Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#51 von Tamaskan , 09.10.2019 22:27

Was soll ein Anfänger mit 220 Watt - dual 18650 und das ohne Selbstwickler.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


Tory hat das geliked!
 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#52 von Sternenwolf , 09.10.2019 22:30

Ge-nau ... auf diese Frage habe ich gewartet ...

Ich nutze den Invoke zur Zeit mit einem 30W-Verdampfer ... und die Akkus müssen nur alle zwei Tage gewechselt werden. Feine Sache das ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


sunnymarie32 hat das geliked!
 
Sternenwolf
Beiträge: 3.817
Registriert am: 25.08.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#53 von Tamaskan , 09.10.2019 22:34

Das bekomme ich mit einem T18 Verdampfer mit einen 18650 Akku auch hin. Ist auch dazu noch handlicher. Hier geht es doch um Dampfereinsteiger.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


Tory hat das geliked!
 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#54 von Reisender , 09.10.2019 23:06

Ich habe auch als Anfänger relativ schnell zu Akkuträgern mit zwei und mehr Akkus gegriffen, auch für niedrige Wattzahlen. Am Ende ist es doch Geschmackssache: Liegt die Priorität auf Akkulaufzeit oder auf Handlichkeit? Natürlich komme ich bis (π x Daumen) 60W auch relativ locker mit einem Akku aus, aber ich habe für mich lieber ein Gerät dabei, wo ich auch bei intensiver Nutzung sicher sein kann, dass ich locker ein paar Tage mit einer Ladung durchkomme.


Reisender  
Reisender
Beiträge: 867
Registriert am: 21.09.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#55 von Tamaskan , 09.10.2019 23:42

Zitat von Reisender im Beitrag #54
Ich habe auch als Anfänger relativ schnell zu Akkuträgern mit zwei und mehr Akkus gegriffen, auch für niedrige Wattzahlen. Am Ende ist es doch Geschmackssache: Liegt die Priorität auf Akkulaufzeit oder auf Handlichkeit? Natürlich komme ich bis (π x Daumen) 60W auch relativ locker mit einem Akku aus, aber ich habe für mich lieber ein Gerät dabei, wo ich auch bei intensiver Nutzung sicher sein kann, dass ich locker ein paar Tage mit einer Ladung durchkomme.

Wenn ich unterwegs bin, nehme ich da lieber ein Reserveakku mit. Große und unhandliche AT mag ich nicht.
Ich habe auch etliche AT's mit 20700 bzw. 21700 Akkus. Die reichen auch ein Stück.
Ich dampfe eh nur MtL bis 20 Watt.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


Tory hat sich bedankt!
 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018

zuletzt bearbeitet 09.10.2019 | Top

RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#56 von Tory , 10.10.2019 00:06

Nun, gegen fest verbaute Akkus hab ich nichts.

Selbstwickler? Ich? Oh man, Leute ... im Leben nicht. Dafür habe ich nicht die Ruhe. Aber lieb von euch, dass ihr mir dieses zutraut.

Ich bin mehr ein Freund von den simplen Geräten. 5x klickern, dampfen und daran erfreuen. Ob ich das Liquid von oben einfülle oder unten ist einerlei, das ist mehr eine Gewöhnungssache. Stärke einstellen ist ganz nett, aber kein Muss. Balken als Akku-Anzeige ... hilfreicher als ein farbiges Blinken, das gebe ich zu. Man merkt es aber auch spätestens dann, wenn der Dampf immer weniger wird oder gar nichts mehr kommt. Ich stehe ja auch noch am Anfang des Ganzen.

Und doch ... da ist so ein seltsamer Virus ... HWE nennt der sich, glaube ich ... Da habe ich in einem anderen Thread so ein paar schicke Teile gesehen ... ganz, ganz pööööhhhhseeeeeee. Die Teslas sind ein Träumchen ... allesamt. Aber jetzt noch nicht. Nein, nein und nochmals nein.




Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Tory
Beiträge: 155
Registriert am: 26.09.2019


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#57 von Tamaskan , 10.10.2019 00:13

Lass dir nur Zeit. Das hier war ua. meine ersten E-Cigs.
Hatte fast 3 Jahre gedauert bis einigermaßen ordentliche Geräte auf dem Markt kamen.



Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#58 von WatchWinder , 10.10.2019 00:35

Bei Eleaf kann man, wie ich mittlerweile auch, zweigeteilt sein.
Verdampfer...haben sie ja bisher schon so einige, wirklich Gute,
auf den Markt gebracht...die sogar bis heute noch gefragt sind.

Aber was die AT's angeht?...Es muß ja nicht grundsätzlich so sein,
daß der Preis auch die Qualität bestimmt. Zu den ganz neuen Eleaf
Akkuträgern...wie z.B. den "Mix" oder auch "Rim"...kann ich zwar
nichts beitragen, aber ansonsten würde ich meinen *Primo Mini* (Joyetech),
*Callisto* (CoV), oder auch den *Capo* (iJoy) um nichts in der Welt mit einem
Eleaf tauschen wollen. Gerade der Vergleich "Capo" via "Pico"...dazwischen liegen Welten.
Nur nicht im Preis und "Das"...sagt eigentlich schon Alles.

Einzig der iStick 60W TC, wie hier schon erwähnt, halte ich auch für 'ne gute Alternative.
Aber ob Der noch irgendwo erhältlich ist? Glaube wohl kaum...


 
WatchWinder
Beiträge: 672
Registriert am: 19.03.2016

zuletzt bearbeitet 10.10.2019 | Top

RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#59 von Tory , 10.10.2019 10:55

Moin allerseits und vielen Dank für euer Feedback!

Reisender sprach die Akkulaufzeit und Handlichkeit an. Klar, so gesehen bräuchte ich ein dickes Teil mit zwei oder drei Akkus, dann bräuchte ich auch keine zweite Dampfe. Das Schätzchen soll sich aber auch gut in der Hand anfühlen. Eben so, als gehöre es da hin.

Von meiner Nachbarin und Freundin bekam ich ihre Evod 1100 geschenkt, haben vielleicht einige von euch im Thread „Die Dampfe in deiner Hand“ gesehen. Die fühlt sich z.B. nicht so gut in der Hand an. Zu schmal, zu lang, zu glatt. Die Kombi mit dem Head der Justfog nenne ich „Fernsehturm“, weil sie mich optisch daran erinnert. Die Evod war eine zeitlang meine zweite Dampfe, ehe ich die zweite Justfog holte. Meine Tendenz geht wohl mehr zu klein und handlich.

Tamaskan – oh jeee, das Teil erinnert mich an diese Zigarettenspitzen, die man früher hatte, sah eleganter aus, als wenn man die Kippe direkt im Schnabel hatte. Aber hey … alles fängt mit den Kinderschuhen an. Heute haben wir Smartphones, die fast genau so viel können wie ein großer PC. Tablets und Laptops. War zu den Anfängen der Computer doch undenkbar. Oder so tolle Teile wie ein Laserdrucker – nicht zu vergleichen mit den überlauten Nadeldruckern damals. Von daher: kein Grund, sich für das Teilchen zu entschuldigen. Schließlich war es eine E-Ziggi, eine der ersten überhaupt. Daran erkennt man auch, wie sehr sich diese entwickelt haben. Hätte das je jemand gedacht?

Ich finde es auch wahnsinnig interessant zu lesen, wie unterschiedlich eure Meinungen zu einzelnen Geräten sind. Der eine schwört darauf und ist begeistert, der nächste sagt „hör mir auf dem Ding, das sifft und spritzt.“ Im Grunde läuft es eigentlich darauf hinaus, dass man selbst seine Erfahrungen machen muss.

Ich bin schon gespannt, mit welcher Dampfe ich nachher nach Hause kommen werde.




Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)


 
Tory
Beiträge: 155
Registriert am: 26.09.2019


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#60 von Sockeye , 10.10.2019 11:40

Dampfeinsteiger, Anfänger? Was soll das? Empfiehlt hier irgendjemand etwas, was er auch wirklich, momentan, dauerhaft selbst nutzt?

Gut, ich verstehe, dass man erst herausfinden muss, wie (MTL / DL) man am liebsten dampft und was (Geschmack) was einem am besten schmeckt, aber deshalb auf die Vorzüge von wechselbaren Akkus, einstellbaren Stärken und Selbstwicklern zu verzichten, halte ich für nicht Zielführend.

Die Aussage der TEin "Selbstwickler? Ich? Oh man, Leute ... im Leben nicht...." kommt daher weil hier so ein Geschiss darum gemacht wird. Warum eigentlich? Es ist so schwer, wie sich die Schuhe zu binden. Und wenn man wirklich so motorisch unbegabt ist und selbst das nicht hin bekommt, kann man sich für einen schmalen Taler fertige Coils kaufen.

So, jetzt los... ich bin bereit für die Steinigung...


"E-Zigaretten sind genau so schädlich wie Zigaretten" - Prof. Siegfried Meryn


Digedag, *_ein-fach-ich_* und Tory haben das geliked!
 
Sockeye
Beiträge: 14.432
Registriert am: 16.08.2012

zuletzt bearbeitet 10.10.2019 | Top

RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#61 von Dampfnudel16 , 10.10.2019 11:54

Zitat von WatchWinder im Beitrag #58
Gerade der Vergleich "Capo" via "Pico"...dazwischen liegen Welten.
Nur nicht im Preis und "Das"...sagt eigentlich schon Alles.



Beim Capo sollte man allerdings erwähnen, dass der keinen Upstepper hat. Wenn sie da ihren Justfog mit 1,6 Ohm Coils drauf hat, dann ist, mit 3,7 Volt gerechnet, bei 9 Watt schon Ende Gelände. Von Eleaf habe ich nur zwei "Ur"-Picos, aber die sind nicht tot zu bekommen. Sehen halt nicht so modern aus und haben weniger technisches Chichi, dafür aber eben den Upstepper. ;-)



Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 631
Registriert am: 04.01.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#62 von Gliese777Ac , 10.10.2019 13:15

Zitat von Tory im Beitrag #59

Ich bin schon gespannt, mit welcher Dampfe ich nachher nach Hause kommen werde.


Ich auch.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 39.485
Registriert am: 08.10.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#63 von Tory , 10.10.2019 17:16

Soooo, die kleine Odyssee hat ein Ende, Manu hat eine zweite Dampfe! Mein Mann wollte dann doch noch keine zweite, ist okay.

Vieles angesehen, in der Hand gehalten, eine konnte ich sogar ausprobieren, weil ein gefüllter Tank drauf war. Vermutlich nicht richtig drauf, das Teil hat gespuckt und gesifft wie Sau. Je mehr Teile ich in der Hand hielt, umso frustrierter wurde ich, denn irgendwie fühlte sich keine Dampfe so an, als gehöre sie dorthin. Schließlich nahm ich die Vitrine mit den Angeboten in Augenschein. Ganz unten, auf dem letzten Boden, fristeten zwei Sets ein Waisendasein. Eine kleinere und eine größere, beide stark reduziert, noch originalverpackt. Die kleine erweckte meine Aufmerksamkeit. „Was kannst du mir zu diesem Schätzchen erzählen, Frank?“ wollte ich wissen. Dieser nahm den Karton aus der Vitrine. „Älteres Modell, den Nachfolger habe ich schon da, dem Vorgänger wird keine Beachtung mehr geschenkt, obwohl es eine gute und zuverlässige Dampfe ist. Soll ich sie mal auspacken?“ Na klar doch! Ich nahm das Teil in die Hand und stellte als erstes fest, dass sie schwerer ist als meine Justfog. Aber sie schmiegte sich auch an, fühlte sich gut an, sehr gut sogar. Sie ist etwas … hm … klobiger, breiter und tiefer. Muss sie auch, da sich der Tank im Inneren befindet. Will sagen, sie hat keinen Glaskopf wie die Justfog. Größerer Tank (3,2ml), nur zwei Airflows, dafür größer, verstellbar durch den Ring, schmales Metall-Mundstück. Nur der Knopf, sonst weiter nichts. Aber ich konnte hören, wie sie mir zuflüsterte: nimm mich bitte mit.

Tat ich dann auch. Nicht nur, weil sie sich gut in der Hand anfühlt, sondern weil der Preis unschlagbar war. Ihr dürft erst mal raten, wieviel ich ausgegeben habe. Ein neues Liquid habe ich mir für sie auch gegönnt: Guma von Erste Sahne und wisst ihr was? Das Zeug ist legger! So was von Pfefferminze, herrlich!!!!!

Tja, und das ist mein neues Schätzchen. Ich bin begeistert von ihr und das ist doch die Hauptsache.





Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Tory
Beiträge: 155
Registriert am: 26.09.2019


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#64 von Gliese777Ac , 10.10.2019 17:27

Das Aster total Kit, cool.

Tja, was wird das wohl gekostet haben, wenn Du schon sagst, dass es stark reduziert war?

15 Euro?


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


Tory hat sich bedankt!
 
Gliese777Ac
Beiträge: 39.485
Registriert am: 08.10.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#65 von Tamaskan , 10.10.2019 17:33

Zitat von Tory im Beitrag #63


Tja, und das ist mein neues Schätzchen. Ich bin begeistert von ihr und das ist doch die Hauptsache.







Ob's dabei bleibt.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#66 von Gambler* , 10.10.2019 19:16

Der AT ist jedenfalls gut denke ich. Ich habe den Aster als reinen Akkuträger in silber, das Ding läuft bei mir seit 1,5 Jahren einwandfrei .
Nur wurde er recht schnell gammelig - das Alu ist wohl nicht besonders vorbehandelt. Ich habe einfach durchsichtige selbstklebende Folie drumgeklebt. .

Und ich tippe einmal mit : € 20 ?


Tory hat sich bedankt!
 
Gambler*
Beiträge: 1.314
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 10.10.2019 | Top

RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#67 von Tory , 10.10.2019 21:07

Zumindest ist meine neue Dampfe keine Unbekannte.

Wie lange ich von ihr begeistert sein werde, weiß ich natürlich nicht, Tamaskan. Ich hoffe auf seeeehr lange.

Gambler, 1,5 Jahre ist doch schon mal ein guter Wert. Naja, hier war das schwarze Lederimitat schon drauf, durchsichtige Klebefolie ist natürlich eine gute Möglichkeit, um sie mal aufzuhübschen, falls mir die Lederoptik irgendwann nicht mehr gefallen sollte. Danke für diesen Tipp.

Und Gliese hat richtig getippt – 15 Euro. Ein sehr guter Kurs, finde ich.

Sockeye – meine „Mjammis“ habe ich noch nicht gefunden, aber Pfefferminze ist seit vorhin in der engeren Auswahl. Nach vielen Fehlgriffen mal wieder ein Liquid, das auch nach dem schmeckt, wonach es soll.

Ja, Selbstwickler klingt für mich fürchterlich kompliziert, damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Im Shop hab ich so eine Art Schürze gesehen, wo alles drin war, was man wohl dafür braucht. Sah in meinen Augen direkt unheimlich aus. Motorisch unbegabt – nein. Aber mir fehlt die Ruhe und Geduld, die ich dafür aller Wahrscheinlichkeit nach benötige.

Dampfnudel – was bitte bedeutet Upstepper? Ich hab noch so meine Probleme mit den ganzen Begriffen. Die Antwort darf aber auch jeder andere beantworten.




Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Tory
Beiträge: 155
Registriert am: 26.09.2019


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#68 von Tamaskan , 10.10.2019 21:19

Zitat von Tory im Beitrag #67
Zumindest ist meine neue Dampfe keine Unbekannte.

Wie lange ich von ihr begeistert sein werde, weiß ich natürlich nicht, Tamaskan. Ich hoffe auf seeeehr lange.




Nicht das noch ein Brüderchen oder Schwesterchen bekommt.

Meine Geräte haben geheckt wie die Karnickel.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#69 von Reisender , 10.10.2019 21:21

Zitat von Tory im Beitrag #67


Ja, Selbstwickler klingt für mich fürchterlich kompliziert, damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Im Shop hab ich so eine Art Schürze gesehen, wo alles drin war, was man wohl dafür braucht. Sah in meinen Augen direkt unheimlich aus. Motorisch unbegabt – nein. Aber mir fehlt die Ruhe und Geduld, die ich dafür aller Wahrscheinlichkeit nach benötige.


So süß, so unschuldig! So habe ich auch mal geredet. Selbst wickeln? Ich? Nie!

Ich prophezeie mal: Irgendwann wird auch Dich die Neugier packen und Du wirst Dich daran versuchen. Du wirst feststellen, dass gar nicht so viel dazugehört und dass Du relativ schnell gute Resultate erzielen kannst. Möglich, dass Du dann entscheidest, dennoch lieber bei den Fertigcoils zu bleiben, aber auch sehr, sehr, sehr gut möglich, dass Du vom Wickeln so angefixt wirst wie viele hier (ich eingeschlossen). Von den 5 Dampfen vor mir auf dem Tisch ist nur eine einzige ein Fertigcoiler.

Aber das ist für einen anderen Tag, für heute wünsche ich viel Spaß und Freude mit dem Aster!


Reisender  
Reisender
Beiträge: 867
Registriert am: 21.09.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#70 von Tory , 10.10.2019 22:01

Dass sich bei vielen die Dampfer vermehrt haben, sah ich ja schon öfter, Tamaskan. Wieviele nennst du mittlerweile dein Eigen?

Mit einem Grinsen und Augenzwinkern behaupte ich mal: 2 Stück pro Tag, natürlich verschiedene. Mindestens eine für Restaurant-Besuche, ganz besonders schicke für Parties. Für den Urlaub lieber was Robustes. An Feiertagen dann die gaaaaanz besonderen und am Geburtstag kommt eine neue hinzu. So in etwa?


Zitat
So süß, so unschuldig! So habe ich auch mal geredet. Selbst wickeln? Ich? Nie!



Da hat sich offenbar jemand in meinen Worten wiedererkannt.
Ich sehe mich nach wie vor als absoluten Frischling, der sich ganz langsam in die Materie einarbeiten muss/will. Noch immer habe ich meine liebe Not mit den vielen Begriffen, versuche aber, sie mir zu merken und zu verinnerlichen.

Folgenden Dialog gab es vorhin:
Wir brauchen dann auch noch Coils.
Was für Dinger?
Verdampferköpfe.
Dann sag das doch.

Muss denn immer alles auf englisch sein? Gut, Verdampferkopf ist länger als Coil. Aber dann weiß auch ein Neuling, was gemeint ist. Die einen sagen Base (also deutsch ausgesprochen, im Grunde also Basis), die anderen sprechen es englisch aus. Also immer scheint man sich nicht einig zu sein.




Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Tory
Beiträge: 155
Registriert am: 26.09.2019


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#71 von Dampfnudel16 , 10.10.2019 23:55

Zitat von Tory im Beitrag #67

Dampfnudel – was bitte bedeutet Upstepper? Ich hab noch so meine Probleme mit den ganzen Begriffen. Die Antwort darf aber auch jeder andere beantworten.


Das bedeutet, dass die Elektronik die Akkuspannung "boosten", d.h. den Verdampfer mit mehr Volt befeuern kann, als der Akku hat. Ich habe z.B. gerade eine 1,5x Ohm Wicklung drauf und 9 Watt eingestellt. Macht laut Akkuträger eine Spannung von 3,7irgendwas. Und die liegt an, bis der Akku leer ist, bzw. der Pico bei ca. 3 Volt Akkuspannung abschaltet. Ich könnte auch mit 25 Watt dampfen, wenn ich das wollte, dann liege ich irgendwo bei 6 Volt, obwohl so ein Akku vollgeladen nur 4,2 Volt hat. Dein Justfog kann das auch, der gibt konstant die Spannung aus, die Du eingestellt hast. Genau das erwarte ich auch von einem regelbaren Akkuträger.

Bei Deiner Aster kann es sein, dass Du Dich dran gewöhnen musst, dass der Dampf mit sinkendem Ladestand nachlässt, da die nicht regelbar ist, sondern einfach die Akkuspannung ausgibt. Wenn sie Dir gefällt, ist das aber nichtsdestotrotz ein guter Kauf, für den Preis kann man eigentlich nichts falsch machen.

Ach ja, und es gibt hier Leute, die auch nach Jahren noch keine Riesensammlung in der Vitrine haben (ich hab nichtmal 'ne Vitrine... ).
Und dann gibt's noch Leute, die nach vielen Jahren noch nicht selbst wickeln und auch nicht dran denken, das zu ändern. Solange man zufrieden ist... ;-)



Tory und WatchWinder haben das geliked!
Tory hat sich bedankt!
Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 631
Registriert am: 04.01.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#72 von Tory , 11.10.2019 00:46

Aaaah, nun bin ich ein winziges Stückchen klüger. Danke dir.

Im Moment scheint der Akku der Aster noch recht voll zu sein, zumindest kommt ordentlich Dampf. Nachdem ich gezogen hat, blinkt es viermal recht träge auf. Was in der Anleitung mit „moderatem Blinken“ gemeint ist, weiß ich noch nicht, werde ich dann sehen. Schnelles Blinken weist dann darauf hin, dass der Akku geladen werden will. Kleine Umstellung, ebenso das Befüllen von oben. Alles Gewöhnungssache. Ich liebe das schmale Mundstück, das fühlt sich besser an als das der Justfog. Ich ziehe ganz anders an der Aster, ist mir aufgefallen, auch tiefer. Wurde mir aber erst in der letzten halben Stunde wirklich klar. Denn irgendwie beobachtet man sich gewissermaßen auch selbst.

Und das Pfefferminz-Liquid ist legger. Endlich mal ein Favorit! Angenehm frisch, nicht beißend oder so stark, dass man Zahnschmerzen kriegt. Hatte ich bei Frosted Mango, war nicht schön.

Zitat
Ach ja, und es gibt hier Leute, die auch nach Jahren noch keine Riesensammlung in der Vitrine haben (ich hab nichtmal 'ne Vitrine... ).
Und dann gibt's noch Leute, die nach vielen Jahren noch nicht selbst wickeln und auch nicht dran denken, das zu ändern. Solange man zufrieden ist... ;-)



Hach, das beruhigt mich jetzt doch ungemein. Ich hatte Frank aus dem Dampfershop darauf angesprochen, weil ich zumindest von seiner Angestellten weiß, dass sie mindestens drei recht große Dampfen hat. Er lachte und meinte: „Es ist eine Art Hobby, vielmehr eine Belohnung an sich selbst. Sie sparen alle viel Geld und gönnen sich dann einfach zwischendurch ein neues Gerät. Ich lass mich überraschen, wie du dich dahingehend entwickeln wirst“ und deutete dabei auf die Vitrine, in welcher die Tesla Punk steht. Jaaa, die hatte ich etwas angesabbert, wobei ich die anderen Teslas sogar noch schöner finde. Also die so metallisch aussehen. Aber die haben was, kosten natürlich auch ein paar Euronen mehr. Trotzdem schön …

Ich lass mich auch einfach überraschen, wie es bei mir weiterlaufen wird. Ganz sicher werde ich mich bald mal darin versuchen, selbst zu mischen. Also mit Aroma, Shots und Base. Und wenn die Mixtur dann auch noch legger ist, werde ich mich freuen wie eine Schneekönigin. Blöd finde ich nur, dass die kleinste Menge Aroma 60ml sind. Warum gibt es nicht auch kleine, so mit 20 oder 30ml? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass man das Gemischte nach einiger Zeit auch mal über ist und man was anderes will. Wie lange halten sich eigentlich die Mischungen?




Vom 15. Juli 2019 erst noch dual, seit dem 05. September 2019 nur noch Dampfe. :)


 
Tory
Beiträge: 155
Registriert am: 26.09.2019


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#73 von Dampfnudel16 , 11.10.2019 01:40

Zitat von Tory im Beitrag #72


Ich lass mich auch einfach überraschen, wie es bei mir weiterlaufen wird. Ganz sicher werde ich mich bald mal darin versuchen, selbst zu mischen. Also mit Aroma, Shots und Base. Und wenn die Mixtur dann auch noch legger ist, werde ich mich freuen wie eine Schneekönigin. Blöd finde ich nur, dass die kleinste Menge Aroma 60ml sind. Warum gibt es nicht auch kleine, so mit 20 oder 30ml? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass man das Gemischte nach einiger Zeit auch mal über ist und man was anderes will. Wie lange halten sich eigentlich die Mischungen?


Ist denke ich unterschiedlich, aber eigentlich halten Liquids schon sehr lange. Die sind dann auch nicht schlecht im Sinne von vergammelt, aber es kann passieren, dass sie nicht mehr schmecken. Andere dagegen sollen erst richtig gut schmecken, wenn sie ne halbe Ewigkeit gestanden haben.

Die 60ml Dinger heißen glaube ich Short Fills. Das ist kein pures Aroma, sondern vorgemischtes Nuller Liquid, in das Du dann noch Nikotin Shots kippst. Du kannst auch gleich richtig mischen. Dazu brauchst Du Shots, Nuller Base (ich würde für den Anfang fertige 50/50 nehmen) und Aroma. In den meisten Shops gibt's nicht nur diese Shake and Vape Dinger, sondern auch reine Aromen, die meist in 10ml Gebinden kommen. Eine 1ml-Spritze, vielleicht eine in 10ml oder einen Messbecher und leere Flaschen und dann musst Du rechnen. Oder rechnen lassen, gibt genug Rechner im Netz.

Ich messe mittlerweile nur noch Aroma mit der Spritze ab, den Rest kippe ich Pi mal Auge zusammen.



Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 631
Registriert am: 04.01.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#74 von Reisender , 11.10.2019 07:25

Zitat von Tory im Beitrag #72
[...]und deutete dabei auf die Vitrine, in welcher die Tesla Punk steht. Jaaa, die hatte ich etwas angesabbert,


Habe ich mir gerade am Wochenende gegönnt, also den Punk 220W (es gab auch den Punk 85W, Punk 86W - das ist eine Tube, und ich glaube noch 1-2 mehr, die mir grad nicht einfallen).
Jetzt warte ich, dass das gute Stück aus China eintrudelt.


Reisender  
Reisender
Beiträge: 867
Registriert am: 21.09.2016


RE: Auf der Suche nach einer neuen Dampfe

#75 von TKK-Dampfer , 11.10.2019 13:14

Zitat von Tory im Beitrag #72

Ich lass mich auch einfach überraschen, wie es bei mir weiterlaufen wird. Ganz sicher werde ich mich bald mal darin versuchen, selbst zu mischen. Also mit Aroma, Shots und Base. Und wenn die Mixtur dann auch noch legger ist, werde ich mich freuen wie eine Schneekönigin. Blöd finde ich nur, dass die kleinste Menge Aroma 60ml sind. Warum gibt es nicht auch kleine, so mit 20 oder 30ml? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass man das Gemischte nach einiger Zeit auch mal über ist und man was anderes will. Wie lange halten sich eigentlich die Mischungen?



Also ich habe auch sehr schnell mit dem mischen angefangen.
Also diese Short (60ml) und Longfill (120 ml) haben bei mir keine Chance. Weil die Dosierung mit Aroma viel zu hoch ist, meist weit über 10% hinaus.
Bei meinen Standardaromen brauche ich nur 1/5 bis 1/6 der Menge an Aroma. Ganz sparsam kann man mit den Aromen von Herrlan mischen.
Ansonsten brauchst nur Base in deiner Nikotinstärke kaufen und dann Aroma dazu.. fertig ist das ganze.

Wenn du dazu mehr wissen willst schau einfach im Mischerbereich nach und stell dann deine Fragen.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.402
Registriert am: 09.11.2015


   

Entscheidungshilfe bezüglich Verdampfer - Manta RTA, VG Extreme, Kylin 2
Suche Mods mit versenkten Verdampfern, (Witcher , Hero...)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen