Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

08.04.19 abgeordnetewatch.de: BfR Verbindung zur Industrie

#1 von TKK-Dampfer , 09.04.2019 10:08

Hier geht es zwar im wesentlich darum, dass das BfR anscheinend Lobbyisten stark gewähren lässt.

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/20...ie-kurzerklaert

Es muss aber dann (bei diesen Belegen) auch laut darüber nachgedacht werden, in wie weit auch Pharmaunternehmen
in der gleichen Weise aktiv sind. Und es muss auch gefragt werden, in wie weit die Positionen des BfR und deren unseriösen Aussagen
über die E-Zigaretten von diesen Kontakten beeinflusst sind.


TKK


heimchen und Michigan haben sich bedankt!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.182
Registriert am: 09.11.2015


RE: 08.04.19 abgeordnetewatch.de: BfR Verbindung zur Industrie

#2 von Tamaskan , 09.04.2019 10:27

Politik und Lobbyismus. Beste Beispiel diese Klocken Julia.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: 08.04.19 abgeordnetewatch.de: BfR Verbindung zur Industrie

#3 von Michigan , 09.04.2019 12:11

So einige Darstellungen des BfR zur Ezig waren übertrieben vorsichtig, so ein BfR Kommentar in einem Video - weiß jetzt aber nicht, wo ich das gesehen und gehört habe. Ich schätze, der Einfluss des DKFZ mit Ute Mons auch dort zum Nachdenken angeregt. Das DKFZ war die treibende Kraft gegen Ezigs unter der Leitung von Pöla. Zudem die Fakten aus seriösen Studien zunehmend belastend wirken. Da kann auch das BfR nicht ignorieren.


Lobbyarbeit hat das DKFZ ja gemacht, und auch so Einfluss auf das BfR gehabt. Das BfR schreibt zwar, dass die Studienlage zu gering sei, um eine Bewertung abzugeben, aber auch das ist nicht haltbar. Studien gab es aber schon reichlich zur damaligen Zeit. Diese wurden nach und nach nur noch bestätigt. Unsicherheiten in der Studienlage zur Ezig wurden zunehmend geklärt.

Und nun haben alle Institutionen ein Problem, die gegen die Ezig gewettert haben, und den Dampf möglichst verbieten wollten. Und zunehmend gerät auch die WHO unter Druck, ihre negative Einschätzung zur E-Zig zu relativieren. Noch versuchen sie alles, die Ezig möglichst verbieten zu lassen. Aber nicht alle spielen da mit, und einige Länder haben gar die E-Zig nach Verboten wieder zugelassen.

Aber es ist noch ein langer Weg alles auszumisten, was aufgehäuft wurde.


 
Michigan
Beiträge: 5.665
Registriert am: 29.04.2015


   

15.4.19 Spiegel: Das Märchen vom totalen Werbeverbot
D-M: Krampfanfälle durch E-Zigaretten? Propaganda der FDA-kein Zusammenhang

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen