Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Alles was mit Bullis zu tun hat

#1 von ochnee , 28.01.2012 10:21

Seit dem ich den Bulli Elite mit a2-tm habe, weiß ich was wirklich gut ist

Ich lade zur gemütlichen Plauderrunde über eure Bullis und alles was damit zu tun hat ein.


YOU ARE WELCOME




Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#2 von ochnee , 28.01.2012 14:53

dann fang ich mal an:

Habe meinen Bulli Elite mit a2-tm seit letzte Woche Montag.
Am Anfang hatte ich leichte Probleme mit der Wicklung und besonders mit dem Dort.
Nach der dritten Wicklung, war das Ergebnis dann zufriedenstellend, guter Dampf, Flash gigantisch, Geschmacklich einfach super, viel besser als alle wegwerfdinger.
Mit dem Dort habe ich noch immer etwas Probleme, 2X GF , dann darf man die ESS nicht zu fest drehen, sonst rutscht das Ding nur. Mit 3X GF hab ich es gar nicht hinbekommen.



Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#3 von fishtown-andy , 28.01.2012 15:04

Hallo ochnee,

ich überlege noch, ob ich einen bulli-extrem oder den Provari kaufen soll.

Ist das nervig, dass der bulli nicht getaktet oder geregelt ist? Wegen Spannungsabfall meine ich. Oder fällt das nicht weiter auf mit dem A2?

Ich schwanke wirklich.


Schöne Grüße von der Küste

Andreas

Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer. (Thomas Carlyle)


nst.arkon.org


 
fishtown-andy
Beiträge: 1.483
Registriert am: 28.12.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#4 von ochnee , 28.01.2012 15:23

ein provari werde ich mir auch noch holen, der ist einfach sehr edel und man kann noch mit der spannung experimentieren.
Aber mit einem extrem machst du auch nichts falsch. bei meinem elite, der ja nur die kleinen akkus drin hat, kommt man natürlich nicht über den Tag. Finde ich aber kein Problem, wenn ich merke, das der dampf weniger wird, wechsele ich einfach den Akku. habe 4 Stück bei bulli direkt mitgekauft.hatte mich für den elite entschieden, weil es ein kleiner träger ist.
Für unterwegs :-)

der extrem dagegen wird schon den ganzen tag mitmachen, habe es mal auf meinem LT, eingestellt auf 3,7V mit a2-tm ausprobiert. Hat den ganzen Tag gehalten.
dann wird der extreme auch den ganzen tag halten.



Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 | Top

RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#5 von fishtown-andy , 28.01.2012 15:30

Ja, das ist mal eine Auskunft mit der ich weiterkomme.(das erste Mal, dass ich frage;-))

DAAANNKE


Schöne Grüße von der Küste

Andreas

Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer. (Thomas Carlyle)


nst.arkon.org


 
fishtown-andy
Beiträge: 1.483
Registriert am: 28.12.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#6 von Pfeife-57 , 28.01.2012 16:13

Fischkopp-Andreas,

das kann ich betsätigen: so'n 18650-iger (außer UltrFire) bringt Dich über den Tag. Wenn der Dampf nachläßt, neuen Akku rein und Zack! Wieder Volldampf!
Beim Selbstwickeln macht ein VV-Akku natürlich Sinn. Mit einiger Routine lande ich bei einem Standardwickel zwar immer bei ca. 2 Ohm, aber wenn die Wicklung mal daneben ist, kann ich die Voltzahl ja einfach hochdrehen. Da ist schon sehr praktisch. Muß kein ProVari sein, aber mit dem kannst z.B. auch den Widerstand vom Wickel direkt messen - auch sehr praktisch. Und im Gegensatz zum Lavatube hat der auch nen besseren Chip drin, der boostet wesentlich stabiler die Volt nach obern (auch noch unterhalb von 3,5 v Akkuleistung).

Ochnne, ich bau mir auch meistens Dochte (Dörte? Oder wie würdest Du die nennen? ) mit 3 * Glasfaser. Vor dem Reinfriemeln kommt da ein Tropfen Liquid drauf und wird zusammen gedreht, dann geht der schon rein. Ich hatte auch schon mal überlegt, den Docht von unten mit einer Pinzette hochzuschieben, war aber bisher nicht nötig. Und das ESS vorher gut zusammen drehen, damit es eng genug ist und paßt.


Gruß, Friedel
Optimismus ist lediglich ein Zeichen fehlender Information.
Dampfen könnte billig sein...
Werde Mitglied: IG-ED


 
Pfeife-57
 Bilder Upload
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 | Top

RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#7 von ochnee , 28.01.2012 16:17

Dann fuhr er mit dem DORT fort......................



Ach Friedel, ist es nicht schön zu lachen, am besten kann man doch immer über sich selber lachen........

ich habe mir jetzt mal die Beng GF 2mm,3mm,4mm bestellt.

Mal schauen ob ich die 3mm durch meinen dort bekomme.

ochnee, der mal schnell das Unwort des Jahres 2012 geschaffen hat...




Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#8 von Pfeife-57 , 28.01.2012 17:11

Na, solange man versteht, was Du meinst:

Dort - Docht
Dart - Draht
Glatzfärber - Glasfaser
Winkel - Wickel
Brummi - Bulli

Das geht schon, paßt!
Von den Beng-Schnüren hätte ich gerne Schnipsel abgeschnitten zum Probieren, die wollte ich auch mal testen. Damit soll das Wickeln ja bei weitem leichter gehen? Und wenn ich eh alle 5 Tage neu wickele, ist die Haltbarkeit ja wohl egal? Wo hast Du die bestellt?


Gruß, Friedel
Optimismus ist lediglich ein Zeichen fehlender Information.
Dampfen könnte billig sein...
Werde Mitglied: IG-ED


Zugmaschine hat sich bedankt!
 
Pfeife-57
 Bilder Upload
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#9 von ochnee , 28.01.2012 17:14

du bekommst auf jeden Fall bei unserem geplanten Treffen Proben, ich habe ausreichend bestellt ;-)

http://www.bengs-modellbau.de/material/b...sfaserdocht.php



Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#10 von RizzoTheRat , 28.01.2012 17:26

Um nochmal drauf zurückzukommen, ich habe eine Extrem und einen Lavatube, beide mit A2 drauf.
Bei beiden nervt mich dass die Akkus dauernd alle sind (kein scherz, ich verheiz ca 3 18650er am Tag ^^ ). Beim Bulli stört mich der Leistungsabfall kaum, wechselt man eben den Akku - aber bei frischem Akkus knallt der mir zusehr, zuviel Flash. Das macht der Lavatube besser - bei DEM wiederum stört mich der Leistungsabfall wieder, weil ich das irgendwie nicht einsehen will *lol* Witzig, oder? :P


Damit man was vom Dampf versteht, braucht es passendes Dampfgerät
Mir dampft der Kopf


 
RizzoTheRat
Beiträge: 215
Registriert am: 27.11.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#11 von ochnee , 28.01.2012 17:38

Rizzo, du bist wohl ein Dauernuckler.........
Sei ehrlich , wie oft hängst du am a2 ?

Ich dachte schon, ich dampfe viel.....
Als Vergleich, ich zieh mir am Tag so ca. 8ml schon weg.


oder hast du eine Monster Wicklung ?

3X 18650 ist schon der hammer. Kann natürlich sein, wenn du hochvoltig den LT fährst.



Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#12 von goodman , 28.01.2012 17:39

3 Akkus (18650er) am Tag ? Du sollst doch den Dampf direkt inhalieren und nicht erst Dein Zimmer damit anfüllen - Kleiner Scherz!

Ich habe meinen A2-T jetzt gut 2 Wochen. Anfangs habe ich den mit nem std. Ego-Akku befeuert. Der war allerdings ein weing schlapp mit seinen 650mAh. Habe dann nen 900er mit LCD-Display genommen. Der hat dann leistungsmässig schon gelangt und hält über den Tag bzw. zählt das Display über 300 Züge bis er leer ist. Meine Lavatube hab ich heute erst bekommen. Mal schauen wie lange die hält.

Ich hab die Standard-Wicklung im A2. 4GF, 5HZ. Der Docht hat 2GF. Bislang bin ich mit dem Dampf und Flash mehr als zufrieden. Die Wicklungen (habe erst 2 gemacht) liegen bislang so um 2,3 Ohm.



Hardware: eVic VTC mini + CUBIS + Geek Vape Griffin, Eleaf Pico + Melo 3 mini, Bulli A2-T /Sigelei Legend


 
goodman
Beiträge: 236
Registriert am: 08.12.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 | Top

RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#13 von miezia , 28.01.2012 18:08

Huhu,

meld mich auch mal bei Euch! Habe zwar noch keinen A2, aber , dass soll sich bald ändern
Hab bloß ein kleines Problemchen. Wollte den A2 eigentlich auf meiner neuen Lavatube dampfen. Habe mir die Mini geholt, und muss nun leider merken, dass diese Akkus sche...e sind. komme grade mal 2 h hin. Bessere Akuus 18350 für die Mini hab ich noch nicht gefunden und nun habe ich Bedenken, dass mir die ganze Akkusache dann den A2 verleidet?? Kommt Ihr noch mit?
Naja nun frage ich mich, ob ich gleich ein Sorglospaket bestelle, aber hier schreibt ja jemand , das da die Akkus auch so schnell leer sind? Sind die Bulli-Akkuträger ähnlich ego? Also bis zum Schluß gut Power und dann plötzlich leer? Oder wie bei der LT ein schleichender Prozeß? Übrigens gefällt mir an der LT, dass man da schön regeln kann und immer sieht wieviel Restspannung vorhanden ist. Hat der Bulli das auch? Ich glaube nicht oder? Wie merkt man den das er leer ist? Nur am Dampfverhalten?
Übrigens hab ich mich für A2 Klassik entschieden
Ich weis viele dumme Fragen, aber vielleicht könnt ihr helfen


LG Grüße Miezia



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
miezia
Beiträge: 565
Registriert am: 04.10.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#14 von Pumpkinhead , 28.01.2012 18:28

Zitat von ochnee
der extrem dagegen wird schon den ganzen tag mitmachen, habe es mal auf meinem LT, eingestellt auf 3,7V mit a2-tm ausprobiert. Hat den ganzen Tag gehalten.
dann wird der extreme auch den ganzen tag halten.


der vergleich hinkt, da der akku ja ungebremst die vollen 4,2 volt auf den a2 knallt.
aber für einen tag reicht ein 18650er normaligerweise trotzdem.

@miezia: ich kopier mal deinen text und ersetze "bulli" durch akku.
damit sollten alle fragen beantwortet sein...

Zitat
Naja nun frage ich mich, ob ich gleich ein Sorglospaket bestelle, aber hier schreibt ja jemand , das da die Akkus auch so schnell leer sind? Sind die Akkus ähnlich ego? Also bis zum Schluß gut Power und dann plötzlich leer? Oder wie bei der LT ein schleichender Prozeß? Übrigens gefällt mir an der LT, dass man da schön regeln kann und immer sieht wieviel Restspannung vorhanden ist. Hat der Akku das auch? Ich glaube nicht oder? Wie merkt man den das er leer ist? Nur am Dampfverhalten?



die bulli akkuträger sind rein mechanisch.
da ist ein akku drin, ein taster, damit die spannung vom akku auf den a2 (oder jeden anderen attie/carto) weitergeleitet wird und sonst nix.
vorteil dabei: da kann auch nicht viel kaputtgehen.


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.680
Registriert am: 17.11.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 | Top

RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#15 von goodman , 28.01.2012 20:07

Hm, ausser der Akku selbst vieleicht. Wenn da wirklich rein gar nichts ausser ein Taster drin ist, wäre das Teil ideal, um jeden Akku systematisch zu töten. LIon und LiPo-Akkus (werden mehr im Modellbau eingesetzt) dürfen eigentlich nicht unter 3V entladen werden (auf eine Zelle bezogen), da mit damit die Zelle rel. schnell zerstört wird. Möglicherweise dampft es wohl schon eher nicht mehr vernünftig, so dass man nicht so weit runter kommt. Die Ego-Akkus, Clone und die geregelten Akkuträger (LT, ProVari etc.) haben diesbezüglich eine Schutzschaltung. Deswegen schalten die Ego-Akkus dann halt auch schlagartig ab, wenn der Schwellwert unterschritten wird. Das ist für die Akkus jedenfalls gesünder.



Hardware: eVic VTC mini + CUBIS + Geek Vape Griffin, Eleaf Pico + Melo 3 mini, Bulli A2-T /Sigelei Legend


 
goodman
Beiträge: 236
Registriert am: 08.12.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 | Top

RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#16 von Andreas0103 , 28.01.2012 20:10

Hallo Threadstarter "ochnee"

Darf man hier ab und an auch blödsinnsgedöns vom Stapel lassen, oder solls richtig schön sachlich bleiben, zwecks späterer Verwendung als Informationsquelle ?


Gruß, Andreas


Signatur ? ... Jau, hatte ich mal.


 
Andreas0103
Beiträge: 20.218
Registriert am: 13.12.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#17 von ochnee , 28.01.2012 20:15

Zitat von Andreas0103
Hallo Threadstarter "ochnee"

Darf man hier ab und an auch blödsinnsgedöns vom Stapel lassen, oder solls richtig schön sachlich bleiben, zwecks späterer Verwendung als Informationsquelle ?




HIER HERRCHT ZUCHT UND ORDNUNG



dann hätte ich den nicht ins Dampferstübl gesetzt, hier darf auch Blödsinn gemacht werden:



aus den wichtigen Sachen machen wir ein wiki dann.



Bullis - der Anfang.. Bulli WIKI
Bulli Technik


 
ochnee
Beiträge: 16.756
Registriert am: 02.01.2012


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#18 von Pumpkinhead , 28.01.2012 20:23

@goodman: im prinzip hast recht.

aber ich hab´s bisher noch nicht geschafft, einen akku dermassen weit runter zu dampfen.
da dampft weit vorher nix mehr, ist megaätzend.
dementsprechend wechselt man freiwillig.

der niedrigste wert, den ich letztens gemessen haben war 3,3 volt.
und das war nach einem abend, an den ich mich nicht bis zum ende erinnere.
normal tausch ich die weit vorher schon aus, weil´s keinen spaß mehr macht.


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.680
Registriert am: 17.11.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2012 | Top

RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#19 von goodman , 28.01.2012 20:26

Das war meine Vermutung. Habs auch noch nicht probiert oder nachgemessen. Wäre es nicht aber mit einem recht niederohmigen DC möglich?



Hardware: eVic VTC mini + CUBIS + Geek Vape Griffin, Eleaf Pico + Melo 3 mini, Bulli A2-T /Sigelei Legend


 
goodman
Beiträge: 236
Registriert am: 08.12.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#20 von Ridcully , 28.01.2012 20:47

hallo zusammen

hab meinen a2 im letzen jahr gekauft so etwa 4 wochen nach dem ego-t starterset.
meiner hatte noch ne werkswicklung. ausgepackt und auf den frisch geladenen ego-akku geschraubt und .... nix geht.

kurz überlegt und entschieden das ne e-mail an centin wohl zu lange dauern würde und schwups das auto geschnappt und zum highendsomke gedüst um da bei olli nen notfall anzumelden.
5 minuten später war alles in butter (neue wicklung drauf)

mit der standartwicklung und dem ego-akku war der unterschied zur ego schon enorm. zur arbeit oder unterwegs meisstens die ego am lanyard und zuhause immer den a2-t.

die wicklung hat locker 4 wochen gehalten und mit dem 650er ego kam ich ohne probleme über den tag (3-4 ml)
saubermachen oder liqidwechseln ist ja überhaupt kein problem (besonders von menthol auf normal wechseln bedarf immer des ausspülens unter wasser und eines dryburn)

seit heute hab ich ne Lava tube und muss sagen das dieselbe standartwicklung mit 4.2v auf der lavatube schon wieder ein guter sprung in die richtige richtung war.

so gut wie der a2-t war bis jetzt nur der zwischendurch angeschaffte 510 verdampfer den ich zum tröpfeln benutze um liquids zu testen.

was mich allerdings immer wundert ist das einige hier so oft den docht wechseln.
den docht macht man doch extem fix mit nem kleinen brenner sowas von sauber, das ich den erst tauschen würde wenn die fastern total ausfransen.

hab meinen jetzt drin, seit ich den a2 habe und bisher noch nicht das verlangen gehabt den überhaupt wechseln zu müssen.

da ich heute leider nur ne bengs gf bekommen habe werde ich aus neugier mal die wicklung mit ner begs machen um zu sehen ob man geschmacklich noch was rauskitzeln kann ... im forum steht ja ne menge drüber. dazu vergleiche ich dann mal mit nem 510er zum tröpfeln und der standart ego.
mal sehen was noch kommt.

a2-t und auch der classic-downgrade würde ich jederzeit wieder empfehlen.
wer sich fürs dampfen entschieden hat und auch dabei bleibt, der ist mit dem a2 gut beraten. auch auf nem ego akku .... alles andere ist "nur" noch eine verbesserung (vv-akkuträger und diverse wicklungen bei verschiedenen spannungen)

ich kann nur sangen Cetin


.......

mfg
ridcully


 
Ridcully
Beiträge: 262
Registriert am: 30.11.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#21 von goodman , 28.01.2012 20:58

Meine Erfahrung ist eigentlich ähnlich. Meine erste Wicklung (bei mir gabs schon keine Werkswicklung mehr) war zwar nicht besonders schön, hat aber gedampft wie Teufel. Der Geschmack ist im Vergleich zur Ego ganz anders. Viel intensiver. Die zweite Wicklung hab ich nur gemacht, weil ich es doch noch schöner und dichter hinkriegen wollte. Die Dampft bei mir zur Zeit immer noch. Docht habe ich immer noch den ersten (zwischendurch auch mal sauber gebrannt).

4,2 habe ich mich mit der LT noch nicht getraut :) Aktuell bin ich mit 3.7V glücklich.



Hardware: eVic VTC mini + CUBIS + Geek Vape Griffin, Eleaf Pico + Melo 3 mini, Bulli A2-T /Sigelei Legend


 
goodman
Beiträge: 236
Registriert am: 08.12.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#22 von Pumpkinhead , 28.01.2012 21:00

Zitat von goodman
Das war meine Vermutung. Habs auch noch nicht probiert oder nachgemessen. Wäre es nicht aber mit einem recht niederohmigen DC möglich?


naja, möglich ist vieles.
aber praktikabel ist´s auch mit denen nicht.
es dampft einfach nicht mehr gescheit, weit vorher schon.
das gilt auch bei der verwendung von lr-cartos und lr-atties.

was allerdings ein risiko darstellen kann sind fehler beim wickeln.
wenn man sich da einen kurzschluß reinbastelt kann´s übel für den akku enden.
daher sollten a2-nutzer, die ihren a2 mit mechanischen akkuträgern betreiben auf jeden fall vorher die wicklung durchmessen.


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.680
Registriert am: 17.11.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#23 von Franky3001 , 28.01.2012 21:00

Na dann häng ich mich auch mal rein.
Die besten 18650er sind diese hier zur Zeit. Kann man auch in jedem Taschenlampenforum lesen.

http://www.ebay.de/itm/260847474763?ssPa...984.m1497.l2648

Sie können nur nicht im ProVari benutzt werden wegen der fehlenden Nuppel. In der LT weiß ich nicht, hab keine, aber ich denke auch nicht. Abhilfe kann man mit Magneten schaffen oder einen Nuppel drauflöten. Man kann auch AW-Akkus nehmen, sind meiner Meinung nach aber nicht so gut wie die NCR-Panasonic.

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig helfen.



 
Franky3001
Beiträge: 9.052
Registriert am: 06.11.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#24 von Ridcully , 28.01.2012 21:06

lavatubes brauchen akkus ohne nuppel .. von daher passt es schon.


.......

mfg
ridcully


 
Ridcully
Beiträge: 262
Registriert am: 30.11.2011


RE: Alles was mit Bullis zu tun hat

#25 von Pumpkinhead , 28.01.2012 21:10

Zitat von Ridcully
lavatubes brauchen akkus ohne nuppel .. von daher passt es schon.



wieso brauchen?
funzt es mit den button top akkus (die mit nuppel...) nicht?


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.680
Registriert am: 17.11.2011


   

Ziel erreicht.......HWV heute besiegt !!!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen