Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

RE: 19.08.2019: Juul und Co. US-Behörden prüfen Lungenkrankheit durch E-Zigaretten

#151 von heimchen , 27.08.2019 11:40

Mir ist eigentlich nur noch eines ein Rätsel (habe ich hier schon mal geschrieben), die ersten Fälle tauchten ja schon anfangs Monat auf und dann folgten weitere, wieso konnten die "Experten" aus Medizin und Wissenschaft oder auch aus der Rechtsmedizin, bisher immer noch nicht herausfinden, um welche toxischen Stoffe es sich handelte?

Sonst sind sie ja auch schnell mit den Nachweisen, was alles für "Gift" in unseren Liquids herumschwimmt, aber in diesen Fällen offenbar nicht? ;)


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: 19.08.2019: Juul und Co. US-Behörden prüfen Lungenkrankheit durch E-Zigaretten

#152 von Tamaskan , 27.08.2019 11:51

Zitat von heimchen im Beitrag #151
Mir ist eigentlich nur noch eines ein Rätsel (habe ich hier schon mal geschrieben), die ersten Fälle tauchten ja schon anfangs Monat auf und dann folgten weitere, wieso konnten die "Experten" aus Medizin und Wissenschaft oder auch aus der Rechtsmedizin, bisher immer noch nicht herausfinden, um welche toxischen Stoffe es sich handelte?

Sonst sind sie ja auch schnell mit den Nachweisen, was alles für "Gift" in unseren Liquids herumschwimmt, aber in diesen Fällen offenbar nicht? ;)

Die werden es schon herausgefunden haben. Die Frage ist halt, warum man bisher dazu nichts veröffentlicht hat.
Jeden kleinen Dopingsünder beim Sport kommt man letztendlich auf die Spur.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018

zuletzt bearbeitet 27.08.2019 | Top

RE: 18.08.19 nzz.ch: Häufung von schweren Lungenproblemen in den USA – Ärzte vermuten E-Zigaretten als Ursache

#153 von Dampfwolke11 , 27.08.2019 12:11

Zitat von Reisender im Beitrag #144
Zitat von Dampfwolke11 im Beitrag #140

Das frage ich mich ja auch. Ich habe im Tenor ja schon durchblicken lassen, dass ich solche "Journalisten" für geistig minderbemittelt halte. Aber sind sie das wirklich? Dass EIN Journalist und EIN verantwortlicher Redakteur vielleich MAL EINEN Bullshitartikel nicht als solchen erkennen, kann angehen. Aber bitte - in dieser Masse? Bei dieser Häufung müssten sehr sehr viele Leute in den Medien ja schon Lobotomiert sein.
Wenn ich ehrlich bin - mir sieht es auch gesteuert aus.



Dazu ein klares JEIN. Gesteuert werden die Artikel, die über die Nachrichtenagenturen rausgegeben werden. Dass die Redaktionen (und leider auch die Redaktionen sogenannter Qualitätsmedien) dort (nicht immer, aber sehr, sehr oft) ungefiltert abschreiben (statt selbst zu recherchieren), ist ja nichts neues. Das betrifft quer durch die Bank einfach alle Themengebiete. Das persönliche Ärgernis des Einzelnen bei solchen unreflektierten, unrecherchierten Meldungen hängt von zwei Faktoren ab: a) Wie groß (bzw. wie erkennbar) ist der verzapfte Blödsinn und b) wie stark bin ich persönlich davon betroffen (da spielt dann zum einen die Reichweite des Mediums hinein, also wie oft werde ich damit konfrontiert, und zum anderen, ob mich das jeweilige Thema überhaupt selbst betrifft).


Gut, @Reisender , ist nicht falsch was Du meinst dazu. Ich greife den Punkt mal auf, von Wem gesteuert. Es ist so, wie Du sagst, dass natürlich die Grundmeldungen bei deutschen Medien dann von einer Agentur wie der DPA, kommen.
Was mich aufregt ist ein anderer Standpunkt. Ich möchte das mal anhand einer bildlichen Frage vergleichen: Würdet ihr Jemanden als einen Bäcker bezeichnen, der ne Stunde vor Ladenöffnung die tiefgefrorenen, vorgebackenen Teigrohlinge aus einer Fabrik in einen Ofen schiebt? Ich für meinen Teil - NEIN! Dennoch aber hat aber auch dieser "Bäcker" die Pflicht, genauso sauber und sorgfältig zu arbeiten, als hätte er den Teig selber angerührt, geknetet, geformt und gehen gelassen.
Bin ich zu alt, zu blöd - dass ich auch von einem Journalisten, der eine DPA-Meldung in die Finger bekommt, erwarte, dass er DENKT? Du sprichst dann auch die persönliche Betroffenheit an. Ich vertrete die Meinung, dass es bei einem Beruf keine persönlichen Befindlichkeiten geben darf. Punkt. Und das vor dem Persönlichen nenne ich Sorgfalt bei der Arbeit. Und genau diese Sorgfalt ist eigentlich der Punkt, der am stärksten Betroffen ist, weil nämlich gar nicht mehr vorhanden. Ein Journalist - so ist meine Denke dazu - sollte grundsätzlich Alles in Frage stellen. Wie schwer war es denn für diese sogenannten Journalisten, online mit ein paar Klicks die originalen US-Meldungen dazu zu finden und zu lesen? Dafür - nichtmal sowas Simples hinzubekommen - dafür muss man studieren? Das, was die machen, soll ARBEIT sein? Naja - was Journalismus angeht - ich bin alt genug, um mich noch an die angeblichen Hitler-Tagebücher zu erinnern....... .
Im Gegensatz dazu ist hier allerdings nichts versteckt & gefälscht, sondern liegt offen herum. Die offizielle Berufsbeschreibung des Journalistenhandwerks ist gänzlich anders, als das, Was getan wird. Und das nerft mich ab.


(\__/) This is Bunny. Copy and paste Bunny into your
(=’.’=) signature to help him gain world domination!
(“)_(“)


 
Dampfwolke11
Beiträge: 757
Registriert am: 04.04.2018

zuletzt bearbeitet 27.08.2019 | Top

RE: 18.08.19 nzz.ch: Häufung von schweren Lungenproblemen in den USA – Ärzte vermuten E-Zigaretten als Ursache

#154 von Michigan , 27.08.2019 12:41

Ich sehe es auch so, was an Infos noch gefunden wird, das wird die Welt nicht von den Gegnern erfahren, wenn es ihre eigenen Interessen zu wieder handelt. Es wird sicher der berühmte Funken einer "Verunsicherung" aufrecht erhalten. Das ist die Waffe der Gegner - Desinformation, Ängste schüren, und die Bevölkerung/Politiker auf ihrer Seite ziehen, die verunsichert wurden.

Es gab da zwar noch keinen Todesfall, aber was in der Vergangenheit schon alles von den Gegnern herangetragen wurde ist heftig. Zwar konnten viele dieser "Behauptungen" mittlerweile widerlegt werden, aber eine Aufklärung findet nicht statt. Denn wird einfach geschwiegen. "schlafenden lassen". Bis zu dem Moment, wo eine Sache bekannt, und der ganze Müll wieder ausgegraben wird. Nächste Runde im perfiden Spiel mit den Ängsten zu spielen.

Und es wirkt - die Zahlen beschreiben es deutlich, wie Mitmenschen die E-Zig einschätzen. Negativer, gefährlicher als Rauch, eine fatale Entwicklung.


 
Michigan
Beiträge: 6.241
Registriert am: 29.04.2015


RE: 18.08.19 nzz.ch: Häufung von schweren Lungenproblemen in den USA – Ärzte vermuten E-Zigaretten als Ursache

#155 von Qualmwichtel , 27.08.2019 14:03

Zitat von Dampfwolke11 im Beitrag #153
Naja - was Journalismus angeht - ich bin alt genug, um mich noch an die angeblichen Hitler-Tagebücher zu erinnern....... .
Im Gegensatz dazu ist hier allerdings nichts versteckt & gefälscht, sondern liegt offen herum.



Was für ein genialer Vergleich - danke-)
Damit kann man die Geschichte der E-Kippe sogar vergleichen in Sachen "Blödes schreiben und blödes tun - durch Halbwissen".
Der Stern "glänzte" auch bei seinem wohl ersten Artikel zur E-Zigarette.
Zitat 17.12.2008:
"Doch ist das "gesunde Rauchen" von verdampften Nikotin tatsächlich unbedenklich?
Viele Anbieter werben damit, dass sie sich besser noch als Nikotinpflaster und -kaugummi zur Entwöhnung eigne....Was wiederum bedeuten würde, dass sowohl ihre Wirksamkeit als auch ihre Unbedenklichkeit nachgewiesen werden müsste. "
https://www.stern.de/panorama/wissen/men...ch-3739328.html

Die haben allen Ernstes eine E-Kippe für ein neues Nikotinersatzprodukt gehalten, welches sicher und unbedenklich nachgewiesen werden muss.
Dabei galt doch damals Nikotin schon (bzw. noch) als mehrfach tödliches Risiko.....


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 27.08.2019 | Top

RE: 18.08.19 nzz.ch: Häufung von schweren Lungenproblemen in den USA – Ärzte vermuten E-Zigaretten als Ursache

#156 von sunnymarie32 , 27.08.2019 16:58

es gibt aber auch mal das eine oder andere gute zu berichten:

Meine Kollegen kennen mich ja jetzt die 3. Saison nur mit der Dampfe und heut früh hab ich mit ner älteren Kollegin unterhalten, wie viel besser es mir mit der Dampferei geht. Grund ist das wir beide grad nen Rotz haben... da meinte sie dann zu mir, das sie das mit den Kranken in Amiland mitgekriegt hat und das an der Story doch irgendwas nicht passen kann, es wäre doch exrem unlogisch, das es nur ein paar Leute da betrifft und nicht viel mehr von uns, wenn Dampfen denn wirklich so schlimm wär, wie die Presse wieder mal behauptet... fand ich mal so richtig gut


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


xxhappyxx, Reisender, monas und Luxus Lady haben das geliked!
 
sunnymarie32

Beiträge: 2.960
Registriert am: 08.04.2015


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#157 von petit.manni , 28.08.2019 01:08

Zitat von Reisender im Beitrag #101
Also für alle, die es nicht ansehen können: Der im Rahmen des „Nachrichtenbeitrags“ befragte „Experte“ äußert sich dahingehend, dass es nicht überraschend sei und dass der erste Todesfall durch E-Zigaretten nur eine Frage der Zeit gewesen sei. Er begründet das mit Mikrotröpfchen, dadurch würden die Giftstoffe auf einer viel größeren Oberfläche präsentiert und vom Körper besser aufgenommen.

Wirklich schlimm! Erinnerte mich ein wenig an „Beweise“ für die Wirksamkeit von Homöopathie...


Nun ja, wenn sich so etwas einmal wissenschaftlich belegt herausstellte,
dann hätte die Dampfe wirklich verloren.
Es wäre Ihr Ende . und das dann natürlich auch zu Recht . .. Sie wäre dann
unvertretbar.

Ein sofortiges weltweites Verbot wäre dann richtiger weiße die Konsequenz .

Ps : Aber Kuscheldampfer schließt so etwas ja aus. Und er ist ja beruflich
Zuhause in dem Feld .
Von daher haben wir Dampfer noch Land unter den Füßen und können
guten Gewissens gegen argumentieren. .

Tja, die Dampfe biegt so langsam ein in die Zielgerade . Abgrund oder weiter
mit Ihr, das ist die Frage. ... bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Stellungnahme
der Amerikanischen Gesundheitsbehörde dazu .


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


 
petit.manni
Beiträge: 6.732
Registriert am: 03.12.2010


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#158 von Reisender , 28.08.2019 07:44

Puls4 hat die Vorfälle in Amerika ebenfalls zum Anlass genommen, einen Beitrag zum Thema „E-Zig vs Pyro“ zu produzieren, welcher einmal gestern in der eigenen Vorabendsendung (Café Puls - das Magazin) und dann nochmal im heutigen Frühstücksfernsehen (Café Puls) ausgestrahlt wurde. Während auch der da der Experte erstmal relativ haarsträubend daherredet, stellt er doch zumindest klar, dass Dampfen auf jeden Fall weniger schädlich als Rauchen ist. Und er streicht heraus, dass solche Fälle, wie sie derzeit in den USA umgehen, bei uns eher unvorstellbar wären. Er begründet das zwar recht schwachsinnig, aber die beruhigende Wirkung auf den eventuell verunsicherten Dampfer sehe ich als Optimist jetzt trotzdem mal als Vorteil.


Reisender  
Reisender
Beiträge: 867
Registriert am: 21.09.2016


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#159 von Tamaskan , 28.08.2019 08:15

In Deutschland kann das auch passieren. Hier gibt es ja auch genug illegales Zeug was man ins Liquid mischen könnte.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#160 von Reisender , 28.08.2019 11:16

Zitat von Tamaskan im Beitrag #159
In Deutschland kann das auch passieren. Hier gibt es ja auch genug illegales Zeug was man ins Liquid mischen könnte.


Wie gesagt, er begründet das ja auch recht wirr. Zuerst sagt er, das Problem sei der viel lascher regulierte Markt in den USA (da bezieht er sich wohl auf die Geräte....), dann sagt er, das Problem seien die Liquids, weil viele Menschen sich die selbst zusammenmischen (was sie bekanntermaßen auch in unseren Breiten tun) und manche einfach "zu blöd" dafür seien. Und dann fasst er das abschließend zusammen: Wenn man im schönen regulierten Lande Österreich (wobei sich die Aussage natürlich auch auf Deutschland ausweiten lässt) nur im Vapeshop einkauft, wird man aufgrund der strengeren Kontrollen hierzulande solche Fälle wie in den USA mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht erwarten können.

Er kommt also mit einer schwachsinnigen Begründung zu einer prinzipiell richtigen Schlussfolgerung.


Luxus Lady hat das geliked!
Reisender  
Reisender
Beiträge: 867
Registriert am: 21.09.2016

zuletzt bearbeitet 28.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#161 von Tamaskan , 28.08.2019 12:06

Hier in Deutschland sind auch schon etliche gestorben bei Spielereien mit synthetische Opioide. Ließt man halt nur mal in der Provinzzeitung.
Ist halt keine Schlagzeile wert.


Besser heimlich schlau als unheimlich blöde


Luxus Lady hat sich bedankt!
 
Tamaskan
Beiträge: 11.386
Registriert am: 03.03.2018


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#162 von UhrigerTyp , 28.08.2019 13:24

Zitat von petit.manni im Beitrag #157
Zitat von Reisender im Beitrag #101
Also für alle, die es nicht ansehen können: Der im Rahmen des „Nachrichtenbeitrags“ befragte „Experte“ äußert sich dahingehend, dass es nicht überraschend sei und dass der erste Todesfall durch E-Zigaretten nur eine Frage der Zeit gewesen sei. Er begründet das mit Mikrotröpfchen, dadurch würden die Giftstoffe auf einer viel größeren Oberfläche präsentiert und vom Körper besser aufgenommen.

Wirklich schlimm! Erinnerte mich ein wenig an „Beweise“ für die Wirksamkeit von Homöopathie...


Nun ja, wenn sich so etwas einmal wissenschaftlich belegt herausstellte,
dann hätte die Dampfe wirklich verloren.
Es wäre Ihr Ende . und das dann natürlich auch zu Recht . .. Sie wäre dann
unvertretbar.


Ein sofortiges weltweites Verbot wäre dann richtiger weiße die Konsequenz .

Ps : Aber Kuscheldampfer schließt so etwas ja aus. Und er ist ja beruflich
Zuhause in dem Feld .
Von daher haben wir Dampfer noch Land unter den Füßen und können
guten Gewissens gegen argumentieren. .

Tja, die Dampfe biegt so langsam ein in die Zielgerade . Abgrund oder weiter
mit Ihr, das ist die Frage. ... bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Stellungnahme
der Amerikanischen Gesundheitsbehörde dazu .





Selbst wenn 1000 Dampfer jedes Jahr an den Folgen des Dampfes sterben sollten, wäre ein Verbot nicht richtiger weiße die Konsequenz.

Es gibt weltweit Mio. Tote jährlich durch das Rauchen,es gibt weltweit jährlich 100tausende Tote durch Autounfälle.
Diese Sachen sind bis Heute nicht verboten wurden.

Aber wenn selbst Dampfer mit einen Verbot ,wegen ein paar toten Dampfen, einverstanden sind dann werden die Antz leichtes Spiel haben in der Hinsicht !

Entschuldige, aber ich bin sehr sehr traurig in einen Dampfer-Forum so eine Meinung lesen zu müssen !!!


Danke Herr Uhriger für deinen Beitrag,wir sind hier alle verdammt stolz auf dich !

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


Luxus Lady hat sich bedankt!
 
UhrigerTyp
Beiträge: 39.642
Registriert am: 21.04.2012


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#163 von heimchen , 28.08.2019 14:19

Bernd Mayer hat auch dazu heute im SWR1 Radio ein Interview gegeben:
https://pdodswr-a.akamaihd.net/swr/swr1/...1N5WnnTOdN2dGZU


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


der665, UhrigerTyp, Reisender, VaPing und *_ein-fach-ich_* haben sich bedankt!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#164 von Kuscheldampfer , 28.08.2019 14:51

@heimchen, wo du dieses Link ausgegraben hast, frage ich mich.

Leider haben sie mein Gelaber - wie das die Medien halt immer tun - heftig gekürzt und z.T. aus dem Zusammenhang geschnitten. Die Frage nach den Ursachen für die Ereignisse in USA habe ich nach Ende des Interviews noch schnell rein reklamiert. Andernfalls hätten die über Dampfer in Intensivstationen und auf Friedhöfen berichtet, während ich die Harmlosigkeit von E-Zigaretten erläutere.


heimchen, Reisender, *_ein-fach-ich_*, geruk und g-fall haben das geliked!
Luisette, Michigan, der665, Der Nebelwerfer und Luxus Lady haben sich bedankt!
 
Kuscheldampfer

Bereichsleiter Pharmakologie
und Toxikologie
Beiträge: 685
Registriert am: 17.06.2012


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#165 von heimchen , 28.08.2019 14:57

Der Audiolink ist mittlerweile überall im Netz. Wurde gerade vom BfTG inkl. Beitrag dazu gepostet auf FB. Denke wenn die das machen, wird das schon alles seine Richtigkeit haben.
Quelle


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#166 von MagicMike , 28.08.2019 15:31

Hier ist noch einer vom DKFZ:

https://www.badische-zeitung.de/in-der-e...tei-r0iRyswkdUk

Zitat

INTERWIEW MIT LEITERIN BEIM DKFZ
"In der EU gelten strikte Verbraucherschutzregeln"

Die Badische Zeitung veröffentlicht soeben ein Interview mit Frau Dr. Mons.
Sie ist Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention des DKFZ und Nachfolgerin von Fr. Dr. Martina Pötschke-Langer.

Die deutlich geringere Schädlichkeit der E-Zigarette bezeichnet sie darin als wissenschaftlichen Konsens, stellt Irrtümer zum Nikotin richtig und setzt sogar den Jugendschutz ins richtige Verhältnis.

Zu den Vorfällen in den USA sagte sie:
„Es ist schon ein bisschen verwunderlich, dass diese Fälle jetzt alle in einem engen Zeitraum auftreten, obwohl die Produkte in den USA schon seit bald zehn Jahren auf dem Markt sind und es vorher allenfalls Einzelfälle gegeben hat. Es gibt Hinweise darauf, dass Liquids verwendet worden sind, die vom Schwarzmarkt stammten, zum Teil wohl mit Cannabis-Bestandteilen. Ich würde sogar sagen, es ist fast wahrscheinlich, dass Produkte verwendet wurden, die irgendwie gepanscht und verunreinigt waren.“

Die Aussagen von Frau Dr. Mons zeigen erneut, dass inzwischen ein erfreulich offener und faktenbasierter Wind aus Heidelberg weht. Toll!


.....Befüllschnuckel.


Reisender, sunnymarie32 und geruk haben das geliked!
Reisender, Gliese777Ac und Luxus Lady haben sich bedankt!
 
MagicMike
Beiträge: 1.249
Registriert am: 01.06.2014

zuletzt bearbeitet 28.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#167 von Reisender , 28.08.2019 15:47

Zitat von MagicMike im Beitrag #166
Hier ist noch einer vom DKFZ:

https://www.badische-zeitung.de/in-der-e...tei-r0iRyswkdUk

Zitat

INTERWIEW MIT LEITERIN BEIM DKFZ
"In der EU gelten strikte Verbraucherschutzregeln"

Die Badische Zeitung veröffentlicht soeben ein Interview mit Frau Dr. Mons.
Sie ist Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention des DKFZ und Nachfolgerin von Fr. Dr. Martina Pötschke-Langer.

Die deutlich geringere Schädlichkeit der E-Zigarette bezeichnet sie darin als wissenschaftlichen Konsens, stellt Irrtümer zum Nikotin richtig und setzt sogar den Jugendschutz ins richtige Verhältnis.

Zu den Vorfällen in den USA sagte sie:
„Es ist schon ein bisschen verwunderlich, dass diese Fälle jetzt alle in einem engen Zeitraum auftreten, obwohl die Produkte in den USA schon seit bald zehn Jahren auf dem Markt sind und es vorher allenfalls Einzelfälle gegeben hat. Es gibt Hinweise darauf, dass Liquids verwendet worden sind, die vom Schwarzmarkt stammten, zum Teil wohl mit Cannabis-Bestandteilen. Ich würde sogar sagen, es ist fast wahrscheinlich, dass Produkte verwendet wurden, die irgendwie gepanscht und verunreinigt waren.“

Die Aussagen von Frau Dr. Mons zeigen erneut, dass inzwischen ein erfreulich offener und faktenbasierter Wind aus Heidelberg weht. Toll!




Woooooot? Die Mons kam mir ja schon immer ein bisschen vernünftiger als die PöLa vor, aber so deutliche Worte hätte ich von ihr auch nicht erwartet. Also das nenn ich mal erfreulich! Schade, dass ich nicht den ganzen Artikel lesen kann, aber ich freu mich trotzdem!


Reisender  
Reisender
Beiträge: 867
Registriert am: 21.09.2016


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#168 von heimchen , 28.08.2019 15:50

Das Einzige was ihr "fehlt" sind nur noch die Langzeitstudien, einfach um herauszufinden um exakt wie viel weniger die Alternative wirklich ist


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition




Bereiche
Medien NEWS (Schweiz, Deutschland, EU, USA u.a. Länder)
Zoll, Rechtslagen und Gesetze, Versand
Neues auf dem Markt und Einkaufshilfe
Austausch zur TPD2 und Konsequenzen
Gesundheitsforum - Inhaltsstoffe & Nebenwirkungen, CBD Forum, Gesundheit im Zusammenhang mit und ohne Dampfen
Videothek, Reviews (Philgood u.a. Youtuber), Dampfer Videos zu Geräten, Politik, News, Gesundheit
Podsysteme
Produkte der Tabakunternehmen


Reisender hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 29.591
Registriert am: 04.05.2010


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#169 von Michigan , 28.08.2019 16:28

Das Thema "fehlende Langzeitstudie"

falls wirklich in 60 Jahren festgestellt werden sollte (KONJUNKTIV) dass Schädigung nach langer Zeit dampfen eintreten "könnte" interessiert mich das überhaupt nicht !!!
Es ist für mich völlig bedeutungslos.

Und da gibt es sicher andere, gesundheitliche Schädigungen, vor denen ich mich mehr fürchten muss.


 
Michigan
Beiträge: 6.241
Registriert am: 29.04.2015


RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#170 von Qualmwichtel , 28.08.2019 22:04

Zitat von Michigan im Beitrag #169

Das Thema "fehlende Langzeitstudie"

falls wirklich in 60 Jahren festgestellt werden sollte (KONJUNKTIV) dass Schädigung nach langer Zeit dampfen eintreten "könnte" interessiert mich das überhaupt nicht !!!
Es ist für mich völlig bedeutungslos.



Perfekte Einstellung - damit kannst auch du sofort aufhören, jede medial präsentierte "neue Gefahr" durch E-Zigaretten widerlegen zu wollen. Ich hab damit vor ca. 4 1/2 Jahren aufgehört.
So hat man Zeit, sich der eigentlichen Hauptkonsumentengruppe der E-Kippe zu widmen:
Den Rauchern

Bis zu 90% von denen werden sogar langfristig tödliche Risiken auch mit der E-Zigarette akzeptieren, da die meisten immer noch davon ausgehen, dass Nikotin bei Langzeitkonsum Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs verursacht.
Wer hat ihnen das gelehrt?
U.a. Pöla bzw. das DKFZ, das BzgA, BfR, Tabakindustrie etc....und zwar in zahllosen Statements in den Mainstream-Medien, seit wir leben.
Kein einziger Raucher, der auf E-Zigaretten umgestiegen ist, konnte von "fehlenden Langzeitstudien" ausgehen, solange er noch Nikotin im Tank hat...auch nicht Pöla, das DKFZ, BzgA, BfR etc.


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Dampfwolke11 hat sich bedankt!
Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 28.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#171 von petit.manni , 29.08.2019 00:25

Zitat von UhrigerTyp im Beitrag #162
Zitat von petit.manni im Beitrag #157
Zitat von Reisender im Beitrag #101
Also für alle, die es nicht ansehen können: Der im Rahmen des „Nachrichtenbeitrags“ befragte „Experte“ äußert sich dahingehend, dass es nicht überraschend sei und dass der erste Todesfall durch E-Zigaretten nur eine Frage der Zeit gewesen sei. Er begründet das mit Mikrotröpfchen, dadurch würden die Giftstoffe auf einer viel größeren Oberfläche präsentiert und vom Körper besser aufgenommen.

Wirklich schlimm! Erinnerte mich ein wenig an „Beweise“ für die Wirksamkeit von Homöopathie...


Nun ja, wenn sich so etwas einmal wissenschaftlich belegt herausstellte,
dann hätte die Dampfe wirklich verloren.
Es wäre Ihr Ende . und das dann natürlich auch zu Recht . .. Sie wäre dann
unvertretbar.


Ein sofortiges weltweites Verbot wäre dann richtiger weiße die Konsequenz .

Ps : Aber Kuscheldampfer schließt so etwas ja aus. Und er ist ja beruflich
Zuhause in dem Feld .
Von daher haben wir Dampfer noch Land unter den Füßen und können
guten Gewissens gegen argumentieren. .

Tja, die Dampfe biegt so langsam ein in die Zielgerade . Abgrund oder weiter
mit Ihr, das ist die Frage. ... bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Stellungnahme
der Amerikanischen Gesundheitsbehörde dazu .





Selbst wenn 1000 Dampfer jedes Jahr an den Folgen des Dampfes sterben sollten, wäre ein Verbot nicht richtiger weiße die Konsequenz.

Es gibt weltweit Mio. Tote jährlich durch das Rauchen,es gibt weltweit jährlich 100tausende Tote durch Autounfälle.
Diese Sachen sind bis Heute nicht verboten wurden.

Aber wenn selbst Dampfer mit einen Verbot ,wegen ein paar toten Dampfen, einverstanden sind dann werden die Antz leichtes Spiel haben in der Hinsicht !

Entschuldige, aber ich bin sehr sehr traurig in einen Dampfer-Forum so eine Meinung lesen zu müssen !!!


Ps : Ich war immer schon was das Dampfen angeht , in Teilen anderer Meinung,
als die Harte Front der Foren Community hier . ... die muss es halt auch geben .

Nichts desto Trotz vereint uns alle hier das Thema Dampfen .
Die Grundeinstellungen dazu dürfen ja verschieden sein .


Merci
petit.manni
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden


sunnymarie32 hat das geliked!
 
petit.manni
Beiträge: 6.732
Registriert am: 03.12.2010

zuletzt bearbeitet 29.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#172 von Michigan , 29.08.2019 02:11

Wie sieht denn die "typische" Dampfer Erkrankung aus?
Nicht einmal dafür gibt es einen Anhaltspunkt.

Mit den bekannten Schadstoffen aus Tabakrauch ... Das hat die Ezig nicht, und eine "mögliche" Reizung oder Unverträglichkeit ist keine Krebserkrankung oder COPD, auch keine Kreislauferkrankung.

Das Argument "keine Langzeitstudie" ist auch nicht plausibel, weil seit über 10 Jahren Dampf konsumiert wird, ohne einen Nachweis einer bedrohlchen, typischen Dampfer- Erkrankung "ansatzweise" zu haben.

Das mit "möglichen Toten" aufrechnen finde ich etwas daneben. Richtig ist, dass Zigarettenrauch großen Schaden anrichtet, die Ezig nicht. Es besteht nur ein vergleichbar unbedeutsames Risiko im Vergleich zu Rauch.
Und diese Tatsache wird von den Institutionen, die für Gesundheit Verantwortung tragen, ignoriert.
Die Konsequenz durch ignoranz ist, Risiko zu provozieren. Indem von drastischer Schadenminimierung abgeraten wird. Und das ist völlig inakzeptabel.
Da wird ein "keine Langzeitstudien" zum hoch- Risiko erklärt, wo bislang nach Faktenlage kein Grund für ersichtlich ist. Und aus einem nicht real nachvollziehbaren Bedrohung-Szenario werden Raucher nicht zum Wechseln ermutigt, sondern völlig unnötig verängstigt.


Reisender hat das geliked!
Reisender hat sich bedankt!
 
Michigan
Beiträge: 6.241
Registriert am: 29.04.2015

zuletzt bearbeitet 29.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#173 von der665 , 29.08.2019 02:39

Zitat von petit.manni im Beitrag #171
Zitat von UhrigerTyp im Beitrag #162
Zitat von petit.manni im Beitrag #157
Zitat von Reisender im Beitrag #101
Also für alle, die es nicht ansehen können: Der im Rahmen des „Nachrichtenbeitrags“ befragte „Experte“ äußert sich dahingehend, dass es nicht überraschend sei und dass der erste Todesfall durch E-Zigaretten nur eine Frage der Zeit gewesen sei. Er begründet das mit Mikrotröpfchen, dadurch würden die Giftstoffe auf einer viel größeren Oberfläche präsentiert und vom Körper besser aufgenommen.

Wirklich schlimm! Erinnerte mich ein wenig an „Beweise“ für die Wirksamkeit von Homöopathie...


Nun ja, wenn sich so etwas einmal wissenschaftlich belegt herausstellte,
dann hätte die Dampfe wirklich verloren.
Es wäre Ihr Ende . und das dann natürlich auch zu Recht . .. Sie wäre dann
unvertretbar.


Ein sofortiges weltweites Verbot wäre dann richtiger weiße die Konsequenz .

Ps : Aber Kuscheldampfer schließt so etwas ja aus. Und er ist ja beruflich
Zuhause in dem Feld .
Von daher haben wir Dampfer noch Land unter den Füßen und können
guten Gewissens gegen argumentieren. .

Tja, die Dampfe biegt so langsam ein in die Zielgerade . Abgrund oder weiter
mit Ihr, das ist die Frage. ... bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Stellungnahme
der Amerikanischen Gesundheitsbehörde dazu .





Selbst wenn 1000 Dampfer jedes Jahr an den Folgen des Dampfes sterben sollten, wäre ein Verbot nicht richtiger weiße die Konsequenz.

Es gibt weltweit Mio. Tote jährlich durch das Rauchen,es gibt weltweit jährlich 100tausende Tote durch Autounfälle.
Diese Sachen sind bis Heute nicht verboten wurden.

Aber wenn selbst Dampfer mit einen Verbot ,wegen ein paar toten Dampfen, einverstanden sind dann werden die Antz leichtes Spiel haben in der Hinsicht !

Entschuldige, aber ich bin sehr sehr traurig in einen Dampfer-Forum so eine Meinung lesen zu müssen !!!


Ps : Ich war immer schon was das Dampfen angeht , in Teilen anderer Meinung,
als die Harte Front der Foren Community hier . ... die muss es halt auch geben .

Nichts desto Trotz vereint uns alle hier das Thema Dampfen .
Die Grundeinstellungen dazu dürfen ja verschieden sein .



100 mal sich selbst zitiert und nix kapiert? oder doch 1000.
Nichts desto Trotz sind es genau diese Unsicherheiten selbstbekräuterer, die ich nicht unterschätze ohne Diese zu schätzen, welche gedanklich nicht frei sind, oder freier als Andere. Unberechenbar und weltrettend gefahr oder allesliebend nur an sich denkend. Traurig bin ich aber auch. Weiß ich alle Welt kann dieses in einem Dampferforum lesen. Ich bin der Meinung lieber kleiner manni, Du bist ein sehr feiner und guter Mensch.


petit.manni hat sich bedankt!
 
der665
Beiträge: 321
Registriert am: 15.02.2017

zuletzt bearbeitet 29.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#174 von Qualmwichtel , 29.08.2019 17:14

Zitat von petit.manni im Beitrag #171

[red]Ps : Ich war immer schon was das Dampfen angeht , in Teilen anderer Meinung,




Eine eigene Meinung ist wichtig und vor allem auch, sie sagen und vertreten zu dürfen, ohne gemaßregelt oder gebasht zu werden.
Darf ich dich fragen, ob du dir eine E-Zigarette zur "Raucherentwöhnung" gekauft hast?


Im Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt
(George Orwell)


Qualmwichtel  
Qualmwichtel
Beiträge: 2.431
Registriert am: 11.05.2011

zuletzt bearbeitet 29.08.2019 | Top

RE: 24.08.2019 ServusTV 🤬🤬🤬

#175 von sunnymarie32 , 29.08.2019 17:32

Zitat von Michigan im Beitrag #172


Das Argument "keine Langzeitstudie" ist auch nicht plausibel, weil seit über 10 Jahren Dampf konsumiert wird, ohne einen Nachweis einer bedrohlchen, typischen Dampfer- Erkrankung "ansatzweise" zu haben.




Nee... das ist nicht nur "nicht plausibel" sondern schlicht Massenverarsche! Zu welchem Genussmittel gibt es denn offiziell anerkannte "Langzeitstudien"??? Die gibts ja nichtmal zu Lebensmitteln und selbst bei Medikamenten, die teils drastische Nebenwirkungen haben, gibts keine Langzeitstudien.
Darum ist es für mich eine bodenlose Frechheit, solche fürs Dampfen zu fordern und damit die Menschen zu verunsichern, denn DIE da draussen GLAUBEN das...

Erst gestern hab ich das mal wieder gemerkt: hab mich mit einer anderen Kollegin über die Dampferei unterhalten und sie sagte dann, ihre Hausärztin hat sie davor gewarnt ala "die bösen Duftstoffe und keine Langzeitstudien" und solch Unfug und meine Kollegin meinte nur "ich vertrau meiner Ärztin". Heut hab ich nochmal mit ihr gesprochen und morgen nehm ich ihr für ihre Ärztin ne Zusammenfassung von Kuscheldampfer mit und den Artikel ausm Spiegel, den ich mir zum Glück aus der Dropbox gespeichert hatte, eh der wieder rausgenommen wurde... dann haben beide die Chance, sich an Hand von Fakten eine EIGENE MEINUNG bilden zu können.


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


Qualmwichtel, heimchen, Reisender und Dampfwolke11 haben das geliked!
 
sunnymarie32

Beiträge: 2.960
Registriert am: 08.04.2015


   

15.10.2019 CDC; weekly Update: 1,479 Fälle - 33 daran Verstorbene

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen