Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1376 von Captain Blackbird , 19.02.2013 17:32

Jedenfalls find ich es immer noch klasse das ein Unternehmen wie Rauschert so "Experimentierfreudig" ist.
Und die Jungs können was, hab ich ja vorher schon gesagt.


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1377 von Feride , 19.02.2013 17:38

eventuell kann man das salzige am Anfang umgehen , wenn man den Keramik Docht mit Glycerin anstatt PG sauberbrennt


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1378 von Captain Blackbird , 19.02.2013 17:44

Ich denke lange Auskochen hilft wohl auch.
Aber wo du gesagt hast das is Salzig, dacht ich du spinnst dir einen zusammen.

Naja aber das ausspülen und dann Glycerin hat mir dann direkt einen verpasst -uiui das war ganz komisch.
Als ob man Salzstaub einatmet oder so.

Aber das Kokeln beim Trockenlaufen ist gut.
Zwar unangenehm aber nicht so fies wie sonst!


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1379 von Feride , 19.02.2013 17:47

ach komm , so schlimm war es doch nicht
Mein Liquid wurd dadurch nicht versalzen
Es schmeckte im anderen Verdampfer nach dem , was drinn ist , ohne Salz Zugabe :)

salzig schmeckte es bei mir am Anfang , als ich noch Hot Spots hatte
Hot Spots bei ESS und Glasfaser sind schlimmer im Geschmack
der hier wurd salzig :)


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1380 von Dampf-Hammer , 19.02.2013 17:51

Also wenn etwas salzig schmeckt sollte man schon wissen woher dies kommt. GF, ESS und die Auströmer schmecken jedenfalls nicht salzig.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1381 von Feride , 19.02.2013 17:53

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #1380
Also wenn etwas salzig schmeckt sollte man schon wissen woher dies kommt. GF, ESS und die Auströmer schmecken jedenfalls nicht salzig.

Die Ausströmer sind , wenn man die näher betrachtet viele winzige kleine Kügelchen

Der weiße ist wie , wenn eine Tonmischung mit Salzhaltigen Wasser angerührt worden ist , dann in Formen gegossen und im Ofen gebacken


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1382 von Vapor^Tom , 19.02.2013 18:15

Ich hab ja keine Ahnung wie die Dochte aufgebaut sind, aber...
ich hab auch beruflich mit dem Material Keramik zu tun, von daher rate ich von zu schnellen auskochen ab.
Wie Captain schon beschrieben hat, erstmal in warmes Wasser einlegen, damit sich eventl. Salzkristalle anlösen können. Gerne auch für mehr als 10 Stunden.
Erst danach würde ich auskocken, um ein "Sprengen" der Keramik zu vermeiden.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.262
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1383 von Feride , 19.02.2013 18:17

danke Tom

diese Dochte taugen wirklich was


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1384 von Captain Blackbird , 19.02.2013 19:14

Guter Hinweis, nich das man Krümel im Wasser hat und vergeblich den Docht sucht


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1385 von Feride , 19.02.2013 19:27

hab ich im anderen Forums Beitrag gefunden , darf es doch rübertragen , ne

Zitat
Ich stell mich nich an, nur kommt Salz an entzündeten Mandeln blöd rüber...
Aber so langsam is der Mist raus und das Ding kann mit Edelstahldocht in etwa mithalten was Damfproduktion angeht


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1386 von hansklein , 19.02.2013 20:14

Jo Feride, dann ma schnell Gewerbe anmelden, Shop eröffnen und ran an den Markt


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1387 von Captain Blackbird , 19.02.2013 20:47

Ja, bin heute völlig verpeilt und poste kreuz und quer hier...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1388 von Feride , 19.02.2013 21:01

kein Problem , werd nur schnell wieder gesund


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1389 von Feride , 19.02.2013 22:11

ich denke , ich muß eins klarstellen

bin schon im PM angefragt worden

Nein , ich werde nicht als Zwischenhändlerin fungieren


Nein , ich werde nicht bei Rauschert um exklusivrechte für mich , über mich , oder sonst wie bitten

Nein , ich hol mir keinen Gewerbeschein


bin der Fa Rauschert mehr als Dankbar , daß wir Dampfer kostenlos Musterstücke zum testen zur Verfügung gestellt bekommen haben .


*Danke fürs lesen*


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1390 von hansklein , 19.02.2013 22:48

Hi Feride,

von meiner Seite aus wars auch nicht ernst gemeint. Denke der Aufwand stünde in keinem Verhälltnis.

Du hast deine Arbeit getan und das sehr gut gemacht. Jetzt sind die gewerblichen Händler dran.

Nochmals vielen Dank für deinen Einsatz


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1391 von Feride , 19.02.2013 23:02

Zitat von hansklein im Beitrag #1390
Hi Feride,

von meiner Seite aus wars auch nicht ernst gemeint. Denke der Aufwand stünde in keinem Verhälltnis.

Du hast deine Arbeit getan und das sehr gut gemacht. Jetzt sind die gewerblichen Händler dran.

Nochmals vielen Dank für deinen Einsatz



hansklein , ich danke dir dafür , daß du dieses Projekt , welches erstaunlich gut läuft
mit deinen Videos und Berichten mit unterstützt

dich meinte ich ja nicht

ich möchte nur , daß kein Mißverständniß aufkommt


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1392 von Feride , 19.02.2013 23:38

ich fasse mal zusammen

Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #1373
So.

Ich bin total im Eimer, habe gerade von gestern 2300 bis jetzt durchgeschlafen...

Momentan bin ich an den Dochten dran die mit VG >85% zu testen.

Die Dochte sind soweit brauchbar.
Allerdings brauchen die eine Einlaufzeit.

Erster Test lief mit Shibacco Dreams - Samurai
Das ist recht dünnflüssig und produzierte wenig Dampf und Geschmack war gleich null.

Wesentlich beschissener als die Grauen Dochte.
Das hab ich Feride auch gesagt.

Für mich waren die schon erledigt, aber sie meinte da kommt noch was.

Also den ganzen Rotz mit Tank unter Heißwasser ausgespült, neue Wicklung mit 0.20er NiCr80 drauf (vorher 0.175)
und schnell etwas dickflüssigeres in den Tank.

Auch meinte Feride was von salziger Geschmack, ich dachte die bildet sich das ein oder ist bischen mimosig...

Naja, NACHDEM der Docht wohl mal mit heißem Wasser in Berührung kam hat sich wohl das Salz etwas aufgelöst.
In PG löst es sich ja schlecht...

Jedenfalls kommt da jetzt was, wird immer mehr und ja - es ist verdammt salzig!

Ich habe aktuell Nachflußprobleme bei meinem VG-Sirup.
Bei PG kann ich das nicht sagen, weil ich noch keinen 2. Test damit gefahren habe.

Für Dauernuckler sind diese Dochte nix, das sage ich vorweg!
Auch sind die sehr fragil, sie werden schnell brechen - nun das ist halt so bei der hohen porösität.

Im großen kommt der Dampf auch viel weicher rüber, keine Ahnung über Throathit - interessiert mich auch nicht.
Jedefalls stirbt man nicht wenn der Trockenläuft so wie man es bei Glasfaser, Silica oder Edelstahlsieb kennt.

Da aber momentan noch zuviel Salz drin ist und mein Rüssel inclusive Nebenhölen völlig dicht, und Halsschmerzen mit Mandelentzündung sich gerade gut addierern schmeckt eh alles Arsch...

Gibt man dem Docht jedenfalls durch ne Pause Zeit den VG-Sirup wieder anzusaugen, ist das Zeug auf jeden Fall brauchbar.


Rauschert hat hier nochmal richtig nachgelegt und diesmal was echt brauchbares vorgelegt!
@Rauschert: Habt ihr gut hinbekommen. Sauber.


Das mit dem Salz kann durch schleifen kommen oder vom Produktionsprozess um ein recht poröses Konstrukt hinzubekommen wenn sich das rausgewaschen hat.
Ich hab keine Ahnung, und soll auch deren Geheimnis bleiben.
Ich werde die 2. Probe dann vorher stumpf in Wasser kochen, das sollte ja dann reichen.

Ich werde auch noch ein bisschen rumprobieren mit anderen Tanks, u.a. mal nen Vapeonly BCC Verdampferkopf mit dem Docht ausstatten.
2 Versuche beim aufpressen des Röhrchens endeten mit einem Knack und einer der Dochtstummel die rausguckten waren abgebrochen.
Da muss ich mal passend auf den Docht die Kerben ausfräsen.
Auch nen Tröpfler werde ich noch damit ausstatten.

So und jetzt muss ich Kaminholz und was zu Fressen holen, damit ich hier nicht verrecke.
Das hat jetzt Priorität für mich.
Ach nd vorher noch diesen scheissendreck Schnee und Eis von der Karre entfernen - da freu ich mich schon drauf wie auf Bauchschmerzen!

Zitat von Feride im Beitrag #1385
hab ich im anderen Forums Beitrag gefunden , darf es doch rübertragen , ne

Zitat
Ich stell mich nich an, nur kommt Salz an entzündeten Mandeln blöd rüber...
Aber so langsam is der Mist raus und das Ding kann mit Edelstahldocht in etwa mithalten was Damfproduktion angeht


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 19.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1393 von C-Max , 20.02.2013 00:39

Das mit dem salzigen Geschmack hatte ich Feride schon am ersten Tag berichtet und ist definitiv so.
Eine richtige Vorbehandlung meinerseits hätte dieses sicher gemindert, aber es ist definitiv das saugfähigste und dazu noch temperaturbeständigste Material was mir in Sachen PCW unter gekommen ist.
Ich denke auch, DAS ist es.

Da ich nur noch bedingt, bis suboptimal testen konnte, kann ich die Aussage von Feride bestätigen.

Mal sehen wie sich der weitere Werdegang, bzw. Vertriebsweg gestaltet.

Flashmatiker kommen nicht ganz auf ihre Kosten, aber Dampf und Geschmacksausbeute waren in der begrenzten Zeit sehr gut.

Definitiv eine gute Alternative additiv zum ESS, was natürlich jeder für sich selbst ausmachen muss, wenn es denn erhältlich ist.

LG
Max



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1394 von Feride , 20.02.2013 01:10

dankeschön Max

das ist doch mal eine tolle Zusammenstellung , auch wenn du leider nicht lange was von den Dochten hattest
ich hatte die nicht sofort ausgekocht , deshalb hielten meine bestimmt so einiges aus


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1395 von Dampf-Hammer , 20.02.2013 07:17

Wenn ich die letzten Posts so mitlese weiß ich leider garnicht mehr was hier los ist. Hier wird nun ein Docht hochgejubelt der zum Anfang salzig schmeckt, oder eine Vorbehandlung benötigt die weit weg ist von Gut und Böse, um dann beim Wickeln oder Montieren zu zerbrechen. Bei dem Aufwand kann man die Dochte auch selbst schnitzen oder gleich bei ESS bleiben.
Natürlich muß man der Fa. Rauschert dankbar sein, dass sie dieses Theater mitmachen, aber das wars auch schon.

Für meinen Teil sind die Dochte so nicht brauchbar. Die Erleichterung sollte doch gerade darin liegen, dass es keine Vorbehandlung geben muß und die Haltbarkeit gegenüber den Selfmade-Dochten erhöht wird. Dies sollte man nun der Fa. Rauschert mitteilen, damit sie nicht denken diese Dochte sind das Non Plus Ultra.

Vieleicht sollte man mal bei der Fa. Rauschert anfragen, ob es möglich wäre ein ESS Röllchen mit angesinterter Keramikspitze herzustellen, wobei das ESS die Saugfunktion im Tank übernimmt und die Keramik für die Wicklung zuständig ist. Damit wäre ein Zerbrechen der Dochte stark minimiert und auch die Saugfähigkeit könnte anders eingestellt werden.
Dabei sollte der Keramikdocht 2,5 mm im Durchmesser und 15 mm in der Länge sein, der Rest aus ESS.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1396 von hansklein , 20.02.2013 09:23

Hi,

beim Thema Aufwand denke ich daran wie kompliziert es für viele ist eine einzige vernünftige, lauffähige ESS Wicklung hinzubekommen die dann auch noch schmeckt. Eine Aktion die viele zur Verzweiflung treibt und entweder Erfahrung oder ein glückliches Händchen erfordert oder das richtige Material, entsprechend Zeit und Geduld.

Da scheint der Aufwand bei den Keramikdochten doch sehr begrenzt zu sein wenn er sich auf "eindampfen" oder "säubern" beschränkt. Oxidieren, Hotspots können nicht entstehen. Die Hauptverursacher vieler Frustationen. Der Aufwand bei Glasfaser ist auch nicht gering. GF finden, die Schlichte durch Auskochen oder in Isoprop. einlegen entfernen und dann die Wicklung koreckt anbringen so das keine Hotspots entstehen. Die bei der Keramik eigentlich nicht entstehen können.

Die Keramik derzeit hat die Nachteile: Zerbrechlichkeit ist hoch, salziger Geschmack bis sie eingedampft ist.
Wobei die Geschichte mit dem Geschmack schon an Rauschert übermittelt wurde. Ich denke das sie da noch eine Lösung finden werden.

Wo ich dir recht gebe ist das die Zerbrechlichkeit verbessert werden sollte, soweit möglich und der "Anfangsgeschmack" so neutral wie möglich sein sollte.

Die Keramikdochte selbst herzustellen halte ich für Sinnfrei. Keiner weiß was in der jeweiligen Keramik alles drin ist. Das Material erfordert geeignete Werkzege zum bearbeiten die nicht jeder hat und nicht billig sind. Zumindest wenn sie halten sollen. Die selbstgemachten Dochte zerbrechen äußerst schnell, zumindet nach meiner Erfahrung wenn man bei den geringen Durchmessern bleibt. Am besten nicht anschaun. Vor allem nicht wenn der Docht zur benutzung in Massenartikeln wie z.b. dem Irony/Big Daddy und Derivaten schon ca. 35mm Länge haben muss. Ist er nicht als Massenartikel nutzbar ist er für einen Shop eher uninteressant weil nur wenige ihn benutzen können. Eine länge von 35mm sollte schon drinsitzen. Ich pers. könnte in keinem meiner Verdampfer einen "Stummel" von 15mm einsetzen. Mit der Länge meinst du wohl das die Keramik nur für die Wicklung und nicht als kompletter Docht verwendet werden sollte wenn ich das recht verstehe. Die Länge würde sich dann aus fachmänisch gerolltem ESS ergeben. Bei solchen lösungen müsste man schaun was mit dem preis passiert, da ist der Aufwand der Herstellung wohl schon um einiges höher.

Bevor ein Shop diese Keramiken als Massenware verkauft wird er wohl erst eigene Tests fahren (denke ich zumindest) und vielleicht mal ne Testrunde mit vielen machen, um zu sehen wo die Probleme in der Praxis liegen und was man dran tun kann um da das beste Produkt draus zu machen. Die Entwicklung steht da ja erst am Anfang.

Bei den Durchmessern muss ich dir recht geben solange es keine angepassten Verdampfer mit größerer Bohrung gibt müsste der Durchmesser etwas unter 2,5mm liegen (2.4-2.45) damit er ohne Mods. in den meisten Fällen passt. Selbst die günstigen Verdampfer wie der Irony bieten zwar den Platz zum Aufbohren, wird aber nicht jeder machen wollen und können. Da müssten die Löcher schon 3mm ab Werk werden, was eh nur positiv wäre. Bei kleinen Durchmessern leidet die Saugfähigkeit und die Zerbrechlichkeit steigt. Selbst bei ESS bevorzuge ich pers. 3mm. Deshalb hab ich jeden Verdampfer auf das Maß aufgebohrt. Das hat nach meiner Ansicht nur Vorteile. Könnte nat. auch ab Werk passieren und kostet die Shops nur ein Gespräch mit den Herstellern in China. Selsbt bei ESS Wicklungen find ich wie gesagt 3mm wes. besser als 2.5mm oder gar kleiner.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1397 von hansklein , 20.02.2013 09:40

Da kann ich nicht mehr editieren.

Zitat
Mit der Länge meinst du wohl das die Keramik nur für die Wicklung und nicht als kompletter Docht verwendet werden sollte wenn ich das recht verstehe. Die Länge würde sich dann aus fachmänisch gerolltem ESS ergeben.



Da würd ich wenn hochwertige, geeignete Glasfaser von Durchmesser 2-2.5mm oder ähnlich nehmen, das dürfte einfacher einzuarbeiten sein und den Aufwand und die Kosten in der Produktion minimieren.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1398 von Feride , 20.02.2013 10:40

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #1395
Wenn ich die letzten Posts so mitlese weiß ich leider garnicht mehr was hier los ist. Hier wird nun ein Docht hochgejubelt der zum Anfang salzig schmeckt, oder eine Vorbehandlung benötigt die weit weg ist von Gut und Böse, um dann beim Wickeln oder Montieren zu zerbrechen. Bei dem Aufwand kann man die Dochte auch selbst schnitzen oder gleich bei ESS bleiben.
Natürlich muß man der Fa. Rauschert dankbar sein, dass sie dieses Theater mitmachen, aber das wars auch schon.

Für meinen Teil sind die Dochte so nicht brauchbar. Die Erleichterung sollte doch gerade darin liegen, dass es keine Vorbehandlung geben muß und die Haltbarkeit gegenüber den Selfmade-Dochten erhöht wird. Dies sollte man nun der Fa. Rauschert mitteilen, damit sie nicht denken diese Dochte sind das Non Plus Ultra.

Vieleicht sollte man mal bei der Fa. Rauschert anfragen, ob es möglich wäre ein ESS Röllchen mit angesinterter Keramikspitze herzustellen, wobei das ESS die Saugfunktion im Tank übernimmt und die Keramik für die Wicklung zuständig ist. Damit wäre ein Zerbrechen der Dochte stark minimiert und auch die Saugfähigkeit könnte anders eingestellt werden.
Dabei sollte der Keramikdocht 2,5 mm im Durchmesser und 15 mm in der Länge sein, der Rest aus ESS.



Du hattest auch mit Rauschert gesprohen , und wolltest das ich den Projekt übernehme
Dir ist bewußt , daß die extra arbeiten , ESS ins Keramik einarbeiten ectr extra Kosten sind , die du dann abwälzen möchtest .
Du weißt , daß eine Fa wie Rauschert sowas herstellen kann . Dir steht Fa Rauschert offen , gib dort Klipp und Klar eine Bestellung ab .

Ich arbeite nicht bei Rauschert , ich würd mir , einen nichtzahlenden Kunden nicht dauerhaft kostenlose Proben schicken . Welche erst mal produziert werden will .
Irgendwann würd ich sagen , wo bleiben die Zahlen ?


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1399 von Feride , 20.02.2013 10:44

Zitat von hansklein im Beitrag #1397
Da kann ich nicht mehr editieren.

Zitat
Mit der Länge meinst du wohl das die Keramik nur für die Wicklung und nicht als kompletter Docht verwendet werden sollte wenn ich das recht verstehe. Die Länge würde sich dann aus fachmänisch gerolltem ESS ergeben.


Da würd ich wenn hochwertige, geeignete Glasfaser von Durchmesser 2-2.5mm oder ähnlich nehmen, das dürfte einfacher einzuarbeiten sein und den Aufwand und die Kosten in der Produktion minimieren.



die sind zu dünn
die brechen leider zu schnell


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#1400 von hansklein , 20.02.2013 10:49

Hi Feride, ich meinte das im Zusammenhang der Einarbeitung. Als Keramik Docht schon 3mm Durchmesser und als Verlängerung zum Ansaugen eine eingeabeitete GF von ca. 2mm rum. Ich glaub 1.5mm wäre Minimum für GF als Verlängerung damit das so rum funktioniert wenn du keinen kompletten Docht nimmst sondern diesen nur für die Wicklung.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


   

Kombi-Silika-ESS-Wicklung
ESS im EgoVision / ViviNova, Geschmacksproblem?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen