Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#876 von Dampf-Hammer , 18.01.2013 19:22

Direktvertrieb ist so eine Sache, da muß der Hersteller auch zustimmen und irgendjemand müsste dann so 10.000 Dochte kaufen und weiter versenden, also handeln. Da wird die ganze Geschichte, wenn es denn einmal soweit kommt, bei einem Händler besser aufgehoben sein. Denn der Preis für einen einzelnen Docht wird sicher nicht auf Provari Niveau liegen.

Mit einem Kern ist auch so eine Sache, erstmal hört es sich gut an, aber wenn der Docht bricht ist er zwar nicht in mehrere Teile zerbrochen, aber an den Bruchstellen wird es zu Abplatzungen kommen und der Liquidtransport wird unterbrochen. Die Herstellung, wenn sie so möglich ist, wäre sicherlich auch teurer.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#877 von Feride , 18.01.2013 19:32

ich habe von den hellen Dochten ein winziges Stückchen mit Liquid betränkt und angezündet
das gleiche habe ich auch bei der braunen gemacht

die porösere helle liegt vorne , saugt auch schneller

man sollte die helle ( beige) in 3 mm dicke ordern , und die Verdampfer bei Bedarf umrüsten ( Dochtloch der Verdampfer vergrößern)


den hellen zu wickeln , schaff ich heute nicht mehr
eins steht fest , der helle ( porösere) liegt vorn


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 18.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#878 von webersens , 18.01.2013 19:36

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #876
Direktvertrieb ist so eine Sache, da muß der Hersteller auch zustimmen und irgendjemand müsste dann so 10.000 Dochte kaufen und weiter versenden, also handeln. Da wird die ganze Geschichte, wenn es denn einmal soweit kommt, bei einem Händler besser aufgehoben sein. Denn der Preis für einen einzelnen Docht wird sicher nicht auf Provari Niveau liegen.

Mit einem Kern ist auch so eine Sache, erstmal hört es sich gut an, aber wenn der Docht bricht ist er zwar nicht in mehrere Teile zerbrochen, aber an den Bruchstellen wird es zu Abplatzungen kommen und der Liquidtransport wird unterbrochen. Die Herstellung, wenn sie so möglich ist, wäre sicherlich auch teurer.



Mit Direktvertrieb war vermutlich gemeint,dß Rauschert die Teile selber zum Verkauf anbieten soll...

Ein fester Kern in den Dochten würde das ganze Handling vermutlich vereinfachen.
Ich stelle mir so etwas nach dem Wunderkerzenprinzip vor-ein relativ stabiler Draht auf dem die Keramik aufgebracht ist...sollte doch möglich sein


Gruß
Christian


Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach ne PN an atlan76.


 
webersens
Beiträge: 487
Registriert am: 07.11.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Stade


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#879 von BigJohn , 18.01.2013 19:41

Nur so mal als Idee vielleicht wäre es möglich einen Metallkern im Inneren zu realisieren. Ich denke da an ca 0,5mm Edelstahl, die man in der Mitte komplett mit einschließt. Wird mit Sicherheit um einiges stabiler.
Das wäre rein theoretisch betrachtet sicherlich ohne nennenswerte Probleme machbar.

edit@ webersens-Zwei doofe ein Gedanke.


 
BigJohn

Beiträge: 589
Registriert am: 15.03.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 18.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#880 von Dampf-Hammer , 18.01.2013 19:45

@ Feride, Hauptsache der hellere Docht saugt auch nicht zu viel, sonst säuft die Wicklung ab. Müssen wir warten bis du einen gewickelt hast.

@webersens Bei meinem Gespräch mit Rauschert, war die Frage wie denn der Vertrieb ablaufen sollte, sie können nicht jedem mal 5 Dochte zusenden. Da hatte ich INTASTE als Händler ins Spiel gebracht, ohne aber mit denen gesprochen zu haben, dies müsste Rauschert, wenn alles klar ist selbst machen.
Mit einem Drahtkern bin ich trotzdem eher Skeptisch, bei einer Wunderkerze ist es egal ob der Mantel gebrochen ist oder nicht, sie brennt weiter. Bei unseren Dochten kann schon ein kleiner Riss den Liquidfluß unterbrechen. Da wäre es mir lieber der Docht is hin und ich bau einen Neuen ein, bevor ich mir die Kokelei reinziehe.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#881 von BraveStar , 18.01.2013 19:47

Zitat von Feride im Beitrag #877
ich habe von den hellen Dochten ein winziges Stückchen mit Liquid betränkt und angezündet
das gleiche habe ich auch bei der braunen gemacht

die porösere helle liegt vorne , saugt auch schneller

man sollte die helle ( beige) in 3 mm dicke ordern , und die Verdampfer bei Bedarf umrüsten ( Dochtloch der Verdampfer vergrößern)


den hellen zu wickeln , schaff ich heute nicht mehr
eins steht fest , der helle ( porösere) liegt vorn





... wozu dann die 'hellen (beige)' in 3 mm ordern? Die sind doch dick genug mit 2,5 mm. Die ESS-Siebe rollt man ja auch nicht auf 3 mm um sie dann durch Bohrungen von 2,9 durchzuquetschen. Ausserdem hat Rauscher offensichtlich schon ein 'Werkzeug' spendiert. Wenn man dann per Peter K. Methode die Wicklung auf einem 2,5 mm Bohrer macht, braucht man die 'beigen' nur noch durchschieben und fertig!

... schlechter als auf einem per Hand gedrehtem ESS-Röllchen mit seinen Unregelmäßigkeiten das manchmal einen besseren und auch schlechteren Liquidfluss aufweist, werden die 2,5 mm von Rauscher auch nicht sein ... sorry aber man kann auch mit zuviel Perfektion Preise unerschwinglich oder Projekte undurchführbar machen, denn 0,3 bis 0,4 im Querschnitt mehr sind dann auch nicht der Bringer wenn dann die Teile mehrere Euros pro Stück kosten!

zitat: 30 Stück Material 1
Farbe: beige
Außendurchmesser: 2,5mm
Länge: 40mm



 
BraveStar
Beiträge: 1.713
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nürnberg


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#882 von GeneralGummibär , 18.01.2013 19:48

Es gibt viele Firmen die da sicher Interesse am Vertieb haben.
(Vape4me, Zivipf oä)



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#883 von BraveStar , 18.01.2013 19:50

Zitat von BigJohn im Beitrag #879
Nur so mal als Idee vielleicht wäre es möglich einen Metallkern im Inneren zu realisieren. Ich denke da an ca 0,5mm Edelstahl, die man in der Mitte komplett mit einschließt. Wird mit Sicherheit um einiges stabiler.
Das wäre rein theoretisch betrachtet sicherlich ohne nennenswerte Probleme machbar.

edit@ webersens-Zwei doofe ein Gedanke.


Sorry, aber alles kostenaufwendiger Quatsch. Wenn der Verdampfer 'runterknallt' ist halt nicht nur der Glastank hinüber sondern halt auch der Rauscher Docht. Damit muss man leben ...



 
BraveStar
Beiträge: 1.713
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nürnberg


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#884 von BigJohn , 18.01.2013 19:53

OK, geht mir aber nicht darum ob der Verdampfer runterklnallt, das dann der Docht nicht kaputt geht. Meine intension war eher die verbesserte Stabilität beim wickeln.
Wär aber auch nur so ne Idee


 
BigJohn

Beiträge: 589
Registriert am: 15.03.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#885 von Dampf-Hammer , 18.01.2013 19:54

@ general, Klar werden sich dann einige Händler melden, das ist auch gut so. Mir ist damals auf die Schnelle kein anderer eingefallen.

@ BigJohn, Um einen Metallkern in die Dochte zu bekommen müsste ähnlich wie beim MAC-Schweissen der Metallkern mit aus der Pressdüse laufen, und dann auch mit einem entsprechenden Werkzeug auf Länge getrennt werden. Das ist sicherlich ein Mehraufwand und geht zu Kosten des Preises.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#886 von animatrix , 18.01.2013 19:56

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #876
Direktvertrieb ist so eine Sache, da muß der Hersteller auch zustimmen und irgendjemand müsste dann so 10.000 Dochte kaufen und weiter versenden, also handeln. Da wird die ganze Geschichte, wenn es denn einmal soweit kommt, bei einem Händler besser aufgehoben sein. Denn der Preis für einen einzelnen Docht wird sicher nicht auf Provari Niveau liegen.


Mit Direktvertrieb meinte ich den Hersteller und nicht einen X-belibigen Shop oder einen DTF-User. ;)



 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#887 von BigJohn , 18.01.2013 19:59

Teuerer wird es dann auf jeden Fall. Ich habe noch keine Dochte in der Hand gehabt und kann da nicht wirklich mitreden wie vorsichtig man beim wickeln vorgehen muß.
Ich weiß ja auch nicht wie der Produktionsprozess abläuft.


 
BigJohn

Beiträge: 589
Registriert am: 15.03.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 18.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#888 von Fr3chD8chs , 18.01.2013 20:17

Diese Frage hatten wir schon Im Thread Metal im Kern zuhaben wird ganz andere probleme Bergen.
Den Metall dehnt sich anders aus wie keramik und es wird mit wahrscheinlichkeit dadurch Kaputt gehen das der Kern sich ausdehnt und die keramik absprengt.

Daher hatte ich ja auch einen nicht porösen keramik kern erwähnt.
Das würde dann auch mit durchbrechen wenn es bricht und ich denke da hat auch jemand schon recht wenn er sagt das wenn es bricht dann auch abplatzungen da sind.
Wobei das eigentlich egal ist den wenn er bricht ist er eh hin.

Ums wickeln selbst geht es weniger ich habe zwar am anfang den docht in den Draht gewickelt und auch den Draht um den Docht aber dabei bricht er halt am schnellsten.
Die Beste idee ist sich den Draht auf einen Bohrer oder ähnliches zu wickeln und in den Verdampfer schon zu verbauen.
Dann durch leichtes drehen den Keramik docht in die Fertige Wicklung einzubringen und bis zum tank runter zu parken.
So ist fast sicher gestellt wenn man ein wenig gefühl walten lässt das nichts bricht.

Der Fest kern den ich Vorgeschlagen habe war nur eine idee den Docht in sich Stabiler zu machen damit er nicht soleicht kaputt geht wenn er Transportiert wird von UPS und CO.

Es komt natürlich darauf an ob es machbar ist und ob es den Docht extrem verteuern würde.
Wie gesagt das muss Rauschert beantworten können.

Zunächst wird aber erstmal der Test angegangen dann kann man weiter sehen.
Es kann ja auch sein das der 2,5mm docht vollkommen ausreichend ist wenn er richtig verpackt und gehandhabt wird.
Gleiches gilt auch für den 2,2 mm docht.
Ich denke auch nicht das es ein unterschied macht nach oben zu gehn mit der dicke den die Werkzeuge haben sie bestimmt es ist nur nicht ohne kosten aufwand möglich dünner zu werden zumindes lese ich es so aus dem text raus den Feride gepostet hat.



 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#889 von Fr3chD8chs , 18.01.2013 20:19

@ Feride

Ich wünsche dir ein Schönes Verdampftes Wochenende und das mit hammer geschmacks erlebnissen dank des Neuen dochtes.

Vielen Dank für den Einsatz und die Hammer Arbeit die du Hier und für uns alle Geleistes hast.



 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#890 von BigJohn , 18.01.2013 20:23

Habe nicht alle Seiten gelesen und wußte nicht das es schon erwähnt wurde.
Sorry


 
BigJohn

Beiträge: 589
Registriert am: 15.03.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#891 von LD120 , 18.01.2013 20:35

Metallkern im innern und Keramik außen, nicht gut.
Da die beiden Materialien unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten haben,
ist es nur eine frage der zeit bis sich die Keramik vom Kern löst, im ungünstigsten Fall abplatzt und dann?
Fängt es zu kokeln, an weil der Liquidfluss durch den Riss unterbrochen ist.

Besser wär ein "Kern" ebenfalls aus Keramik aber mit einer höheren "Dichte" dh. ohne Poren.(Fr3chD8chs#875)
Möglich ist das mit Sicherheit und Rauschert schafft das auch, aber zu welchen Kosten?
Allerdings ist das dann ja auch Stückzahlabhängig.
Aber das herzustellen und dann noch in den von uns gewünschten Durchmessern, wie beeinflusst der dichte Kern den Liquidfluss usw.-- Fragen über Fragen.

Interessantes Thema,
ich habe gerade einen "Gehirnfurz"
Maschinenbaustudenten hier?, Thema einer Projekt/Doktorarbeit?
Das wäre doch eine Herausforderung!

Natürlich war Fr3chD8chs wieder schneller, Grrrrr!


 
LD120
Beiträge: 417
Registriert am: 17.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#892 von Raagna , 18.01.2013 20:49

ich denk mal eher das sich die dochte bei entsprechender stückzahl in der fertigung auf eine recht geringen stückpreis
runterradieren und dann ist es aus meiner sicht nicht so schlimm wenn da mal einer in die ewigen jagdgründe geht.
einfach ein neuen aus der schachtel nehmen und gut ist.
der einbau eines kerns hat zu viele nachteile, selbst wenn auch der kern aus keramik ist.
dadurch fehlt die depotgröße im wendelbereich an liquid und somit auch die kühlung.
lassen wir die tester der keramik erstmal ausgiebig testen und dann schauen wir weiter.
die frage wird dann natürlich auch sein was für rauschert gunstiger und somit für uns billiger ist.
ich nehme mal an dass die teilung auf exakte längen wie die 40mm schon einen hohen kostenfaktor machen.
wäre auch eine überlegung wenns für rauschert einfacher ist 30 - 50 cm lange stücken zu fertigen.
da kann man sich dann mal 10 solcher stangen bestellen und knackt sich die dann passend auf länge.
dadurch wird auch das sortiment überschaubarer und es kommen nicht ständig neue wünsche was die lieferbaren längen angeht.
da würde dann ein kleines edelstahlröhrchen mit 3mm innendurchmesser und der benötigten länge der mm die
man braucht reichen. einfach draufgesteckt und knack, fertig ist der docht.



 
Raagna
Beiträge: 365
Registriert am: 23.05.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Düben


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#893 von Fr3chD8chs , 18.01.2013 20:50

Zitat von LD120 im Beitrag #891


Natürlich war Fr3chD8chs wieder schneller, Grrrrr!




 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse

zuletzt bearbeitet 18.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#894 von LD120 , 18.01.2013 20:56

Passt schon!


 
LD120
Beiträge: 417
Registriert am: 17.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#895 von webersens , 18.01.2013 22:07

Das mit der Ausdehneung halte ich im Betrieb für nicht besonders relevant,da der Docht ja nicht so extrem heiß wird-außer vielleicht beim Dryburn.
Es könnte allerdings sein,daß ein eingebrachter Metallkern beim brennen der Keramik mit über 1300 Grad Celsius schmilzt...darüber hatte ich nicht nachgedacht.


Gruß
Christian


Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach ne PN an atlan76.


 
webersens
Beiträge: 487
Registriert am: 07.11.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Stade


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#896 von C-Max , 19.01.2013 00:00

Zitat von Feride im Beitrag #877
ich habe von den hellen Dochten ein winziges Stückchen mit Liquid betränkt und angezündet
das gleiche habe ich auch bei der braunen gemacht

die porösere helle liegt vorne , saugt auch schneller

man sollte die helle ( beige) in 3 mm dicke ordern , und die Verdampfer bei Bedarf umrüsten ( Dochtloch der Verdampfer vergrößern)


den hellen zu wickeln , schaff ich heute nicht mehr
eins steht fest , der helle ( porösere) liegt vorn




Das war theoretisch schon fast vorherzusehen, aber die Praxis schlägt ja doch manchmal einen Haken :) Nun ist es wirklich daran zu sehen was geht und was geht nicht, denn das Endprodukt soll ja nicht nur mal so grade akzeptabel sein, sondern eine Alternative zum ESS werden. Und evtl. auch die überzeugen, die es bis dato belächeln ;)



 
C-Max
Beiträge: 5.946
Registriert am: 25.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#897 von sakartvelo , 19.01.2013 00:07

meine experimente mit der JBL-keramik enden hier und jetzt auch. im ganzen hat er nen ganzen tag und ne nacht gebraucht, bis er bis ganz oben vollgesogen war.
seit 20:00 uhr schnitze ich schon dochte aus den o.g. material.

werkzeug:
leatherman
schlüssefeilen

die form ging ganz leicht und gut. jedoch setzt sich jede feile so schnell mit dunklem staub voll.
fertigen docht in schnapsglas mit vpg gestellt, gewartet, angezündet ..... ausgegangen ...
das selbige experiment habe ich 3 mal versucht. keine chance.

fazit:
ab in die tonne ...

montag neue holen :)


LG Stefan


 
sakartvelo
Beiträge: 1.615
Registriert am: 27.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: BavarianForest


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#898 von hansklein , 19.01.2013 00:51

Zitat
Und evtl. auch die überzeugen, die es bis dato belächeln ;)



Belächeln nicht. Ich denke das es auch für die Massenfertigunng interessant sein muss und da werden nicht alle User bereit und in der Lage sein die Löcher ihrer ESS Verdampfer aufzubohren oder zum aufbohren wegzuchicken. Einige haben nur ca. 2mm zur Verfügung.

Werden die Dochte zu dick werden sie nur von einigen gekauft werden können die sich auch nicht scheuen evtl. mal nen Verdampfer über den Jordan zu schicken beim aufbohren btw. überhaupt Hand an zu legen. Das müsste schon für die Masse passen. Da schließ ich mich mal ganz aus. Einen meiner Brückstücke hab ich an der Platte bis auf 2.5mm für ESS aufgebohrt und da ist auch meine Grenze. Ich hab zwar noch nen ESS Verdampfer hier aber da würd auch nicht mehr gehen.

Die Dochte haben soweit ich das sehe um 2.5mm. Da müsste man evtl. schon basteln heißt gering was wegschleifen. Sollte sich diese Dicke als zu Instabil herausstellen in euren Tests und sie müssten evtl. noch dicker werden... Nee danke.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#899 von Vapor^Tom , 19.01.2013 01:29

Ich sehe dies ein wenig anders...
Wenn diese Keramikdochte halten was sie versprechen, könnte diese Technik eine ganz neue Variation von Verdampfern hervorrufen.
Stell dir mal einen Odysseus zB. (kann auch jeder andere Faserverdampfer sein) in dem diese Keramik (5-15mm Länge) mit der Wicklung eingelegt, und montiert wird.
Klar muß der Sockel etwas anders aussehen, würde aber funktionieren.
Gerade der Dampfermarkt ist im Moment so schnellebig, daß sich eine neue Technik durchsetzen könnte.
Bei dieser Keramiklänge ist die Bruchgefahr auch relativ gering.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.262
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#900 von Dampf-Hammer , 19.01.2013 07:01

Ich sehe es genau wie Tom, sollten sich die Keramikdochte durchsetzen und dabei bin ich eigentlich guter Hoffnung, werden die Verdampfer durch die Hersteller sehr schnell modifiziert. Verdampfer mit einem Durchmesser über 20 mm sind dabei kein Problem, da kann das Dochtloch problemlos auf 2,8 mm aufgebohrt werden, z.B. AGA und Naja Laurenti, beim GLV muß nur der Tankhalter aufgebohrt werden und bei Talos und GNV braucht sogar nur der Dorn raus. Die anderen habe ich selbst noch nicht probiert, aber die Keramikdochte, auch wenn ich zur Zeit nur die Selfmadedochte habe, sind schon ein Fortschritt. Sicherlich sind sie empfindlich und es zerbricht auch mal einer, wenn sich der Preis aber im Centbereich bewegt sollte dies kein Problem darstellen, jedenfalls entfällt die ganze Oxidationsthematik. Beim Wickeln wird man nur etwas anders wie gewohnt vorgehen müssen, obwohl auch hier schon viele User diese Wickeltechnik nutzen, also vorwickeln über einer Wickelhilfe und den Docht eindrehen.
Es gibt eben auch in diesem Bereich keine Eierlegendewollmilchsau, einige User werden auf Keramikdochte schwören und Andere werden ESS und Fasern bevorzugen, es ist ja auch eine Frage des Geschmacks.
Nun lasst uns erstmal testen und wartet das Fazit ab. Die Testergebnisse werden sicherlich sehr realistisch dargestellt und objektiv sein, deshalb testen auch ganz unterschiedliche User.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


   

Kombi-Silika-ESS-Wicklung
ESS im EgoVision / ViviNova, Geschmacksproblem?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen