Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#26 von Wurzel , 21.07.2012 16:34

Upps ja sorry........
Also wenn Du unbedingt das Teil http://electronic-smoke.de/Akkus-Akkutra...HLUSS::417.html verwenden willst, höre auf Prager. 1,5A, ansonsten wird Dir das Netzteil irgentwann abrauchen. Is dann zwar nicht günstiger wie ein 1000er passthrough Accu, aber dafür kannste dann die Spannung regeln.

Ich persönlich würde mir lieber den 1000er mit passthrough holen, kannste gemütlich am PC damfen, abstecken und hast einen vollen 1000er Accu.


Wurzel  
Wurzel
Beiträge: 94
Registriert am: 09.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#27 von Jörg67 , 21.07.2012 16:48

OK, nochmal ohne Quatsch.

Ich hatte dir einen link zu Conrad gepostet, der war für dich und ernst gemeint.

Das wäre die für technische Laien einfachste und einwandfrei funktionierende Variante. Dieses Ding als Netzteil und das USB-Teil da ran und schon kann es losgehn.

1,5A sind das Minimum. Je nach Kombination Voltzahl/Verdampfer ist das auch zuwenig, nimm was mit 2A, wie in meinem link.


Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten!

Mein Lieblingsliquid: Steamerslounge

Thread zur Liste mit Erklärungen[/style]


 
Jörg67
Beiträge: 3.895
Registriert am: 02.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Zuhause
Beschreibung: abwesend

zuletzt bearbeitet 21.07.2012 | Top

RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#28 von Mutz , 21.07.2012 21:51

ok, danke für die Infos. Hätte da noch ein Regelbares Netzgerät 1,5-15V / 1,5A rum liegen. Aber wenn 1,5A zu wenig sind...
Bin ja kein Elektriker.. nur verstehe ich nicht, warum ein 650mA Accu reicht, aber eine direkte Stromversorgung mit 1,5A nicht!!



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 21.07.2012 | Top

RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#29 von Jörg67 , 21.07.2012 21:54

Naja wenn's schonmal da ist... wieviel Ohm haben denn deine Verdampfer, und mit welcher Spannung möchtest Du dampfen?


Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten!

Mein Lieblingsliquid: Steamerslounge

Thread zur Liste mit Erklärungen[/style]


 
Jörg67
Beiträge: 3.895
Registriert am: 02.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Zuhause
Beschreibung: abwesend


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#30 von Jörg67 , 21.07.2012 21:59

Du hast einen Akku 650 mAh - das h macht den feinen Unterschied. mAh ist die Einheit für die Kapazität deines Akkus - also wieviel Energie in ihm gespeichert ist.

Ohne das h reden wir von Ampere = fließender Strom. Das hängt zwar zusammen, ist aber was ganz anderes.

Und was das ganze soll, ein Beispiel. 500mAh würde heißen, der Akku kann 1 Stunde lang einen Strom von 500mA abgeben, dann ist er leer. Oder 250mA zwei Stunden lang. Oder 100mA fünf Stunden. 2A eine Viertelstunde.

Klaro?


Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten!

Mein Lieblingsliquid: Steamerslounge

Thread zur Liste mit Erklärungen[/style]


 
Jörg67
Beiträge: 3.895
Registriert am: 02.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Zuhause
Beschreibung: abwesend


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#31 von Be-Bop , 21.07.2012 22:15

Zitat von Mutz im Beitrag #28
... nur verstehe ich nicht, warum ein 650mA Accu reicht, aber eine direkte Stromversorgung mit 1,5A nicht!!


noch mit anderen worten: dein 650mAh kann auf einmal 2-3A abgeben.
zwar nicht lange aber dennoch. ein netzteil mit nur 500mAh auf keinen fall und wird überlastet
- bis zum abrauchen. wenn man ihm auf 9V stellen kann, wird es noch schlimmer.
wie gesagt, 2A wären optimal, nach oben ist aber keine grenze gesetzt, es kann nur besser sein.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.008
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#32 von Mutz , 21.07.2012 22:18

ich habe eine ganz normale eGo-C Typ A / 650mAh Akku/3,7V von Joyetech (reicht angeblich für 800 Züge)
Ich habe nicht die geringste Ahnung mit welcher Leistung das Teil arbeitet. Auch habe ich keine Ahnung wieviel Ohm die Verdampfer haben.

Diese Stromversorgung http://electronic-smoke.de/Akkus-Akkutra...HLUSS::417.html -- regelt die den Strom selbst herunter?( weil ja wahlweise von 3-4,8V möglich sind) Also wenn ein Netzteil 12Volt 3A hätte! (solch ein Teil hätte ich auch noch rum liegen)



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 21.07.2012 | Top

RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#33 von Mutz , 21.07.2012 22:31

gerade mal gegoogelt-- laut diversen Seiten sollen die Verdampfer 2,3 Ohm haben (Starter-Kit)



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#34 von Be-Bop , 21.07.2012 22:33

dein link führt zum gerät mit taster, gewinde anschluss für vd mit usb kabel. kein netzteil oder andere stromversorgung dabei...
muss nicht schlecht sein, aber dazu gehört noch ein leistungsfähiger netzteil.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.008
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#35 von Blaudampfer , 21.07.2012 22:40

Zitat von Prager im Beitrag #34
aber dazu gehört noch ein leistungsfähiger netzteil.


...und das ist heutzutage in jedem normalen Desktoprechner, daran dampfe ich nämlich gerade mit
genau diesem regelbaren PT und zwar A2 auf 3,6V



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.117
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#36 von Be-Bop , 21.07.2012 22:46

Zitat von Mutz im Beitrag #33
gerade mal gegoogelt-- laut diversen Seiten sollen die Verdampfer 2,3 Ohm haben (Starter-Kit)

jetzt wird es etwas kompliziert...
aber einfach gesagt: die Ohmzahl wird mit Volt ausgeglichen, oder umgekehrt.
hat mit amperzahl/leistung nicht viel/direkt zu tun.
2,3Ohm vd braucht schätzungsweise und nach geschmack ca. 4V.
ein 1,6-8 wird wenniger, ca. 3,5V.
mit 5V braucht man ca. 3Ohm widerstand, u.s.w.
alles geschmacksache und man kann wirklich laaange suchen bis es optimal ist...


 
Be-Bop
Beiträge: 5.008
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 21.07.2012 | Top

RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#37 von Jörg67 , 21.07.2012 22:47

Gut, dann rechnen wir kurz ein bißchen.

Wenn Du das USB-Ding dann auch auf 3,7V einstellst, fließen bei 2,3 Ohm 2,33A, macht eine Leistung am Verdampfer von 8,6 Watt.

Was hinten rauskommen soll, muß vorne auch rein. Da vorne haben wir 5V, bei 8,6W fließen 1,7A. Eigentlich sogar noch ein Tick mehr wegen Verlustleistung, kann hier vernachlässigt werden.

Fazit: dein Netzteil ist zu schwach.

Würde dir raten das Ding vom Conrad zu kaufen, dann kann nichts schief gehen und du kannst glücklich dampfen.

Außerdem kannste damit auch noch Handys laden und so :D


Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten!

Mein Lieblingsliquid: Steamerslounge

Thread zur Liste mit Erklärungen[/style]


 
Jörg67
Beiträge: 3.895
Registriert am: 02.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Zuhause
Beschreibung: abwesend


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#38 von Mutz , 21.07.2012 22:48

Zitat von Prager im Beitrag #34
dein link führt zum gerät mit taster, gewinde anschluss für vd mit usb kabel. kein netzteil oder andere stromversorgung dabei...
muss nicht schlecht sein, aber dazu gehört noch ein leistungsfähiger netzteil.


ja darum geht es ja. Am PC möchte ich das Teil nicht anschliessen-- schon einige Berichte gelesen wo sich dann das Mainboard verabschiedet hat.



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#39 von hansklein , 21.07.2012 22:52

Kein Wunder wenn man die Leitung derart überlastet.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#40 von Knupp , 21.07.2012 22:55

...schau dir mal dieses netzteil an. bringt 5 v und hat 2500mh......

und nebenher haste dann auch noch nen 10 er hub.....evt um deine handys dran aufzuladen


 
Knupp
Beiträge: 43
Registriert am: 29.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Trier


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#41 von Be-Bop , 21.07.2012 22:55

Zitat von Blaudampfer im Beitrag #35

...und das ist heutzutage in jedem normalen Desktoprechner, daran dampfe ich nämlich gerade mit genau diesem regelbaren PT und zwar A2 auf 3,6V



gerade da sehe ich ein grösses risiko. ein usb port kann maximal 500mA ohne gefahr abgeben...


 
Be-Bop
Beiträge: 5.008
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#42 von Knupp , 21.07.2012 22:55

http://www.ebay.de/itm/USB-HUB-2-0-Aktiv...=item4cf95b1b45

sorry hier der link


 
Knupp
Beiträge: 43
Registriert am: 29.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Trier


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#43 von Mutz , 21.07.2012 22:58

Zitat von Knupp im Beitrag #42
http://www.ebay.de/itm/USB-HUB-2-0-Aktiv-10-Port-Verteiler-2-5-A-Netzteil-SB-/330601012037?pt=DE_Computing_USB_Kabel_Hubs_Adapter&hash=item4cf95b1b45

sorry hier der link


und damit läuft das Teil??



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#44 von Knupp , 21.07.2012 23:02

na du hast da einen aktiven usb hub, der eine spg von 5 v und 2500mah abgibt.......dort kannste dann den usb anschluss den du bei dir dran hast, anschliessen und gut


 
Knupp
Beiträge: 43
Registriert am: 29.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Trier


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#45 von Jörg67 , 21.07.2012 23:02

Ja, das Ding von ebay geht auch!


Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten!

Mein Lieblingsliquid: Steamerslounge

Thread zur Liste mit Erklärungen[/style]


 
Jörg67
Beiträge: 3.895
Registriert am: 02.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Zuhause
Beschreibung: abwesend


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#46 von Mutz , 21.07.2012 23:06

puh..
dann wird das Teil eben geordert..



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#47 von hansklein , 21.07.2012 23:10

Ich wäre da vorsichtig. Bei nem 1.5 Ohm Verdampfer fließen bei 3.0 V = 2 Ampere. Bei 2.4 Ohm 1.25 Ampere.
Wenn mit der Volt Zahl hochgegangen wird fließen bei 1.5 Ohm und 3.6V schon 2.4 Ampere, bei 2.4 ohm 1.5 Ampere.
Bei 4.2V kommst du bei 1.5 Ohm auf 2.8 Ampere und bei 2.4 Ohm auf 1.75 Ampere
Bei 4.8V und 2.4 Ohm wäre dann die maximal Amperezahl von 2 erreicht.

Das würde bedeuten das man schon drauf achten muss wieviel Ohm der Verdampfer hat und wie hoch man dann mit der Voltzahl gehen kann damit nix passiert. Gibts auch Rechner für, alte Uri Formel: http://www.sengpielaudio.com/Rechner-ohmschesgesetz.htm


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#48 von Mutz , 21.07.2012 23:17

och hansklein... war gerade froh gewesen das ich das Thema hinter mir habe.. Hoffe Du meinst jetzt nicht mich damit Oo



Mutz  
Mutz
Beiträge: 72
Registriert am: 19.07.2012
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#49 von Blaudampfer , 21.07.2012 23:19

Mein Rechner (der alte für Internet) mach das ohne Murren und das schon länger - ich sehe da keine
Probleme.



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.117
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: "Akkuloses" Dampfen / Stromversorgung für Passthrough-Akkus

#50 von Jörg67 , 21.07.2012 23:21

Er möchte doch seinen Ego-VD damit antreiben. Das geht, drum hatte ich doch nach dem Widerstand gefragt!

Nu mach den Kerl doch nicht wieder kirre.


Mutz, es geht. Solange du beim 2,3 Ohm Verdampfer bleibst, kannste das Ding sogar mal spaßeshalber auf 4,8V stellen.

Nur mit LR Verdampfern würde es dann eng.


Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten!

Mein Lieblingsliquid: Steamerslounge

Thread zur Liste mit Erklärungen[/style]


 
Jörg67
Beiträge: 3.895
Registriert am: 02.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Zuhause
Beschreibung: abwesend

zuletzt bearbeitet 21.07.2012 | Top

   

Suche 14500 Akkus für L-Rider Robust
Weiss 2600mAh bin frustriert... Sind zu dick!




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen