Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Aspire BVC Coils Material Watte

#1 von Raven13 , 06.01.2018 00:26

Hallo allerseits,
ich bin seit kurzem auch auf die e-zigarette umgestiegen.
In den letzten Tagen habe ich ausschließlich gedampft (keine Zigaretten) und bin aktuell noch auf der Suche nach meiner Liquid-"Richtung".
Gedampft wird mit dem Aspire Zelos box mod (50W max.) mit dem Nautilus 2 sowie dem Aspire K3 (für unterwegs). In beiden habe ich den 1,8 ohm coil montiert und bin geschmacklich zufrieden; auch das Backendampfen gefällt mir gut.
Jetzt habe ich jedoch Bedenken hinsichtlich der "Sicherheit" der Aspire BVC Coils. So wie ich es verstanden habe, wird bei allen Herstellern in der Regel organische Watte in den Verdampferköpfen als Trägermaterial verwendet. Bei den Aspire BVC Coils findet (zumindest laut Beschreibung auf diversen Internetseiten) keramische Watte Verwendung.
Wie wahrscheinlich ist es, dass sich beim Dampfen Fasern aus dem Coil lösen und eingeatmet werden? Meiner Meinung nach ist das Einatmen von keramischen Fasern deutlich bedenklicher als das Einatmen von organischer Watte, da sich diese (ähnlich der bekannten Asbest-Faser) nicht zersetzt.
Wird in den Aspire BVC Coils tatsächlich keramische Watte verwendet, oder nicht?
Ist das eurer Meinung nach Bedenklich, sollte man evtl. auf andere Coils/Hersteller umsteigen?
Wie lange werden diese Coils bereits verkauft?

Hoffentlich hab ich jetzt nicht übertrieben, aber das Thema beschäftigt mich schon ein wenig.

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten.

Gruß
Michael


 
Raven13
Beiträge: 14
Registriert am: 29.12.2017
Geschlecht: männlich


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#2 von Volker Hett , 06.01.2018 01:24

Die Wahrscheinlichkeit ist so nah an Null, dass sie absolut keine Rolle spiel :) Gerade die Aspire BVC Coils sind seit Jahren so häufig in Gebrauch, dass Probleme sicher schon aufgefallen wären.
Mit "organischer" Watte ist auch Bio Watte gemeint, dass ist die direkte aber missverständliche Übersetzung aus dem Englischen. Wenn wir Watte als Docht benutzen, dann sollte die möglichst frei von Pestiziden und Bleichmitteln sein.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 4.083
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#3 von Raven13 , 06.01.2018 11:07

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Kann jemand vielleicht etwas zu dem verwendeten Material sagen (organisch oder keramisch)?
Organische Watte sollte ja zur Not vom Körper selbstständig abgebaut werden, wohingegen keramische u. U. im Gewebe verbleibt und ggf. Entzündungsherde entstehen lässt.
Leider konnte ich hierzu nirgendwo eine konkrete Aussage finden.

Vielen Dank.
Gruß
Michael


 
Raven13
Beiträge: 14
Registriert am: 29.12.2017
Geschlecht: männlich


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#4 von Siggi01 , 06.01.2018 11:40

Hi Michael,
wo hast Du die Info her mit der Keramik Watte.
Das was ich darüber finden konnte, dort steht überall organic Cotton.
Würde mir darüber keinen Kopf machen, wie Volker schon schrieb sind das seit Jahren mit die besten und meist genutzten Coils. Probleme damit wären schon aufgefallen.



 
Siggi01
Beiträge: 102
Registriert am: 20.12.2017
Geschlecht: männlich


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#5 von casca , 06.01.2018 11:59

Klick mal -->hier<--
Da wird etwas über Keramik in Verdampferköpfen geschrieben.


 
casca
Beiträge: 8.122
Registriert am: 07.05.2017
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#6 von Siggi01 , 06.01.2018 12:09

Hab noch was gefunden:

https://forums.aspirecig.com/discussion/...us-bvc-wickless

" We at aspire listened to customers' voice,we did change the material to full organic cotton about four months ago,about two months ago,all of our BVC coils shipped out to be full organic cotton "

Dies ist vom Mai 2015, evtl wurde in den alten Bdc Coils Keramikfaser verwendet.
Vielleicht kennt die noch jemand hier und kann was zu sagen.



 
Siggi01
Beiträge: 102
Registriert am: 20.12.2017
Geschlecht: männlich


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#7 von Dampfphönix , 06.01.2018 12:10

Ich glaub da hast du was missverstanden, diese BVC Coils haben normale Watte drin, jedenfalls der den ich auf hatte,
mach einen auf und guck nach, dann bist du beruhigt.
Es gibt keine keramische Watte, das ist fest gepresste Keramik als Dochtmaterial in den VD wo eine solche Technik verwendet wird.
Im Nautilus bzw den BVC Coils ist das Zeug nicht drin. Ganz sicher nicht.
Früher war Silikat oder Glasfaserschnur in den Köpfen verbaut, da könnte man das gleiche gefürchten.
Wenn da irgend eine Lungengängigkeit der Fasern bestehen würde, die Gegner der Dampfen hätten das sofort rausgefunden, die haben alles!!! wie die Irren getestet nur um was zu finden damit die Dam,pfe verschwindet von der Welt. Das ganze DKFZ, die ganze WHO...die beste Wissenschaftler mit den dicksten Labors haben versucht der Dampfe eine Schädlichkeit nachzuweisen und es nicht geschafft.
Du kannst ganz unbesorgt dampfen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.614
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#8 von Volker Hett , 06.01.2018 12:16

Eigentlich solltest du davon nichts in den Körper bekommen. Das Liquid hält die Fasern zusammen und das Gehäuse des Verdampferköpfchens schützt vor mechanischen Beschädigungen. Allerdings muss man natürlich darauf achten, dass alles so betrieben wird wie geplant. Vor in paar Jahren gab es noch Köpfchen wo man zusehen konnte, wie die Dochte immer dünner wurden, irgendwo werden die Fasern dann wohl geblieben sein ...
Vermutlich sind sie aber nicht in den Dampf gekommen, dazu hätten sie von aussen nach innen wandern müssen um dann mit dem Dampf eingesaugt zu werden. Der andere Weg in den Tank ist dagegen viel leichter und beim nächsten ausspülen sind die Fasern dann im Ausguss. Irgendwann landen sie dann als Klärschlamm auf dem Acker, aber da haben wir ganz andere Probleme.

Am besten siehst du die Köpfchen als Verbrauchsmaterial an, wenn sie nicht mehr so ziehen wie am Anfang und/oder nicht mehr richtig schmecken ist ein neues angeraten, sooo teuer sind die ja auch nicht :)


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 4.083
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#9 von Dampfphönix , 06.01.2018 12:17

Ja, die alten Köpfe (gibts heute noch Sorten) hatten Glasfaser oder Silikatdochte, darauf bezieht sich das wohl.
Aber das ist kein Problem, die kann man auch mit Watte selber wickeln und dann schmecken die auch viel besser, aber nicht wegen der Glasfaser sondern wegen dem selbst gewickelten Draht.
In den CE4 VD ist noch Glasfaser drin, das sind super köpfe wenn man sie selber wickelt, die machen mit den besten Geschmack und anständig Dampf wenn man für zwischen 8 und 12-15 Watt wickelt.
Was wie Watte aussieht ist auch Watte, das ist das billigste, der wären ja schön blöd was teureres zu nehmen. Schaut mal was die Keramikkoils kosten. Und die sind auch sicher, das ist fest gepresste Keramik und immer nass,
da löst sich nichts.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.614
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#10 von Raven13 , 06.01.2018 13:00

Vielen lieben Dank für die schnellen und informativen Antworten.
Anscheinend werden, wenn man den Aussagen im Aspire-Forum glauben kann, tatsächlich die coils mit organischer awatte gefüllt.
Ich bin aufgrund der Produktbeschreibung der Verdampferköpfe bei Riccardo stutzig geworden und habe dann angefang mir einen Kof zu machen.
Wahrscheinlich haben die einfach die Produktbeschreibung nach der Änderung der Watte nicht angepasst oder es wurde ihnen nicht mitgeteilt.
Hatte, vielleicht bei einem Umsteiger verständlich, erstmal Bedenken hier gefährliche Fasern zu inhalieren (wohingegen bei anderen Herstellern auf den ersten Blick unbedenkliche Materialien Verwendung finden)
Falls erlaubt, hier der Link zu der Produktbeschreibung auf Riccardo:
https://www.riccardo-zigarette.de/Aspire...pf-5-St%c3%bcck

Auf jeden Fall nochmls vielen Dank für die schnellen und fundierten Antworten!
Fühle mich in diesem Forum echt sehr gut aufgehoben!!


 
Raven13
Beiträge: 14
Registriert am: 29.12.2017
Geschlecht: männlich


RE: Aspire BVC Coils Material Watte

#11 von Volker Hett , 06.01.2018 13:12

Wie schon gesagt, bei sachgemäßem Umgang wirst du keine Fasern inhalieren. Die fallen genau so wenig auseinander wie der Acetatfilter an einer Filterzigarette.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 4.083
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


   

Cubis Pro ohne throat hit
Cubis Pro, Liquid kratzt mit Subohm-Coil

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen