Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr

  • Seite 5 von 5
03.01.2020 16:46
avatar  brummer
#101 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Sehe ich auch, einfach nur furchtbar und die Drei werden gestraft genug sein.
Daher auch meine Frage in Beitrag 93. Feuermeldeeinrichtungen und zumindest Notpersonal
sollte immer vorhanden sein, damit zumindest zukünftig die Gefahr solcher Tragödien
verringert wird.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 16:47
avatar  Mischu
#102 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
S-Mod & Ehrenamtlicher
Rabattjäger des DTF

Ich mag mal keine Wertungen abgeben.
Für mich nimm ich das als Unbedarftheit-
Naiv vielleicht, gute Absichten mit verheerenden Folgen.

Anders möchte ich mir das auch nicht vorstellen und kann das auch nicht.

Baust Scheixe ohne darüber nachzudenken, dann sowas.
Ich habe vielleicht in meinem Leben nur Glück gehabt, dass meine Scheixe die ich gebaut habe,
nicht solche Ausmaße zu Folge hatten.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 16:50
avatar  brummer
#103 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Kann nicht mehr ändern, bezog sich auf den Beitrag von Mischu.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 16:53
avatar  Digedag
#104 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

@Brummer Das mit dem Notpersonal ist ne gute Frage, weiss garnicht ob in so einem Zoo überhaupt eine Art Nachtpersonal vorhanden ist. Wahrscheinlich nur die Security, die alle paar Stunden steife geht.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 16:54
#105 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Zitat von Mischu im Beitrag #99


Jo. Die haben mit Sicherheit gute Wünsche und Liebe mit diesen Dingern in die Luft geschickt.
Waren glücklich und lagen sich in den Armen.
Dann sowas. Mir geht das richtig nahe, eine Katastrophe die man nicht beschreiben mag.
Ich bin in tiefer Trauer um das Geschehen. Sowas nimmt mich immer volle Pulle mit.
Was nutzt es einen Schuldigen hier zu Rechenschaft zu ziehen wenn keinerlei Boshaftigkeit im Spiel ist.
Als ob das was ändert. Hier wird keiner mehr Froh. Die 3 mit Sicherheit nicht mehr.
Einfach nur Traurig. Traurig Traurig. So viele Leben zerstört.


#@Mischu
Ich sehe das genau wie du auch, traurig traurig traurig


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 17:02
avatar  brummer
#106 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

@Digedag
Ich habe im Radio ein Interview gehört, ich meine es war der Zooleiter, bei welchem
er sagte, jeder der Haustiere habe, könne sich vorstellen, wie sich die Mitarbeiter fühlen.
Da kann ich nur sagen, dass ich meinen Hund bestimmt nicht Sylvester unbeaufsichtigt
lasse und da kenne ich so einige Haustierbesitzer mit gleicher Einstellung.
Daher stellte sich mir direkt die Frage, wo denn in einer solchen Nacht zumindest ein
Teil des Personals ist?


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 17:03
avatar  Mischu
#107 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
S-Mod & Ehrenamtlicher
Rabattjäger des DTF

Ich arbeite ja in Krefeld (Uerdingen)
Natürlich ist die dort seit Neujahr dies das vorherrschende Thema.
Ich habe nicht einen, nicht einen Kollegen getroffen der nicht trauert. Ob er hier ausm Pott ist, oder in Krefeld wohnt.
Und bei allen ist der Tenor gleich. Was für eine Tragödie, und nicht einer gibt den Frauen Schuld, oder hat Hass auf die Frauen.
Es gibt nun mal Ereignisse, da braucht es sowas auch nicht. Steckste nich drinn. Gibt keinen Gewinner und keinen Schuldigen.
Ein Drama was/wie es das Leben schreibt


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 17:08
#108 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Zitat von Mischu im Beitrag #102
Ich mag mal keine Wertungen abgeben.
Für mich nimm ich das als Unbedarftheit-
Naiv vielleicht, gute Absichten mit verheerenden Folgen.

Anders möchte ich mir das auch nicht vorstellen und kann das auch nicht.

Baust Scheixe ohne darüber nachzudenken, dann sowas.
Ich habe vielleicht in meinem Leben nur Glück gehabt, dass meine Scheixe die ich gebaut habe,
nicht solche Ausmaße zu Folge hatten.


Genau so, wer hat noch nicht irgendwas mal verbockt, und nachher drüber nachgedacht....gottseidank ist nichts weiter passiert.
Ich für meinen Teil, kann mich da nicht von freisprechen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 17:21
avatar  ( gelöscht )
#109 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
( gelöscht )

Man sollte sich auch mal Fragen, wieso so eine Himmelslaternen so einen Brand auslösen kann.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 17:27
avatar  Digedag
#110 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Ihr habt ja recht, Unfälle passieren. Ist aber nicht worauf ich hinaus wollte. Tiere werden aus Ihrem natürlichen Lebensraum gerissen und irgendwo eingesperrt, damit man sie anstarren kann und dann gibt es nicht mal eine Notfall Prozedur für Brände. Selbst für Gefangene ihn Deutschland endet lebensllänglich nach max 25 Jahren. Für die Zooinsassen nie.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 17:32
avatar  ( gelöscht )
#111 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
( gelöscht )

Zitat von Digedag im Beitrag #110
Ihr habt ja recht, Unfälle passieren. Ist aber nicht worauf ich hinaus wollte. Tiere werden aus Ihrem natürlichen Lebensraum gerissen und irgendwo eingesperrt, damit man sie anstarren kann und dann gibt es nicht mal eine Notfall Prozedur für Brände. Selbst für Gefangene ihn Deutschland endet lebensllänglich nach max 25 Jahren. Für die Zooinsassen nie.

So ein Brand hätte gar nicht passieren dürfen. Ob da alle Brandschutzrichtlinien am Gebäude befolgt wurden, glaube ich nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 19:43
avatar  brummer
#112 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Zitat von Digedag im Beitrag #110
Ihr habt ja recht, Unfälle passieren. Ist aber nicht worauf ich hinaus wollte. Tiere werden aus Ihrem natürlichen Lebensraum gerissen und irgendwo eingesperrt, damit man sie anstarren kann und dann gibt es nicht mal eine Notfall Prozedur für Brände. Selbst für Gefangene ihn Deutschland endet lebensllänglich nach max 25 Jahren. Für die Zooinsassen nie.


Schwieiges Thema. Auch bei Haustieren wie Wellensittiche, Papageien, sogar Hunde oder Hauskatzen
in Wohnungen in Innenstädten etc. ist auch fraglich, ob das artengerecht ist. Solange verantwortungsvoll
mit den Tieren umgegangen wird finde ich es o.k.
Nur zur Info: In Deutschland, meine sogar Europa, ist es verboten, Tiere aus ihrem natürlichen
Lebensraum zu holen. Das bedeutet, dass die dortigen Tiere nur aus Züchtungen innerhalb des
bestehenden Bestandes unterschiedlich Tierparks kommen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2020 21:46
#113 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
Bö(h)ser SModerator

Zitat von Digedag im Beitrag #104
@Brummer Das mit dem Notpersonal ist ne gute Frage, weiss garnicht ob in so einem Zoo überhaupt eine Art Nachtpersonal vorhanden ist. Wahrscheinlich nur die Security, die alle paar Stunden steife geht.

Stand ja in dem Bericht, der verlinkt wurde, daß ein Werksschutz vor Ort war.
Aber natürlich nicht so viele, daß permanent an jedem Gebäude einer steht.
Sollte im Normalfall nicht notwendig sein.

Der Job als Tierpfleger ist sicher fordernd genug, da muß man von denen nicht noch
Wechselschicht fordern. Das ist eher weltfremd.
Und auch nicht notwendig, nachts schlafen die Tiere.
Und das Grillanzünder am Beutel durch die Gegend fliegen ist ja glücklicherweise eher selten der Fall.
Sind hierzulande schließlich gar nicht erlaubt.
Und ganz sicher ist es nicht Aufgabe der Tierpfleger, sich wegen sowas die Nacht um die Ohren zu schlagen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.01.2020 09:26
avatar  brummer
#114 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar

Hat auch keiner einen generellen Wechseldienst gefordert.
Sylvester ist aber eine Ausnahme und fraglich ob die die Tiere
dann so ruhig sind, wie in normalen Nächten.
Raketen können auch ein Feuer auslösen, z.B. auch bei Reetdächern,
dass hat nichts mit Grillanzündern zutun.
Hilft jetzt leider auch nicht mehr, Notpersonal sollte aber meiner Meinung nach
zukünftig für solche "Ausnahmefälle" angedacht werden.
Um soetwas möglichst frühzeitig zu erkennen finden sich die bestimmt
auch Freiwillige, die sich gerne einige Stunden die Nacht um die Ohren schlagen.
Es geht nicht um Schuldzuweisungen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.01.2020 12:27
avatar  SMS
#115 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
SMS

Würde ja genügend technische Lösungen geben, sodass der Personalaufwand auf ein vernüftiges Minimum reduziert werden hätte können. Wo waren Brandmelder, Brandtschutzanlagen, Kamaras und Co.? Dass der Brand sich entfacht hat, ist eine Seite des Dramas... dass der Brand zu spät entdeckt wurde und sich austoben konnte, steht auf der anderen Seite der Versäumnisse. Ist ja nicht so, als wäre nur eine Brandursache verschludert worden. Jede Menge Umstände die das Drama komplettieren. Das Hätte, Wäre, Könnte und Müsste wird die Beteiligten noch hart treffen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2020 15:41
avatar  69
#116 RE: Silvester und Feuerwerkskörper, Böller, Feuerwerk - Feinstaub, Kosten, Unfälle vs. Feuerwerk-Spaß in 1 Nacht im Jahr
avatar
69

Es wird sicher so lange gesucht, bis ein „dummer“gefunden ist dem man ein Verschulden anhängen kann.
Egal ob es stimmt oder nicht, das wir dann schon rechtlich, anwaltlich und Formuliervollendet gedreht und
gewendet präsentiert bis es passt und man dagegen nicht mehr angehen kann.
Rein aus Presse und Versicherungs- technischen gründen schon.
Und den Leuten geht s auch besser wenn wer Schuld hat.
Einer is immer der Depp in diese neuen bunten schnellen Welt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht