Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Kosten bei Wenigrauchern

#1 von Mister Dampfer , 08.01.2012 23:36

Ich kopier hier nochmal meinen Text aus der Begrüßung rein. Hoffe jemand hat einen Tipp oder nen Link zum anliegen.
Bloß wenn ich Kosten bei der Suchfunktion eingebe müsste ich 120 Seiten durchblättern, puh nääää.

Ok,
ich rauche seit 16. Aber bin bis heute nie abhängig gewesen. Also ich bin Gelegenheitsraucher und rauche aus Spaß an der Freude. Wenn man unter Dampf steht lässt es sich irgendwie angenehmer Kommunizieren und bei einem Bierchen erst recht.
Außerdem hilft es ein wenig gegen Aufgeregtheit. Aber der Gesundheit zu Liebe will ich nun doch lieber dampfen.
Bei mir ist es so ich schaffe es ne Woche gar nicht zu rauchen (Situationsbedingt), oder aber wie zur Zeit auf dem Kolleg mal 1-3 Zigaretten am Tag oder jeden zweiten. Aber wenn ich irgendwo feiern gehe (Fr/Sa) brauch ich mal so 1 Schachtel "Pyros" (lustig, wer hat eigentlich den Begriff geprägt?). Ihr seht ich bin und war noch nie richtiger Raucher.

Ich hab mir als erstes mal die Mini E-Zigarette Sammy geholt. Die dampft sehr gut. Nur man bräuchte da ca. 4 Akkus für den Notfall. Bloß ich will nicht nochmal 50 Euro ausgeben. Dann lieber ne eGo-T mit besserem Akku. Gestern ist mir aber der 1 Verdampfer der Sammy abgebruzelt und ein neuer Kostet 8,95 oder so. Viel gedampft hab ich nicht (so ca. 4 Fetenabende) und ab und zu mal kurz zwischendurch).

Darum eine kleine Frage. Mehr Geld habe ich eigentlich nicht über und man sagt E-Dampfen ist günstiger. Ja gut das Liquid schon. Aber der Hardwarekram nicht. Will mir ja ne Ego-T oder C holen. Aber wenn die Verdampfer alle 2 Wochen den Geist aufgeben ist das Mist. Da bezahl ich hinterher viel mehr. War Selberstopfer 120g Dose für 14,95 + Hülsen
sind ja ca.120 -140 Zigaretten. Die haben erstmal für ne Weile gereicht. Aber wenn jedesmal ein Verdampfer abschmiert.
Wie gesagt mein Verdampfer (im Einsatz seit 23.12.11) hatte auch mal 2-3 Tage Pause und dann nur mal Zwischendurch oder am Wochenende.
Ich kann es mir nur erklären dass ich vielleicht einmal zu hastig gezogen habe und er ist durchgebrannt (Widerstand gemessen mit null Ohm und kein Durchgang).

Lohnt es sich deswegen auch als Wenigraucher (nicht nur der Gesundheit zu liebe) Kostenbetreffend umzusteigen?
Anschaffungskosten Ok, würde ich noch bezahlen. Aber Verhältnis Verdampferverschleiß/Akkuverschleiß zu 120g Dose bzw. Polenpyros für 23 Euro die Stange a 200 Stk. Wenn ich nicht mehr nicht weniger zahle ist auch OK.

Danke und Gruß an Alle!!!



Mister Dampfer  
Mister Dampfer
Beiträge: 32
Registriert am: 08.01.2012


RE: Kosten bei Wenigrauchern

#2 von DaMar , 08.01.2012 23:52

Fragen wir mal andersrum: Was ist Dir wichtiger - Geld sparen oder Deine Gesundheit?

Aber zu Deiner Frage: Warum der VD Deines Modells so schnell aufgegeben hat, kann ich Dir auch nicht sagen, Fakt ist aber, dass die meisten Verdampfer zwischen 3 und 4 Wochen halten (bei Heavy Usern). Der VD meiner 510-T hält inzwischen auch schon wesentlich länger durch, vielleicht, weil ich den kaum benutze. Insofern gehe ich davon aus, dass Du ein Montagsmodell hattest und sich die HW Kosten bei Dir in Grenzen halten werden, sparen also definitiv möglich ist.

Was die Akkus angeht: eGo-T ist eine Möglichkeit, 510-T + PCC eine andere. Die 510-T hat dabei den Vorteil, etwa so schlank zu sein, wie eine Pyro (die übrigens Pyro heißt, weil sie pyrotechnisch, also mit Feuer funktioniert. Ist also die logische Bezeichnung), mit PCC jedoch auch einen Abend oder eine Schachtel lang durchhält.

Übrigens ist jeder Raucher, der raucht, ob bei bestimmten oder bei jeder Gelegenheit macht da keinen Unterschied.


Motto: Tertium datur

Hardware:
3x eGo-C(A) auf 650mAh oder KingKong
1x 510-T auf 220mAh + PCC
1x A2-T(M) auf Lavatube
Nikotin: 12 - 9


 
DaMar
Beiträge: 810
Registriert am: 01.09.2011

zuletzt bearbeitet 08.01.2012 | Top

RE: Kosten bei Wenigrauchern

#3 von knippi , 08.01.2012 23:55

Wenn du ne Ego-T hast ,besorge dir Clearomizer CE2 XL kosten 5 st.9,99 sind auch verdampfer wie ego-T halten im Schnitt 4-8 wochen und dann
macht man die sauber oder schmeisst die einfach weg,beim stückpreis von 2 euro geht das.Dann lohnt sich die Dampferei auvh für wenigraucher.
mfg knippi


Ich bin bekennender Clone Fan :-)


 
knippi
Beiträge: 3.309
Registriert am: 04.11.2011


RE: Kosten bei Wenigrauchern

#4 von DerZombie , 09.01.2012 00:04

Naja, bei Clearos sei aber dazugesagt das die ned jedermanns Sache sind. Ich hasse sie wie die Pest weil ich warmen Rauch auch nie abkonnte.......mußte einfach mal selberprobieren.

Ansonsten sind die 501 eigentlich unverwüstlich und für nen Wenigdampfer sollten die reichen.


DerZombie  
DerZombie
Beiträge: 1.995
Registriert am: 06.02.2011


RE: Kosten bei Wenigrauchern

#5 von Carto66 , 09.01.2012 00:16

oder Kanger/Boge-Cartomizer drauf. Wenn es die denn irgendwann mal wieder gibt. Gehen auf 510ner oder Ego-Akku.


Grüße Carto66
Ich bin für die Freiheit der Bilder; sperrt Sie nicht in Signaturen ein.
Ich dampfe seit dem 14.06.11; Kostenneutralität geplant bis zum 31.12.2022

Neugierige Menschen sollen deutlich länger leben, also weitermachen.
Lesen gefährdet sehr stark die Dummheit


 
Carto66
Beiträge: 1.589
Registriert am: 19.07.2011


RE: Kosten bei Wenigrauchern

#6 von Mister Dampfer , 14.01.2012 00:51

Hallo nochmal. Ich glaube ich habe jetzt erstmal die richtige Entscheidung getroffen wo ich auch sparen kann. Ich habe mir jetzt eine Joyetech eGo-C
bestellt. Und das gute ist da kann man ja die Verdampfer selber wickeln wenn sie breit sind. Also Hauptkostenpunkt erstmal geklärt.



Mister Dampfer  
Mister Dampfer
Beiträge: 32
Registriert am: 08.01.2012


RE: Kosten bei Wenigrauchern

#7 von Mister Dampfer , 14.01.2012 21:48

So insgesamt habe ich bis jetzt 176 Euro für meine Dampfutensilien ausgegebn. das entspräche ca. 11,3 Dosen 120 g Tabak inkl. Hülsen (ca.1653 Zigaretten) damit könnte ich ein gutes jahr rauchen. allerdings muss ich sagen, dass meine erste mini e ziggarette mit liquid und ersatzverdampfer und versand für insg. 77,65 € nicht hätte sein müssen. lieber gleich die eGo-C wie jetzt. dann hätte ich das noch gespart. aber mit der zeit wird sich das rentieren denk ich mal. und die mini kann ich ja auch noch dampfen (solange der verdampfer hält)



Mister Dampfer  
Mister Dampfer
Beiträge: 32
Registriert am: 08.01.2012


   

Dampfwirkung auf die Wohnung?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht











e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz