Dampfen und Raumklima

15.12.2018 21:15
#1 Dampfen und Raumklima
avatar

Hallo,

Da ich nun seit einiger Zeit dampfe, habe ich zuhause mittlerweile folgendes Problem. Grundsätzlich dampfe ich erstmal ausschließlich in der Küche um die anderen Räume von dem Dampf fernzuhalten. Das Problem ist allerdings dass der Ganze Raum nach ein paar Zügen total zugenebelt ist und das auch lange so bleibt. Klar könnte ich viel lüften, das heißt aber das man bei den momentanen Temperaturen wohl halb am erfrieren ist :D

Was macht Ihr um den vernebelten Räumen entgegenzuwirken?


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2018 21:44
avatar  HarryB
#2 RE: Dampfen und Raumklima
avatar

Ich habe ehedem im Wohnbereich dampfen "dürfen" (meine Holde ist seit vielen Jahren Ex-Raucherin und "duldete" meine Dampferei dort), war anno dunnemals mit eGo &Co.
Nachdem die Geräteentwicklung weiterging, musste auch ich weitergehen ---> runter in den Keller an meinen DampfArbeitsPlatz, oder raus in die freie Natur, alldieweil der Dampfgehalt in den Räumen exorbitant zunahm.
JaNee, und wenn es mir im Keller zu neblig wird, klapp ich ein oder zwei Fenster auf, zur Not wird 'n dicker Pelz übergezogen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2018 22:06
avatar  channi
#3 RE: Dampfen und Raumklima
avatar
Admini

Hier gibts 2 Liquids zur Auswahl, wo nach dem Inhalieren kein Dampf erzeugt wird, du musst es nur kurz inne halten
Klappt wunderbar

http://www.pipeline-store.de/86-clear-steam


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2018 22:06
avatar  Softius
#4 RE: Dampfen und Raumklima
avatar

Zitat von Davidnbg im Beitrag #1
Hallo,

Da ich nun seit einiger Zeit dampfe, habe ich zuhause mittlerweile folgendes Problem. Grundsätzlich dampfe ich erstmal ausschließlich in der Küche um die anderen Räume von dem Dampf fernzuhalten. Das Problem ist allerdings dass der Ganze Raum nach ein paar Zügen total zugenebelt ist und das auch lange so bleibt. Klar könnte ich viel lüften, das heißt aber das man bei den momentanen Temperaturen wohl halb am erfrieren ist :D

Was macht Ihr um den vernebelten Räumen entgegenzuwirken?


Hallo @Davidnbg wir haben uns einen Dinnovate Luftreiniger gekauft der auch sehr gute Arbeit leistet. Günstiger wäre allerdings ein Luftwäscher. Hier mal ein Link zu einer Seite, die die Unterschiede erklärt: http://www.luftreiniger-abc.de/ratgeber/...r-luftwaescher/

https://luftwaescher-test.com/ Ich weiß, dass der Luftwäscher auch hervorragend funktioniert und außer Wasserwechsel keine Folgekosten entstehen. Den Venta Luftwäscher hat hier auch jemand, es gibt auch einen Treat zu dem Thema hier im Forum. Vielleicht meldet sich noch jemand, der den Link hier einstellt.

Falls Dir diese Lösungen nicht zusagen gibt es nur eine Alternative....Du musst vor die Tür gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2018 02:00
avatar  LoQ
#5 RE: Dampfen und Raumklima
avatar
LoQ

Im Altbau (Deckenhöhe 3,50) war das kein Problem....jetzt, nach dem Umzug (Deckenhöhe 2,50) normales Stoßlüften, allerdings in der Tat einmal die Woche Fenster putzen....
Werde mir auch einen Luftreiniger bauen müssen....


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2018 09:01
#6 RE: Dampfen und Raumklima
avatar

Vielen Dank für die Tipps.

Ja das mit dem Luftwäscher klingt grundsätzlich ja schon interessant, allerdings auch nicht ganz billig und platz brauchen die Teile ja auch :)

Spannend finde ich die Aussage von LoQ. Selbst bauen ? kann das jeder ? wie hoch ist der Materialeinsatz ? :)


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2018 11:19
#7 RE: Dampfen und Raumklima
avatar

Zitat von Davidnbg im Beitrag #1
Was macht Ihr um den vernebelten Räumen entgegenzuwirken?


Meine Frau und ich dampfen zu zweit und schaffen das nicht, den Raum zu vernebeln.
Also musst du heftig Wolken werfen mit viel VG drin.

Also normale Leistung normales PG / VG Verhältnis und schon hast du keine Probleme mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2018 12:35
avatar  LoQ
#8 RE: Dampfen und Raumklima
avatar
LoQ

@Davidnbg
Schau dir mal diesen Thread an David: Suche Luftreinigungsgerät für Ablagerungen des Liquids

Es trifft nicht nur DTLer*innen....es trifft auch MTLer*innen und nebenbei würde ich meinen Dampfstil nicht meinen Fenstern unterwerfen ....eher meine Fenster müssen sich meinem Dampfstil anpassen

Die Filtermatten von Dinnovativ sind wohl wirklich gut, den Rest kann mensch billiger haben ;-)) Siehe meine Einkaufsliste auf Seite 2 des Threads


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2018 15:07
#9 RE: Dampfen und Raumklima
avatar

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #7
Zitat von Davidnbg im Beitrag #1
Was macht Ihr um den vernebelten Räumen entgegenzuwirken?


Meine Frau und ich dampfen zu zweit und schaffen das nicht, den Raum zu vernebeln.
Also musst du heftig Wolken werfen mit viel VG drin.

Also normale Leistung normales PG / VG Verhältnis und schon hast du keine Probleme mehr.


ich finde das kann man so nicht generell sagen.
Ich Dampfe alleine bei einer Mischung von 60/40 und bin im MTL Bereich mit moderaten 12 Watt unterwegs.
Meine Fenster könnte man täglich Putzen jetzt wo es wieder Kalt wird.
Da hilft auch kein kurzes Lüften und erfrieren ist auch nicht so meins

Bei mir hilft da nur eins, Fenster mit Glasklar abwischen uuuuund weiter Dampfen
Natürlich stört es mich auch aber es gibt wichtigeres im Leben. Und meine Fenster werden mir ganz sicher nicht das Dampfen abgewöhnen


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2018 21:59
avatar  LoQ
#10 RE: Dampfen und Raumklima
avatar
LoQ

Zitat von Bernie im Beitrag Suche Luftreinigungsgerät für Ablagerungen des Liquids

Als notorischer M2L-Dampfer habe ich sowieso mehr PG als VG im Liquid und meine Wölkchen sind eher auf Geschmack ausgelegt als auf bombastische Massen, so dass man zeitweise vor lauter Nebel nix mehr sieht! (Bei Dampfertreffen und schlechter Lüftung brennen mir oft bei all den hochohmigen Wolkenbänken die Augen!) So sind auch meine Wicklungen i.d.R. um die 1-2 Ohm, welche ich mit max. 20 Watt befeuere. Trotzdem bilden sich vor allem an den Fensterscheiben doch immer wieder diese Schmier-Schlieren, von all den anderen glatten Flächen im Zimmer mal ganz zu schweigen, was ich ja schon ausführlich beschrieben habe...


Nochmal aus dem anderen Thread rübergeholt.... aber Bernie ist nicht der einzige MTLer, der sich über den Schlier und dessen Beseitigung Gedanken macht. Klar bei D`TLer*innen mag es mehr sein und schneller gehen....das Grundproblem ist und bleibt das Gleiche.


 Antworten

 Beitrag melden
17.12.2018 01:21
#11 RE: Dampfen und Raumklima
avatar

"....das Grundproblem ist und bleibt das Gleiche."
Also, ich bin "Einziemligvieldampfer", dies mit 95% VG und DTL. Jetze bei den kühleren Temps sind bei mir die Fenster ratzefatz dicht. Ich sehe das aber nicht als ein Problem an, denn es ist ja kein "Schmutz", sondern ich sehe es recht gelassen. Die eklige braungelbe Schmiere aus Tabakzeiten - die fand ich greuslich. Die war nicht nur anne Scheiben, sondern hat sich in alle helle Flächen, Kunstoffe, Fentsterrahmen und Dingen aus Stoff, regelrecht hineingefressen.
Ein Patenrezept zur Vermeidung von kondensiertem Liquid habe ich nicht, mir ist aber, auch durch Wohnungswechsel, aufgefallen, dass es an guten Doppel-Thermofenstern wesentlich länger dauert, bis da was Sichtbares drauf ist. Ein gutes Thermofenster erkennt man daran, dass die Innenscheibe Zimmertemperatur hat, auch wenns Draussen Minusgrade hat. Daran kann dann einfach weder Liquid- noch Wasserdampf kondensieren.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!
Auswahl Marktübersicht