Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#1 von Kitsu , 25.01.2018 23:47

Hi Leute!

Ich habe mir heute Mittag einen Vapor Giant Go Professional gegönnt und das Ding treibt mich in den Wahnsinn.
Ich habe ja im Vorfeld schon gelesen, dass der stark zum siffen neigt, aber dass es so schlimm ist, hätte ich nie gedacht.

Jetzt aber das Dilemma, ich hätte ihn schon ad acta gelegt, aber in den paar Minuten in denen er funktioniert, war der Geschmack sowas von verdammt gut, dass ich ihn einfach zum Laufen kriegen will.

Wie schon geschrieben ist das Problem, dass er sifft wie Hulle.
Ich bin jetzt kein Anfänger im Selbstwickeln, aber sowas habe ich noch nie gesehen ... wie man auf dieses Watteverlegungssystem kommen kann entzieht sich mir...
Für alle die ihn nicht kennen, es gibt keine Wattetaschen oder -löcher, da sind einfach nur Stücke von der Basis rausgefräst, an denen man die Watte anlegt.

Das Ding funktioniert 5 - 10 Minuten super, dann fängt er auf einmal an zu blubbern und ca. 1 Minute später laufen mal eben 1-2ml Liquid aus der AFC.
Diverse Tipps wie beim Nachfüllen AFC offen lassen, nur Liquidcontrol schließen, beides schließen, Watte extrem ausdünnen, Watte schräg schneiden, hab ich alles probiert.
Verschiedene Videos dazu hab ich mir auch angesehen. Mal habe ich wenig, mal mehr Watte probiert ... mein Bruder hat sich auch dran versucht mir dem selben Ergebnis.
Mittlerweile haben wir das Ding über 20 Mal neu bewattet. Manchmal funktionierte es dann 5 Minuten, manchmal 10. Probiert habe ich schon Cotton Bacon, Angorabbit, Texas Tuff und normale Muji Watte. Auch verschiedene Liquids in verschiedenen Mischungen. Ich könnt ausrasten.
Wenn er nicht so gut schmecken würde. wär er ganz schnell wieder weg. Solche Probleme hat mir noch nie ein Verdampfer gemacht und das sind mittlerweile mehr als ein Dutzend (exklusive der von Kollegen)
Für einen 55€ Verdampfer find ich das mehr als besch...eiden...

Hat hier jemand diesen Verdampfer und kann mir den alles entscheidenden Tipp geben?


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#2 von Gliese777Ac , 26.01.2018 00:15

Ich würde sagen, dass das Problem daran liegt, dass die Watte sehr nah an den Airflowlöchern vorbeigeht. Man müsste also dafür sorgen, dass sie sehr sauber ein Stück gerade nach oben geht, bevor sie dann nach innen in die Wicklung "abknickt" / "um die Ecke gelegt wird".
Hast Du auch das Video von Steamshot gesehen?
https://www.youtube.com/watch?v=kDBYu-xd52s
Er sagt, dass der Schlüssel darin liegt, nicht zu viel Watte zu nehmen (hab das Video noch nicht ganz gesehen), aber ich glaube, dass das noch nicht das ganze Geheimnis ist. Ich hatte gerade ähnliche Probleme mit dem Skyline. Weil ich schon vermutet hatte, dass ich nicht ausreichend auf den Abstand von der Watte zu den Airflowlöchern geachtet habe, habe ich ihn über Nacht mit geschlossener Airflow stehen lassen und am nächsten Tag mit einem Taschentuch in der Hand die Airflow geöffnet, da lief alles raus. Ich bin aber noch nicht dazu gekommen, das Problem zu fixen.
Man müsste also nach der Watteverlegung und dem Anfeuchten noch mal mit einer Pinzette oder Zahnstocher oder so, die Watte leicht vom Airflowloch wegschieben, ohne dass sie beim Aufschrauben des Tankes wieder zu stark in die Mitte gedrückt wird. Also etwas friemelig wird es wohl schon werden...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 15.542
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!

zuletzt bearbeitet 26.01.2018 | Top

RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#3 von CmYk , 26.01.2018 00:18

Keine Ahnung ob es dir hilft.
Bin allgemein kein Fan von Topfill verdampfern.

Aber bei denen die ich habe, muss ich den VD auf den Kopf stellen nach dem befüllen und währendessen die LC öffnen.

So bleiben die meisten trocken.



CmYk  
CmYk
Beiträge: 64
Registriert am: 09.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#4 von Kitsu , 26.01.2018 00:30

Danke schonmal für die Antworten!

@Gliese777Ac Das Video habe ich gesehen (und die Verlegung ausprobiert) und auf "Watte weg von Airflow" habe ich auch geachtet (mittels der dünnen Coilmasterpinzette weggeschoben). Ich bin mittlerweile am Überlegen ob die Dichtung zwischen Kamin und Wickeldeck (ab Werk) hinüber ist und sich da langsam Liquid durchdrückt. Da glaube ich zwar nicht dran (weil das bei geschlossener LC nicht passiert) aber ich weiß echt nicht mehr weiter. Es ist aber auch der einzige Verdampfer mit diesem Verlegesystem, den ich kenne. Ich hab auch schon überlegt mir Wattetaschen zu basteln (per Dremel und O-Ring), aber das kanns ja auch nicht sein, so ein Verdampfer muss ja ohne Bastelei funktionieren.

@CmYk Auch das funktioniert leider nicht :(


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#5 von Gliese777Ac , 26.01.2018 00:33

Zitat von Kitsu im Beitrag #4
...und auf "Watte weg von Airflow" habe ich auch geachtet (mittels der dünnen Coilmasterpinzette weggeschoben).


Vielleicht drückt sich die Watte beim Aufschrauben des Tankes wieder zu dicht ran an die Airflow. Man könnte probieren mit Alufolie den Wattekanal nach oben zu "verlängern". Mehr fällt mir im Moment nicht ein...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 15.542
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#6 von Kitsu , 26.01.2018 00:41

Hmm, da habe ich gar nicht drauf geachtet, das werd ich morgen mal testen ... sollte sich leicht herausfinden lassen. Das muss ja nur an einer von 4 Stellen passieren.


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#7 von Gliese777Ac , 26.01.2018 00:45

Ich habe gerade noch mal ein bisschen bei Steamshot reingeguckt und war überrascht wie wenig Watte er nimmt. Es kommen nur ein paar Fasern unten im Wattekanal an und er achtet drauf, dass nichts nach außen übersteht, damit der Tank nichts verschiebt...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 15.542
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#8 von Gliese777Ac , 26.01.2018 00:56

Dampfst Du mit max. VG?


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 15.542
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#9 von Kitsu , 26.01.2018 01:17

Ja, ich hatte das auch schon so dünn probiert (sogar noch viel dünner), zuviel darfs eh nicht sein sonst würde sich die Watte zwischen Kamin und Deck einklemmen ... dann wäre er garantiert undicht.
Ich hab auch schon versucht ob sich was ändert wenn die Watte bis zum Boden liegt und wenn die Watte nur bis über die LC geht.

An Liquids habe ich von 50/50 über 70/30 bis 90/10 alles probiert. Gesifft haben sie alle, das 50/50 aber gefühlt mehr. (Macht ja auch sinn)


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#10 von Gliese777Ac , 26.01.2018 01:26

Wird wohl ein schwieriger Kandidat werden...


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 15.542
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#11 von Defau1t , 26.01.2018 08:36

Könntest du mal ein Foto von deiner bisher besten Wicklung posten?


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), Minikin v2 raw, 2 Therion 166
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Ice 3, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 547
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#12 von Kitsu , 26.01.2018 11:15

Das kann ich heute Abend tun, da will ich ihn sowieso neu machen.


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#13 von harro , 26.01.2018 12:46

schau dir mal die o ringe an der topcap an, wenn einer fehlt oder kaputt ist läuft er logischerweise aus,


 
harro
Beiträge: 876
Registriert am: 14.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: daheim


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#14 von Defau1t , 26.01.2018 18:30

Dank dir. Ich kann eigentlich bei meinem nicht meckern, mein VG siffen ab und zu mal, dann hab ich aber in der Regel beim Zuschrauben die Watte ruiniert. Bisher aber durchaus zuverlässige, gut dampfende (Geschmack und Menge) Geräte.

Muss aber sagen, es gibt natürlich besser, VG ist bei mir ne 2+. Wenn ich das Foto sehe guck ich mal was ich ggf. anders mache, wenn natürlich wirklich ne dichtung durch ist, dann wird die Watte nicht das Problem sein.


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), Minikin v2 raw, 2 Therion 166
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Ice 3, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 547
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#15 von Kitsu , 26.01.2018 19:13

So, habe 2 Dichtungen mal vorsorglich ausgetauscht (Top Cap und unten am Wickeldeck) und Watte neu verlegt.
Sifft immer noch genauso.
Ich hab drauf geachtet, dass die Airflow komplett frei ist und die Liquidgänge ausgefüllt sind, aber nichts übersteht.
3 mal neu gewattet um alles auszuschließen, funktioniert trotzdem nicht.

Der 1. ml Liquid schmeckt hammernäßig und das Ding läuft super. Dann sifft es auf einmal.

Bilder im Anhang. Nicht mein schönster Coil, der musste aber auch schon gut durch das Bewatten leiden.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
33EBF25B-7D71-43B2-A8C1-EBF82489AC02.jpeg   90AEE41D-43AE-4063-8F99-F59ED018E02E.jpeg  

 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#16 von HomerV3 , 26.01.2018 19:36

Ich habe mittlerweile den 2. Professional!
Den 1. habe ich nicht in den Griff bekommen, da vermutlich bei der Herstellung das Deck mit der Base nicht richtig verpresst wurde.
Zum anderen sollte man darauf Achten, dass man keine Liquidbrücke zwischen Watte und den Luftdurchlässen legt - also Abstand!

Leider habe ich keinen Link - aber ich habe einmal in einen Video gesehen das Jemand die Watte nicht nach unten geführt hat, sondern nur kurz
nach den Wattekanal - die Liquidlöcher waren frei!

Vielleicht hilft es!


P ersonal E lectronic N icotine I nhaler S ystem User


 
HomerV3
Beiträge: 54
Registriert am: 01.05.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Schleswig-Holstein, 23879 Mölln


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#17 von HomerV3 , 26.01.2018 19:40

Nachtrag:
Habe auf den V4 gewechselt und es nicht bereut! - kein Open Draw, etwas stärkerer Zug erfoderlich - stört aber nicht!
Mittlerweile hat auch ein V5s bei mir sein neues zu Hause gefunden! - Open Draw und leicht zu Wickeln!


P ersonal E lectronic N icotine I nhaler S ystem User


 
HomerV3
Beiträge: 54
Registriert am: 01.05.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Schleswig-Holstein, 23879 Mölln


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#18 von Kitsu , 26.01.2018 19:53

Der Abstand ist da. Die Luftkanäle liegen komplett frei. Er sifft auch nicht nur ein bisschen, sondern es läuft fast der halbe Tank raus. Ich kanns mir echt nicht erklären. :(
Die Watte nur bis an die Kanäle führen habe ich auch schon versucht. Und so wie die jetzt verlegt ist sollten die definitiv dicht mit Watte sein...

Bin gerade am Überlegen ob ich eine breitere Coil verbauen soll, die die Watte weiter außen hält.


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#19 von HomerV3 , 26.01.2018 20:09

Ein Versuch ist es Wert!
Aber wie gesagt - am 1. bin ich auch verzweifelt!
Den 2. habe ich vor der ersten Benutzung komplett zerlegt! 2 O-Ringe (TopCap und am Kamin zur TopCap) getauscht und
wieder richtig schön zusammengebaut! - nutze ich so gut wie gar nicht mehr!
Der Geschmack ist echt super, aber ob sich der Aufwand bei dieser Inkontinenz lohnt?
Ich kann Dir nur den V4 ans Herz legen!


P ersonal E lectronic N icotine I nhaler S ystem User


 
HomerV3
Beiträge: 54
Registriert am: 01.05.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Schleswig-Holstein, 23879 Mölln


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#20 von Defau1t , 26.01.2018 20:34

Probier mal die Watte strammer zu legen, ich hab mehr drin. Sieht aber sonst echt gut aus.


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), Minikin v2 raw, 2 Therion 166
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Ice 3, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 547
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#21 von Kitsu , 26.01.2018 20:46

Neue Coil ist drin, keine Verbesserung.

Strammer hatte ich auch...dasselbe Problem.

Ich bin echt am Verweifeln...so Probleme hatte ich noch nie.


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#22 von Defau1t , 27.01.2018 11:00

Dichtungen alle vorhanden und ok?


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), Minikin v2 raw, 2 Therion 166
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Ice 3, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 547
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Vapor Giant Go Professional - Watteverlegung

#23 von Kitsu , 27.01.2018 13:58

Soweit ich das sehen kann alles top. Es flutet mir auch ziemlich sicher den Kamin, die Watte ist nach dem Siffen extrem nass. Die Dichtung am Kamin hab ich gestern schon ausgetauscht.


 
Kitsu
Beiträge: 137
Registriert am: 15.03.2017


   

Dochte für Meshding bzw. Tankding
Dampfmaschine wickeln für iStick Pico




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen