Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2019 im Kalender eintragen!

X

Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#1 von fefarine , 26.03.2019 10:23

Guten Morgen liebe Gemeinde,

ich bin auf der Suche... und könnte eure Erfahrungen gebrauchen :)

Alsoo.. ich dampfe seit 4 Jahren ca. mit zwei Unterbrechungen (beide Male Karneval, Alkohol, Akku leer... )
Angenfangen mit eGo und EVOD. Danach die Seite 3VFape für mich entdeckt und hin und wieder was neues bestellt, was "gut aussah".
Durch Bekannte habe ich auch einige Features kennengelernt wie Wickeln und Tröpfeln. Allerdings beides nichts für mich, also auch nicht mehr mit beschäftigt.

Momentan habe ich dieses Kit hier: Authentic Eleaf iStick Pico X 75W TC VW Box Mod + MELO 4 Tank Kit

ABER:
1. Hätte ich gerne 2 Akkus, weil die/der Mod bei gleicher Leistung dann länger hält, hab ich recht? (Oder ist das nur für stärkere Leistungen gedacht?)
2. Hätte ich gern mehr Volumen und bin auf BF oder Sqonker aufmerksam geworden. Aber da ist auch immer vom Tröpfler die Rede. Muss ich mich noch ein wenig reinlesen, aber Prinzip find ich genial für mich, 7-10ml einfach im Mod ablegen und bei Bedarf hochführen.
3. Nervt mich bei den MELOs der Verdampfer bzw. der Coil. Er kokelt einfach sehr schnell an, wenn man nicht aufpasst (leer oder zu heiß raucht oder auch mal einfach so). Gibt es da bessere Alternativen? Bei diesen Tröpflern habe ich Coils gesehen, die ganz flach sind. Die kann man sogar auswaschen. Hättet ihr da vllt Lektüre für mich?
4. Noch eine Verständnisfrage: regel- und unregelbare Mods. Wenn ich die Wattzahl nicht bestimmen kann, was passiert denn dann, wird die stärkste genommen, wird da intern irgendwas geregelt, hat der Akku etwas damit zu tun?

* Preis: vorerst egal, ich möchte nur ungern viel für Features zahlen, die ich nicht benutze.
* es muss kein Kit sein, ich kauf auch gern alles einzeln, wenn es dann auch zusammen passt

Hmm, ja ich glaub das wäre es. Ich versuche wirklich, mir die notwendigen Infos aus dem Forum selbst zu ziehen, aber manches ist wirklich schwer zu lesen, wenn man nicht ganz so in der Materie ist. Ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen und mich beraten. Wie gesagt, einfache Lektüre immer gerne


fefarine  
fefarine
Beiträge: 8
Registriert am: 24.07.2014


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#2 von fefarine , 26.03.2019 10:39

Ach ja, was ich auf eigene Faust so gefunden habe, wären die drei Kits/Mods hier:

Aspire Feedlink Revvo
Leider bisher kaum Erfahrungen dazu gefunden außer einer eigl guten YT-Bewertung.

Thunderhead Creations Thunder Storm BF
Über einen Link hier im Forum aus einer Sqonker-Liste gefunden.

Stratum 303 Styled Sqonk
Auch aus der Liste. Finde ich persönlich schön, wenn der alles könnte, was ich bräuchte, würde nur noch der Verdampfer fehlen :P

EDIT: Da ich davon ausgehe, dass 2 Akkus + Sqonkern nicht klappen wird oder wenn sehr teuer, lege ich meinen Fokus auf mehr Volumen. Dann brauch ich höchstens noch einen Akku mit mir rumtragen, aber kein Liquid mehr unterwegs nachfüllen!


fefarine  
fefarine
Beiträge: 8
Registriert am: 24.07.2014

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#3 von Tamaskan , 26.03.2019 10:58

Mit zwei Akkus. Wenn die Größe nicht stört.


https://www.youtube.com/watch?time_continue=680&v=hMDUMNwTXtc


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#4 von Tamaskan , 26.03.2019 10:58

Mit zwei Akkus. Wenn die Größe nicht stört.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=680&v=hMDUMNwTXtc


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#5 von TKK-Dampfer , 26.03.2019 11:07

Zitat von fefarine im Beitrag #1
Momentan habe ich dieses Kit hier: Authentic Eleaf iStick Pico X 75W TC VW Box Mod + MELO 4 Tank Kit


Das ist doch schon recht gut.
Aus dem gleichen Hause der Squeeze 2 + Coral mit dem 21700er Akku hast auch deutlich mehr Laufzeit
https://www.riccardo-zigarette.de/Eleaf-...e-2-Coral-2-Kit

Alternativ zum Coral kann ich den EHPRO Lock empfehlen, weil der hat Notchcoils zum einklicken (alternativ eigene Coils bauen).
Das bedeutet man muss nur die Watte durchziehen reinlegen fertig.
https://www.intaste.de/lock-rda-ehpro-verdampfer

Wobei das Coil selber bauen eigentlich heute durch die vielen vorgewickelten Coils nicht mehr notwendig ist.
https://www.zazo.de/selbstwickler/draehte-und-wicklungen/


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.182
Registriert am: 09.11.2015


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#6 von Sternenwolf , 26.03.2019 11:29

Nuja ... eierlegende Wollmilchschweinchen sind so eine Sache - Kompromisse an allen Ecken.

Was ist für dich unabdingbar? Soll die Kombi für Zuhause UND unterwegs sein?

Wie magst du deinen Dampf? Viel - wenig ... heiß - kalt ... viel Zugwiderstand oder wenig - ist es schlimm, wenn es mal spritzt?


Meine "für unterwegs Kombis" dampfe ich selten zuhause ... da habe ich Stärkeres - das aber bei Transporten nicht unbedingt "trocken" ist.

Richtig gute Squonker hätten mich begeistern können - aber mir ist der Dampf zu heiß, der Kamin zu kurz - und ich hasse es, wenn es spritzt ... das war dann das Aus für diese Spezies


Und dann war da noch was mit "nicht wickeln" wollen - aber auch keine teuren verkohlten Fertig-Köpfe ...

Du solltest dir eine Prioritätenliste machen ... was gar nicht geht - was unabdingbar ist - und wo Kompromisse möglich sind, selbst wenn es nur die Beschäftigung mit Temperatur gesteuertem Dampfen ist ... beispielsweise. Das verringert zum Beipiel die Zahl der verkohlten Köpfe ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#7 von TKK-Dampfer , 26.03.2019 11:35

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #6
Richtig gute Squonker hätten mich begeistern können - aber mir ist der Dampf zu heiß, der Kamin zu kurz - und ich hasse es, wenn es spritzt ... das war dann das Aus für diese Spezies


Nuja der GG Amadeus hat dafür ein Gitter eingelegt um das ab zu fangen.
Alternativ gäbe es ja auch noch DripTips mit Spritzschutz.

Also wenn ich meine RDA mit 20W betreibe spritzt da nicht viel. Die sind halt geschmacklich schon ne Wucht.
Eben durch dieses präzise Umfluten mit der Luft.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.182
Registriert am: 09.11.2015


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#8 von Tamaskan , 26.03.2019 11:36

Hier spritzt nichts. Der Pullendrücker könnte ergonomischer sein.
Dampfe damit MtL.



"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#9 von Sternenwolf , 26.03.2019 11:42

Nuja ... die Gitter ... hatte meine Kombi von Kangertech auch.

Aus meiner Sicht ein "no go" ... da sammelt sich das kondensierte Liquid tropfenweise - und Spritzer kommen doch durch.

War eine richtig klasse Kombi - schmeckte super ... aber heiß, Tropfen im Driptip - und trotzdem Spritzer ... darum habe ich sie auf Ebay verkauft.

Ein Iron Maiden mit Keramikkammer schmeckt genauso gut, keine Spritzer - und der Dampf ist auch nicht so heiß ... beispielsweise ... für mich um Klassen besser geeignet.

Aber das nur als Beispiel.

Wir könnten hier zig klasse Kombis in allen Preisklassen mit allen möglichen Vorteilen nennen - aber mir fehlt da seitens der TE für eine gute (und letzlich erfolgreiche) Beratung noch einiges. Oder habe ich etwas überlesen?


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#10 von Tamaskan , 26.03.2019 11:49

Ich finde halt einen Pullendrücker für unterwegs ideal. Man kann sich schon ein gutes Set zusammen stellen. Egal ob MtL oder DL.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#11 von fefarine , 26.03.2019 11:53

Super vielen Dank erstmal!!

@Tamaskan: Der ist mir wirklich etwas zu groß und "bullig" :P


Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #5
Zitat von fefarine im Beitrag #1
Momentan habe ich dieses Kit hier: Authentic Eleaf iStick Pico X 75W TC VW Box Mod + MELO 4 Tank Kit


Das ist doch schon recht gut.
Aus dem gleichen Hause der Squeeze 2 + Coral mit dem 21700er Akku hast auch deutlich mehr Laufzeit
https://www.riccardo-zigarette.de/Eleaf-...e-2-Coral-2-Kit

Alternativ zum Coral kann ich den EHPRO Lock empfehlen, weil der hat Notchcoils zum einklicken (alternativ eigene Coils bauen).
Das bedeutet man muss nur die Watte durchziehen reinlegen fertig.
https://www.intaste.de/lock-rda-ehpro-verdampfer

Wobei das Coil selber bauen eigentlich heute durch die vielen vorgewickelten Coils nicht mehr notwendig ist.
https://www.zazo.de/selbstwickler/draehte-und-wicklungen/



Ja meine jetzige ist auf jeden Fall ok, abgesehen von den Coils! Aber mein Vater fängt auch mal wieder an und ich würde ihm meine geben, sprich ich kann mir was neues kaufen
Die Squeeze find ich rein optisch ganz gut. Notchcoils muss ich erst mal wieder nachlesen. Und man kann gewickelte Coils kaufen? Die Seite ist recht unübersichtlich und Dampferenglisch ist auch nicht so meins, glaub da seh ich so mein Problem, ich hab Angst, was zu kaufen, was am Ende nicht passt oder mir in der Hand explodiert. Habt ihr in die richtung vllt was zu lesen für mich, bestenfalls auf deutsch?

Zitat von Sternenwolf im Beitrag #6
Nuja ... eierlegende Wollmilchschweinchen sind so eine Sache - Kompromisse an allen Ecken.

Was ist für dich unabdingbar? Soll die Kombi für Zuhause UND unterwegs sein?

Wie magst du deinen Dampf? Viel - wenig ... heiß - kalt ... viel Zugwiderstand oder wenig - ist es schlimm, wenn es mal spritzt?


Meine "für unterwegs Kombis" dampfe ich selten zuhause ... da habe ich Stärkeres - das aber bei Transporten nicht unbedingt "trocken" ist.

Richtig gute Squonker hätten mich begeistern können - aber mir ist der Dampf zu heiß, der Kamin zu kurz - und ich hasse es, wenn es spritzt ... das war dann das Aus für diese Spezies


Und dann war da noch was mit "nicht wickeln" wollen - aber auch keine teuren verkohlten Fertig-Köpfe ...

Du solltest dir eine Prioritätenliste machen ... was gar nicht geht - was unabdingbar ist - und wo Kompromisse möglich sind, selbst wenn es nur die Beschäftigung mit Temperatur gesteuertem Dampfen ist ... beispielsweise. Das verringert zum Beipiel die Zahl der verkohlten Köpfe ...


Aaalso.. meine Prioritäten..
Zum einen: ich bin noch nie auf die Idee gekommen, zuhause etwas anderes zu nutzen als unterwegs. Ich könnte es mir aber definitiv vorstellen, gerade weil mein VD zuhause immer endsheiß wird und ich das Ding dann ne halbe Std weglegen kann. Wenn ich so weiter vorgehen würde, wären meine Prios aber dann anders (Akkuzeit und Volumen relativ egal, weil zuhause).

Dampf: gerne viel, vor allem zuhause :P heiß und kalt? Ich überlege gerade, wie heiß mein Dampf ist. Ich würde sagen er ist warm. Spritzen find ich nicht schlimm, hab nur immer Angst, dass das bedeutet, dass ich was falsch mache. Wäre jedenfalls kein nogo.

"der Kamin zu kurz" Was bedeutet das?

Na ja und was Wickeln angeht.. ich bin ein Grobmotoriker, ich kann sowas echt nicht und ich hasse es sowieso schon, wenn mir das Liquid durch die Finger fließt. Wie sieht es denn mit diesen Coils aus, die man durchwaschen kann? Die sind doch schon fertig oder? Oder wenn man diese selbstgewickelten Coils schon kaufen kann zu einem reeeelativ günstigen Preis, würde ich mir das auch gern anschauen.

Zitat von Tamaskan im Beitrag #8
Hier spritzt nichts. Der Pullendrücker könnte ergonomischer sein.
Dampfe damit MtL.





Diese langen, dünnen Aufsetzer mag ich gar nicht :P ansonsten sieht die aber gut aus. Gitter und Co. muss ich erst nachlesen, mach ich, bevor ich nochmal schreibe :D


fefarine  
fefarine
Beiträge: 8
Registriert am: 24.07.2014


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#12 von Sternenwolf , 26.03.2019 11:55

Wie gesagt: die Squonker hätten mich begeistern können ... wenn da nicht so viel (für mich) nicht gepasst hätte, hätte ich jetzt vermutlich einen Satz LostVape Dronen hier stehen. Oder ähnlich gute Teile.

Und ich sage ja nur, dass ich finde, es müssten von der Dame noch mehr Einzelheiten genannt werden, damit die Chancen für einen fetten Fehlkauf möglichst klein gehalten werden.

Und ich finde, ein wenig mehr Beschäftigung mit den einzelnen Vor- und Nachteilen der einzelnen Richtungen könnte nicht schaden. Es eilt ja wohl nicht so sehr ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#13 von sunnymarie32 , 26.03.2019 12:02

Egal was es wird - nimm was regelbares.... viele Squonker sind das leider noch immer nicht und die haben auch oft keinerlei Sicherheitselektronik, die sind rein mechanisch.
Das Squeeze2 Kit ist nicht übel: ein 21700er Akku mit guter Laufzeit, regelbar, kann TC.... und der Coral ist ein Singlecoiler mit ausreichend Platz für die handelsüblichen fertigen Wicklungen, die du nur noch einbauen und mit Watte versorgen musst...

ansonsten - was das "Dampferenglisch" angeht: • Lexikon A-Z


meine Geräte:
bei ATs vorwiegend Wismec und Eleaf: RX2/3, RX2-20700, Pico-S, Cuboid, Picos, iKonn, Joyetech Espion Tour, Presa, VT75, in Rexerve noch ne DNA-Box und ein Movgin Disguiser...
VDs so gut wie ausschließlich Selbstwickler: Bachelor II, Ammit, Kayfun5, Kylin Mini, in der Bunkerkiste meine guten Subtanks, noch immer 2 GT2-Clone, Aromamizer
einen Squonker - den Pico Squeeze 2


Sternenwolf hat das geliked!
fefarine hat sich bedankt!
 
sunnymarie32

Beiträge: 2.866
Registriert am: 08.04.2015


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#14 von Tamaskan , 26.03.2019 12:08

Zitat von fefarine im Beitrag #11
[b]

Diese langen, dünnen Aufsetzer mag ich gar nicht :P ansonsten sieht die aber gut aus. Gitter und Co. muss ich erst nachlesen, mach ich, bevor ich nochmal schreibe :D


DripTip kann man ja wechseln.

Bei einer 1 Ohm Wicklung spritzt da nichts.



"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#15 von Sternenwolf , 26.03.2019 12:11

Nun gut - die "Mech-Mods" würde ich erst mal außen vor lassen ... vor allem als jemand, der zu fertigen Köpfen tendiert und nicht unbedingt selbst verdrahten möchte.

Wenn du es "offen" und mit viel Dampf magst, gibt es da eine ganze Reihe inzwischen recht gute Möglichkeiten - auch mit fertigen Köpfen ...


Und wenn es mit dem Melo unterwegs klappt, warum dann wechseln? Einen schicken schlanken Zwei-18650Akku-Mod mit TC drunter - und die Laufzeit passt. Oder mit weniger Watt und einem ordentlichen 21700 Einzelakku-Mod über den Tag kommen ... geht auch.

Auf einen TC-Mod mit zwei Akkus könntest du zuhause beispielsweise einen Prince von SMOK tun - mit 316L-Fertigköpfen unter TC kokelt da nix mehr ... beispielsweise. Aber ich bin nicht unbedingt der Fertigkopfspezialist. Doch viel Dampf ist garantiert - der Prince wird auch nicht zu warm ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


fefarine hat sich bedankt!
 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#16 von Sternenwolf , 26.03.2019 12:31

Bei einem "Pullendrücker" oder Squonker sehe ich das Problem, dass da wohl selbst gewickelt werden muss ... oder sehe ich das falsch?

Beinchen durch Löchleins und Schräubchen mit Schraubendreher ordentlich gefühlvoll festziehen und so weiter ... vielleicht gehst du mal in einen guten Offline-Shop und probierst das einfach aus - wie dir das von der Hand geht. Ist jedenfalls besser, als später zuhause zu fluchen - und das Teil an die Wand zu werfen ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#17 von Tamaskan , 26.03.2019 12:43


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


fefarine hat sich bedankt!
 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#18 von Sternenwolf , 26.03.2019 12:47

Soweit ich weiß, sind hier einige "Melo"-Spezialisten und Liebhaber ... die könnten dir zu den vielen möglichen Köpfen sicher einiges sagen. @WatchWinder z. B. - ich möchte wetten, dass da auch Richtung "mehr Dampf" noch einiges möglich ist. Oder welche Fertigkopf-Verdampfer noch so für dich in Frage kommen - hinsichtlich Dampf und Fassungsvermögen. Für zuhause und unterwegs ...

Lass dir Zeit und sammle erst einmal genügend Wissen an - dann wird das schon ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


fefarine hat sich bedankt!
 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#19 von Tamaskan , 26.03.2019 12:50

Am Ende sollte das Selbstwickeln mal stehen. Das ist wirklich kein Hexenwerk. Es gibt ja hunderte Anleitungen dazu.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#20 von Sternenwolf , 26.03.2019 12:58

Normalerweise würde ich dir voll zustimmen @Tamaskan und andere ... aber es gibt Umstände, da kommt das Gefummel (mit den kleinen Schräubchen und Drähtchen) nicht so wirklich gut ... ohne es praktisch mal ausprobiert zu haben, würde ich keinem zu Selbstwickeln raten, der es aus bestimmten Gründen nicht möchte.

Und man muss ja auch nicht - es gibt erfreulicherweise inzwischen etliches gutes Zeugs an fertigen Sachen auf dem Markt - und das sage ich als notorischer Selbstwickler mit Tendenz zu ganz bösen Verdampfern, der sogar seine Drähte selbst macht ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.563
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#21 von TKK-Dampfer , 26.03.2019 13:10

Zitat von fefarine im Beitrag #11

Ja meine jetzige ist auf jeden Fall ok, abgesehen von den Coils! Aber mein Vater fängt auch mal wieder an und ich würde ihm meine geben, sprich ich kann mir was neues kaufen


Naja also der Melo 4 ist ja der Nachfolger meines Melo 2 und der wird nur heiss, wenn ich die Leistung zu hoch schraube und
dauernd dran nuckel. Ich vermute mal du mutest dem Gerät zu viel zu, deshalb streikt er ab und zu.

Und ich bezweifle, das diese Kombi für einen Anfänger geeignet ist, weil man eigentlich schon mit recht hoher Leistung anfangen muss.

Für einen Anfänger würde ich eher so was https://www.zazo.de/innokin-coolfire-mini-zenith-d22-kit

empfehlen.

Auf der anderen Seite bist du wenn du viel Leistung magst mit Tröpfler nicht schlecht aufgestellt.

Wenn du den Link für den Lock folgst und dir die Bilder genau anschaust, dann siehst du wie die NotchCoil ausssieht.



Dieses kleine Metallröhrchen kann man in den Halter einklipsen, dann braucht man nur noch Watte durchziehen und fertig ist die Kiste.

Hier wird das Handling gezeigt ab min 4 bis Min 6
https://www.youtube.com/watch?v=8b-Up4sWN-Q

und Hier nochmal kurz und knackig mit bewatten der Notch
https://www.youtube.com/watch?v=sEJ_knDFlj8

Da der Lock einen Squonkerpin hat kannst den auch auf den Squeeze 2 drauf packen. 7,5 ml in der Pulle glaub ich.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 3.182
Registriert am: 09.11.2015


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#22 von Dampfwolke11 , 26.03.2019 13:27

Hallo @fefarine

Ich habe jetzt mal schnell überflogen und äussere mich dazu wie folgt in willkürlicher Reihenfolge

- Als allererstes fällt mir - nach dem ersten post ein: Anständiges Ladegerät und auf jeden Fall Eines, indem man - Frauen und die dazwischen übrigens auch - mindestens vier Akkus gleichzeitig aufladen kann. Keine "Akkuträger" mit fest eingebauten Akkus! Es ist einfacher, einen weiteren Satz geladene Akkus mitzunehmen, als einen ganzes Gerät.
Du musst/solltest bei der Anzahl von Akkus, die Du insgesamt besitzt, dann einen weiteren Punkt beachten. Nehmen wir an, Du hast einen Akkuträger in den zwei Akkus hineingehen. Diese zwei Akkus sollten dann bis zu ihrem technischen Tode eine bestätigte Lebenspartnerschaft eingehen. Der Grund ist folgender: Geregelte Akkuträger haben ja einen Punkt, andem die Elektronik dann sagt "halt stop - zu weit entladen - Akku leer!" Bei zwei oder mehr Akkus tut die das Elektronik das auch schon, wenn nur EINER so tief antladen ist, dass er neu geladen werden muss. Aus diesem Grunde behält man einen Akkusatz immer beisammen, d.h., man lädt sie immer zusammen auf und packt sie immer zusammen in ein Gerät. Zu 1000 % bekommt man das nicht hin, aber man kommt schon recht dicht heran, dass sie alle gut gleich geladen und entladen sind. Und auch immer gleichen Typ von Akku nutzen - nicht verschiedene Hersteller und Serien miteinander mixen! Es macht technisch Sinn, Akkus zu "verheiraten", weil ungleich geladene Akkus in einem Gerät, indem sie dann miteinander verbunden sind, versuchen werden, sich untereinander auszugleichen, sie ackern quasi ständig mit sich selbst rum und das nutzt sie schneller ab - so kann man es vereinfacht sagen.

- Zum Thema "Mechmod" - wurde schon Genug gesagt - ich schliesse mich an.
- "Squonken"; Du hast gesagt, Du liebst das Gefühl von schmierig-süss-klebrigen Liquid, das über Deine zarte Haut.....Stooooop :) Jut - da rate ich Dir also vom Squonken erstmal generell ab. Sicherlich ist es ein Vorteil, wenn man einen 8-12ml fassenden "Tank" schon irgendwie eingebaut hat. Aber es insgesamt erfordert Squonken BIS zum ersten Zug mehr Aufwand und bietet auch mehr Raum für mögliche Enttäuschungen.

- Selber wickeln; bedeutet heutzutage nicht mehr zwingend, dass man Alles selbermacht. Auch beim "Selberwickeln" hat man mittlerweile viel Spielraum, auch wenn nicht Alles dabei selbst gemacht ist. Du sagtest, Du bist eher grobmotorisch - da wären ggf. fertige Drahtkonstrukte eine Alternative für Dich. Da baust Du nur den coil ein und ziehst Deine Watte so durch, wie Du es magst.
Es gibt einige sehr gute Coilbauer, deren Produkte wirklich empfehlenswert sind. Die Preise hören im ersten Moment erschreckend an, Sowas relativiert sich allerdings wieder, wenn man ein Coilpärchen, für das man 13 € bezahlt hat, dann 6 Monate später immernoch im Verdampfer drin hat, Beispiel https://www.ulle-liquidator.com/ Dieses Beispiel hat den Grund, dass ich, weil mit Draht rumwuseln is nix mehr für meine Augen - tatsächlich schon coils mehr als ein halbes Jahr lang in Dauernutzung hatte. Und Dauernutzung bedeutet bei mir - ich war Kettenraucher - auch Dauerdampfen :D
Es gibt aber auch - wenn man weiss, was am besten zum eigenen Dampfverhalten und Gerät passt, billigere Massenproduktion fertiger coils. Beispiel:https://www.dampfalarm.de/Zubehoer/Wicke...n/Fertig-Coils/ Dort ist es so, dass von den Herstellern, die grössere Mengen anbieten, auch ganze "Probiersets" gibt mit einer Auswahl der Palette; man kann also allle durchtesten und vielleicht findet sich dann ja Was, dass man dauernd nutzen kann oder möchte und dann beschafft man sich genau die für einen selbst passenden coils.

Scheusslich - während man schreibt "In der Zwischenzeit wurden in diesem Thema 6 neue Antwort(en) erstellt"

- Wenn man Liquidgeschmadder nich mag, dann sind eventuell Verdampfer, deren Luft von Oben kommt - die also Unten wirklich zu sind - eine Möglichkeit. Es gibt mittlerweile einige Verdampfer, die sich als gut herausgestellt haben. Das muss man betonen, da es technisch schwieriger ist, die Luft von Oben zuzuführen, als einfach von Unten durchzuziehen. Es soll ja nicht nur gut dampfen und gut schmecken - es darf auch für den Dampfer kein Akt werden, da mal was zu wechseln, aufzufüllen usw. Diese Geräteklasse ist für mich generell "für Unterwegs" und als Hersteller OBS.

So - jetzt poste ich das, bevor die anderen Antworten meine -antwort komplett sinnfrei machen


(\__/) This is Bunny. Copy and paste Bunny into your
(=’.’=) signature to help him gain world domination!
(“)_(“)


fefarine hat sich bedankt!
 
Dampfwolke11
Beiträge: 504
Registriert am: 04.04.2018

zuletzt bearbeitet 26.03.2019 | Top

RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#23 von Gliese777Ac , 26.03.2019 13:37

Zitat von fefarine im Beitrag #1


ABER:
1. Hätte ich gerne 2 Akkus, weil die/der Mod bei gleicher Leistung dann länger hält, hab ich recht? (Oder ist das nur für stärkere Leistungen gedacht?)
2. Hätte ich gern mehr Volumen und bin auf BF oder Sqonker aufmerksam geworden. Aber da ist auch immer vom Tröpfler die Rede. Muss ich mich noch ein wenig reinlesen, aber Prinzip find ich genial für mich, 7-10ml einfach im Mod ablegen und bei Bedarf hochführen.
3. Nervt mich bei den MELOs der Verdampfer bzw. der Coil. Er kokelt einfach sehr schnell an, wenn man nicht aufpasst (leer oder zu heiß raucht oder auch mal einfach so). Gibt es da bessere Alternativen? Bei diesen Tröpflern habe ich Coils gesehen, die ganz flach sind. Die kann man sogar auswaschen. Hättet ihr da vllt Lektüre für mich?
4. Noch eine Verständnisfrage: regel- und unregelbare Mods. Wenn ich die Wattzahl nicht bestimmen kann, was passiert denn dann, wird die stärkste genommen, wird da intern irgendwas geregelt, hat der Akku etwas damit zu tun?



Hallo fefarine,

ich versuche mal Deine Fragen abzuarbeiten und noch ein paar Tipps anzufügen...

1. Ja, ein Akkuträger mit 2 Akkus hält länger. Die sind aber auch größer und schwerer. Wenn man nicht mit mehr 50-60 Watt dampft dann reicht eigentlich ein Akkuträger mit einem Akku und man kann lieber ein paar Ersatzakkus kaufen und einen oder zwei davon für unterwegs einstecken.

2. Squonker bieten wirklich sehr viel Volumen im Tank, aber es sind immer Selbstwickler. Es gibt vorgefertigte Drahtwicklungen, aber selbst dann kommst Du nicht darum herum, da Watte durchzuziehen und auch einevorgefertigte Wicklung muss eingebaut werden, sie muss etwas ausgerichtet werden, die Watte muss dosiert werden usw. Es ist also nicht so unkompliziert wie einen Verdampfer mit Fertigcoils zu nutzen.

3. Es gibt gute andere Fertigcoiler als den Melo, dazu später mehr. Manche waschen Fertigcoils aus, um sie mehrfach/länger zu nutzen. Bei Tröpfler wechselt man die Watte aus, man nimmt die late Watte raus, brennt murz die Wicklung aus und zieht neue Watte ein.

4. Bei ungergelten Mods bestimmt der Widerstand (Ohm) des Drahtes die Leistung (Watt). Wenn die Wicklung nicht den richtigen Widerstand hat, dann bekommt die Wicklung zu viel oder zu wenig Watt. Das ist nur etwas für Leute die wirklich Lust darauf haben. Meine Empfehlung: bleib unbedingt bei geregelten Akkuträgern. Es gibt auch geregelte Squonker-Boxen, falls Du Dich fürs squonken entscheidest.

Mein Eindruck ist, dass Du mit Fertigcoils besser bedient bist. Selbstwickeln erfordert doch eine gewisse Bereitschaft dazu sich intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen und Du musst halt mit Drähten hantieren und diese in einen Selbstwickler einzubauen.

Ich kann Dir den Veco ans Herz legen. Der ist wie der Melo für DL geeignet, denn Du dampfst ja DL (direkt Lunge) und nicht MTL (mouth to lung / Backedampfen). Der hat Keramikcoils die länger halten und macht auch mit weniger Leistung ordentlich Dampf wodurch der Dampf kühler bleibt als beim Melo. Dann würde ich Dir empfehlen eine kleine Liquidflasche für unterwegs mitzunehmen, denn mit einem guten Topfill ist das auch nicht so kompliziert und auch Squonker müssen nachgefüllt werden, zwar seltener, aber dafür ist es dann aufwendiger als einen normal Verdampfer mit Topfill zu befüllen.

Das ist der Veco:
https://www.edampf-shop.com/veco-plus-ta...poresso/a-1762/
Bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen...
Und die Keramikcoils:
https://www.edampf-shop.com/vaporesso-ve...er-pack/a-1940/
Die mit 0,5 Ohm kommen mit 25-35 Watt aus, aber auch die mit 0,3 Ohm brauchen nur 35-45 Watt.

Dann noch ein Wort zu den Akkus. Diese hier haben viel Kapazität und halten deshalb lange durch:
https://www.nkon.nl/de/rechargeable/1865...ut-warning.html
Diese hier sind gute Alternativen:
https://www.nkon.nl/de/rechargeable/1865...a-flat-top.html
https://www.nkon.nl/de/rechargeable/1865...r18650-25r.html

Davon kannst Du Dir auch gleich z.B. 4 Stük holen, dann hast Du immer Strom und musst unterwegs nur kurz den Akku wechseln...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


WatchWinder hat das geliked!
fefarine hat sich bedankt!
 
Gliese777Ac
Beiträge: 31.986
Registriert am: 08.10.2016


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#24 von fefarine , 26.03.2019 13:39

Ich hab das Video grad beim Lesen & Recherchieren gefunden. Wickeln für den Prince (der wirklich 8ml aufnimmt??)

The SMOK TFV12 Prince RBA

Wenn ich das exakt so mache wie im Video, die Dräte da rein, Watte durch, anpassen...
WIE OFT muss ich da WAS wechseln? Also Watte und Drähte.
Wenn nur alle paar Monate... dann könnte ich mir das schon vorstellen. Hat ja scheinbar echt Vorteile bzw. macht ihr ja alle :D
Offline-Shops gibts hier in der Nähe leider nicht, komm ich erst Ostern wieder hin.

@TKK-Dampfer: bei diesem Gerät ist der Akku verbaut, würde mich also wieder zurück werfen. Tröpfler dachte ich bisher halt immer, die sind nur dafür da, um verschiedene Liquids mal auszuprobieren, beim Mischen usw.. Deshalb fand ich das immer unnötig, weil ich immer gleich mische. Aber da les ich mich grad ein!

Eehm.. noch eine Frage. Ich rauche momentan mit 50Watt. Weniger merk ich nichts, mehr macht das Gerät nicht mit - denke @TKK-Dampfer hat da recht! Ist es richtig, dass man da mit einem anderen Akku bessere Leistungen bekommt? Ich weiß grad gar nicht, welchen Akku genau ich drin hab..

Aah ihr seid so schnell mit den Antworten, schreibe später nochmal auf eure Nachrichten, daanke!!


fefarine  
fefarine
Beiträge: 8
Registriert am: 24.07.2014


RE: Suche neues Kit, Leistung, VD, Sqonkern

#25 von Tamaskan , 26.03.2019 13:40

Zitat von Dampfwolke11 im Beitrag #22

- "Squonken"; Du hast gesagt, Du liebst das Gefühl von schmierig-süss-klebrigen Liquid, das über Deine zarte Haut.....Stooooop :) Jut - da rate ich Dir also vom Squonken erstmal generell ab. Sicherlich ist es ein Vorteil, wenn man einen 8-12ml fassenden "Tank" schon irgendwie eingebaut hat. Aber es insgesamt erfordert Squonken BIS zum ersten Zug mehr Aufwand und bietet auch mehr Raum für mögliche Enttäuschungen.




Das musst du mir mal näher erklären. Wo ist da mehr Aufwand woher sollte man Liquid verklebte Hände bekommen. Bei einigen Bottom Feder ist excellent
das Liquid befüllen gelöst.


"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 8.296
Registriert am: 03.03.2018


   

Einkaufshilfe für 21700 Akkus gesucht
Semi Mech/Protected/Unregulated Tubes

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen