Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#1 von Mutz , 08.11.2012 21:47


so nun sind wieder ein paar Monate ins Land gezogen. Ich war ja von der eGo-C auf den Clear-Atomizer-Verdampfer CE5+ V2 (der mit den beiden Schlitzen) umgestiegen, als ich durch Zufall das Video von Mister Börlin bei Youtube gesehen hatte.

Ersten zweit Tage sauberer Geschmack und super dampf. Allerdings war am dritten Tag damit schluss!! Nachdem ich gut 6 Verdampfer benutzt habe (alle 2-3 Tage in Ethanol eingelegt und ausgekocht weil eh nix mehr kam)

Vorgestern habe ich solch einen Verdampfer mal zerlegt, weil ich doch jetzt die Backen dicke habe... Und siehe da, die Heizspirale war dicht. Gereinigt, einmal Dryburn und es lief wieder einwandfrei. Heute morgen fing das selbe Problem wieder an. Kaum Dampf kein Geschmack.
Ich das Teil ausgebaut und musste feststellen, das die Spirale wieder zu war.
Jetzt stelle ich mir die Frage.... kann es am Liquid liegen? An der Base oder dem Aroma?? Ich benutze VG/PG Mix 50/50, das dürfte, bzw. sollte doch identich mit allen auf dem Markt erhältlichen Produkten sein. Also dann das Aroma... kann es sein, das es am Aroma (oder ben Base) liegen kann, das über Nacht, die Heizspirale zu ist. Also mit einer festen Schicht Liqid überzogen ist, wo von einer Glühenden Spirale nichts zu sehen ist. Wieder nen Dryburn gemacht und jetzt ist wieder Dampf und Geschmack da.
Das Teil soll ja angeblich 3-8 Wochen halten!!

Über Infos würde ich mich freuen



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#2 von Mutz , 11.11.2012 16:31

so nach 2 weiteren Tagen wieder kaum Dampf und Geschmack. Heizspirale mit einer verbrannten Substanz umgeben (wie Asche) Mit einem "Messer" Asche abgekratzt Dryburn und nun funzt das Teil wieder..
Hat denn wirklich niemand ne Ahnung woran es liegen könnte?



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#3 von Uwe , 11.11.2012 17:44

Hallo Mutz wer hat dir das von 3-8 Wochen erzählt halt ich für übertrieben meine Verdampfer halten im Durchschnitt 2 Wochen mancher länger andere kürzer und süße Liquid verkrusten die Heitz wedel schneller .
Darum wickle ich selber wenn zu an einfach neu wickeln,


 
Uwe
Beiträge: 612
Registriert am: 31.07.2011


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#4 von Vapor^Tom , 11.11.2012 18:01

In der Regel setzen dunkle oder süsse Liquids die Wendel schneller zu als klare.
Wo steht das mit den 3-8 Wochen?


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.263
Registriert am: 04.01.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#5 von Yuna , 11.11.2012 18:02

8 Wochen halte ich auch für übertrieben, wenngleich ich auch so ein Wundertier hier habe, einen CE4+, der schon seit Mitte August seinen Dienst tut (er wird allerdings nicht dauergedampft, sondern nur sporadisch ca. 1 Std. pro Tag). Andererseits sind 2 Tage für einen Clearo auch wieder extrem kurz, selbst für "Problemliquid".

Mutz, was für ein Aroma ist denn drin in deinem Liquid? Hast du den Clearo schon mal mit einem anderen Liquid getestet und verhält er sich da genauso?


LG
Yuna
-----


 
Yuna
Beiträge: 2.090
Registriert am: 06.02.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#6 von zwinkl , 11.11.2012 18:45

Kann ich bestätigen...welchen hast du ? SC oder DC ?
Ich hab den CE5+ als DC und kann das nur betätigen...ratzfatz ist der dicht.
Reinigung alle 20 ml nötig, sonst geht da nix mehr.
Schmeckt gut und dampft auch prima, aber eben nur 2-3 tage leider.
Da müssten die chinamänner noch nacharbeiten, bevor ich mir sowas zulegen würde...
Ich denke aber, daß problem ist konstruktions- und materialbedingt.


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#7 von Mutz , 12.11.2012 17:44

Hallo,
also ich benutze die Base PG/VG Mix (50/50) und als Aroma Tabak Typ RY4 mit einen kleinen Zusatz Kaffee.
Beides von 123liquid.de
Die Angaben von 3-8 Wochen sind Angaben von Händlern im I-Net. Wäre ja schon froh, wenn die Teile eine Woche lang halten würden.
Ich verbrauche in etwa 2-max. 4ml am Tag wobei schon durch das durchpusten des CE5+ ne Menge verloren geht, weil er aufgrund der immer geringeren Leistung der Heizspirale an zu siffen anfängt.
Akku ist einmal der Standartakku der eGo-C 600mAh und einen mit 900mAh den ich von 3-4,2Volt Regeln kann

Anderes Liquid habe ich noch nicht getestet. Habe hier zwar noch 11mg Fertigmischung Redboro (igitt) ist mir aber vom Nikotin zu hoch.. meine mischung liegt bei 6mg Nikotin.

@zwinkl was meinste mit Sc oder DC?



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 12.11.2012 | Top

RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#8 von Yuna , 12.11.2012 17:53

Zitat von Mutz im Beitrag #7

Die Angaben von 3-8 Wochen sind Angaben von Händlern im I-Net.

Ja, das ist immer so eine Sache mit Händlerangaben. Meine ersten Holzbriketts habe ich auch bei einem Händler gekauft, der auf seiner Shopseite 4-6 Stunden Gluthaltung versprach. Tatsächlich sind 1,5 Stunden schon das Maximum.

Aber warum muss es der CE5 sein, warum versuchst du es nicht einfach mal mit einem anderen Verdampfer? Da gibt es doch wirklich genügend Alternativen.


LG
Yuna
-----


 
Yuna
Beiträge: 2.090
Registriert am: 06.02.2012

zuletzt bearbeitet 12.11.2012 | Top

RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#9 von andy.dark , 12.11.2012 17:54

Zitat von Mutz im Beitrag #7

@zwinkl was meinste mit Sc oder DC?

ich gehe in dem zusammenhang von SC = single coil und DC = dual coil aus. also eine oder 2 heizwendel.

nach 2 tagen dicht - mein beileid. zum glück halten meinen CE's länger durch sonst wäre mein mülleimer schon voll



 
andy.dark
Beiträge: 1.425
Registriert am: 25.07.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#10 von Mutz , 13.11.2012 09:14

in diesem Fall SC. Werde mir die Tage mal anderes Liquid besorgen. Habe den bösen Verdacht, das es am Liquid liegt.

Naja, der CE5 war bisher das beste (abgesehen von der Haltbarkeit) im Dampf und Geschmack.



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#11 von Dampflotte , 13.11.2012 09:28

Hallo,

ich habe 2 CE5+ in Gebrauch. Einen mußte ich nach 2 Wochen neu wickeln, der andere hat nach 4 Wochen den ersten Dryburn bekommen. Ich dampfe hauptsächlich selbstgemischte Fruchtliquids, die mit Ethyl Maltol gesüßt sind.

Ich denke mal, daß es am Liquid liegt, daß sich die Wendel so schnell zusetzt.

LG, Simone


mehrere Picos, Aster, Wismec P80 mit Siren 2, Berserker Mini, FEV 4, Dvarw V2, KF Mini V3, Prime (und der Bunker ist voll ;) )


 
Dampflotte
Beiträge: 957
Registriert am: 18.03.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#12 von Mutz , 13.11.2012 12:46

um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, das es ja etliche CE5+ Varianten gibt. Ich habe diese hier:
http://www.hood.de/angebot/46632259/ersa...zer-ce5-v2-.htm

Teste es gerade mit Liquid von eJuice7, wobei der Geschmack Redboro mir überhaupt nicht liegt. Naja 2-3 Tage werde ich es wohl überstehen um herauszufinden, ob wirklich das Liquid dran Schuld ist.



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012


RE: CE5+ V2 getestet und Probleme ohne Ende...Lösung?

#13 von Mutz , 24.11.2012 11:33


so, habe die letzten 1 1/2 Wochengetestet was das Zeug hielt.

Man mag es kaum glauben... aber es lag am Aroma!!! Um genauer zu sein, am Kaffee Aroma.

Benutze selbe Base + RY4 Aroma, aber anderes Kaffeearoma. Und siehe da, seit über einer Woche dampft der Verdampfer wie es sein soll. Kein Kockeln, kein Siffen und kein Blubbern!

Habe gestern beide Kaffee-Aromen via Teelöffel über einen Bunsenbrenner erhitzt, bis die Flüssigkeit (jeweils 2ml) verdampft war. Bei dem neuem Aroma kaum Rückstände-- aber beim alten Aroma Rückstände wie sau- eine klebrige Substanz blieb über-- richtig bäh..!!
Nach einer Zeit verbrannte diese und wurde zur festen verkohlten Schicht, wie es auch vorher schon nach 1-2 Tagen im Verdampfer vorkam.

Fazit: Es liegt nicht immer an den Verdampferköpfen. Sondern wohl auch an den Aromen.



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012


   

Vapor Tank Mod 2 Probleme
Vivi Novoa Mini - Säule durch Dryburn verrutscht?




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen