaue LED


 
pv54466
Beiträge: 374
Registriert am: 09.09.2011


RE: Provari Akkuproblem

#22 von zwinkl , 19.02.2013 16:32

Das hatte meiner nach einem jahr dauereinsatz auch. Ich tippe da eher auf minimalste liquideinflüsse, die sich trotz dichtungen auf die platine mogeln.
Einfach mit isoprop-alk auffüllen, kräftig schütteln...das ganze paarmal hintereinander und 24 std. auf die heizung und der OV läuft wieder wie am ersten tag...


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012


RE: Provari Akkuproblem

#23 von Silba , 19.02.2013 22:57

Dann werd ich das "Dingen" auch mal schrubben. Ist zwar erst ein halbes Jahr alt,
aber wie heisst es so schön "Versuch macht kluch"

LG Silvio


 
Silba
Beiträge: 391
Registriert am: 11.07.2011


RE: Provari Akkuproblem

#24 von Winmag , 20.02.2013 11:05

Zitat von zwinkl im Beitrag #22
Das hatte meiner nach einem jahr dauereinsatz auch. Ich tippe da eher auf minimalste liquideinflüsse, die sich trotz dichtungen auf die platine mogeln.
Einfach mit isoprop-alk auffüllen, kräftig schütteln...das ganze paarmal hintereinander und 24 std. auf die heizung und der OV läuft wieder wie am ersten tag...

Im zusammengebauten Zustand von hinten ins Rohr kippen? Was ist ein OV?


Mit freundlichen Grüßen

Winmag


V4-P3 / Enigma-Sigelei100W / V2.1-Twist


 
Winmag
Bilder Upload
Beiträge: 562
Registriert am: 16.08.2011


RE: Provari Akkuproblem

#25 von abramotte , 20.02.2013 11:17

OV soll wahrscheinlich PV sein. O ist neben dem P auf der Tastatur. (-;


 
abramotte
Beiträge: 3.027
Registriert am: 07.09.2011


   

evc zeigt verschiedene Ohm Werte an
Brauch ich einen Akkuträger?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen