Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#1 von maiksens81 , 09.01.2012 22:57

Moin! Habe gerade meinen ersten dryburn bei meiner ego-C durchgeführt! Hat auch alles bestens geklappt. Aber - mein Gott - das stickt ja furchtbar! Was setzt sich denn da am Wendel fest?? Ich mein, was für Rückstände bleiben denn daran kleben?? Ist doch keine Verbrennung - ich meine beim Dampfen. Unglaublich - hatte meine erst ca. 2 Wochen im Einsatz! Stinkt wie nen alter Böller o. so ä.!!! Kommt das vom Liquid - vielleicht habe ich da die Falschen! Ist das normal? Welche schädlichen Stoffe entstehen denn dabei.. findet man auch nichts drüber (www) - Was für Stoffe enstehen, wenn der Wendel bereits zugesetzt ist --da kann man Liquids testen so viel man will, oder? Bin auch erst Anfänger - hat jemand nen paar hilfreiche Antworten? Würd mich freuen :-) GreeTz


maiksens81  
maiksens81
Beiträge: 244
Registriert am: 05.01.2012


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#2 von DaMar , 09.01.2012 23:04

Das Liquid, vorzugsweise extrem dunkles, verdampft nicht vollständig. Die Reste setzen sich auf der Wendel ab. Das tut aber nix, denn die bleiben im Normalbetrieb (also mitLiquid an der Wendel) auch schön brav da kleben.
Beim Dryburn wird die Heizwendel sehr stark überhitzt um diese Rückstände zu verbrennen (in diesem Fall nicht verdampfen) und die Wendel damit zu säubern. Den Qualm sollte man dann besser nicht einatmen (OK, das wussten schon alle).
Wichtig für die Gesundheit ist eigentlich nur, was im Normalbetrieb entsteht. Und da sehe ich keine Probleme.
Tipp: Gut ausspülen, den VD.


Motto: Tertium datur

Hardware:
3x eGo-C(A) auf 650mAh oder KingKong
1x 510-T auf 220mAh + PCC
1x A2-T(M) auf Lavatube
Nikotin: 12 - 9


 
DaMar
Beiträge: 810
Registriert am: 01.09.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#3 von Hermel , 09.01.2012 23:05

Hi,
Also bei mir stinkt's auch nach jedem Dryburn.
Das dürfte aber damit zu tun haben, dass bei einem Dryburn viel höhere Temperaturen entstehen als beim normalen Dampfen mit Liquid ( - ist ja auch irgendwie der Sinn der Sache, nä?;-)).
Was immer da so kokelig riecht, sind so weit ich weiß Stoffe, die nur bei solch hohen Temperaturen entstehen. Das ganze hat also insofern nichts mit einer eventuellen (gesundheitlichen) Belastung durch das normale Dampfen zu tun.
LG -Hermel

P.S.: Nach 2 Wochen darf aber auch schon mal was auf der Wendel kleben - ist ja nicht ganz so wenig Zeit;-)


Die gelebten Jahre soll man nicht zählen, sondern wiegen!


 
Hermel
Bilder Upload
Beiträge: 1.169
Registriert am: 01.09.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#4 von DaMar , 09.01.2012 23:07

Na bitte, zwei Leute, selbe Antwort (falls Hermel nicht heimlich bei mir abgeschrieben hat)


Motto: Tertium datur

Hardware:
3x eGo-C(A) auf 650mAh oder KingKong
1x 510-T auf 220mAh + PCC
1x A2-T(M) auf Lavatube
Nikotin: 12 - 9


 
DaMar
Beiträge: 810
Registriert am: 01.09.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#5 von maiksens81 , 09.01.2012 23:10

Ah, ok - vielen Dank für die schnelle Antwort! Ausspülen ist ne gute Idee ;-) Das hatte ich noch nicht gemacht. Funktioniert jetzt aber echt schon wieder viel besser. Docht mache ich dann beim nächsten Mal. DANKE!!


maiksens81  
maiksens81
Beiträge: 244
Registriert am: 05.01.2012


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#6 von Galoppi , 09.01.2012 23:14

oh mann - und ich hab meinen weggeschmissen, weil ich dachte, daß er nun erst recht kaputt gegangen sei....*an-die-stirn-klatsch*


 
Galoppi
Beiträge: 15
Registriert am: 06.01.2012


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#7 von *_ein-fach-ich_* , 11.05.2012 00:07

öhm gibbet villeicht irgendwo eine Beschreibung für "Blonde" zum Thema dryburn+ e go C Verdampfer?
Ich will dat mini Ding ja nicht gleich schrotten wenn möglich
Mit dem A Verdampfer mach ich dat schon im Schlaf....aber hier bin ich gerade doch etwas ahnungslos


Fang nie an aufzuhören,

hör nie auf anzufangen.


 
*_ein-fach-ich_*
Beiträge: 3.494
Registriert am: 01.12.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#8 von easyjones , 11.05.2012 00:19

Hallo Lina

Ich finde Philgood beschreibts sehr gut, falls du das Video noch nicht kennst...
Also ich hatte es genauso wie Phil gemacht, anhand des Videos und es funzte wunderbar.

http://www.youtube.com/watch?v=zhxZntBcIBY

Gruss, jones


 
easyjones
Beiträge: 32
Registriert am: 14.04.2012


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#9 von *_ein-fach-ich_* , 11.05.2012 00:35

Zitat von easyjones
Hallo Lina

Ich finde Philgood beschreibts sehr gut, falls du das Video noch nicht kennst...
Also ich hatte es genauso wie Phil gemacht, anhand des Videos und es funzte wunderbar.

http://www.youtube.com/watch?v=zhxZntBcIBY

Gruss, jones



hatte es schon gefunden
danke dir trotzdem


Fang nie an aufzuhören,

hör nie auf anzufangen.


 
*_ein-fach-ich_*
Beiträge: 3.494
Registriert am: 01.12.2011

zuletzt bearbeitet 11.05.2012 | Top

RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#10 von Captain Blackbird , 11.05.2012 00:51

Zitat von Lina
öhm gibbet villeicht irgendwo eine Beschreibung für "Blonde" zum Thema dryburn+ e go C Verdampfer?
Ich will dat mini Ding ja nicht gleich schrotten wenn möglich
Mit dem A Verdampfer mach ich dat schon im Schlaf....aber hier bin ich gerade doch etwas ahnungslos



Einfach.

Du drückst immer nur paar Sekunden lang.

Anfangs, je nachdem wie weit die Wendel versifft ist kommt Dampf und Muffel

Das wird immer weniger und dann sieht man wie der Draht anfängt zu glühen.

Erst dunkelrot.
Mit jedem Intervall bisschen mehr, die Intervalle zwangsweise kürzer.

Du darfst nie so lange drücken das der Draht hellorange bis gelb wird, nach gelb kommt schwarz - sehr schnell und für immer...
Das wars dann - tot.

Entgegen jeder Panik und irgendwelchen Videos:
Ich mach das Regelmässig, denn wenn du zu lange wartest und die Wendel total dicht ist das man die Spirale also nur noch erahnen kann kriegst du ihn nie wieder gescheit sauber.

Und das Gerede von letzte Möglichkeit is Blödsinn, auch das ganze Vodkagepansche und Ultraschallbadgehampel...

Wenn du Dryburn machst, dann achte auch mal genau drauf wie das Stück Glasfaser in der Wicklung wieder schneeweiss wird.
Erst dann ist aller Siff rausgebrannt.

Danach gehste an die Spüle, machst den Mund so voll Wasser wie geht und drückst das mit Druck von unten durch den Anschluß her durch , um den Restsiff rauszuspülen.
Das machste 4-5mal, reicht.

Dann kräftig aussschleudern, durchpusten - fertig.

D.h. Fast - ich feuer den dann noch paarmal bis das Restwasser verdampft ist und mir das Liquid nicht verdünnt.

Das war die Quick&Dirty pragmatische Lösung.
Mein erster Verdampfer der immer noch läuft ist von Nov. 2011 - Fragen?

Hab den aber gute 2 Monate schon nimmer benutzt, gibt ja besseres ;)

Eine andere Methode bei totalem Siff ist:
Stumpf 10min auskochen in "Nudelwasser" also mit Salz oder etwas Kaisernatron welches gleich Geschmack neutralisiert
Danach natürlich durchspülen oder besser noch mit Druck wie oben beschrieben.

Feine Pinkel nehmen dafür irgendwelche Spritzenumbauten oder kaufen irgendwelchen Spezialtinnef...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#11 von Captain Blackbird , 11.05.2012 00:58

Dochtplatte geht übrigens einfach mit nem Flachschraubenzieher raus.

Verdampfer in linke Hand umschlossen, Schneide am Mitteldorn ansetzen und einmal kurz hebeln.

In etwa so als würde man einen Stock durchbrechen wollen.

Macht klack und raus isse :D

Reinsetzen wieder mit Tank.

Dochtplatte in Tank (keine silikonkappe!) reinschieben das der schaft gerade sauber gerade im Deckel sitzt - kleiner Spalt bleibt dazwischen frei (also die Schräge ins so eben drin verschwunden)

Dann langsam reinschieben, man merkt wenn es unten Wiederstand gibt dann ganz zusammen - man hör das wenn die Platte reinklickt.

Fertich...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#12 von *_ein-fach-ich_* , 11.05.2012 01:09

supi danke


Fang nie an aufzuhören,

hör nie auf anzufangen.


 
*_ein-fach-ich_*
Beiträge: 3.494
Registriert am: 01.12.2011

zuletzt bearbeitet 11.05.2012 | Top

RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#13 von Captain Blackbird , 11.05.2012 01:19

Hoffe war Kindgerecht geschrieben :D

Man muss ja nich aus allem ne Wissenschaft machen.

Oder wiegst du das Mehl für Kuchen bis auf 5.Nachkommastelle ab?


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#14 von *_ein-fach-ich_* , 11.05.2012 01:26

öhm Kindgerecht....öh ja da frag ich doch besser mal meine Enkel
den dryburn an sich kenne ich ja von dem A Verdampfer, mir war nur nicht ganz klar wo ich dat miniding nun ausseinender nehmen soll


Fang nie an aufzuhören,

hör nie auf anzufangen.


 
*_ein-fach-ich_*
Beiträge: 3.494
Registriert am: 01.12.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#15 von Captain Blackbird , 11.05.2012 01:27

Welches Miniding?

Ego-C Verdampfer?

Da reicht ne Zange...


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011

zuletzt bearbeitet 11.05.2012 | Top

RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#16 von *_ein-fach-ich_* , 11.05.2012 01:28

na den Verdampfer


Fang nie an aufzuhören,

hör nie auf anzufangen.


 
*_ein-fach-ich_*
Beiträge: 3.494
Registriert am: 01.12.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#17 von Captain Blackbird , 11.05.2012 01:30

Klar, WELCHES Modell?


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#18 von *_ein-fach-ich_* , 11.05.2012 01:31

na die C, die mit dem kleinen Verdampfer halt


Fang nie an aufzuhören,

hör nie auf anzufangen.


 
*_ein-fach-ich_*
Beiträge: 3.494
Registriert am: 01.12.2011


RE: Erster dryburn! Mein was zum T***** stinkt da so!!

#19 von Captain Blackbird , 11.05.2012 01:39

Da nimmste ne Kombizange und wackelst die Platte runter.
Kann sein das der dann keinen Kontakt mehr bekommt.

Deswegen halte ich das "Töpfchen" dann mit ner Spitzzange auf den Sockel.
Geht auch mit Finger wenn man gewohnt ist sich mit 350Grad heissen Lötkolben die Patscher zu verbrennen tuts nichmal weh :D


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011

zuletzt bearbeitet 11.05.2012 | Top

   

Nach der Reinigung wenig Dampf, "Verstopft-Gefühl"
Reinigung Ego C Kopf mit Kochsalz ein fehler?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen