Die morgentliche Zigarette...

  • Seite 2 von 2
16.01.2012 00:29
avatar  DJ
#26 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar
DJ

Darüber habe ich gar nicht nachgedacht. Ganz selbstverständlich habe ich morgens zum Kaffee gedampft. Und das nicht zu knapp. Früher als Raucher gab es vor dem Frühstück einen großen Pott Kaffee und dazu 2 - 3 Zigaretten. Und so habe ich es beim dampfen auch gemacht, nur dass es nun so ca. 20 - 30 Züge aus der eGo-T waren. So habe ich es die ersten paar Tage gemacht, war mir aber irgendwie zu viel und so habe ich es Stück für Stück reduziert.
Das hatte zur Folge, dass ich inzwischen mein Morgenritual komplett abgelegt habe. Das heißt: vor dem Frühstück kein Kaffee mehr und kein Gedampfe mehr. Ich stehe meistens so etwa um 6 Uhr auf und das erste Mal gedampft wird so etwa um 10. Und mir fehlt nichts.
Alles eine Frage der Gewohnheit.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 01:04
avatar  knippi
#27 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

Ich halte es so wie immer,morgends 2-3 Pyros und danach Dampfe ich den ganzen Tagund wenns mich mal zwischendurch packt,dann greife ich auch mal zur Pyro und muss sagen "Schmecken zwar nicht mehr ,aber ich brauche sie zwischendurch".
Vor dem Dampfen hab ich so ca.50 Pyros am Tag durchgezogen,nun bin ich bei 3-8 naja egal mich störts nicht:-))
mfg knippi

Ich bin bekennender Clone Fan :-)

 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 01:12
#28 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

Verteidiger des
wahren Blödsinns

Mir kommt da meine Faulheit sehr entgegen, so gerne ich mir morgens eine rauchen würde, so wenig Lust habe ich auch aufzustehen oder gar Kippen zu kaufen. Würde argst in Arbeit ausarten.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 09:58 (zuletzt bearbeitet: 16.01.2012 10:00)
#29 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

ich hatte morgens auch das problem. ich bin vormittags total nervös und aggresiv geworden. habs selbst erstmal gar nicht auf fehlendes nikotin geschoben, bis ich drauf hingewiesen wurde, dass die dampfe wohl doch nichts kann. naja, ich hab das problem dann auch erkannt. ich brauchte mit meiner alten ego mindestens 15 minuten dauernuckeln, bevor ich morgens nen beruhigenden effekt hatte. die zeit hab ich mir aber nicht genommen. ergebnis: nachdem ich die kinder in schule und kita abgeliefert hatte, war ich schon irre gestresst. da konnte das dauernuckeln bis zum arbeitsbeginn auch nichts mehr dran ändern. ich hab dann ne weile morgens eine zigarette geraucht und den rest des tages gedampft. klappte gut. hab mir später noch ne ego besorgt, diesmal von joytech und siehe da - da kam gleich viel mehr durch und die wirkte somit auch schneller :)

ausserdem kann ich bestätigen, dass sich die gewohnheiten ändern. ich nehm zwar immer noch morgens ein paar schnelle züge, aber richtig eindampfen ist aus zeitmangel immer noch erst nach 9 uhr drin. mittlerweile werd ich dabei nicht mehr nervös, sondern freu mich drauf :)

wenn ich jetzt nochmal am anfang stünde, würd ich mir wohl ein 24er liquid anschaffen. ich hab zu jeder tageszeit 15-18mg gedampft. morgens was höheres hätte sicher genau so gewirkt wie die kippe ;)


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 10:45
avatar  QuitIt
#30 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

Zitat von Steamraiser
Mir kommt da meine Faulheit sehr entgegen, so gerne ich mir morgens eine rauchen würde, so wenig Lust habe ich auch aufzustehen oder gar Kippen zu kaufen. Würde argst in Arbeit ausarten.




Hehehe...

Genauso hab ich die ersten Tage ohne Pyro auch hinter mich gebracht. Wollte zwar, aber dazu hätte ich raus in die Kälte gehen und welche kaufen müssen. Und das war mir eindeutig zuviel Arbeit!


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2012 01:26
avatar  ( gelöscht )
#31 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar
( gelöscht )

Kann bis heute keine Minderung meiner sucht zur KaffeeKippe leugnen. Traurig, aber Wahr..! Es fehlt was. Die Zigarette hatte mit ihrem Qualm eine Eigenschaft, die in 18 Jahren Rauchen... OK lassen wir das. Viele Tips dabei - nichts hat geholfen. Es ist eben mehr in der Fluppe, wie dieses Nikotin! Wenn schon Sterben, dann mit Ehre - STEUER hab ich mal bezahlt...


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2012 10:37
avatar  QuitIt
#32 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

Ich hatte das auch noch einige Tage und hab mir dann nach einem Tipp im Forum mal stärkere Liquids bestellt. Hatte zuerst nur 9er, da war Dauernuckeln angesagt und ein wirklich Befriedigungsgefühl war auch nie da. Nun habe ich immer eine Dampfe mit 18-20er hier, die kommt z. B. morgens zum Kaffee - oder bei der Arbeit zum Einsatz. Da müssen ein paar Züge reichen (kann in Kundengesprächen ja nur schwer an der Dampfe nuckeln^^).

Nach ein paar Tagen hat sich mein Körper dran gewöhnt und die Dampfe als Ersatz akzeptiert, d. h. das Befriedigungsgefühl stellt sich nach 4-5 Zügen von der 18er Dampfe ein - obwohl das Nic ja erst eine halbe Std. später ankommt. Der Körper lernt es! Meiner Meinung nach ist das wichtigste an der Umgewöhnung ein aufknacken der alten Gewohnheiten. Ich bin früher immer aufgestanden, hab mir einen Kaffee gemacht, 2 Schluck getrunken und bin sofort mit ner Fluppe ab auf den Balkon. Heute steh ich auf, schnapp mir erstmal meinen Sohn zum Wickeln und bespaßen, mach z. B. in der Küche sauber - dann mach ich Kaffee für mich und meine Frau und erst danach kommt die Dampfe.

Deshalb mein Tipp - hol dir 18er oder 24er mit starkem Aroma (Vanille, Karamel, Kaffee) das hilft bei mir gegen jeden Schmacht (der eh nur noch sehr selten kommt).


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2012 00:29
avatar  ( gelöscht )
#33 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar
( gelöscht )

Danke - aber ist es nicht auch ein Problem des Verdampfertypen? Meine normale Ego-C scheint es nicht zu bringen. Habe noch ein DualCoil in der Hoffnung, es kommt mehr an, oder! Nur so eine Hoffnung...


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2012 00:47
#34 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

Probiere vielleicht mal denn @Vollzeitdampfer>Klare/Clear-Atomizer-Verdampfer 2012 Neuste Version< mit nem stärkeren Akku.
http://www.arslanshop.net/shop/index.php...cid=--25-30-477
Und Tiramisu,Karamel,Vanille und Co helfen vielleicht auch.Fruchtliquids Dampf ich nur noch ab Nachmittags.


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2012 10:39
avatar  QuitIt
#35 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

@Vollzeitdampfer: geb dir völlig recht... Hab genau die gleiche Herausforderung. Probiere mal den DualCoil den hsvtermi vorschlägt vielleicht bringts der - ich habe mir jetzt nach einem Tip im Forum http://www.totallywicked-eliquid.de/prod...ow-product.html bestellt in der Hoffnung das die auch mit weniger Nic gut flashen. Hab Sie schon da, aber noch nicht getestet.


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2012 10:55
#36 RE: Die morgentliche Zigarette...
avatar

Früher habe ich am Morgen den Kaffeeautomaten gestartet, und während er hochgefahren ist (ca. 3 Min.) die erste Pyro geraucht, dann zum ersten Kaffee wieder ne Pyro. Heute fällt mir immer wieder auf, daß ich schon bei der zweiten Tasse Kaffee bin und dann erst dampfe, allerdingst stelle ich die Lavatube dann erst mal runter auf 3.5 Volt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht