Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#1 von Orphaned , 30.10.2012 19:29

Nabend zusammen,

ich besitze seit etwa 3 Monaten eine Ego-T die tagtäglich im Einsatz ist.
Die Ego war schon gebraucht, daher habe ich mir als erstes mal neue Mundstücke/Tanks und einen neuen Verdampfer zugelegt.
Nun scheint der Verdampfer aber nicht original gewesen zu sein (kein Joyetech-Schriftzug und war nicht ganz dicht, kostete knapp 5€) und verabschiedete sich nach etwa 4 Wochen. Gut dachte ich mir, nimmste halt nen neuen und bestellte direkt 2 neue. Allerdings hielten auch die nicht lange, bzw. schmeckten relativ schnell verkokelt.
Daher bin ich vor 3 Tagen auf einen Clearomizer umgestiegen - welcher mich schon ziemlich beeindruckte. Leider hielt der Clearomizer genau bis gerade eben, als ich einen frischen Akku dran gehängt hatte.
Woran kann das liegen?

Bevor ich mit dem Dampfen angefangen habe, habe ich mir Philgoods Videos (welche ich im übrigen sehr Informativ fand!)angesehen.
Daher ziehe ich nicht extrem feste, mache die Tanks nicht zu voll, reinige das Teil jedesmal vor dem Befüllen vorsichtig. Trotzdem verreckt ein Verdampfer nach dem anderen, was gerade im Fall von dem Clearomizer sehr ärgerlich ist. Kann man das irgendwie verhindern / dem vorbeugen?

Gruß



Orphaned  
Orphaned
Beiträge: 5
Registriert am: 30.10.2012

zuletzt bearbeitet 30.10.2012 | Top

RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#2 von svenmcsil , 30.10.2012 19:35

hi,

ich bin zwar kein oberprofi, bin aber im fall deiner ego t verdampfern der meinung das sie nicht zwangsläufig defekt sind, sondern einfach nur gereinigt werden müssen.

bei deinem anderen problem, haste vlt einfach nur pech gehabt, das der so schnell hinüber war. bei diesen sachen hat man schon mal schlechtere qualität dabei.


Der Ticker ist kaputt. Ich dampfe seit dem 18.08.2012


 
svenmcsil
Beiträge: 799
Registriert am: 11.09.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#3 von kaheiro , 30.10.2012 19:51

Das eGo Verdampfer nach 4 Wochen kokeln hatte ich auch. Mach mal einen Dryburn und evtl. neue Dochte rein.
Welches Liquid und vor allem, mit welchen Aromen dampfst Du?


____________________________________________________


 
kaheiro
Beiträge: 911
Registriert am: 23.10.2011


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#4 von Joyeboy , 31.10.2012 05:39

Hast du mal geprüft, ob es vielleicht nur ein Kontaktproblem ist? Da du ja von frischem Akku schreibst...
Ansonsten würde ich dir raten, mal die "Vision Ego Clearomizer V3" (2,4Ohm) zu probieren. Bekommst du versandkostenfrei bei EBN Ferro für 4,80€. Die haben eine gute Dampfentwicklung, guten Geschmack und austauschbare Verdampferköpfe, welche dort im 5er Pack gerade mal 10€ kosten. Damit kämst gut und günstig weg. ;) Idealerweise gönnst dir noch einen Twistakku dazu, erhöht die Freude damit beträchtlich.

Wenn du normale Ego-Verdampfer nutzen willst, dann bitte nicht den nachgebauten Kram, sondern Joyetech.


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)


 
Joyeboy
Beiträge: 251
Registriert am: 09.02.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#5 von heimchen , 31.10.2012 07:05

Egal ob Joyetech oder Nachbau Verdampfer. Wenn man z.B. immer nur einen VD nutzt dann ist die Haltbarkeit von (nur) 3 Wochen nicht sonderlich überraschend. Meine VDs halten auch nicht länger und dann kommt halt ein neuer.
Zugtechnik, Liquid, Temperatur spielen dabei auch eine grosse Rolle.
Wenn man gleichzeitig mehrere VDs in Rotation dampft, dann verlängert sich das Ganze natürlich, wobei sie dann einfach alle zur gleichen Zeit kaputt gehen, logischerweise.

Kannst natürlich diese Reinigungsrituale durchziehen aber nach jedem DryBurn oder Reinigung mit Alk wird es nur für eine ganz kurze Zeit gut und entsprechend gehen die Dinger noch schneller kaputt.

VD sind Verschleiss und sogar Einwegteile und auch nicht dafür gebaut worden um Monate zu halten.

Aus dem Grund kam ja auch der Nachfolger vom Ego-T, die Ego-C mit auswechselbaren VD-Köpfen, die gleich im 4-er Pack im Set sind, da fällt es einem vielleicht nicht so auf, wenn man alle 3-4 Wochen einen neuen Kopf drauf schrauben muss.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.041
Registriert am: 04.05.2010


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#6 von spiegel , 31.10.2012 07:46

Das ist auch meine Erfahrung aus der Ego-Zeit.
4 Wochen, ohne irgendwelche Reinigungsaktionen ist sogar ziemlich lange.
Und auch wirklich keine Grund zu meckern, das sind und bleiben Verschleißteile.

Bei sagen wir 8 Euro pro VD und 4 Wochen Nutzung sind das 2 € pro Woche, also weniger als 30 Cent pro Tag.
Dampfen ist zwar günstig, aber keinesfalls für lau.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#7 von Lucius , 31.10.2012 08:11

Ist halt so, Verdampfer sind Verschleissteile und die Serienstreuung kommt noch dazu...
Einer hält, der andere nicht ... da muss man immer Ersatz am Start haben.
Muss man akzeptieren oder zum Selbstwickler greifen !

Gruss

Lucius



 
Lucius
Beiträge: 524
Registriert am: 22.01.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#8 von Vapehexe , 31.10.2012 08:25

Dampfst Du viel Süßkram?
Wenn ja, dass setzt die Wendel/Wicklung recht schnell zu.
Bei Süßkram öfter dryburn/reinigen oder aber neuen VD-Kopf rein und gut ist.
Oder Du wickelst Deine VD-Köpfe selbst

Clearo-Prob:
Kontakte öfter mal mit einem Wattestäbchen reinigen-vielleicht, bekommt Dein Clearo keinen Kontakt?
Oder ggf . hat sich die Pluspolgewindestange/auf dem der VD-Kopf sitzt gelockert beim nachfüllen?
Silikonkappe von VD-Kopf entfernen und mal festdrehen.

Liebe Grüße
Vapehexe



Vapehexe  
Vapehexe
Beiträge: 126
Registriert am: 19.09.2012

zuletzt bearbeitet 31.10.2012 | Top

RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#9 von Joyeboy , 31.10.2012 08:26

Nur weiß man bei den Klonen nie, ob man gerade Schrott oder noch brauchbare kauft. Daher lieber gleich Joyetech statt Lotterie. ^^


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)


 
Joyeboy
Beiträge: 251
Registriert am: 09.02.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#10 von blackhide , 31.10.2012 08:40

Die Joyetech-Verdampfer halten in der Regel max. 4 Wochen (Es kann schonmal eine Woche halten, ein anderer bis zu 8 Wochen). Im Schnitt habe ich 3 Verdampfer/Monat getauscht bzw. nach Reinigung konnte ich mind. 50 % wieder retten. Ich hatte 4 Verdampfer gleichzeitig in Benutzung.

U. a. aus diesem Grunde bin ich auf 2 Selbstwickler umgestiegen und nutze noch 2 eGo-T nebenher. Hast Du Dich mit Selbstwicklern schon auseinander gesetzt?


 
blackhide
Beiträge: 3.745
Registriert am: 31.07.2011

zuletzt bearbeitet 31.10.2012 | Top

RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#11 von Geniusgames , 31.10.2012 08:46

Hi,
Serienstreuung ist ein gutes Thema: Meine ersten VD haben fast 4 Monate gehalten. So gute hatte ich danach nie wieder (oder ich hab am Anfang halt nicht geschmeckt, das sie total kokelig schmecken, wie Kippe halt....). Sieh es positiv, am Anfang haben Verdampfer so 8-15 Euro gekostet.
Lösungsansätze gibts mehrere:
- Billigstclearo.... wohl doof, weil die u.U. nicht schmecken, Spritzengehampel, usw.
- Verdampfer mit Wechselköpfen, Ego C/Vivi Nova mini/Vivi Nova/CEXY-hassenichtgesehen.... Anschaffung inzwischen bezahlbar und die Köppe sind auch billig. Und einige schmecken erstaunlich gut!
- Selbstwickeln. Da du auf Orginalware zu schauen scheinst, guck dich erst um, bevor du Geld für irgendeinen Billigmist ausgibt oder sei dir im klaren, das hier auch deutliche Qualitätsunterschiede existieren. Unterhaltungskosten pillepalle, Geschmack und dampf von dir regulierbar. Heidengefummel, wenn man krummer Finger und technisch unbegabt ist.

Alles nicht so einfach... ;-)

Maschs wie viele aus dem Forum... geh auf einen der Stammtische, guck dir die ganzen Verstrahlten (sorry...) an und dann darfst du an lauter tollen Sachen rumnuckeln. Da findest auch du deine "immergutundgünstig" Dampfe, wetten?


Gruss Geniusgames


Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Geniusgames
Beiträge: 252
Registriert am: 22.10.2011


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#12 von Winnetou1978 , 31.10.2012 08:48

4 Wochen finde ich recht gut. In meiner Ego zeit bin ich fast daran verzweifelt. Spätestens nach zwei Wochen waren die Hinüber. Danach bin ich zu ego W cleoros gewechselt, das ging dann auch schon besser. War aber auch nicht der Hit. Dann kamen die CE4, die sind ganz gut, allerdings hat mich das dicke Munstück gestört. Da waren die DCT´s schon besser. Allerdings habe ich die immer wiedr zum kokeln gebracht. Heute wickele ich meine Genisis selber, und ich muss sagen, der Preis hat sich echt gelohnt. Ich glaube, ich habe nie so günstig gedampft wie im Moment. Wäre also echt ne Überlegung wert....LG


http://www.gif-paradies.de/gifs/tiere/hu...aufend_0012.gif


 
Winnetou1978
Beiträge: 196
Registriert am: 23.01.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#13 von Vapourware , 31.10.2012 09:20

Ich Schließe mich meinen Vorrednern an, 4 Wochen Laufzeit fürn ego VD ist ein gutes Alter.
Der Tipp mit dem Stammtisch ist auch ein guter, da gibts normalerweise immer ein paar verstrahlte mit 5 ProVaris und passend obendrauf Kayfun, Ody, Pene etc. pp.
Wie es weiter gehen kann hat Geniusgames schon ganz gut dar gelegt. Clearomizer/Cartomizer sind immer eine Möglichkeit und die Auswahl ist da sehr groß, bei den CLearos gibts mittlerweile auch welche mit Wechselköpfen, bei den Cartos nicht, bauartbedingt. Allerdings bekommt man Cartomizer ab ca. 1,50€ und die halten auch ihre 10-30ml durch.

Selbstwickler ist so eine Sache, die einen schwören drauf, die anderen kommen nicht mit klar. Wer als Kind mit Lego gespielt hat und gebastelt hat oder dergleichen hat natürlich bessere Karten beim Selbstwickeln, denn zugegebenermaßen ist es ein wenig bastelei. Dem Entgegen stehen dann aber verschwindend geringe laufende Kosten, weil Glasfaser und Heizdraht oder Edelstahlsieb nicht viel kostet und gute Steuermöglichkeiten hinsichtlich Geschmack, Dampfentwicklung, Flash etc. Gute Einsteigermodelle liegen momentan bei rund ~40€-70€. Es gibt zwar auch gerade eine schwemme von billigen Verdampfern in allen Möglichen und Unmöglichen Namen, aber wirklich was taugen tun die selten. Im Selbstwicklerforum kannst du dir ja mal einen Überblick verschaffen.


Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. - Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - Gregory House, M.D.


 
Vapourware
Beiträge: 578
Registriert am: 08.01.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#14 von XBabsX , 31.10.2012 09:27

Alle Teile sind Verschleißteile !
dampfen ist zwar preiswerter, aber doch nicht umsonst !
Da muß ein Vorrat angelegt werden, anders geht es nicht
Du hast bestimmt vorher auch 5 Euro am Tag fürs Rauchen ausgegeben, da
werden jetzt 5 Euronen pro Woche ja locker drin sein



heimchen hat sich bedankt!
 
XBabsX
Beiträge: 14.724
Registriert am: 03.01.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#15 von Mementor , 31.10.2012 12:07

Wenn du ne E-Zigarette ohne Wartung haben möchtest die gleichzeitig günstige Ersatzteile hat dann empfehle ich dir zwei Sachen:

Entweder holste dir Boge Cartos in niedriger Ohmstärke. Die kannste auch auf deinen ego Akku schrauben. Kostet einer 1,50€ und schmeckt echt super. Musste halt immer wieder die Watte nass machen. Bei mir hielt so ein kleiner ca 7 Tage.

Oder du gehst direkt zu ner Vmod. Ist zwar teuer in der Anschaffung aber dann haste Ruhe....
Einmal befüllen und dampfen wie nen Großer mit tollem Geschmack.
Die Verdampfer halten echt lange und kosten auch nur um die 4-6€
Bei der Vmod musste halt nicht wie bei nem Cartomizer nachtröpfeln.


Kangertech Subtank, Taifun GS I , Taifun GT I, Reo Grande mit Reomizer 2.0


 
Mementor
Beiträge: 1.143
Registriert am: 09.05.2012

zuletzt bearbeitet 31.10.2012 | Top

RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#16 von eisbaer10 , 31.10.2012 12:10

Also ich muss sagen das meine ersten ego-c köpfe mittlerweile seit gut 8 Wochen laufen, habe seit dem ich ess Dochte benutzte auch keinen
kokelgeschmack mehr. Die Glasfaserdochte die von Haus aus verbaut sind kannst im Normalfall nach zwei Wochen entsorgen. Vielleicht solltest du einmal an einen Dochtumbau denken.


eisbaer10  
eisbaer10
Beiträge: 221
Registriert am: 03.09.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#17 von Orphaned , 31.10.2012 17:56

Danke erstmal für die vielen Antworten!
Ich versuche mal auf alle Einwände einzugehen:

1. Reinigen der Verdampfer - habe ich ausprobiert. Über Nacht in Alkohol eingelegt, heiß ausgewaschen, ausgeblasen, trocknen lassen.
Hat aber nichts gebracht. Was ist ein Dryburn?

2. Dochte erneuern - Ich habe bis jetzt nicht herausgefunden ob und wie man die Standard-EgoT Verdampfer aufschrauben kann. Ehrlich gesagt möchte ich die auch garnicht mehr benutzen, weil mir der Clearomizer viel besser gefallen hat was Geschmack und Rauchmenge angeht. Das Clearomizer-Modell was ich besessen habe hatte schon die längeren Dochte, aber auch hier gab es keine Möglichkeit das Ding aufzuschrauben oder ähnliches. Der Clearomizer war übrigens nicht verstopft oder hat kokelig geschmeckt, sondern er hat erst leise geknistert und ist dann mit einem netten Funkenschlag in dem weißen Teil oben (ich nehme an das ist der Verdampfer ansich) hops gegangen. Ist das normal das die irgendwann anfangen zu knistern, oder ziehe ich dann wirklich zu feste daran / war der Tank schon zu leer?

3. Selbstwickeln - habe ich gerade mal kurz reingesehen und ich bin auch durchaus Bastel-begabt und durch das Kippen stopfen auch Leid erprobt, aber das ist mir dann irgendwie dann doch etwas zuviel des guten. ;)

Generell Dampfe ich etwa 1,5-2ml fruchtiges am Tag (Peach oder Pineapple von Easy Liquid). Soweit ich weiß sind das PG Liquids - also ist verdünnen doch nicht nötig, oder?

Könnt ihr mir einen guten Clearomizer (am besten mit Shoplink) empfehlen?

Greetz



Orphaned  
Orphaned
Beiträge: 5
Registriert am: 30.10.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#18 von Joyeboy , 31.10.2012 18:23

Zitat von Orphaned im Beitrag #17

Könnt ihr mir einen guten Clearomizer (am besten mit Shoplink) empfehlen?


Clearo Ersatzköpfe

oder:

Clearo Ersatzköpfe Cone


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)


 
Joyeboy
Beiträge: 251
Registriert am: 09.02.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#19 von Arronax , 31.10.2012 18:24

Zu 1: Dryburn ist das Ausglühen der Wendel, um die Verkrustungen "wegzubrennen". Also vorsichtig die Wendel mehrmals zum Glühen bringen, bis sie sauber aufglüht. Dabei kann sie allerdings auch durchbrennen und das wars dann endgültig.
Zu 2: Dochtwechsel bei Ego-T fand ich damals eine ziemlich nervige Angelegenheit. Deutlich nerviger als Punkt 3 ;-). Funkenschlag sollte nun nicht sein, das klingt nach Kurzschluß. Knistern ist normal, gerade bei Clearos feiert das Liquid gerne mal ne Party beim Verdampfen.
Zu 3: Selbstwickeln ist vielleicht nicht jedermans Sache, aber aufwändig ist es nun nicht. Zu Anfang ist etwas Übung erforderlich, aber dann machst du einfach in 5 Minuten eine neue Wicklung und es schmeckt wie am ersten Tag. Und die Wicklung muß ja auch erst getauscht werden, wenn es nicht mehr schmeckt. Bei mir so einmal die Woche. Da ist der Aufwand für Reinigung etc. bei den Wegwerfverdampfern auch nicht geringer, allerdings mit einer deutlich geringeren Erfolgsquote als beim Selberwickeln. Denn da ist alles Tip-Top, wenn du das Wickeln einmal drauf hast.


Arronax  
Arronax
Beiträge: 89
Registriert am: 24.11.2011


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#20 von T-ampfer , 31.10.2012 18:32

Zitat von Orphaned im Beitrag #17

Könnt ihr mir einen guten Clearomizer (am besten mit Shoplink) empfehlen?


Versandkostenfrei:
http://ebnferro.com/catalogsearch/result/?q=viv


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.860
Registriert am: 13.12.2011


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#21 von andy.dark , 31.10.2012 20:08

Zitat von Mementor im Beitrag #15

Bei der Vmod musste halt nicht wie bei nem Cartomizer nachtröpfeln.

na aber bitte ? wer nutzt schon cartos wie DC oder boge ohne einen entsprechenden tank mit 3,5 ml passend zu ego akkus oder hoch bis sonstwohin ml.

gute CE 4 clearos, die auch von den ohm her top zu getakteten ego-t akkus passen(das schreckt mich von den ebn ferro CE's ab) und super ohne twisten laufen hab ich von hier. auch der günstige vivi clone von dort arbeit bei mir bestens.
http://www.e-dampfer-könig.de/epage...4_V2_Verdampfer



 
andy.dark
Beiträge: 1.425
Registriert am: 25.07.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#22 von Orphaned , 31.10.2012 21:37

Anscheinend hatte ich einen CE4 - zumindest sieht der genau so aus. ;)

EDiT: Der hier war es: http://www.e-smokerstore.de/Ersatzteile/...-Konnektor.html

Der Vivi erscheint mir ziemlich groß - da ich oft unterwegs bin und das Ding in der Hemd oder Hosentasche steckt ist das eher Kontraproduktiv.

Also werde ich mir jetzt erstmal noch ein paar von den CE4 oder 5 bestellen - idealerweise mit austauschbaren Verdampfern.
Das nächste Thema wäre dann das Selbstwickeln.

Eine Frage beschäftigt mich aber noch: Dass der Widerstandswert (Ohm) was damit zu tun hat, wieviel und wie stark verdampft wird, ist mir klar. Aber wieviel Ohm halten die Ego-T Akkus überhaupt aus? (bzw. wie niedrig kann man da gehen?) Ich habe zwei große originale Joyetech und einen kleineren nachgemachten mit 650mAh - welcher mir wohl auch den Clearomizer gekillt hat.

Greetz



Orphaned  
Orphaned
Beiträge: 5
Registriert am: 30.10.2012

zuletzt bearbeitet 31.10.2012 | Top

RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#23 von Vapourware , 31.10.2012 22:18

Zitat von andy.dark im Beitrag #21

na aber bitte ? wer nutzt schon cartos wie DC oder boge ohne einen entsprechenden tank mit 3,5 ml passend zu ego akkus oder hoch bis sonstwohin ml.




Ich z.B. weil ich mittlerweile so gemach an meinen Dampfen ziehe, dass ich die DCTs aus meinem Sortiment werfen musste, weil ich kein Liquid mehr nachgezogen habe vom Tank.

eGo-Akkus sind einsetzbar von ~1,5 - 2,4 Ohm. Weniger könnte sein dass der Akku Streikt, weil er das als Kurzschluss wertet, höher kommt nicht mehr wirklich was an Dampf. Die 2,4 sind schon sehr grenzwertig, 1,8 - 2,0 sind optimal fürn eGo.
Originale sind getaktet auf 3,3V, der nachgemachte wird aller Wahrscheinlichkeit nach ungetaktet sein, feuert also mit 4,2V bei vollem Ladestand, was dann über die Zeit runter geht. Macht sich für gewöhnlich bemerkbar weil die Dampfentwicklung nachlässt.


Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. - Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - Gregory House, M.D.


 
Vapourware
Beiträge: 578
Registriert am: 08.01.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#24 von Troxz , 31.10.2012 23:14

Der Vivi mini ist für nen eGo Akku super http://www.steam-store.de/Clearomizer/eG...va-Tank-V3.html


[/p]


Troxz  
Troxz
Beiträge: 39
Registriert am: 21.09.2012


RE: Erheblicher Verdampfer-Verbrauch

#25 von Vapehexe , 01.11.2012 05:52

Vivi-Mini gibt es auch ohne Versandkosten bei:
http://ebnferro.com/mini-vivi-nova-tank-clearomizer-v3-clear
und wenn Du es bequem haben möchtest, bestell diese direkt dazu:
http://ebnferro.com/5-pc-coil-head-for-v...romizer-1-8-ohm

Die Vivis gibt es natürlich auch in anderen Farben, es gibt auch Metalltanks (in div Farben).
Vorteil zusätzlich, es passen 510ner Drip Tips drauf

Der ego T2 CC /Kanger ist auch ein guter und zuverlässiger Clearo mit leichtem Zug& viel Dampf.
Er war jetzt, im 5er Pack bei Dampfdings im Angebot einfach mal auf der Seite beobachten wann er wieder eingestellt wird
http://www.dampfdings.com/Elektrische-Zi...learomizer.html


Liebe Grüße
Vapehexe



Vapehexe  
Vapehexe
Beiträge: 126
Registriert am: 19.09.2012

zuletzt bearbeitet 01.11.2012 | Top

   

LT.2.0T / EPIC STORM - CHROM SET
Liquid richtig aufbewahren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen