Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!

X

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#26 von liberty29 , 25.12.2018 20:10

Scheiss clone ganz ehrlich.
Ich hab das Original und würde mir wenn überhaupt nur für dumme Test Zwecke den clone kaufen.
Ehrlich die stecken da viel Arbeit rein warum das nicht födern ohne die hätten wir heute sowas nicht.
Für Leute die kaum Geld haben verstehe ich das irgendwie aber für Leute die es aus trotz tun die gehen mir auf den sack, die schätzen das einfach nicht.
Ein clone kommt nie komplett an ein Original ran was Qualität und funktion angeht, hatte mal Vergleiche, aber ehrlich ich bin einer der schätzt was die alle machen und bin auch bereit dafür zu zahlen wenn ich es haben möchte.
Einige tuen hier auf die seien etwas arm kaufen sich aber komischerweise clone ohne Ende anstatt mal ein Original zu kaufen echt schämt euch


Buexe und Beanfart haben das geliked!
vintageretro, MagicMike und Beanfart haben sich bedankt!
liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.879
Registriert am: 30.01.2014


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#27 von vintageretro , 25.12.2018 21:37

Das ist sehr schade für den Hersteller, ein Beitrag von einem Besitzer, der Rest sind Beiträge zu Kopien.

Ich habe die MTL Version und finde den top. In manchen Videos war die Befüllung ein Thema, beziehungsweise dass sie schwer zu drehen sei. In einem Video hat Chris erwähnt, dass der Prototyp eine Rändelung oben hatte, da kam es allerdings vor, dass sich die top cap in der Tasche versehentlich gedreht hat. Wenn man diese vor dem ersten Gebrauch abzieht und schmiert (bei mir VG), dann dreht sie sich sehr gut, das ist alles ok und die Verarbeitung ist wie von Stattqualm gewohnt top.

Ich nutze ich mit drei Luftschlitzen, das enspricht dem Kayfun prime mit dem kleinen nozzle Kit auf Stufe 2. Für mich der bisher beste Squape.


Kiro1401 und Buexe haben das geliked!
vintageretro  
vintageretro
Beiträge: 232
Registriert am: 04.12.2013


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#28 von DerNorbert , 26.12.2018 00:24

Ich besitze auch nur den originalen N, über die optimierte Clonevariante von Ulton kann ich jetzt nix sagen.

Vielleicht ist es noch zu früh für ein Urteil, möglicherweise sind meine Ansprüche auch zu nieder, ich kann an dem Teil, zumindest in der MTL-Version, bei allem Bemühen nichts zu meckern finden. Da haben sie die Latte schon ganz schön hoch gehangen.

Egal, allen noch eine schöne Restweihnacht!


Es ist alles fertig. Es muss nur noch gemacht werden.


 
DerNorbert
Beiträge: 525
Registriert am: 10.07.2014


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#29 von vintageretro , 26.12.2018 18:26

Die coil muss bei der MTL Version so tief wie möglich, ansonsten ist der flash für mich unangenehm.


vintageretro  
vintageretro
Beiträge: 232
Registriert am: 04.12.2013


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#30 von Dette , 26.12.2018 19:13

Die Luft kommt doch von der Seite und nicht von unten?


 
Dette
Beiträge: 2.819
Registriert am: 05.11.2015


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#31 von Bernie , 26.12.2018 20:23

Zitat von Dette im Beitrag #30
Die Luft kommt doch von der Seite und nicht von unten?

Genau, wie beim FeV kommt hier nämlich auch die Luft von der Seite. Mit meinem originalen Nduro bin ich absolut zufrieden und kann keinerlei Verbesserungswünsche melden. So bin ich auch auf meinen Clone gespannt, den ich mir noch zum Vergleich bestellt habe, der aber wohl erst im Januar kommen wird. (Wahrscheinlich wird es mir genauso ergehen wie beim Vergleich des VaporGiant M5-MTL im Original mit meinem Clone: Beide sind nämlich absolut gleich-gut in der Geschmacksentwicklung und der einwandfreien, technischen Verarbeitung!)

Die Wicklung mal höher oder tiefer anzusetzen ist von mir auch am Original-VD ausprobiert worden. Dabei musste ich folgendes feststellen:
Die Coil muss unten zum Untergrund noch ein wenig Luft in einem mehr oder weniger großen Spalt haben, ob mehr oder weniger ist egal, aber erst dann kann sich der Dampf gut entwickeln, wird durch den Spalt vielleicht noch irgendwie verwirbelt?!... Keine hnung. Ich konnte nur merken: Ist die Wicklung ganz am Boden, schmeckt mir dieser VD nämlich längst nicht so intensiv!

Außerdem kommt es natürlich auf die Watteverteilung an: Hier muss eher zu wenig als zu viel in den Taschenwannen liegen. Sonst kommt zu wenig Liquid an der Wicklung an (vor allem bei zu stark VG-lastigen Liquid) und dadurch wird auch der Geschmack spürbar weniger inensiv -( ähnlich dem Gebrauch beim Tröpfler, wo der Geschmack am Anfang mit viel frischem Liquid immer am intensivsten ist als später, wenn so langsam das Liquid ausgeht...)!

Alles muss ich aber noch weitertesten, ehe ich später mal mein Gesamergebnis mitteilen werde. Testen tue ich mit dem FeV, Dwarv, Vapor Giant M5 MTL und dem Spica. Dabei haben all die gleiche Wicklung mit 0,7 Ohm, das gleiche Liquid (mehrere Aromen verarbeitet und in 50/50er Verteilungvon PG/VG) und natürlich ist auch die gleiche Wattstärke von 10 Watt eingesellt....



OldboyAC hat sich bedankt!
 
Bernie
Beiträge: 5.094
Registriert am: 13.06.2011

zuletzt bearbeitet 26.12.2018 | Top

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#32 von Dette , 26.12.2018 20:48

Auf das vergleichsergebnis bin ich mal gespannt, welcher der genannten VD s gewinnt....


 
Dette
Beiträge: 2.819
Registriert am: 05.11.2015


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#33 von OldboyAC , 26.12.2018 21:18

Man sollte bei den genannten Teilnehmerfeld meinen, dass der Squape N Duro in Sachen Geschmackentfaltung gewinnt. Der FEV überzeugt mich eher vom Flash und weniger vom Geschmack her (wobei auch das Zugverhalten optimal ist und er einzigartigt leise arbeitet!). Dwarv und Spica, liegen m.E. sehr dicht zusammen, sie sind mir bereits eine Spur zu intensiv/scharf/würzig. Der M5 ist hingegen angenehm dezent, vielleicht für den ein oder anderen sogar schon eine Spur zu dezent.
Vom N Duro würde ich also doch etwas mehr erwarten...


OldboyAC  
OldboyAC
Beiträge: 520
Registriert am: 18.05.2015


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#34 von Hitsch , 26.12.2018 23:50

Das Original ist auf dem Weg zu mir, wird sich gegen M5 und Golden Greek armed eagle (stehe ich auf Kriegsfuss, wenn er läuft ist's ja top, zickt aber einfach zuviel rum) behaupten müssen. Bin sonst eigentlich eher der mini Typ (Kayfun mini und Berserker mini sind top). Gehe einig dass der M5 sehr gut, aber dezent ist.
Bin sehr gespannt auf den N Duro...


 
Hitsch
Beiträge: 248
Registriert am: 06.12.2018


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#35 von CmYk , 28.12.2018 00:11

Bin gespannt auf den Vergleich @Bernie
Jetzt wo ich weiß die die Luft von der Seite kommt wie beim FeV ist er plötzlich interessant für mich geworden.


Bernie hat sich bedankt!
 
CmYk
Beiträge: 681
Registriert am: 09.05.2017


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#36 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2018 16:05

Zitat von Bernie im Beitrag #25
Zitat von Kiro1401 im Beitrag #24
Ah, dass das Auseinandernehmen der Base beim Ulton möglich sein soll, ist mir entgangen.😁

Das ist auf keinem Bild zu ersehen. Vielleicht gibt es wie beim Original da auch eine 2. Base inklusive?


Dann schau Dir die Bilder bei 2fdeal noch einmal genauer an. Links in der Scrolleiste ist sowohl eine 2. komplette Base als auch eine Base mit separatem Deck als Lieferumfang angegeben. Ist mir persönlich ja im Prinzip auch egal, da ich die DL-Variante eh nicht brauche. Bin mit dem MTL-Original schon begeistert genug. Wird sicherlich einer meiner Lieblinge.
Mal schauen was die Forenmitglieder so sagen, die die Ulton-Kombi bestellt haben bezüglich des "improvements".
Habe mir die Ulton-MTL-Variante aber auch bestellt. Sollte der Vergleich genauso gut ausfallen wie beim VG M5, habe ich dann einen sehr guten VD für die rauhere Umgebung.


Bernie hat das geliked!

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#37 von Hitsch , 28.12.2018 19:04

So, der N Duro MTL ist hier. Meine Standard Wicklung drauf (hier 8 1/2 Wicklungen mit 0.32 Kanthal mit 2.5mm Durchmesser, bei 1.6 Ohm gelandet).
Vom Geschmack sehr gut, etwas definierter als der M5. Auch Flash passt. Habe die Wicklung so in etwa mittig, nicht zu tief.
Bin sehr zufrieden.


Bernie hat sich bedankt!
 
Hitsch
Beiträge: 248
Registriert am: 06.12.2018


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#38 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2018 19:35

Zitat von Hitsch im Beitrag #37
So, der N Duro MTL ist hier. Meine Standard Wicklung drauf (hier 8 1/2 Wicklungen mit 0.32 Kanthal mit 2.5mm Durchmesser, bei 1.6 Ohm gelandet).
Vom Geschmack sehr gut, etwas definierter als der M5. Auch Flash passt. Habe die Wicklung so in etwa mittig, nicht zu tief.
Bin sehr zufrieden.

Ja, finde ich auch. Schönes Weihnachtsgeschenk. Ich liebe das Teil: Schlichte Eleganz, optional funktional (wenn es sowas gibt) und schmeckt einfach nur gut. Komplettiert meine Sammlung der Lieblinge! So, 2019, da musst du dich ganz schön anstrengen um das zu toppen! Aber ich warte (wird schwer für dich, mein neues Jahr)


Bernie hat das geliked!

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#39 von Bernie , 30.12.2018 09:40

Habe grad gesehen, dass Philgood auch ein Review gemacht hat, sehr begeistert den VD bespricht und versucht zu klären, warum der VD denn so phantastisch schmeckt: https://www.youtube.com/watch?v=ULiXEuEs53U



 
Bernie
Beiträge: 5.094
Registriert am: 13.06.2011


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#40 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2018 09:57

Zitat von Bernie im Beitrag #39
Habe grad gesehen, dass Philgood auch ein Review gemacht hat, sehr begeistert den VD bespricht und versucht zu klären, warum der VD denn so phantastisch schmeckt: https://www.youtube.com/watch?v=ULiXEuEs53U

Das Problem, den MtL gibt es zZ. nicht. Ich musste alle Register ziehen um so ein Ding zu bekommen. Beim DL hat man eine größere Change einen zu bekommen.



RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#41 von Defau1t , 30.12.2018 09:58

Langsam fängt er an mich zu reizen, dabei dachte ich, dass ich nichts mehr brauche 😅

Bisher fast nur Positives gehört.


Setups:
Paranormal mit Corona V8
Therion mit Taifun GT4
Minikin V2 mit VG Extreme
Minikin V2 mit VG V6s
Dotbox 75W mit FeV V4.5+
Dotbox 75W mit Kayfun Prime


 
Defau1t
Beiträge: 1.049
Registriert am: 10.04.2016


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#42 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2018 12:41

Ich habe meinen MTLer jetzt zwar erst einige Tage im Einsatz, aber ich bin absolut begeistert. Gerade bei Liquids die aus mehreren Aromen bestehen, kann man beurteilen, ob ein Verdampfer alle Nuancen schmecken lässt. Wer das bisher am besten konnte war der Spica (modifiziert). Aber der Schweizer kann es auch! Dazu hat er einen angenehmen leichten Flash, ist superleise bis lautlos und ist für mein Dampverhalten genau richtig. Allerdings ist der Zug bei ganz geöffneter AFC für mich schon fast ein wenig (nicht zu) straff. Habe aber schnell Abhilfe geschaffen und das Drip Tip durch eines mit einem etwas weiteren Innendurchmesser ersetzt. Nun ist er perfekt! Habe eine 0,32er Kanthal Wicklung mit 3mm Durchmesser auf 1,6 Ohm gewickelt. Dampfe mit 8 Watt und habe ein Liquid Kaktus-Blutorange im Tank. Es lassen sich beide Aromen herausschmecken. Ich liebe das Prinzip dieser einfachen Handhabung: keine Liquidkontrolle zu verstellen, AFC ganz auf und einfach nur dampfen!
Ich habe den Kauf nicht bereut.
Mal sehen, ob der Ulton den wie ich finde genialen Bajonettverschluss auch so perfekt hinbekommt.


OldboyAC hat das geliked!

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#43 von Gambler* , 30.12.2018 13:23

Zitat von Bernie im Beitrag #39
Habe grad gesehen, dass Philgood auch ein Review gemacht hat, sehr begeistert den VD bespricht und versucht zu klären, warum der VD denn so phantastisch schmeckt: https://www.youtube.com/watch?v=ULiXEuEs53U


Das sind Schweizer unter sich, Philgood schwärmt von allen Squapes .
Aber die Geräte sind schon gut, wobei ich immer noch den R(s) für den Besten halte.


 
Gambler*
Beiträge: 1.374
Registriert am: 15.10.2013


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#44 von Hitsch , 30.12.2018 13:28

Ich bin auch begeistert von der MTL Version (DL habe ich nicht, nicht so mein Ding). Er hat einen sehr definierten Geschmack, einen sehr guten Flash. Und das Handling ist einfach genial. Die Kombination von Liquid und Airflow Control ist super gelöst. Einfach Airflow auf und los gehts.. Ich habe einmal vergessen die Airflow aka Liquid Control zu schliessen zum auffüllen, hat ihn nicht wirklich interessiert. Einen knappen halben Zug kurz Blubber-Gedenkpause und weiter gehts.
Er ist auch ziemlich fehlertolerant bezüglich wickeln, da kann man fast nichts falsch machen.
Kurzum, er mausert sich zu meinem absoluten Liebling. Verstehe dass er kaum noch zu kriegen ist...


OldboyAC hat das geliked!
 
Hitsch
Beiträge: 248
Registriert am: 06.12.2018


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#45 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2018 13:31

Zitat von Gambler* im Beitrag #43
Zitat von Bernie im Beitrag #39
Habe grad gesehen, dass Philgood auch ein Review gemacht hat, sehr begeistert den VD bespricht und versucht zu klären, warum der VD denn so phantastisch schmeckt: https://www.youtube.com/watch?v=ULiXEuEs53U


Das sind Schweizer unter sich, Philgood schwärmt von allen Squapes .
Aber die Geräte sind schon gut, wobei ich immer noch den R(s) für den Besten halte.


Philgoods Top Geräte sind halt alle GG VD's. Richtig schlechte Geräte hatte er noch nie vorgestellt. Ich habe auch fast alle SQ VD's.
Nutze ab und an noch den ersten SQuape.


OldboyAC hat das geliked!

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#46 von Kiro1401 , 30.12.2018 19:24

Ich habe mir, nachdem mich die MTL Variante total begeistert hat, nun auch noch die DL Variante geholt und habe sie seit Freitag in Betrieb. Auch die DL Variante bietet einen sehr guten Geschmack und ist für mich noch vor dem Taifun GT4 was Geschmack und Handling betrifft. Auch im Liquidverbrauch ist er für einen DL Verdampfer relativ sparsam.

Ich kann beide Varianten empfehlen. 😊


LG
Kirsten


 
Kiro1401
Beiträge: 723
Registriert am: 26.03.2017


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#47 von liberty29 , 30.12.2018 21:03

@Tamaskan
https://royalvapor.de/SQuape-Nduro-MTL-S...kler-Verdampfer
Würde schnell zu greifen wenn du noch suchst und willst


liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.879
Registriert am: 30.01.2014


RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#48 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2018 21:15

Zitat von liberty29 im Beitrag #47
@Tamaskan
https://royalvapor.de/SQuape-Nduro-MTL-S...kler-Verdampfer
Würde schnell zu greifen wenn du noch suchst und willst


Danke, mein Kumpel hat eine im Laden noch bekommen. Eher zwei, für sich auch noch. Es gibt halt immer noch diese Untermladentisch Geschäfte.



RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#49 von Bernie , 31.12.2018 01:39

Hier nun mein Geschmackstest, der auch in meinem Review zm Squape N(duro) samt ein wenig erläuterndes Bildmaterial nachzulesen ist: MtL-Selbstwickler - Reviews, Tipps und Hilfe (117)

Mit meinen anderen momentanen Lieblings-VDs (Spica, Prime, Dwarv und Vapor Giant M5-MTL und natürlich meinem FeV VS – wegen der kleinen Dampferkammer) habe ich jetzt immer wieder Geschmacksvergleiche gemacht, wobei immer die gleiche Coil mit der gleichen Wattzahl und das gleiche Liquid genommen wurde. Meine Lieblingswicklung ist: Authentic Vandy Vape Ni80 Superfine MTL Fused Clapton Pre-Coiled Wire 10pcs/pack / 30*2/38 AWG / 0.25mm*2/0.1mm dia. / 0.7ohm. Ich danpfe diese Wicklung mit 8-10 Watt! - siehe hier: https://www.fasttech.com/p/9640560
Hier nun meine Ergebnisse:
Dampfentwicklung bei eigener Mischung (mit 50 VG und 50 PG) – mit z. T. auch einer Verfeinerung der fertigen Liquids:
Der Squape N(duro) hat bei voller MTL oder bei mindestens 3 Airflow-Öffnungen eine sahnige, cremige Dampfkonsistenz, die nur annähernd vom Dwarv, M5-MTL, SPICA und dem FeV-VS erzeugt werden konnte. Der Dampf ist für mein Empfinden nur bei voller Öffnung ausreichend-genial-vollmundig und dicht!

Vorab sei angemerkt, dass meine Ergebnisse natürlich nur meinen völlig subjektiven Eindruck wiedergeben können, abhängig davon, wie frisch meine „Geschmacksknospen“ waren, was ich vorher getrunken oder gegessen habe. Dabei habe ich schon versucht, immer wieder mit der gleichen Flüssigkeit meinen Mund halbwegs zu neutralisieren, um annähernd zu meinen folgenden Ergebnissen zu kommen:

Ich habe der Reihe nach erst einmal mein L.M.P Hackshot genommen:
Zunächst war der Prime und der FeV VS im Geschmack dem Nduro sehr ähnlich. Aber nachdem der Tank im letzten Drittel war, da lief der N(duro) zur Höchstform auf: selbst die zarte, italienische Meringe konnte ich schmecken, was vorher nie der Fall war. Bei den anderen VDs kam entweder stark der Geschmack der Zitrone im Kuchen durch oder bei anderen VDs war klar die Butter vom Teig im Vordergrund…
Auch beim „Kuhsaft“ waren vor allem die Erbeeren trotz der sehr dominanten, bayrischen Creme mit Vanille vor allem beim N(duro) deutlich und mit unbekannter Frische zu schmecken!
Ähnliche Überraschungen konnte ich beim Liquid: „Montain Honeydrew“ bemerken. Konnte man bei fast allen anderen Mitstreiter entweder die fruchtige Honigmelone (Spica und Prime eine Spur zu würzig) oder die leichte Zitronennote (besonders gut beim M5-MTL und Dwarv, aber eine Spur zu intensiv-überlagernd) mal mehr oder weniger herausschmecken, kam aber beim N(duro) auch noch ein herrlicher Orangengeschmack hinzu, der nicht zu süß und nicht mit bitterem Schalengeschmack, aber dezent und unverwechselbar gut im Zusammenspiel mit den anderen Geschmackskomponenten herausgeschmeckt werden konnte, was am besten übrigens auch noch der FeV-VS hervorlocken konnte, hier aber eher abgerundeter und etwas schärfer im Geschmack!

Immer wieder gab es kleine Geschmacksvarianten je nach VD, welche aber auch nicht unbedingt schlecht waren – nur eben anders in der Intensität!

Als letztes nahm ich auch mal ein fertiges Produkt: „Island Fog's Black Bottle's Tequila Toxico“ ohne Mischung mit eigenen Zusatzaromen:
Auch hier schnitt der N(duro) deutlich besser ab und erreichte ganz klar den besseren Gesamteindruck: Entweder war bei den anderen mehr das Tequila-Aroma zu schmecken oder die Limette stand im Vordergrund. Erst mit dem N(duro) kam auch sehr lecker eine angenehme Süße von braunem Zucker hinzu, der alles andere wunderbar abrundete.

Generell kann ich also den N(duro) schon als Testsieger definieren, wobei aber die anderen auch durchaus ihre Qualitäten haben, aber meistens war das Gesamtergebnis nicht so toll miteinander verwoben und abgerundet.
Wenn man mal die Geschmacksvarianten bildlich darstellen will, dann schmeckt meine letzte eigene Mischung von Inawera‘s Lemon Cake und FA Mandelnüssen im N(duro) so, als hätte ich fein gemahlene Mandeln im Zitronenkuchen vermischt. Es ergibt sich ein Gesamtgeschmack aus Zitronenkuchen und Mandeln, kein Aroma dominiert dabei.
Im Prime und SPICA hingegen ist es eher so, als hätte ich ganze Mandeln im Zitronenkuchen: Erst kommt als Grundton der Geschmack vom zitronig-süßen Kuchenteig und dann hat man plötzlich das intensive Gefühl, als ob man auf eine ganze Mandel beißt.
Was ich damit meine ist, dass sich alle Verdampfer mehr oder weniger deutlich im Geschmacksprofil von einander unterscheiden. Aber das finde ich auch eigentlich klasse und reizvoll und möchte alle hier aufgeführten VDs nicht missen, auch wenn ich hier den N(duro) quasi als „primus inter pares“ empfinde!



Buexe und siggi53 haben das geliked!
OldboyAC hat sich bedankt!
 
Bernie
Beiträge: 5.094
Registriert am: 13.06.2011

zuletzt bearbeitet 31.12.2018 | Top

RE: Stattqualm Squape N Duro MTL

#50 von Gelöschtes Mitglied , 31.12.2018 10:40

Ich hatte mir einiger Zeit einmal auf dem DNA-Trip die Lost Vape Paranormal 250C zugelegt. Gab es ich China mit allen Promotion-Codes, Rabatten und Punkten für € 85,-. Dann hatte ich aber keinen recht passenden Verdampfer dafür gefunden. Jatzt habe ich ihn: den [N]duro. So findet eins zum anderen. Meine derzeitige Lieblingskombi. (Muss gerade aufpassen, dass mir vom Dauerdampfen der VD nicht zu heiss wird. Mag ich gar nicht)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IMG_0310.JPG  


   

Dein bester MTL Verdampfer?
Auguse MTL RTA

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz