Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

[Review] IJOY CAPO 100W TC Box Mod

#1 von Sternenwolf , 21.12.2017 20:32

Hier mal (m)ein erster persönlicher Eindruck zum IJOY CAPO 100 TC Box Mod:

Gestern frisch aus Chinesien eingetroffen - dank Dummsinns TPD2 vermutlich erst im März des neuen Jahres in D erhältlich ...



Und was nun? Nuja ... was will ich denn von einem TC-Mod erwarten, der mich weniger als 20 Euronen gekostet hat? OK - er funktioniert gut. Sieht akzeptabel aus - und scheint mir eher wenige echte Schwächen zu haben.

Rappel? Ja - er rappelt - auch wenn "Daniel" sagte, dass nicht ... und zwar bei den + und - Tasten. Sonst ist alles gut und fest. Möglicherweise kann ich da gelegentlich mit Hilfe von etwas Gummi das Rappeln abstellen. Doch ehrlich gesagt: So sehr stört es mich nicht. Wenn der zweite kommt, dann weiß ich, ob alle das machen - oder nur meiner. Dafür sind diese Tasten schön groß (besser als die winzigen Dinger beim Captain)

Verarbeitung ist für solch ein extrem niedrig preisiges Teil in Ordnung. Meiner hatte einen winzigen Kratzer - gut, da kommt gelegentlich mal ein Hauch schwarze Farbe drauf ... und gut ist. Apropos Farbe: matt schwarz - passt zu meinem 25er Aromamizer supreme V2. Klavierlack fände ich zwar schöner, aber ok - mehr darf man nicht erwarten.

Der Feuertaster ist - wie beim Captain - sehr schön zu bedienen.

TC-Verhalten:

Mit meinen "selbst gedrehten" Dual-Twisted-Vierfach-SS-Wires scheint er unter TC leichte Schwierigkeiten zu haben. Der Capo misst die Wicklung 0,03Ohm höher ein, als meine 250er DNA ... und der CAPO möchte für dieselbe Menge Dampf eine 20-30 Grad höhere Einstellung. Oder man muss mit dem TCR fummeln. Das ist jetzt aber Meckern auf sehr hohem Niveau für solch ein preisgünstiges Gerät. Meine DNAs kosten 5-6 mal mehr ... und vielleicht kommt der CAPO mit "Standard-SS316-Clapton" und bei höheren Leistungen besser zurecht. Ich nutze gerade eine absolute "Spar-Wicklung"

Das "ganz feine (TC-)Regeln" ist nach meiner Erfahrung sowieso nicht das Ding von IJOY. Es ist aber nicht so schlimm, als dass ich das Teil in die Ecke oder aus dem Fenster werfen würde.

Gerade nutze ich meinen selbstgemachen SS316-Wire in einer single-Coil mit 0,6 Ohm bei 30W im TC-Modus. Zusammen mit dem Aromamizer gibt das einen prima Geschmack bei ausreichend Dampf.
Das verbraucht auf meinem DNA250 um die 20mWh bzw. 6mAh ... mit 8 Ampère Spitze am VD. Das kann jede Samsung 30Q (mit beiliegendem Adapter) und die reicht bei mir für 350 PUFFs (was natürlich von persönlichen Einstellungen und der eigenen Zuglänge abhängt).

Zum Vergleich habe ich mal mit einem kleinen "Ammit" samt 28GA Standard-SS316-Clapton getestet. Das funktioniert mit der normalen SS-Einstellung einwandfrei. Da neigt der CAPO nicht dazu, gelegentlich mal zu viel Power auf die Wicklung zu geben - was den geneigten Tester dann mit einigen heftigen "Hits" überrascht. Alles gut ...

Jedenfalls ist der CAPO auch ein kleiner "Lügenbold" ... mit fast leerem Akku behauptet er unverfroren, mit 100W zu feuern - was er mit allen gängigen Akkus sowieso nicht kann ... sieht aber gut aus ... hi hi hi ...

Siehe auch ausführlich bei "Daniel": https://www.youtube.com/watch?v=b5Lhwvq_6Oo


Ist der CAPO ein "PICO-Killer" ??? Ich würde mal sagen: Nein ... ist er nicht. Der PICO ist sowieso ein "Unikum". Dafür ist der CAPO auch - bei aller Handlichkeit - nun doch zu groß. Dafür kann er ganz bequem 25er VD und liegt sehr gut in der Hand.




Über die Schwächen des beiliegenden 21700er IJOY Akku wurde ja schon ausgiebig gesprochen und geschrieben. Nix mit 40A Dauerentladung und Standfestigkeit. Aber im unteren Watt-Bereich ist der Akku doch ganz brauchbar. Und bei mehr Leistungsbedarf kann er durch einen super 20700er IJOY oder auch eine vorhandene VTC5A ersetzt werden. Das finde ich klasse ...



Meine Akkus hatten (laut Opus) übrigens noch 3,4V Restspannung, als der CAPO nach neuem Akku verlangte ... das heißt für mich: Ein richtig guter "Akkuverwerter" ist das nicht ... meine "Schneewölfe" entladen beispielsweise bis 3,2V. Geht doch ...

In den 21700 Akku gingen nach Entladung im CAPO 3540 mAh


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.654
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


   

[Review] Joyetech Espion
[Review] Geekvape Zeus RTA

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen