Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#726 von Dampf-Hammer , 15.01.2013 17:53

Die Kearmik in das ESS habe ich beim Talos gemacht, oder ESS in die Keramik. Das Ergebnis ist unbefriedigend. Wenn es weniger dampft wie in meinem alten Mod, dann bringt es ja nichts.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#727 von Feride , 15.01.2013 18:16

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #722
Heute war nun mein erster großer Basteltag.
Habe mir Hohlbohrer von Wolfcraft besorgt und los ging es.

Hohlbohrer 6 mm - den Docht nicht herausbekommen, der Docht ist ca 1,5 mm im Durchmesser
Hohlboher 8 mm - nur kurzen Docht herausbekommen, der Docht ist 4 mm im Durchmesser
Hohlboher 10 mm - komplette Länge des Bohrers 3 cm bekommen, der Docht ist 6 mm im Durchmesser

Dann habe ich mir die für diese Zwecke besch.... Verdampfer genommen, den Talos und den Irony mit 17 cm Durchmesser. Beim Talos habe ich ein Unterteil für das ESS aus Keramik geschnitzt. Der Sinn sollte sein, das ESS als Transporter bis zum Keramikdocht, damit ist der Docht flexibler, nur der Talos ist so klein aufgebaut, dass das Keramikteil winzig wurde, nicht nur im Durchmesser, es muß zwischen die Pole passen, auch in der Höhe, sonst bekommt man die Mittelhülse nicht draufbeschraubt. Fazit: Ich warte bis die original Dochte kommen, alles andere ist zu Fummelig und bringt ein schlechtes Ergebnis.

Beim Irony habe ich eine Hülse geschnitzt die über dem ESS im Bereich der Wicklung sitzt, aber auch dies funktioniert nur bedingt.In einen Docht habe ich ein 2 mm Loch gebohrt und den Docht im Durchmesser abgearbeitet, zum Schluß war die Wandstärke bei unter einem Millimeter und die Keramik hat immernoch die Oberhülse berührt, damit dann auch der HZ. Also auch bei dem Verdampfer auf die fertigen Dochte warten.

Morgen werde ich nun mal einen Docht basteln der dann in den AGA reinpasst, oder in den NL die sind größer im Durchmesser und man hat mehr Platz für Spielereien.

Als Werkzeug kann ich die Diamanttrennscheibe und die Diamantgravierer vom Dremel empfehlen, damit geht alles sehr schnell.

Morgen gehts dann ans Gewinde schneiden, mal sehen wie Dick ein Docht sein muß um ein vernünftiges Ergebnis hinzubekommen. Dann wäre da noch der Kayfun der auf eine Keramikhülse wartet, die Hülse habe ich nun schon, nur einbauen muß ich sie noch.




ich könnte mir Vorstellen , daß ein crimp Stecker als Gerüst für knifflige Verdampfer von Vorteil wären






http://www.e-cigarette-forum.com/forum/a...wick-bulli.html


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 15.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#728 von zweiraddampfer , 15.01.2013 18:20

Hallo Bastler!

Hab heut nochmal gewickelt!

Hier noch ein paar Fotos zur Ergänzung!


Zitat von Feride im Beitrag #658
Zitat von Feride im Beitrag #644





ta ta
Zitat von zweiraddampfer im Beitrag #654
Verpackung liegt bereits im Müll!

Hab's bei Fressnapf gekauft!
Ist ein weißes 1,5cm dickes Röhrchen
Etwa 14 cm lang

Die Beschaffenheit ähnelt weißem
Feinem Quarzsandstein!

War nich sehr teur ein paar Euro!

Kann nochmal nachschauen morgen!

Wichtig ist dabei sehr dünnwandig zu werden!

Einerseits , das der Docht eingefädelt werden kann,
Andererseits das das liquid gleich erhitzt wird und durchs Gefüge gedrückt wird
Um dann , an der eng anliegenden Wicklung zu verdampfen

Bis morgen!

Zitat von zweiraddampfer im Beitrag #654
Verpackung liegt bereits im Müll!

Hab's bei Fressnapf gekauft!
Ist ein weißes 1,5cm dickes Röhrchen
Etwa 14 cm lang

Die Beschaffenheit ähnelt weißem
Feinem Quarzsandstein!

War nich sehr teur ein paar Euro!

Kann nochmal nachschauen morgen!

Wichtig ist dabei sehr dünnwandig zu werden!

Einerseits , das der Docht eingefädelt werden kann,
Andererseits das das liquid gleich erhitzt wird und durchs Gefüge gedrückt wird
Um dann , an der eng anliegenden Wicklung zu verdampfen

Bis morgen!

Zitat von Feride im Beitrag #631
Zitat von zweiraddampfer im Beitrag #623


hier mal fotos


das ist ja mal eine tolle Idee




super







Hoff es gefällt

Gruß rino

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
image.jpg   image.jpg  

 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: stuttgart


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#729 von kaimichael , 15.01.2013 18:27

...mal ne zwischenfrage:
die lic-leitfähigkeit spielt ja bei der materialauswahl eine entscheidende rolle...lässt sich mangelnde leitfähigkeit eines ansonsten gut geeigneten materials durch eine erhöhung des wassergehalts im lic ggf. ausgleichen?

ich frage das vor dem hintergrund, dass ich mich lic-technisch nach möglichkeit auf einen möglichst hohen vg-anteil beschränken möchte (vertrag ich besser)...

nochmal danke für eure aufklärungsarbeit...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.737
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#730 von Feride , 15.01.2013 18:31

Zitat von kaimichael im Beitrag #729
...mal ne zwischenfrage:
die lic-leitfähigkeit spielt ja bei der materialauswahl eine entscheidende rolle...lässt sich mangelnde leitfähigkeit eines ansonsten gut geeigneten materials durch eine erhöhung des wassergehalts im lic ggf. ausgleichen?

ich frage das vor dem hintergrund, dass ich mich lic-technisch nach möglichkeit auf einen möglichst hohen vg-anteil beschränken möchte (vertrag ich besser)...

nochmal danke für eure aufklärungsarbeit...


ich gehe mal davon aus , daß diese Frage dir Captain Blackbird beantworten wird ,
sobald wir Tester die porös keramischen Stifte bekommen haben


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#731 von zweiraddampfer , 15.01.2013 18:40

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #722
Heute war nun mein erster großer Basteltag.
Habe mir Hohlbohrer von Wolfcraft besorgt und los ging es.

Hohlbohrer 6 mm - den Docht nicht herausbekommen, der Docht ist ca 1,5 mm im Durchmesser
Hohlboher 8 mm - nur kurzen Docht herausbekommen, der Docht ist 4 mm im Durchmesser
Hohlboher 10 mm - komplette Länge des Bohrers 3 cm bekommen, der Docht ist 6 mm im Durchmesser

Dann habe ich mir die für diese Zwecke besch.... Verdampfer genommen, den Talos und den Irony mit 17 cm Durchmesser. Beim Talos habe ich ein Unterteil für das ESS aus Keramik geschnitzt. Der Sinn sollte sein, das ESS als Transporter bis zum Keramikdocht, damit ist der Docht flexibler, nur der Talos ist so klein aufgebaut, dass das Keramikteil winzig wurde, nicht nur im Durchmesser, es muß zwischen die Pole passen, auch in der Höhe, sonst bekommt man die Mittelhülse nicht draufbeschraubt. Fazit: Ich warte bis die original Dochte kommen, alles andere ist zu Fummelig und bringt ein schlechtes Ergebnis.

Beim Irony habe ich eine Hülse geschnitzt die über dem ESS im Bereich der Wicklung sitzt, aber auch dies funktioniert nur bedingt.In einen Docht habe ich ein 2 mm Loch gebohrt und den Docht im Durchmesser abgearbeitet, zum Schluß war die Wandstärke bei unter einem Millimeter und die Keramik hat immernoch die Oberhülse berührt, damit dann auch der HZ. Also auch bei dem Verdampfer auf die fertigen Dochte warten.

Morgen werde ich nun mal einen Docht basteln der dann in den AGA reinpasst, oder in den NL die sind größer im Durchmesser und man hat mehr Platz für Spielereien.

Als Werkzeug kann ich die Diamanttrennscheibe und die Diamantgravierer vom Dremel empfehlen, damit geht alles sehr schnell.

Morgen gehts dann ans Gewinde schneiden, mal sehen wie Dick ein Docht sein muß um ein vernünftiges Ergebnis hinzubekommen. Dann wäre da noch der Kayfun der auf eine Keramikhülse wartet, die Hülse habe ich nun schon, nur einbauen muß ich sie noch.



-Bei mir hat das ceramic issgesamm3,3mm
-Das Loch hat 2,8mm
Die Wandung der ceramic also gerade mal 0,3mm!

Ich sag's ja wird ne echt dünne Geschichte!

Gruß rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: stuttgart


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#732 von Fr3chD8chs , 15.01.2013 18:57

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #725
Einen Docht komplett aus Keramik für den Irony habe ich noch nicht geschnitzt, das sollte gehen. Ich wollte dies aber so nicht, ich wollte eine Lösung, die die Zerbrechlichkeit der Dochte reduziert.


Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #726
Die Kearmik in das ESS habe ich beim Talos gemacht, oder ESS in die Keramik. Das Ergebnis ist unbefriedigend. Wenn es weniger dampft wie in meinem alten Mod, dann bringt es ja nichts.



Feride schrieb das der docht bei 2,2mm schon stabiler wird.
Ich hatte ihn bei 1,5 bis 1,6 mm das war sehr zerbrechlich , aber ich habe das loch beim Irony auf 2,8 mm aufgebohrt daduch bekam der docht etwas spiel und man konnte schon besser wickeln.
Leider habe ich zurzeit kein Material aber es ist unterwegs dann werden 2,4 mm dochte hergestellt und geschaut wie stabil diese sind und wie sich der irony verhält.

Ich gehe auch davon aus das durch die erschütterungen beim fräsen und schleifen die Keramik schon beschädigt wird und daher sie auch leichter bricht.

Ich hoffe darauf das die fertigen dochte von sich aus Stabiler sind.

Was ich auch hoffe ist das der versuch klappt den Docht unten normal unt oben etwas dicker zu machen für die aufnahme des Drahtes so wird er beim wickeln auch stabiler sein weil der draht dann vom keramik an 3 seiten umgeben ist.



 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#733 von Dampf-Hammer , 15.01.2013 19:15

Ich denke bei manchen Verdampfern kann man nur den dünnen Docht einsetzen,ohne irgendwelche Spielereien wie Hülsen u.d.gl.. Das Loch für den Docht sitzt einfach zu weit am Rand, oder wie beim Talos ist der Platz zwischen den Polen zu gering.
Vorhin habe ich mal einen Test mit einem 6 mm Keramikstummel gemacht, um Gewinde darauf zu schneiden. Mit dem Schneideisen, Feingewinde, wird es nichts, da wird nur der Docht dünner, Gewinde bildet sich nicht aus, dazu ist das Material zu Grobkörnig. Mit der Diamanttrennscheibe vom Dremel funktioniert es zwar super, aber man bekommt nicht viele Windungen auf die kurze Strecke. Die Scheibe ist schon sehr dünn, ich habe aber nur 3 Windungen auf 0,5 cm hinbekommen, ansonsten hat man keine Trennung mehr und man braucht dann auch kein Gewinde.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#734 von webersens , 15.01.2013 20:09

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #722
Heute war nun mein erster großer Basteltag.
Habe mir Hohlbohrer von Wolfcraft besorgt und los ging es.

Hohlbohrer 6 mm - den Docht nicht herausbekommen, der Docht ist ca 1,5 mm im Durchmesser
Hohlboher 8 mm - nur kurzen Docht herausbekommen, der Docht ist 4 mm im Durchmesser
Hohlboher 10 mm - komplette Länge des Bohrers 3 cm bekommen, der Docht ist 6 mm im Durchmesser
....




Was bedeutet nicht rausbekommen?
Sitzt der Docht zu fest in der Bohrkrone das man ihn nicht herausbekommt,oder geht er beim herausnehmen kaputt?


Gruß
Christian


Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach ne PN an atlan76.


 
webersens
Beiträge: 487
Registriert am: 07.11.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Stade


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#735 von Dampf-Hammer , 15.01.2013 20:25

Beim 6 mm Bohrer zerbrösel die Keramik schon beim Bohren, beim 8 mm ist die Keramik fast mittig gebrochen. Ich hab aber keinen Bohrständer, könnte damit besser klappen da man ja nicht mit einmal durchbohren kann und neu ansetzen muß. Durchbohren auf einen Schlag hatte ich versucht, da ist zuviel Bohrmehl in der Bohrfuge, da habe ich nur Krümel rausbekommen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#736 von Dampf-Hammer , 15.01.2013 20:30

Hier noch ein paar Bilder von meinen Versuchen.

Werkzeug


Die Keramikteile ganz zum Anfang der Bearbeitung


Talos mit dem aufgesetzten Keramikteil, aber es ist noch zu lang


Nochmal mit aufgestecktem ESS


Hier der Gewindeversuch, ist nur ein Bruchstück


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#737 von zweiraddampfer , 15.01.2013 20:33

Nicht verzagen!

Was ist den eigentlich das ihr?

http://www.habegger-ceramics.de/41822/41904.html

Gruß Rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: stuttgart


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#738 von Vapor^Tom , 15.01.2013 20:40

Scheint mir so wie die Keramik/Glasfaser-Matten zu Hitzedämmung in extremen Heißbereich. Ich kenne solche Matten, und glaub mir, das willste nicht wirklich im Verdampfer haben.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.260
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#739 von zweiraddampfer , 15.01.2013 20:56

Alles klar!

Aber es wäre dann bestimmt dafür geeignet
Wenn ich meinem leben ein schnelles Ende setzen möchte!

Gruß Rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: stuttgart


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#740 von Vapor^Tom , 15.01.2013 21:01

Eher schleichend ;)
Staubschutzmaske ist Vorschrift beim verarbeiten.
Zur Verwendbarkeit: Saugt Flüssigkeit wie ein Handtuch, und tropft danach auch so :)

ups, jetzt hab ich doch wieder OT Posts -.-


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.260
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#741 von Dampf-Hammer , 15.01.2013 21:03

Ich hab mal eine Mail hingeschickt, da ja das Papier, die Matten und das Vlies ohne Bindemittel hergestellt werden. Das Papier ist zu 99% aus Aluminiumoxid. Vieleicht kann man das 0,5 mm dicke auch zu Röllchen wickeln.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#742 von webersens , 15.01.2013 22:58

Zitat von Dampf-Hammer im Beitrag #735
Beim 6 mm Bohrer zerbrösel die Keramik schon beim Bohren, beim 8 mm ist die Keramik fast mittig gebrochen. Ich hab aber keinen Bohrständer, könnte damit besser klappen da man ja nicht mit einmal durchbohren kann und neu ansetzen muß. Durchbohren auf einen Schlag hatte ich versucht, da ist zuviel Bohrmehl in der Bohrfuge, da habe ich nur Krümel rausbekommen.


Ich werde es mit einer Standbohrmaschine probieren.
Ich gehe davon aus,daß du naß gebohrt hast-oder?
Hast du mit hoher Drehzahl oder eher langsam gebohrt?
Wie gut oder schlecht halten die Bohrer?
Ich hab mir erstmal ganz billige bestellt-zum testen-sind aber leider noch nicht da.
Wenns klappt und ich die resultierenden Dochtmaße absehen kann würde ich mir diese Bohrer bestellen:
http://www.diabohr-tech.com/schafta.html


Gruß
Christian


Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach ne PN an atlan76.


 
webersens
Beiträge: 487
Registriert am: 07.11.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Stade


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#743 von webersens , 15.01.2013 23:22

Heute habe ich meine bestellten Sprudelsteine vom Koishop bekommen-die gleichen wie Dampf-Hammer.Im Angebot waren gefühlsmäßig recht grobkörnige graue Steine abgebildet aber die gelieferten sind weiß und sehr fein gekörnt.

Ich habe eben mal den Kappilartest gemacht.Den zylindrischen Stein mit den Maßen 50 mm(Durchmesser) x 100mm (Höhe) habe ich aufrecht in eine kleine ca 3cm hoch mit Wasser gefüllte Schale gestellt.Oben auf den Zylinder habe ich ein kleines Stück Küchenkrepp gelegt um zu sehen,wenn das Wasser oben ankommt.
Ehrlichgesagt hätte ich nicht mit einem so schnellen Ergebnis gerechnet.Innerhalb von ca 25 Sekunden war das Wasser oben und die Schale hatte nur noch 1 cm Wasser drin.Der Stein saugt echt wie ein Schwamm.
Danach habe ich den Stein aus dem Wasser genommen und in die Luft gehalten um zu beobachten ob er wieder ausläuft.Das ist aber nicht der Fall.Er hat innerhalb einer Minute lediglich 4 Tropfen rausgelassen.
Gewogen habe ich den Stein trocken mit 352 Gramm-nach Wasseraufnahme wiegt er 404 Gramm.

So wie sich das für mich darstellt sind das eigentlich sehr gute Vorassetzungen.


Gruß
Christian


Wollt ihr auch so nen Ticker, einfach ne PN an atlan76.


 
webersens
Beiträge: 487
Registriert am: 07.11.2010
Geschlecht: männlich
Ort: Stade


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#744 von Dampf-Hammer , 16.01.2013 05:51

Genau wie du es beschreibst sind meine Steine auch. Erst habe ich gedacht, na wenn die so porös sind und das Wasser so gut aufsaugen, können sie ja nicht sehr hart sein, großer Irrtum.
Ich habe die Steine mit Wasser gebohrt, ein Stück gebohrt, rausziehen, ausspülen, weiterbohren, auch den Bohrer abgespült. Die von Wolfcraft halten noch, hab aber mit dem 8 mm auch erst 5, mit dem 10 ner 1und mit dem 6er 2 Löcher gebohrt.
Die Bohrer aus deinem Link sind aber echt teuer, jedenfalls die die einen brauchbaren Bohrkern liefern. Entscheident ist aber die Wandstärke des Bohrers, dann weißt du welchen du nehmen mußt.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#745 von GeneralGummibär , 16.01.2013 09:13

Boah das zeug is echt hart xD Bin gerade mit der metall bügelsäge ans werk, king die ersten cm wie butter, danach hatte ich n sägeblatt ohne Zähne >.<
Aber wirklich keramisch ist der Luftstein ja nich, ich glaube die fertigdochte die zum testen kommen werden ein gänzlich anderes level von qualität haben xD



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#746 von Dampf-Hammer , 16.01.2013 09:35

Beim Bearbeiten immer viel Wasser nehmen, geht deutlich besser. Werkzeug mit Diamantbeschichtung zum Sägen und Bohren, schleifen mit Schleifstein und Wasser.
So mach ichs jetzt und es geht gut. Immer wenig Druck, das Werkzeug arbeiten lassen.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#747 von Dampf-Hammer , 16.01.2013 10:18

Auch nicht besser wie ein Sägeblatt ohne Zäne, sind dicke Hände und ne Lesebrille.


Gruß aus Berlin
Norbert
Zitat Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: Fresse halten." = Mach Ick.

Hier sollten nun meine Dampfen stehen, hatte aber keine Lust!


Spruch des Jahres: "Ist das Dochtloch isoliert, läuft die Wicklung wie geschmiert!"


 
Dampf-Hammer
Beiträge: 1.063
Registriert am: 09.01.2012


RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#748 von GeneralGummibär , 16.01.2013 10:23

=) Okay also hab n schönen dünnen docht gefertigt, dann kam der Dryburn test uuuuund.....
Is zu staub zerfallen O.o
hatte HIER bestellt.
Jemand nen anderen Tipp?



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn

zuletzt bearbeitet 16.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#749 von Feride , 16.01.2013 10:29

Zitat von GeneralGummibär im Beitrag #748
=) Okay also hab n schönen dünnen docht gefertigt, dann kam der Dryburn test uuuuund.....
Is zu staub zerfallen O.o
hatte HIER bestellt.
Jemand nen anderen Tipp?

Vor den schneiden noch dryburnen !

wenn du den dryburn am Anfang von so einen Zylinder machst , bitte lange genug mit dem Brenner an einer Ecke rannhalten
wenn es echte Keramik ist stinkt , verbrennt und zerfällt es nicht


 
Feride
Beiträge: 11.392
Registriert am: 19.12.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Herne

zuletzt bearbeitet 16.01.2013 | Top

RE: Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?

#750 von GeneralGummibär , 16.01.2013 10:33

Joah da hätte ich mir viel sparen können ;)
Hat jemand noch nen link zu funktionierenden Ausströmern?
(Könnte ja auch nochmal den Threat wälzen aber aktuelle erfahrung wär hilfreich xD)



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


   

Kombi-Silika-ESS-Wicklung
ESS im EgoVision / ViviNova, Geschmacksproblem?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen