Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: siam cobra - anfängerfragen

#151 von kaimichael , 16.01.2013 12:21

...so...mit dem fackeln hatt und hab ich immer noch probleme...daher liegt der cobra eigentlich unbenutzt rum...aber wenigstens gut ausschauen tut er...

ich hoffe nun auf die ergebnisse aus diesem fred:
Porous Ceramic Wicks -> die Zukunft ?


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 6.295
Registriert am: 01.01.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#152 von zweiraddampfer , 20.01.2013 01:12

Servus Leute,

Hab seit gestern auch die Cobra!

Sieb hat mich schon lang interessiert !
Bin der von der Penelope verwöhnt!

Meine erste Wicklung hat problemlos gefunzt!
Dann ging das Theater los, obwohl ich ein
Geübter Wickler bin hat mich das Teil beinahe zur Aufgabe gezwungen!

Aber geb nicht so schnell auf!

Der Tip mit dem vorgewickelten Draht oxidieren und dann den Docht
Reinschieben hat problemloses funktioniert!
Wichtig finde ich ,das umklappen der Seite die Dan das Ende der aufrollung ist!
Da kratzt Dan weniger an der Oxidschicht der Wicklung!

Habe das röllchen nur abgefackelt!
Keinerlei Kurzschlüsse!

Vielleicht aber noch besser mit oxidieren.

Liquidfluss weder mit noch ohne Loch überzeugend!

Deshalb hab ich mir mal 400 und 500 MESZ bestellt!

Hab mir auch nen flachdraht bestellt!

Sollte kein liquid fließen probier ich mal mit aufbohren, da kenn ich nix!
Andere siebverdampfer haben auch größere ochtlöcher.

Vielleicht erst mal nu das Gewinde rausgebohrt!

Dar Röhrchen dürfte dann auch besser einzuschieben sein!

Ich hab auch mal was gelesen, das es von Vorteil ist wenn die Grundplatte des verdampferraums
Möglichst dünn ist, was man bei der Cobra nicht behaupten kann,
Weshalb ich auch das noch das aufbohren des dochtlochs vom tankraum aus in Erwägung ziehe!

Gruß Rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#153 von Rainer , 20.01.2013 09:31

Ich habe die Cobra nun seit etwa 4 Wochen im Betrieb. Nach leichten Startschwierigkeiten funktioniert sie nun für mich nahezu perfekt.
Am besten funzt bei mir 0,2 mm NiCr. Der Knackpunkt war bei mir das ESS Röllchen. Es fällt nun von alleine rein und ist gut ausoxidiert. Die wicklungen liegen so zwischen 1,5 und 1,8 ohm je nach Tagesform.
Dampfentwicklung und Geschmacksentfaltung sind bisher unerreicht.
Die Verarbeitung und sehr kurzen Freistrecken sind sehr vorteilhaft.
Ich hab mir nach der Cobra auch gleich 2 Aga W gekauft, die sind aber wesentlich zickiger zu handeln als die Cobra.
Meine zweite Cobra im 5 ml ist nun auch auf dem Weg zu mir. Mal sehen ob sich durch den längeren Tank neue Schwierigkeiten auftun.
Im prinzip sind die Tankunten Genisisverdampfer schon alle gleich, aber mache funktionieren eben schneller/besser andere.

Mein Fazit bisher: man braucht sehr viel Ausdauer und Geduld bis so ein Siebverdampfer mal vernünftig läuft, aber wenns mal soweit ist, ists nahezu perfekt und wenns mal zu sehr nervt gibts ja immer noch ne Reo die geht immer.

In diesem Sinne noch nen schönen Sonntach


 
Rainer
Beiträge: 1.825
Registriert am: 30.01.2011


RE: siam cobra - anfängerfragen

#154 von Gelöschtes Mitglied , 20.01.2013 14:54

Zitat von Rainer im Beitrag #153
Mein Fazit bisher: man braucht sehr viel Ausdauer und Geduld bis so ein Siebverdampfer mal vernünftig läuft, aber wenns mal soweit ist, ists nahezu perfekt ....

Das trifft aber auch nur auf die Cobra zu.
Bei Zimmertemp. ist die Cobra absolut nicht zu topen. Sobald ich mal ne Weile draußen bin fängt die Dame es Kokeln an.
Der D.I.D u. d. Pegasus laufen draußen anstandslos.
Ich hab auch nur bei der Cobra das Röllchen so straff rolllen müssen, wie ich es bei den anderen noch nie gemacht habe, damit das Röllchen durchs Dochtloch passt. ESS 50x28 mm, 300er Mesh v. Intaste, in Anlehnung an Navy's Video. Inzwischen hab ich aber von der Breite nochmal 5mm abgeschnippelt, aber gebessert hat sich gar nix.
Nächstes Prob is, dass die Cobra wahrscheinlich durch das Gewinde im Dochtloch bei längerem Hinlegen sifft. Möglich wäre, dass das Gewinde wie ne Kapillare wirkt. Alle anderen Schrauben sind bei mir drin.
Beim Pegasus und beim D.I.D sind die Löcher glatt, da läuft nix. Beim Pagasus hab ich das 2. Dochtloch nur mit ESS verschlossen und beim D.I.D ist das Dochtloch 4 mm, also genügend Luft dafür, dass was auslaufen könnte. Aber beide sind dicht.
Mein Fazit bis jetzt, die Cobra ist ne echte Zicke, aber wenn sie mal läuft, wird man mit viel Dampf, Geschmack u. Flash (4 mg Nico) entschädigt. Allerdings sollte man auch immer nen gut laufenen Verdampfer als Reserve dabei haben. Vor allem, wenn man viel draussen ist.


zuletzt bearbeitet 20.01.2013 14:55 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#155 von pa1N , 20.01.2013 17:21

Habe auch seit 2 Tagen die Cobra und muss sagen, dass sie meine bisherigen SWV toppen konnte (Odysseus V2, GLV usw.)

Nach dem 2. Versuch hat's geklappt mit dem Video vom Papa Zenesis:

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=ZxGfAmIcs70

1. Mesh 300 von Intaste 40x35 mm eng (ohne Loch) gewickelt, dass es fast ins Loch fällt.
2. Mit Gasbrenner 2 mal nur den Teil wo die Wicklung sitzt durchgeglüht (dunkelgrau), ohne abzuschrecken!
3. Den durchgeglühten Teil gebogen, bis er wieder so flexibel war wie der unbehandelte.
4. 4 1/2 Windungen 0,2er Kantal (nicht vorgeglüht!) eng um den Docht gewickelt, ergibt 1,5 Ohm.
5. Nach dem Video mit PV mit 2,9 Volt die Windungen ausgerichtet, bis alle gleichmäßig glühten und dann in 0,2 Volt Schritten bis 3,7 Volt weiter durchgeglüht.
6. Dann weiter verfahren wie im Video ab 16:00 Minuten

Mit 3,4 -3,5 Volt stellt sich bei mir der beste Geschmack und ein sehr angenehmer Flash ein. (PG/VG 6 mg).
Die Dampfentwicklung mit Standardloch ist vergleichbar mit meinem Ody, den Geschmack empfinde ich noch klarer als beim Ody und GLV.
Ich habe die Füllschraube wieder reingeschraubt und keine Nachflussprobleme.

Bin total begeistert von der Cobra, auch die Verarbeitung ist absolute Spitze.


pa1N  
pa1N
Beiträge: 566
Registriert am: 20.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.01.2013 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#156 von kaimichael , 20.01.2013 22:27

dank der keramikversuchsreihe hab ich den cobra mal wieder aus dem staubigen eckchen geholt...und festgestellt, dass das problem bei mir nicht der ss-sieb/odidation ist...vielmehr glüht immer die sehr kurz gehaltene "freistrecke"...die wicklung selber bruzzelt und verdampft wie sie soll...

wie gesagt: die freistrecke glüht und nach einer weile dampfen brennt dann der glühdraht durch...

...hat jemand n tip?

das problem ist beim 020er wie auch 016er draht...unabhängig ob 4 oder 5 wicklungen...

mit freistrecke meine ich den oberen übergang zum mittelpol...

dank im voraus


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 6.295
Registriert am: 01.01.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#157 von pa1N , 20.01.2013 22:27

Dann ist dein ESS-Röllchen nicht sauber ausgeglüht, mach man n' neues nach meiner Anleitung, sollte dann klappen.

Und schau dir bitte das Video an, RELAXING :)

So, habe jetzt die zweite Tankfüllung drin und der Geschmack ist noch besser geworden. Vergleiche immer direkt mit Odysseus und GLV.

Was ich noch sagen wollte, der neue Inbusschlüssel mit dem Cobra-Design ist viel praktischer.


pa1N  
pa1N
Beiträge: 566
Registriert am: 20.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.01.2013 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#158 von zweiraddampfer , 21.01.2013 01:09

Hallo mitteinander,

Auch ich hab die Cobra nun auch zum laufen gebracht!
Kein kokeln mehr!
Ganz klar die glühende freispreche am Pluspol ist Gift für die Lungen!

@Kaimichael. Versuch den Draht linksherum um den Pol zu legen!
- also zwischen Docht und Pol und dann einklemmen!
- die Freistrecke wird dadurch kürzer!

Lass ein wenig vom Draht stehen, so kannst du den Docht
Noch etwas an den Pol näher ranziehen.
Wenn dein Docht gut oxidiert ist macht auch eine Berührung mit dem Pol nix!

Sobald das glühen wech ist verschwindet auch das kokeln!

Habe glaub mit 1.6er oder 1.8er Kantholz gewickelt.
Rausbekommen hab ich 2.1ohms .

Das Ding funzt kein Beigeschmack!
Dämpfen tut es mächtig!
Allerdings auch kein sonderlich gutes Aroma!

Liegt vielleicht am falschen Draht?

Habe die befüllschraube dann entnommen, das Aroma kam dann wesentlich besser durch!

Ich denke der liquidfluss ist nicht ganz ausreichend.

Das massive röllchen ging schön locker rein,
Genommen hab ich nen 400er mesh, nen anderen hab ich noch nicht!
Etwa 2,8cm breit!

Bald kommt noch ein 500er mesh vom zipfidings!

Versuche den Docht dann zweilagig!

Werde nun ein etwas stärkeres Röhrchen drehen um es mit dem
Was gerade drinne ist zu vergleichen.

Werde beide trocken ins liquid stellen und schauen welches besser hochzieht!

Gebt es gravierende Unterschiede,
Werde ich die Cobra schrittweise aufbohren!

Teil die Ergebnisse dann mit,


Gruß rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#159 von zweiraddampfer , 21.01.2013 01:37

Nachtrag so dampfst dann,
Bei dann doch 1.7ohms

http://m.youtube.com/watch?v=cJ8a9mOmeHo

Gruß rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#160 von schnub , 21.01.2013 18:09

@pa1n muchos gracias :)

bisher lief die cobra nur so lala bzw mit nem GF Strang in der Mitte :/ was ja nicht wirklich sinn und zweck eines ESS verdampfers ist ^^

aber jetzt.... alter schwede ! habs genauso gewickelt wie du beschrieben hast, gleiche siebgröße und extrem dicht ohne loch gewickelt. 4mal 0.20 rumgewickl0rt = 1.5 ohm

dann bei 3.0 volt die coils ausgerichtet mit ner stumpfen kanüle. dann um 0.2er schritte hochgefahren bis 3.7 und dampf nun auf 3.5 volt mein 6er energy cow.. sowas von lecker :)

schmeckt n tikken leckerer als im oddy :)

endlich....bin ich zum Schlangenbeschwörer geworden ^^


---------------

---------------


 
schnub
Beiträge: 3.088
Registriert am: 07.06.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#161 von pa1N , 21.01.2013 18:26

Freut mich zu hören, dass es bei dir auch so geklappt hat.
Alle Siebverdampfer sind ein bißchen tricky. Hab auch Verschiedenes ausprobiert, Videos studiert und eigene Versuche gemacht bis es geklappt hat.


pa1N  
pa1N
Beiträge: 566
Registriert am: 20.12.2011

zuletzt bearbeitet 21.01.2013 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#162 von zweiraddampfer , 25.01.2013 02:04

Also jetzt hab ich die
Cobra endlich im griff!

das ist die erste Wicklung
Mit Ribbentrop flachdraht

Ergeben hat's 1.3 Ohms.

Dampft schön, und hat unglaublich guten Geschmack

http://m.youtube.com/my_videos#/watch?v=ESZaHbDcjqQ

Gruß rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012

zuletzt bearbeitet 25.01.2013 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#163 von Tatebaer , 25.01.2013 20:09

Hallo CobraUser,

ich habe seit letzten Sonnatg auch die Cobra im Einsatz....und bin einfach nur zufrieden.

Ich habe das ESS Röhrchen (Mesh300) mehrmals ausglüht. Dann habe ich allerdings die beiden Seiten auf der Längstseite umgeknickt (ca.1-2mm).
Und ohne Wickelhilfe fest zusammen gerollt.
Danach bin ich nochmal mit dem Brenner über das Röhrchen gegangen.
Es fiel fast in die Bohrung der Cobra.

Die Wicklung habe ich aus 0,16NiCr fest um das ESS Röhrchen gewickelt. 4HZ = 2,2 Ohm. (Klar, ich habe vorher den Draht ausgeglüht)

Zum Schluss habe ich die Wicklungen nur ein bisschen gerichtet und los ging es. Eine Nebelmaschine ist nichts dagegen.

Etwas umständlich finde ich das Befüllen, ich mache 2 Schrauben raus, damit ich sauber befüllen kann.
Das Einzigste was mir aufgefallen ist, die Cobra blubbert ein wenig. Woran kann das liegen?

Aber mein Fazit bis jetzt ist: Ein toller Verdampfer!



 
Tatebaer
Beiträge: 150
Registriert am: 23.12.2011


RE: siam cobra - anfängerfragen

#164 von zweiraddampfer , 25.01.2013 22:34

Ich glaub das blubbern kommt
Vielleicht davon, wenn zufiel
Liquid oder vielleicht
Auch Kondenswasser im verdampferraum ist
Sich an den Wänden absetzt und das Luftloch zusetzt!

Sonst wüsste ich nix was blubbern könnte

Gruß Rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#165 von Tatebaer , 26.01.2013 07:02

Ich habe gestern abend nochmal angeschaut, wegen dem Blubbern.
Hat jemand von euch erfahrung mit dem NiCr Draht? Denn das Liquid an der Wicklung wird regelrecht weggespritzt!
Und das erzeugt im Dampferraum das Blubbergeräusch.
Bei Kanthaldraht oder normalen Verdampfer ist mir das noch nie aufgefallen.

Klar könnte ich neu, mit Kanthaldraht wickeln.
Aber dann müsste ich meine erste und geschmcklich gute Wicklung zerstören....und ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht einfach nur Glück hatte bein wicklen am Sonntag.



 
Tatebaer
Beiträge: 150
Registriert am: 23.12.2011


RE: siam cobra - anfängerfragen

#166 von zwybel , 27.01.2013 14:28

Dann gebe ich auch mal meine Erfahrungen als Schlangenbeschwörer zum Besten :-)

Vorab sei gesagt, dass ich mit dem Cobra meinen Erstkontakt in Sachen ESS-Wicklungen hatte.
Zunächst hab ich mit dem mitgelieferten ESS (bei mir war nur eine Sorte dabei, denke 300er) und 0,20er NiCrom gewickelt. Das ESS hab umoxidiert gerollt (ca. 40x35mm) und anschließend zur Kerze abgebrannt.

Mit vier Windungen vom o. g. Draht hatte ich so um die 1,4 - 1,5 Ohm.

Ergebnis:
Geschmack = gut
Flash (mit 6er Liquid) = OK
Dampfmenge = zarte Quellwölkchen :-(

Dann hab ich mir bei http://www.zivipf.com 500er ESS bestellt und alles noch mal neu gewickelt:

1. Mesh 500 von Zivipf 50x35 mm eng (ohne Loch) ohne zu oxidieren gerollt
2. Mit neutralem Liquid 3x zur Kerze abgebrannt
3. Mit Hilfe des mitglieferten Imbus-Schraubendreher eine 4 Windungen mit 0,20er NiChrom gemacht und montiert
4. Den Draht (ohne ESS-Röllchen) bei 3,0 V 4 bis 5x durchgeglüht
5. Schritt 4 mit 3,2 V, 3,4 V und 3,6 V wiederholt
6. Das ESS-Röllchen durch die Windungen des NiChrom in den Tank eingeführt (Tank war leer)
7. Wicklung 4 - 5x durchgeglüht und die glühende Wicklung mit ner stumpfen Kanüle ausgerichtet (so dass alle Windungen schön gleichmäßig glühen)
8. Tank zu ca. 80% befüllt
9. Die Wicklung mit vollgesogenem ESS noch ein paar mal mit 3,6 V befeuert
10. Fertig

Dampfe diese Wicklung nun bei 3,5 V.

Ergebnis:
Geschmack: Whoooo hoooo
Flash: sehr angenehm
Dampf: dampft wie Hölle, vergleichbar mit meinem Kayfun v3

War schon in der Überlegung den Cobra in den Flohmarkt zu stellen, aber jetzt... auf keinen Fall :-)


Lieben Gruß,
Frank



 
zwybel
REOnaut
Beiträge: 46
Registriert am: 11.09.2012

zuletzt bearbeitet 27.01.2013 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#167 von schnub , 10.02.2013 20:44

Hat jemand von euch das Cobra luftloch aufgebohrt?

Spiel mit dem gedanken von den 0.8 auf 1.0 aufzubohren.


---------------

---------------


 
schnub
Beiträge: 3.088
Registriert am: 07.06.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#168 von kaimichael , 10.02.2013 20:55

...der ist doch aus titan...ist sicher nicht so leicht...
und ausserdem hätt ich skrupel, an einem ü-100-teil rumzubohren...
falls du s trotzdem machst, wär ne kurze rückmeldung nett...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 6.295
Registriert am: 01.01.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#169 von GeneralGummibär , 10.02.2013 20:58

1mm lohnt sich definitiv =) Viiiel Dampf



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#170 von Gelöschtes Mitglied , 10.02.2013 21:14

Ich habs auch aufgebohrt. Wieso Skrupel is doch auch nur ne Dampfe. Hab auch nen mm, mit nen Edelstahlbohrer geht das schon. Nur nicht soviel Umdrehungen sonst glüht der Bohrer aus.


zuletzt bearbeitet 10.02.2013 21:17 | Top

RE: siam cobra - anfängerfragen

#171 von GeneralGummibär , 10.02.2013 21:19

und schön die kanten danach glätten



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#172 von Pfeife-57 , 10.02.2013 21:32

Zitat von kaimichael im Beitrag #168
...der ist doch aus titan...ist sicher nicht so leicht...
und ausserdem hätt ich skrupel, an einem ü-100-teil rumzubohren...

Mit den 0,8 mm habe ich es erst gar nicht versucht nach den ganzen Postings hier. Einmal die Cap unten zugehalten und Zugwiederstand ausprobiert: zu hoch.
Von nem Kumpel aufbohren lassen auf 1,2 mm und jetzt ist alles perfekt. Lohnt sich auf jeden Fall.


Gruß, Friedel
Optimismus ist lediglich ein Zeichen fehlender Information.
Dampfen könnte billig sein...
Werde Mitglied: IG-ED


 
Pfeife-57
 Bilder Upload
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2011


RE: siam cobra - anfängerfragen

#173 von zweiraddampfer , 10.02.2013 22:10

Gießt irgendwo anständige ersatzohringe für
Die, wo bei waren, sind so stramm, das ich die Kappe nicht mehr drauf Kriege!
Der glaskörper passt aber drüber!

Ich find die cap ist innen sehr scharfkantig, bze wenig angefasst

Woran kann's liegen,
Was meint ihr?

Gruß rinxo


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#174 von schnub , 10.02.2013 22:11

Zitat von ari6265 im Beitrag #170
Ich habs auch aufgebohrt. Wieso Skrupel is doch auch nur ne Dampfe. Hab auch nen mm, mit nen Edelstahlbohrer geht das schon. Nur nicht soviel Umdrehungen sonst glüht der Bohrer aus.


Also nen HSS Bohrer?


---------------

---------------


 
schnub
Beiträge: 3.088
Registriert am: 07.06.2012


RE: siam cobra - anfängerfragen

#175 von zweiraddampfer , 10.02.2013 22:14

Ein HSSbohrer kann man auch für Edelstahl
Hernehmen oder für andere zähe Materialien!

Es ist eini spitzerer Winkel an der schneide, den man nur braucht!

Allerdings muss dieser exakt geschliffen werden!

Gruß rino


 
zweiraddampfer
Modder
Beiträge: 553
Registriert am: 16.04.2012

zuletzt bearbeitet 10.02.2013 | Top

   

Aga-S Hilfe...Nur 0,5 Ohm!!!
AGA-W und Kondenswasser

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen