Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#1 von channi , 15.07.2011 11:10

Hier gibt es einen großen Bereich zu allerlei Austausch zur Gesundheit und Nebenwirkungen
Gesundheitsforum - Wegweiser Bilder Upload • mit Händlerzugang

Bitte kurz und gezielt beantworten, da dies ein Anleitungsfaden für Newbies sein soll.
Wenn möglich von Dampfern mit ein wenig Erfahrung und keine Diskussionen.


Ich spiele hier nur


Bitte bewertet Shops + eure Geräte, Zubehör, Aromen und Liquids







Facebook:
Aktionen auf Facebook und Dampfertreff bewerten
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook



Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!

Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.
Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE



Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.


Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...


Wir sind was wir denken.


 
channi
Admini
Beiträge: 38.141
Registriert am: 02.05.2010


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#2 von dampfinator , 15.07.2011 15:00

Kurz und knapp:

Nikotin ist schädlich, also soweit im Liquid enthalten ...auch beim e-dampfen.
Seid ich e-Dampfe (ca nach 3 wochen schon) ist meine Lunge wieder Top, kein Raucherhusten, kein rasseln und röcheln, keine Atemnot.
Der Sauerstoff zirkuliert wieder im Körper.

Nikotin und Teer und Kondensat und das alles was in richtigem Tabak enthalten ist ...ist richtig doll schlimm super schädlich !


LG Dampfinator
Dampfe seit 6.6.2011


 
dampfinator
Gestaltwandler
Beiträge: 3.850
Registriert am: 14.06.2011

zuletzt bearbeitet 15.07.2011 | Top

RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#3 von Jant1985 , 22.08.2011 23:12

Nikotin ist giftig, keine Frage. Aber die Krankheiten, die Raucher allgemein betreffen, werden nicht durchs Nikotin verursacht.

Gruß Jan


Jant1985  
Jant1985
Beiträge: 5
Registriert am: 21.08.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#4 von babbatobi , 31.08.2011 01:41

Mal was anderes; ich hab so tief nicht hier im Forum geforscht, aber was atme ich eigentlich genau aus? Ist das immernoch schädlich für andere? Ich kann mir nicht vorstellen das es sich dabei nur um Wasserdampf handelt ... Ich will das Dampfen jetzt auf gar keinen Fall schlecht machen, mich interessiert das nur mal so am Rande :-) Weiß jemand mehr oder genaueres?


 
babbatobi
Beiträge: 1.072
Registriert am: 29.08.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#5 von heimchen , 31.08.2011 08:06

Zitat von babbatobi
Mal was anderes; ich hab so tief nicht hier im Forum geforscht, aber was atme ich eigentlich genau aus? Ist das immernoch schädlich für andere? Ich kann mir nicht vorstellen das es sich dabei nur um Wasserdampf handelt ... Ich will das Dampfen jetzt auf gar keinen Fall schlecht machen, mich interessiert das nur mal so am Rande :-) Weiß jemand mehr oder genaueres?



2008 hat ein Händler offenbar eine Studie an einem Institut durchgeführt, die die Freisetzung von Partikeln während des Dampfens in einer Klimakammer untersuchte. Meines Wissens wurde diese Untersuchung weder im Netz für die Allgemeinheit veröffentlicht, noch anderweitig wissenschaftlich belegt. Die Ergebnisse wurden mit den Partikelwerten einer echten Zigarette verglichen und zeigten angeblich, dass eine elektrische Zigarette eine viel geringere Partikelkonzentration ausstösst als eine Pyro. Was eigentlich fast logisch ist, wenn man vergleicht wie schnell sich der Dampf verflüchtigt, im Vergleich mit dem Rauch einer Pyro.

Wie gesagt, ich habe es damals nur am Rande mitbekommen und selbst keine unabhängigen Unterlagen oder einen Link dazu im Netz gefunden, deshalb kann ich auch keine genauen Zahlen oder Fakten nennen, und aus den genannten Gründen auch mit Vorsicht zu geniessen.

Ich bin halt eine Skeptikerin, und der Händler, der diese Untersuchung in die Wege geleitet haben soll, hat im Netz nicht gerade den besten Ruf, wegen Bauernfängerei und einigen anderen "Kavaliersdelikten".

Schade eigentlich, denn genau so etwas Handfestes mit wissenschaftlichen Zahlen untermauert bräuchten wir Dampfer doch.....


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.813
Registriert am: 04.05.2010

zuletzt bearbeitet 31.08.2011 | Top

RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#6 von ruwei , 31.08.2011 08:56

Ich dampfe jetzt ja auch schon eine Weile und es geht mir einfach besser. Der Dauerhusten ist weg, ich komme wieder die Treppen hoch ohne Atemnot und meine Gesichtsfarbe wechselt auch wieder in richtung gesund :-) !

Ausserdem bin ich mir sicher, wenn da wirkliche Verunreiniguneg drin wären, mal abgesehen vom Nikotin, hätte uns das die Tabaklobby schon kräftig um die Ohren gehauen.
Ich wohne an einer Hauptstrasse und möchte nicht wissen was ich alles einatme wenn das Fenster offen ist.


wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie gehasst und nie geliebt.......


 
ruwei
Beiträge: 390
Registriert am: 06.07.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#7 von Gilaras , 01.09.2011 22:53

Habe heute auf Steamo FB seite was nettes gelesen

Quote:

So nun ist es Amtlich!!!!!!!! Ich war heute, so wie jedes Quartal, beim Lufu (Lungenfunktionstest) Seit 6 Wochen steame ich und der Test ergab eine 72% verbesserrung im vergleich zu den letzten 5 Jahren. Danke Steamo auch im Namen meiner Ärztin. Sie findet nicht gut das ich Rauche wegen dem Nicotin, aber nun sind die Schitt Stoffe wesendlich weniger. Nun bald steame ich nur noch null dann ist das mit dem Nicotin auch fertig.

Das doch mal was gutes wie ich finde. Sogar die Ärtzin ....die sollte man mal interviewen

Gruss Andy


Für Dampfer und Zubehör ausgegeben bisher 604,82€



Ohh hellll Yeahh !!! ICH BIN DAMPFER UND DAS IST AUCH GUT SO !!!


Gilaras  
Gilaras
Beiträge: 364
Registriert am: 22.07.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#8 von Hausmeisterle , 18.09.2011 17:06

Auszug aus einem Steamo Kommentar auf Facebook :

" Man weiß heute, dass 120 Züge aus einer Steamo in etwa eine Belastung wie 15 Züge aus einer normalen Fluppe bedeuten."


Hausmeisterle  
Hausmeisterle
Beiträge: 220
Registriert am: 05.09.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#9 von SilviaRuth , 18.09.2011 18:53

Das ist quatsch, weil in einer normalen Zigarette 4 000 verschiedene Schadstoffe enthalten sind. Nikotin auch darüber gibt es Studien ist zwar ein Nervengift aber weder für Krebs noch für Herzkrankheiten verantwortlich und genau dieser Stoff ist der einzige wirklich nicht gesunde Stoff im Liquid. Alles andere wie PG, VG und Aromen nehmt ihr täglich zu euch. Von Zahnpaste bis zum Keks in der Teepause.


 
SilviaRuth
Beiträge: 167
Registriert am: 02.09.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#10 von Toni22 , 18.09.2011 22:26

Zitat von SilviaRuth
Das ist quatsch, weil in einer normalen Zigarette 4 000 verschiedene Schadstoffe enthalten sind. Nikotin auch darüber gibt es Studien ist zwar ein Nervengift aber weder für Krebs noch für Herzkrankheiten verantwortlich und genau dieser Stoff ist der einzige wirklich nicht gesunde Stoff im Liquid. Alles andere wie PG, VG und Aromen nehmt ihr täglich zu euch. Von Zahnpaste bis zum Keks in der Teepause.



Will jetzt keine Diskussion dazu anfangen aber der Aussage hätte ich noch etwas hinzuzufügen:

Ich bin zwar absoluter Befürworter des Dampfens aber Nikotin hat in seltensten Fällen auch Auswirkungen auf das Herz und es gibt Studien, die belegen, dass Nikotin eine KrebsFÖRDERNDE Wirkung hat (NICHT SELBST KREBSERZEUGEND!!!!Ich bitte hier zu differenzieren).

Mir persönlich geht es deutlich besser seit dem ich dampfe (und das sind erst 3 Wochen). Habe es geschafft innerhalb von 3 Wochen mein Laufpensum von 2km auf 10km zu steigern.

Zitat:

In gesunden Zellen aktiviert Nicotin die Proteinkinase B, die den Metabolismus, das Wachstum und das Absterben von Zellen kontrolliert. Dadurch wird die Überlebensfähigkeit der Zellen erhöht, was schädlich ist, falls diese später einmal zu Krebszellen mutieren

Quelle: http://www.aerzteinitiative.at/Karzinogene05.pdf, als auch Wikipedia.

Darüber hinaus wurde im Fachblatt „Nature Medicine“ berichtet, dass Nicotin die Bildung neuer Blutgefäße (Angiogenese) in Krebsgeschwulsten fördert, wodurch diese besser mit Nährstoffen versorgt werden und schneller wachsen können.

Quelle: Wikipedia

Seltene Nebenwirkungen:
Benommenheit, Zittern, Herzrhythmusstörungen, Schmerzen im Brustbereich, Hitzegefühl, Atemstörungen, Zuckungen, Unruhe, Zittern, Hautverfärbungen, Entzündung, allergische Reaktionen mit Hautrötungen oder schmerzhaften Schwellungen von Haut und Schleimhäuten.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Anstieg der Herzfrequenz und des Blutdrucks.

Quelle: http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/...ikament-10.html . Hier findet ihr auch alle möglichen weiteren Nebenwirkungen


Erfahrungen/Tipps zur Wartung/Instandhaltung/Reinigung/Benutzung der Ego-T-A und Joye 510-T:

Sammlung: Reinigung / Wartung / zwei kleine Mods für Ego-T. Mit Bildern Für Anfänger


Toni22  
Toni22
Beiträge: 36
Registriert am: 25.08.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#11 von pebbles , 19.09.2011 17:33

Zitat von Hausmeisterle
Auszug aus einem Steamo Kommentar auf Facebook :

" Man weiß heute, dass 120 Züge aus einer Steamo in etwa eine Belastung wie 15 Züge aus einer normalen Fluppe bedeuten."




Stand da auch eine Quelle dabei als Nachweis? Ich mag solche Behauptungen nicht, wenn sie nicht belegt werden.

Genauso kann ich mich hinstellen und sagen: "Man weiß heute, dass einem plüschige rosa Karnickelohren wachsen, wenn man 1 Jahr lang dampft". Und das dürfen mir dann auch gern alle einfach so glauben.

Sorry, couldn't resist.


.oO(Liquid-Junkie und machtlos dagegen...)


Happy unterwegs mit Biansi und eGo Twist, happy @home mit Kayfun und Provari


pebbles  
pebbles
Beiträge: 310
Registriert am: 04.05.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#12 von tutnet , 19.09.2011 17:36


tutnet  
tutnet
Beiträge: 1.546
Registriert am: 04.08.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#13 von pebbles , 19.09.2011 17:43

achso, es geht ums Clearstream Protocol... naja, selbst basierend auf den entsprechenden Aussagen stimmt dieser FB-Kommentar nicht. Aber das ist ja im anderen Thread schon diskutiert worden.


.oO(Liquid-Junkie und machtlos dagegen...)


Happy unterwegs mit Biansi und eGo Twist, happy @home mit Kayfun und Provari


pebbles  
pebbles
Beiträge: 310
Registriert am: 04.05.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#14 von elfdrei , 19.09.2011 19:04

Ich hab irgendwo eine Aussage zum Rauchen gefunden, die ich recht zutreffend finde:

Man raucht wegen des Nikotins und stirbt wegen des Teers.
Natürlich ist Teer nicht der einzige Schadstoff in Pyros, aber der Dampfer reduziert die Schadstoffe auf den Wesentlichen. Seit ich dampfe, habe ich morgens nicht mehr dieses ekelhafte Abhusten.


joe56 hat sich bedankt!
 
elfdrei
Beiträge: 187
Registriert am: 10.06.2011

zuletzt bearbeitet 19.09.2011 | Top

RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#15 von Ivy1987 ( gelöscht ) , 19.09.2011 19:56

Basierend auf dem Beitrag den tutnet ja schon verlinkt hat, kann man hier vielleicht nochmal ganz kurz und knapp sagen (für Klickfaule):

Die Aromen scheinen teilweise eine zellschädigende Wirkung zu haben, die aber bei allen bisher getesten Aromen von Flavourart deutlich geringer ausfällt als wie bei echten Zigaretten.


Ivy1987
zuletzt bearbeitet 19.09.2011 19:58 | Top

RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#16 von pebbles , 20.09.2011 20:02

Dazu sollte man noch erwähnen, dass die Testanordnung ebenfalls schon kritisiert wurde, da die e-Zig beim Test nicht so angewandt wurde wie im echten Leben, denn sie wurde kopfüber gedampft, was den Liquidfluss behindert und ein Kokeln hervorruft, da der Verdampfer heiß läuft. Genau das, was ein Dampfer eben verhindert. Und Stoffe wie Acrolein und Co bilden sich halt bei hohen Temperaturen.
Von daher ist es schon erstaunlich, dass die e-Zig selbst dabei noch weniger schädlich zu sein scheint als eine Pyro. Ich weiß nicht, ob FA nun wirklich die Versuchanordnung ändert, dann müssten sie ja die bereits durchgeführten Tests nochmals machen, damit sie wirklich vergleichbare Ergebnisse erzielen können...


.oO(Liquid-Junkie und machtlos dagegen...)


Happy unterwegs mit Biansi und eGo Twist, happy @home mit Kayfun und Provari


pebbles  
pebbles
Beiträge: 310
Registriert am: 04.05.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#17 von mugel0190 , 21.09.2011 14:50

Soweit ich das gelesen habe, pausieren die momentan mit den Tests und wollen dann noch Messergebnisse bei horizontalem und auch vertikalem Dampfen mit 50 Zügen aufnehmen.


Komplettgerät: eRoll
Akkuträger: ProVari V2 Satin Blue, Vamo ES, King Kong, FT Astro, FT Nemesis
Verdampfer: Nautilus, BT-V1 (Nr. 1237), Bulli A2 Klassik, Hades long, VD T-GT, VF K3.1V2, Boge 510D/CE2 im The Vapor, Boge 510D im Prive


mugel0190  
mugel0190
Beiträge: 448
Registriert am: 26.05.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#18 von hilikustue , 21.09.2011 15:30

Das ist ein heikles Thema.

Soweit ich weiß, fördert Nikotin alleine schonmal die Gefäßverengung und damit auch letztendlich das gefürchtete Raucherbein.

Doch selbst mit nuller Liquid stehe ich diesem Genuss skeptisch gegenüber. Es gibt keine MAK Werte und sonstiges für PG oder VG (zumindest hab ich keine gefunden) und der Gesetzgeber stuft es damit als unbedenklich in der Atemluft ein. Auf der anderen Seite muss alles, was in die Lunge reingeschafft wird, auch wieder rauskommen. Das zerstäubte VG oder PG muss aus der Lunge wieder transportiert werden. Das tut der Lunge nicht gut.
Das Argument, dass man das Zeug auch in Zahnpasta, Keksen und Asthma Sprays wiederfindet ist hier fehl am Platze. Bei Keksen und Zahnpasta wird das gegessen. Beim Asthmaspray wird es inhaliert, im mg Bereich. Und das bei starken Asthmatikern etwa 10 mal am Tag. Der Durchschnitssdampfer bläst sich wohl so 1 bis 3 ml pro Tag davon in die Lunge. Das sind ganz andere Dimensionen. Das ist eine Belastung der Lunge. Den Grad der Belastung gilt es aber noch definitiv herauszustellen. Natürlich bleibt jedem freigestellt, ob man das Risiko eingeht oder nicht. Ich selbst halte es auch im Vergleich zu Zigaretten für einen Witz. Im Vergleich zu weder Rauchen noch Dampfen ist aber eine Belastung und die lässt sich auch nicht wegreden. Gesund ist bei der Dampferei überhaupt nichts und das Prädikat "unbedenklich" sollte erst einmal verdient werden.


 
hilikustue
Beiträge: 90
Registriert am: 26.07.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#19 von Libamentum , 21.09.2011 16:02

Zitat
Gesund ist bei der Dampferei überhaupt nichts und das Prädikat "unbedenklich" sollte erst einmal verdient werden.



Danke, hilikustue, für diesen Einwurf. Dieser sollte meiner Meinung nach ganz große Beachtung allerseits finden. Leider neigen die meisten (ehemaligen) Raucher [und ich schreibe bewusst "die meisten", Schubladendenken ist hier, denke ich, fehl am Platze] zur Glorifizierung des Dampfens als absolut gesundes Pendant zum Pyro-Rauchen. Aber woher wollen wir das wissen? Woher wissen wir, dass nur nicht-karzinogene Stoffe in dem Liquid enthalten sind? Können wir uns auf die Aussagen der Hersteller (selbst-Mixer mal halb außenvor lassend) berufen? Wann wurde herausgefunden, dass Tabakhersteller sowohl giftige als auch abhängig machende Stoffe dem Tabak beifügen, dass er besser bekömmlich ist resp. besser schmeckt? Wenn ich das mit meinen lüttschen 14 Jahren gewusst hätte

Zum Nikotin: Soweit ich weiß, kommt nicht durch das Nikotin ein Raucherbein zustande, sondern durch die fortwährende "Verstopfung" der Arterien durch Abfallprodukte des Tabaks. Nikotin hat zwar eine gefäßverengende Wirkung, lagert sich aber m. M. n. nicht in den Arterien ab.
--> natürlich, bin ich wie viele andere, auch nur eine "Hobbymedizinerin", die sich ihr Wissen durch "Onkel google" und Verwandte aneignet .

LG


Niemand bekommt soviel Mist zu hören wie die Bilder in einer Kunstausstellung.

>> Toleranz ist der erste Schritt zur Akzeptanz<<

+ Fides facit fidem +


 
Libamentum
Beiträge: 333
Registriert am: 25.08.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#20 von Robby , 21.09.2011 16:07

Zitat von hilikustue
Das ist ein heikles Thema.

Soweit ich weiß, fördert Nikotin alleine schonmal die Gefäßverengung und damit auch letztendlich das gefürchtete Raucherbein.

Doch selbst mit nuller Liquid stehe ich diesem Genuss skeptisch gegenüber. Es gibt keine MAK Werte und sonstiges für PG oder VG (zumindest hab ich keine gefunden) und der Gesetzgeber stuft es damit als unbedenklich in der Atemluft ein. Auf der anderen Seite muss alles, was in die Lunge reingeschafft wird, auch wieder rauskommen. Das zerstäubte VG oder PG muss aus der Lunge wieder transportiert werden. Das tut der Lunge nicht gut.
Das Argument, dass man das Zeug auch in Zahnpasta, Keksen und Asthma Sprays wiederfindet ist hier fehl am Platze. Bei Keksen und Zahnpasta wird das gegessen. Beim Asthmaspray wird es inhaliert, im mg Bereich. Und das bei starken Asthmatikern etwa 10 mal am Tag. Der Durchschnitssdampfer bläst sich wohl so 1 bis 3 ml pro Tag davon in die Lunge. Das sind ganz andere Dimensionen. Das ist eine Belastung der Lunge. Den Grad der Belastung gilt es aber noch definitiv herauszustellen. Natürlich bleibt jedem freigestellt, ob man das Risiko eingeht oder nicht. Ich selbst halte es auch im Vergleich zu Zigaretten für einen Witz. Im Vergleich zu weder Rauchen noch Dampfen ist aber eine Belastung und die lässt sich auch nicht wegreden. Gesund ist bei der Dampferei überhaupt nichts und das Prädikat "unbedenklich" sollte erst einmal verdient werden.



...kurze frage: bist du arzt oder sowas? deine behauptungen hinken hier schon ein bisschen... ja nicotin verursacht eine engstellung der gefäße, aber dies ist zeitlich begrenzt und hängt von der dauerhaften nicotinaufnahme und -menge ab. um so mehr ist der im zigarettenrauch enthaltene feinstaub für ateriosklerose und damit für das von dir angesprochen raucherbein verantwortlich.
Desweiteren benutzen sehr viele stark lungenerkrankte (dazu zähle ich hier mal die asthmatiker) ihre sprays mehr als 10mal am tag... man kann hier sogar von einem missbrauch reden, was tut man nicht alles um gut luft zu bekommen!
für vg und pg ist bisher nur bekannt das es haut und gewebe austrocknen soll... das ist natürlich für die lunge nicht unbedingt gesund, da dadurch der selbstreinigungsprozeß der lunge und bronchen etwas gehemmt wird. dies geschieht durch schön feuchten schleim, der alle partikel an sich binden soll, die nicht in die bronchen bzw. lunge gehören und dann abgehustet wird. trockener schleim klebt mehr in den bronchen... man kann seine lunge aber auch durch genügend flüssigkeitszufuhr (sofern es ein arzt nicht untersagt hat, z.B. menschen mit herzschwäche) "feucht" halten.
alles andere sind also nur vermutungen! und damit gebe ich dir recht, das jeder selbst entscheiden muss, ober er sich in ein bisher unerforschtes "risiko" durch das dampfen begibt. eins ist für mich allerdings sicher: ich möchte nicht mehr rauchen, weil das gesicherte schädlich bzw. tötliche eigenschaften besitzt!
als gesund würde ich das dampfen auch nicht bezeichnen, als alternative zum rauchen allerdings schon!

hierzu noch ein kleiner link:
liquidshop.eu/images/gutachten/Pharmakologisch-toxikologisches-Fachgutachten.pdf Link funktioniert nicht mehr


dampfe via A2-T auf LT und Bully-Elite


 
Robby
Beiträge: 180
Registriert am: 21.07.2011

zuletzt bearbeitet 22.06.2019 | Top

RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#21 von hilikustue , 21.09.2011 16:35

Ich schrub beim Nikotin auch bewusst "fördert" ;)

Meine Hold und ein guter Bekannter sind beide Arzt. Von denen habe ich die Info, dass das Nikotin auch sein Schärflein zum Raucherbein beiträgt. Ich schriebe bewusst beiträgt, denn am Ende kann auch ein Nichtraucher locker mal ein Raucherbein haben. Man hält ja einen relativ konstanten Niktotinspiegel, sowohl als Raucher als auch als Dampfer (die null Dampfer mal außen vor). Insofern ist das natürlich mit der zeitlichen Begrenztheit so eine Sache....

Wie oft der Asthmatiker sein Spray zückt, ist doch erstmal egal. Das macht doch das PG oder VG nicht unbedenklich. Die gehen natürlich das Risiko locker ein, weil sie kaum eine andere Wahl haben. Ein Beweis für eine Unbedenklichkeit von dem Zeug ist das aber nicht.

Ab da stimme ich dir 100 % überein. Gesund ist es wohl nicht. Inwieweit die Exposition, der sich ein Dampfer aussetzt (abgesehen von Nikotin) auch schädlich ist, muss untersucht werden. Aber deswegen weiter zu rauchen, weil man immerhin ziemlich sicher weiß, wie giftig Rauchen ist, wäre natürlich....ähh naja du weißt schon ;)
Und eine Alternative ist es in jedem Fall. Vor allem bietet es sich an, wenn man es mit den gewöhnlichen Mitteln wie Beratung, Niktonersatzmitteln etc. trotzdem nicht hinbekommt (wie es eben vielen, mir eingeschlossen ergeht)

Mein Ziel ist es nach wie vor, mich langsam auf 0 Nikotin zu reduzieren und schließlich diese Marotte ganz bleiben zu lassen.
Aber jetzt nicht falsch verstehen, ich will da niemand rein quatschen. Dampfen, Rauchen, ist mir alles Recht und NUR die Entscheidung von dem, der es macht. Nur (wenn auch nur noch zu untersuchende) Risiken leugnen finde ich verkehrt.


 
hilikustue
Beiträge: 90
Registriert am: 26.07.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#22 von Libamentum , 21.09.2011 16:50

Zitat
Aber jetzt nicht falsch verstehen, ich will da niemand rein quatschen. Dampfen, Rauchen, ist mir alles Recht und NUR die Entscheidung von dem, der es macht. Nur (wenn auch nur noch zu untersuchende) Risiken leugnen finde ich verkehrt.



Aber genau das ist doch richtig. Musste mich von meinem Freund auch erstmal ganz schon belatschern lassen, um die Sache - zumindest ein wenig - von der kritschen Seite zu betrachten. Den Vergleich Dampfen vs. Rauchen kann man hierbei nicht anstellen, denn Rauchen IST eine der destruktivsten Marotten / Angewohnheiten / Süchte, die die Menschheit bisher gefördert hat.

Andererseits - unser Leben ist voll mit mehr oder weniger bedenklichen Inhaltsstoffen, die wir uns Tag für Tag reinfahren.

+ Formaldehyd z. B.: Inhaltsstoff vieler Duschgele und Kosmetika. Krebserregend und bzw. zur Konservierung von Toten gedacht

+ Nitrit: Entstehung wird durch die Folienverpackung von Salatköpfen begünstigt. Stört oder verhindert im schlimmsten Falle den Sauerstofftransport im Blut (besonders gefährdet sind hier Säuglinge).

+ Acrylamid (in letzter Zeit vermehrt in den Medien): Pommes einmal zu heiß frittiert und schon hat man den Salat (wurde auch schon in Kosmetika nachgewiesen). Steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

Man könnte diese Liste wahrscheinlich bis zum St. Nimmerleinstag fortführen. Essen wir deshalb keinen Salat mehr, oder schminken wir uns nicht mehr? Ich denke nicht. Jeder sollte für sich selbst abwägen, was für ihn/sie bedenklich ist bzw. was das kleinere Übel ist (insbesondere im Bezug auf das Rauchen).

Jedoch sind Denkanstöße und kritische Betrachtungsweisen immer sinnvoll und vor allem - notwendig! Nur so bewahren wir uns unsere Fähigkeit der Meinungsbildung und lassen uns nicht durch geldgierige Politiker oder stupide, mediale Berichterstattung einlullen.

So long, Libamentum


Niemand bekommt soviel Mist zu hören wie die Bilder in einer Kunstausstellung.

>> Toleranz ist der erste Schritt zur Akzeptanz<<

+ Fides facit fidem +


 
Libamentum
Beiträge: 333
Registriert am: 25.08.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#23 von TDoc , 22.09.2011 11:12

Zu dieses ganze Thema habe ich nur eines zu melden. Wie "Gesund" dampfen ist, kann man sich lang Streiten. Ich finde man sollte sich lieber im Klaren seien, das Dampfen deutlich weniger schaedlich ist als Rauchen. Die menge die man Dampfte wird wohl auch eine rolle spielen aber letzt endlich ist auch zu viele wasser einatmen oder gar trinken lebensgefaehrlich.

TDoc


Von all dem was ich ueber die Jahren verloren habe, vermisse ich meinen Verstand am meisten


TDoc  
TDoc
Beiträge: 4
Registriert am: 22.09.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#24 von hilikustue , 22.09.2011 12:15

Zitat von TDoc
Zu dieses ganze Thema habe ich nur eines zu melden. Wie "Gesund" dampfen ist, kann man sich lang Streiten. Ich finde man sollte sich lieber im Klaren seien, das Dampfen deutlich weniger schaedlich ist als Rauchen. Die menge die man Dampfte wird wohl auch eine rolle spielen aber letzt endlich ist auch zu viele wasser einatmen oder gar trinken lebensgefaehrlich.

TDoc


Ganz ehrlich: Das ist genau ein völlig verkehrtes und auch gefährliches "Argument".
Dampfen wird weder schädlicher noch gesünder, wenn du es mit anderen Dingen vergleichst. Entweder es ist schädlich, in diesem oder jenem Ausmaß, oder eben nicht. Wie schädlich am Auspuff nuckeln oder Großstadt Luft atmen und Bier trinken ist, ändert daran überhaupt nichts.
Dampfen ist gesundheitlich gesehen dann, und NUR dann etwas gutes, wenn man es als Alternative zum Rauchen betrachtet.
Ich würde jedem Raucher, der es (warum auch immer) nicht hinbekommt damit aufzuhören, sofort dazu raten, mal das Dampfen auszuprobieren. Und zwar weil es wohl unbestritten deutlich weniger schädlich ist.
Genauso würde ich aber auch jedem, der nicht raucht, davon abraten, sich so ein Dampfding zu kaufen. Auch mit Nuller Nikotin. Ganz einfach deswegen, weil man nicht wirklich weiß, was die Langzeitfolgen davon sind, sich mililiterweise VG und PG durch die Schleimhäute zu jagen.

Selbstverständlich müssen und sollen die Leute dann ihre Entscheidung selbst fällen, aber bitte nicht auf Grund von Legitimationsversuchen vom Schlage "wenn man zu viel Wasser trinkt, fällt man auch um".


 
hilikustue
Beiträge: 90
Registriert am: 26.07.2011


RE: Gesundheit - Wie gesund oder giftig ist das e-rauchen?

#25 von Thomas747 , 10.12.2011 02:09

Hallo zusammen,

Ich habe vor kurzem noch normal geraucht(10mg Nikotin ca 20 Zigaretten am Tag).
Bin jetzt Dampfer muss aber viel öffters Dampfen um meine Sucht zu stillen am Tag minimal 4 Tankfüllungen a 18mg Nikotin!

Mach ich was falsch? Ist das noch ungesünder als vorher? Mach ich mich noch süchtiger?

Danke schonmal für Antworten!

Grüße Thomas747


 
Thomas747
Beiträge: 5
Registriert am: 09.12.2011

zuletzt bearbeitet 10.12.2011 | Top

   

Geräte - Wo kann ich Geräte probieren?
Grundaufbau einer E-Zigarette




Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz