Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?

13.02.2019 13:42
#1 Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?
avatar

Hallo zusammen

Ich benutze zurzeit ein Uwell Nunchaku mit einem Profile RDA obendrauf (sehr empfehlenswert). Als Akku habe ich einen Samsung 30Q. Über diesen habe ich bei Mooch gelesen, man solle 20A nicht überschreiten.

Momentan nutze ich noch das Mesh von Wotofo, welches einen Widerstand von ~ 0,19 Ohm hat. Zusammen mit meinem Sweet Spot von so 65-70W kommt das dann bei ~ 19A raus, also noch im Rahmen.

Demnächst gedenke ich aber das wesentlich feinmaschigere Nexmesh einzubauen, welches mit 0,13 Ohm angegeben wird. Bei einer Leistung von 70W kommt da also über 23A raus.

Daher meine Frage: brauche ich einen neuen Akku um den Build sicher und ohne unverhältnismässigen Verschleiss auf dem Nunchaku zu dampfen?😅 falls ja: welchen? Spontan hätte ich zu einem Sony VTC5A gegriffen, würde das passen?

Danke im Voraus und liebe Grüsse
Hochnebel


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 13:46
#2 RE: Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?
avatar

1) ja,besser ist es
2) VTC5A sind die Akkus der Wahl


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 15:17
#3 RE: Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?
avatar

Du dampfst das Wotofo Mesh bei 65-70W??? Das ist ganz schön Hardcore! Aber zur Akkufrage: Ja, Sony VTC5a sind wahrscheinlich die sichersten Akkus für solche Späße, zumindest habe ich noch nichts von einem neuen Akku gelesen, der das toppen könnte.


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 15:23
#4 RE: Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?
avatar

Ist das so hardcore?😅 finde es geht problemlos😅 mein Liquid ist aber auch nur 2mg/ml und das mit Salz also schmeckt wie Nuller 😉

Gut vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten😁👍🏼

EDIT: hab grade auf 55W ausprobiert, müsste so der "goldene Punkt" sein nach der Angabe von Wotofo (45-65W). Geht auch gut aber ist wie Alpenluft für mich😅 der ist wirklich smooth, war erstaunt wieviel Dampf bei 55W dann doch noch rauskommt, trotz dem smoothen Feeling😎 in dem Leistungsbereich ist beim Nunchaku eigentlich auch der Bypass Mode genial: kommt leistungsmässig genau um den Dreh herum raus und der Akku hält länger😄👍🏼


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 21:19
avatar  LoQ
#5 RE: Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?
avatar
LoQ

Ich dampfe den Mesh mit Punkt 30 Watt....mir ist der gut so, allerdings mit 6mg Nik und 70/30 V/PG
Dampf den aber nicht als Tröpfler sondern aufm Dovpo Squonker....(der liest mein Mesh mit 0,18 aus)


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 21:50
#6 RE: Uwell Nunchaku: Brauche ich einen neuen Akku?
avatar

Interessant! Mit 6mg Base-Nikotin würde ich natürlich auch die Leistung reduzieren😄 aber da sieht man mal wie vielseitig der einsetzbar ist😉


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht