Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

geregelt, getaktet, ungetaktet....???

#1 von Anonymus , 09.11.2012 12:34

Hallo, wieder mal Blondiefragen. Falls es schon eine entsprechende Frage gegeben hat - ich hab nix gefunden (bitte nicht schimpfen). Ich dampfe noch nicht komplett, aber es wird schon irgendwann kommen. Habe eGo C Typ B und A und auch noch die älteren Wattedinger-eGo's. Angeschafft hab ich mir jetzt noch Clearomizer CE4+ (glaube ich)- halt die Dinger mit dem langen Docht.

Immer wieder ist die Rede von Akkus die getaktet oder ungetaktet oder geregelt und was weiß ich noch sind.
Was heißt das? Was macht das aus? Was nimmt man wann? Wo sind Vor- und Nachteil? Ich find Vieles immer noch recht verwirrend

Auch sowas wie: Akku hat z.B. 950 mAh, wieviel Ohm kann/muß der Verdampfer haben (oder so ähnlich)?

Vll. könnt Ihr mir da weiterhelfen.

Gruß
Anonymus


Der Weg ist das Ziel.


 
Anonymus
Beiträge: 52
Registriert am: 22.03.2012

zuletzt bearbeitet 09.11.2012 | Top

RE: geregelt, getaktet, ungetaktet....???

#2 von Jack Steam , 09.11.2012 13:05

Getaktet - Akkuträger gibt eine feste Spannung aus, z.B. die alten eGo Akkus, King Kong .., 3,3 Volt
geregelt - Spannung kann am AT eingestellt werden - Provari, EVO LCD ...
ungeregelt / ungetaktet - AT gibt die aktuelle Akkuspannung aus, wobei die ausgegebene Spannung etwas niedriger ist als die Akkuspannung, da der Akku unter Belastung etwas einbricht.

Zitat von Anonymus im Beitrag #1
Auch sowas wie: Akku hat z.B. 950 mAh, wieviel Ohm kann/muß der Verdampfer haben (oder so ähnlich)?

Der mAh Wert gibt die Speicherkapazität des Akkus an, auf blond übersetzt , die "Strommenge", die der Akku speichern kann.

Gut Dampf


In der Diktatur hat man einen Diktator, in der Demokratie viele.


 
Jack Steam
Beiträge: 2.359
Registriert am: 12.09.2011


RE: geregelt, getaktet, ungetaktet....???

#3 von que , 09.11.2012 13:10

Ich schließe mich hier mal an :) Bin noch sehr sehr unerfahren. Was ich bisher herausgefunden habe:

getaktete bzw. geregelte Akkuträger: man kann die Volt nicht regeln und man muss Verdampfer wählen, die zu den Volt passen
ungetaktet bzw ungeregelte Akkuträger: man kann die Volt selbst bestimmen (meist zwischen 3V und 6V) und man passt somit die Volt dem Verdampfer an

die mah gibt nur die Kapazität des Akkus an, je mehr mah desto länger kann man ihn benutzen ohne dass er geladen werden muss.

Was ich jedoch noch nicht verstanden habe ist die Sache mit protected und unprotected sowie flat top und bottom top...

Protected sollte ein Überladungsschutz sein aber wieso werden dann überhaupt unprotected Akkus gekauft. Sind diese denn nicht gefährlich? und WOZU gibt es welche mit dieser Nuppel und welche ohne?


EDIT:

ohjeee, jetzt bin ich ganz durcheinander aufgrund deines Kommentars Jack :D



 
que
Beiträge: 437
Registriert am: 27.10.2012

zuletzt bearbeitet 09.11.2012 | Top

RE: geregelt, getaktet, ungetaktet....???

#4 von kasdorf , 09.11.2012 13:15

Hallo,
also da könnt ihr alles erfahren http://www.youtube.com/user/Dampferhimmel/videos?view=0
LG
Artur


Gruß
Artur

Rechtschreibfehler werden absichtlich eingestreut und dienen der allgemeinen Belustigung!


 
kasdorf
Beiträge: 1.177
Registriert am: 24.09.2011


RE: geregelt, getaktet, ungetaktet....???

#5 von andy.dark , 09.11.2012 21:17

Zitat von que im Beitrag #3
Was ich bisher herausgefunden habe:

getaktete bzw. geregelte Akkuträger: man kann die Volt nicht regeln und man muss Verdampfer wählen, die zu den Volt passen
ungetaktet bzw ungeregelte Akkuträger: man kann die Volt selbst bestimmen (meist zwischen 3V und 6V) und man passt somit die Volt dem Verdampfer an


da haste schonmal ziemlich viel falsch herausgefunden

einzig das mit den getakteten stimmt - der verdampfer muss zu der taktung passen sonst ist es mau.

geregelt/regelbar sind, wenn man akkuträger aussen vorlässt, so sachen wie die ego-c twist und esco E2 twist. da kann man am stellrädchen unten von 3,2V bis 4,8V einstellen, was für die meisten fertigverdampfer je nach ohmzahl reicht, um optimal zu dampfen.

und ungetaktet sind z.b. die biansi imist akkus. die legen voll geladen bei 4,2 volt los und nehmen im laufe der entladung dann bis wohl 3,6 V dann ab.


 
andy.dark
Beiträge: 1.425
Registriert am: 25.07.2012


   

Ego VV Passthrough 3-6 Volt
eGo-Akku hat Dauerfeuer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen