Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#201 von Romilia , 23.05.2018 18:22

meine dualusenden mädels waren etwas distanziert ob der iqos - ich habe sie aber dagelassen.
die haben halt vorn an einem heet gerochen :-)))
ich werde berichten...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#202 von TKK-Dampfer , 24.05.2018 03:42

So habe heute die neuen RED LABEL Heets kaufen können. Wurden auch schon getestet.
Nicht schlecht man riecht ganz leicht etwas fruchtiges beim inhalieren schmeckt man aber nicht wirklich etwas.
Von der Stärke zwischen AMBER und YELLOW.
Meine Frau wollte noch kein Statement abgeben. Aber ich find sie in Ordnung.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.669
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#203 von Romilia , 24.05.2018 09:13

ich glaube, die sind alle gleich stark, wenn man stärke mit nikotingehalt gleichsetzt.
sicher bin ich mir da aber nicht, darf ja nicht mehr angegeben werden
die unterscheiden sich halt in ihrer parfümierung (vielleicht auch tatsächlich in den tabakmischungen), die unserem hirn aus raucherzeiten verschiedene stärken vorgaukelt
pm nutzt in der beschreibung der heets ja auch nur die geschmacksvokabel...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#204 von Dampfphönix , 24.05.2018 12:54

ich hab in Holland eine Dose Getränk gekauft
https://dutchsnacksuk.com/products/fernandes-red-grape/
ja, schmeckt grade so erträglich, extrem sanftes, sahniges Red Bull, also ohne den Säureanteil,
aufgelöste billigste Gummibären, so schmeckt das und die Flüssigkeit ist lila....kein Coffein...

Würde ich in Kenntnis etlicher tatsächlich leckerer Getränke das Zeug nochmal kaufen? Nein, das merke ich mir bis ich tot bin.
Ich dachte es wäre ein erfischendes Grape Fruit Getränk, daher hab ich es gekauft, ich hab mir einen Genuss vorgestellt und das meine Frau das Zeug auch mag.
Nicht mal probieren hab ich sie lassen...
Warum sollte ich mir nach 4 Jahren Dampfen nur aus Interesse an Neuem (mal schaun was es kann) ein IQOS kaufen und die Heatsticks durchprobieren?
Was soll mir das bringen?
Als Dampfer brauche ich dieses Ikos ganz sicher nicht, ich bin ganz und gar zu frieden und von meiner Dampfe befriedigt. Wäre ich das nicht, dann würde ich dieses Ikos natürlich testen, in der Hoffnung dass es mir entweder die verbliebene Schmacht nimmt oder mir die letzten Zigaretten die ich nicht los werde ersetzt.
Ich glaube ein Mischkonsum kann schon sinnvoll sein. Ich bin aber auch froh das ich vor der Ikos Ära angefangen hab zu dampfen,
ich hätte dem Ikos wohl auch eher zugetraut mich von den Kippen zu erlösen als der Dampfe. Das ist natürlich ein sau dummer Trugschluss dem ich selber vermutlich anheimgefallen wäre genau so wie ich heute mit 200 statt max 20 Watt dampfen würde wenn ich vor einem Jahr und nicht vor 4 umgestiegen wäre. Weil ich auch dachte man muss dieser starken Sucht etwas Starkes entgegensetzen.

Dieses Ikos Dingens ist noch neu...aber es wird auf die Frage raus laufen für wen der Konsum dieses Ding sinvoll ist.
Oder sollte ich besser fragen:
Brauchen wir die Dampfe überhaupt noch wenn es ein Ikos gibt das es besser kann?


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.526
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#205 von Prof. Pinocchio , 24.05.2018 13:03

.






Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #197


Das schafft sie nun mit der IQOS auch und das in dem Bewusstsein, das die IQOS weniger schädlich als eine Zigarette ist.
Meist kommt sie mit einem Heet aus manchmal werdens zwei.





jepp,

und genau da sehe ich eine/den größte Gefahr bei diese IQOS.

Iwie ist man immer noch mit ne Fuß bei der "Zigarette u. echte Tabak" drin/dran...... (und den weg zu richtige Zig ist Logischerweise nie sehr weit, eigentlich immer präsent......)

Was will man noch mehr seitens der BigT, für denen läuft alles prima, ergo, für sie läuft alles perfekt und optimal.

Besser könnten nicht sein........

Übrigens, auch wenn man Dampf und sich ne paar IQOS reinzieht, ist man voll in Dual Modus.












.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#206 von Romilia , 24.05.2018 15:33

Zitat von Prof. Pinocchio im Beitrag #205
.

Übrigens, auch wenn man Dampf und sich ne paar IQOS reinzieht, ist man voll in Dual Modus.





ah ja.
und welchen aussagewert hat das?
ist das irgendwie moralisch determiniert?
sind nur-dampfer bessere menschen?
ist dualuser ein schimpfwort?

es ist sicher mehr als legitim, big t mit vorbehalten zu begegnen an der richtigen stelle - aber absurd wird es, wenn man in einem kapitalistischem system unternehmen gewinnstreben vorwirft.
was soll ein unternehmen denn sonst tun? das ist der sinn und zweck eines unternehmens. einen anderen gibt es nicht.

natürlich hat pm die iqos lanciert, um nicht alle raucher an die dampfe oder gar ans nicht-inhalieren zu verlieren.
es ist auch gar keine frage, dass es dabei nicht um nächstenliebe geht.
weder die glühbirne noch das auto wurden erfunden, um die welt besser zu machen - auch wenn sie das am ende vielleicht geworden ist
und außerhalb von big t hätte wohl niemand die möglichkeit, ein neuartiges tabakprodukt zu enwickeln
das ergebnis ist tauglich im sinne von harm-reduction, der gleiche grund, aus dem du einstens zur dampfe gewechselt bist.

den dualismus, den du siehst, gibt es nur in deinem kopf.

und mit deiner moralischen überheblichkeit bist du kein stück besser als die vorreiter der antz, für die du ein inhalierendes drogensüchtiges monster bist.


Hans_H hat das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#207 von Prof. Pinocchio , 24.05.2018 16:27

.






Zitat
den dualismus, den du siehst, gibt es nur in deinem kopf.





nö, einspruch........

ist nur eine Tatsache, sonst nix. ( sooo tief philosophieren tue ich nicht )

Was mir iwie nicht so sehr gefällt ist diese allzu-sehr positive Haltung gegenüber diese IQOS.

Dies bedarf mPMn. absolut nicht zu sein.

Es bleibt ein Tabak Produkt der mPMn. leider "etwas" hindert endgültig und voll von der Pyros wegzukommen.

Dafür gibet in allgemein andere Möglichkeiten.

Und PM weiß ganz genau warum er diese IQOS so gebaut hat.

Eine Fan oder "Zweifler" kann sie getrost benutzen, für neu Dampfer ist, oder besser gesagt, sie ist keine alternative.












.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#208 von Tamaskan , 24.05.2018 16:33

Ohne selber getestet zu haben, würde ich so etwas nicht schreiben.


Manche Menschen wollen glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben!

"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 3.345
Registriert am: 03.03.2018
Ort: Alcatraz
Beschreibung: no arse-licker


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#209 von Prof. Pinocchio , 24.05.2018 16:36

.







ich werd mich hüten........









.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#210 von Tamaskan , 24.05.2018 16:40

Zitat von Prof. Pinocchio im Beitrag #209
.







ich werd mich hüten........









.

Vielleicht entgeht dir was.


Manche Menschen wollen glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben!

"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 3.345
Registriert am: 03.03.2018
Ort: Alcatraz
Beschreibung: no arse-licker


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#211 von TKK-Dampfer , 24.05.2018 16:42

Zitat von Prof. Pinocchio im Beitrag #207
Eine Fan oder "Zweifler" kann sie getrost benutzen, für neu Dampfer ist, oder besser gesagt, sie ist keine alternative.


Du wirst doch jetzt nicht auf Prinzipien rum reiten oder

Schau mal es gibt einfach Leute welche glücklich dampfen und ab und zu wollen / brauchen sie eine Zigarette. Warum auch immer.
Lass doch mal die Menschen einfach mal machen. Die wissen auch, das es viel besser ist keine Pyros zu rauchen und statt dessen zu dampfen.
Aber was sollen sie denn machen wenn das Verlangen hoch kommt? Und statt Pyro ist es nun mal deutlich weniger schädlich eine IQOS zu nutzen.

Die Menschen unter Druck setzen und Oberlehrerhaft zu belehren bringt selten den gewünschten Effekt.
Bleib doch einfach gelassen und freu dich das du es nicht nötig hast und dir die Dampfe reicht. PM hat klar die Raucher als Zielgruppe ausgegeben.
Aber da wir noch ein gewisses Maß an Freiheit haben dürfen auch Dampfer eine IQOS nutzen wenn sie das möchten.

Und wenn ich so Revue passieren lasse wieviel es eigentlich sind, welche das gerne machen ist es also kein Versagen einzelner.
Und wenn wir allen Dualuser ermutigen statt Pyros zu qualmen IQOS zu nutzen dann ist denen und ihrer Gesundheit doch auch geholfen.
Risikominimierung (Harmreduction) schließt ein und grenzt nicht aus.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.669
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#212 von Prof. Pinocchio , 24.05.2018 16:49

.






neee, Spaß beiseite,

hier schreiben ein paar User über diese IQOS,

schon und gut, auch wenn mPMN. eine Nuance viel zu positiv ( aber egal), ist ihr gutes recht........

aber man darf nicht außer Augen verlieren das eine Haufen Newbie vllt. auch mitlesen (besser wäre wenn sie es nicht täten)

und einzig deswegen hinterlasse ich da und dort eine (realistische) Duftmarke.

Am ende kommt hier ne Newbie angetrullert und kommt womöglich raus mit ne IQOS in Shop wagen.........

neeee........


@TKK-dampfer, ja alles was du schreibt stimme ich zu, logo.












.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#213 von TKK-Dampfer , 24.05.2018 16:53

Zitat von Prof. Pinocchio im Beitrag #212
Am ende kommt hier ne Newbie angetrullert und kommt womöglich raus mit ne IQOS in Shop wagen.........

@Ttk-dampfer, ja alles was du schreibt stimme ich zu, logo.






Nicht vergessen es gibt auch einige, welche mit der IQOS angefangen haben und dann bei der Dampfe gelandet sind.
Nichts ist für ewig auf dieser Welt.


TKK


Prof. Pinocchio und heimchen haben das geliked!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.669
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#214 von bunny , 24.05.2018 17:58

ja, ... man muss ja kein Fan sein .. aber was wäre sooo schlimm daran, wenn ein Newbie hier her kommen und es erstmal mit der Iqos versuchen würde?
(was ich schon bezweifle, weil das Dampfen m.E.n. weitaus mehr bietet und das ist hier überall zu lesen)

Warum möchte ein Raucher aufhören zu rauchen?

Die meist genannten Gründe werden sein:
-weil es zu viel kostet
-weil man süchtig ist
-weil es schädlich ist

Dass wir durch die Dampfe sparen, haben wir wohl alle gedacht. Bei einigen klappt das, bei anderen nicht. Glaube aber, das stört uns gar nicht mehr so wirklich.

Süchtig sind wir auch irgendwie immer noch. Sonst würden wir ja verzichten und statt dessen ein Erdbeershake trinken oder Schokolade essen ...

Bleibt die Gesundheit übrig und offenbar ist das der Punkt, bei dem wir alle gewonnen haben und was uns tatsächlich sogar das Wichtige daran geworden ist. (Wie schädlich die Zigaretten wirklich waren, war sicher vielen Rauchern vorher auch nicht so deutlich, damit hat man sich ja nicht wirklich befassen wollen, weil man sich dann noch mieser fühlte)

Nun hat die Iqos gegenüber den Zigaretten auch diesen "Vorteil". Sie ist weniger schädlich.

Was ist so schlimm daran?

Klar erscheint der Weg zur normalen Zigarette kürzer als von der Dampfe aus gesehen. Aber das ist der einzige Blickwinkel.
Und ich war auch noch lange Zeit Dualuser, bevor ich trotz Dampfe mit genügend Nikotin es schaffte, die Arschbacken mal so weit zusammen zu kneifen, den Entzug (von was auch immer) mal durchzustehen. Leicht waren die ersten Wochen für mich nicht.
Mag sein, hätte es die Iqos damals gegeben, ich hätte Diese benutzt anstatt die Dampfe. Aber im Endeffekt wäre ich damit doch dennochl besser dran gewesen als weiter zu rauchen.

Selbstverständlich bin ich dennoch sehr froh darüber, dass ich die Iqos nicht nutzen musste und an meiner Dampfi hänge. Trotzdem ist doch auch möglich, dass sie anderen, die es mit der Dampfe nicht schaffen, ein Stück weniger "Krankheit" geben kann.
Das liegt doch nicht bei den Dampfern, nichts anderes gelten zu lassen ...


leben und leben lassen


heimchen, Romilia und Eike001 haben das geliked!
 
bunny
Beiträge: 63.192
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#215 von bunny , 24.05.2018 18:21

möchte kurz was korrigieren - ich glaube, ich wollte schreiben:"Aber IST das der einzige Blickwinkel?"


leben und leben lassen


 
bunny
Beiträge: 63.192
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#216 von Romilia , 24.05.2018 18:35

die iqos macht übrigens - ab 40 aufwärts - falten, habe ich bei meinen dampfmädels heute gesehen, als ich noch mal kurz im laden war zu iqos-einweisung: der zugwiderstand ist ja richtig heftig und man zunselt da so mit gespitzten lippen dran - gar nicht gut für die lippenfältchen :-)))
meine mädels sahen mit iqos in der schnute nicht hübsch aus ;-))), sie haben, genau wie ich, die vierzig schon ein bissl hinter sich :-)))
ein dampfmundstück habe ich ganz anders im mund: locker und enstpannt, trotz meines relativ hohen zugwiderstandes, ich sauge ja nicht mit dem mund, sondern produziere eher so eina rt unterdruck in der mundhöhle
aber bei der iqos geht anders als mit dem mund/lippen saugen kaum.

und nur um die welt gerade zu rücken: in unserem kleinen kaff gibt es mittlerweile 2 dampfshops (okay, der eine ist auch zur hälfte tabak- und lotto und schreibwarenladen, der andere aber ein richtiger dampfladen). ein iqos-gerät kann man nirgendwo kaufen.
das ist ein abbild der realität, man muss die iqos auch nicht größer reden als die werbeplakate.


Hans_H und Gräfchen haben das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#217 von Dampfphönix , 24.05.2018 19:52

Hat mal jemand mit einem Shot/Bunkerbase so ein ausgelutschtes Heat -Stick wieder feucht gemacht und getestet?
Bunny hat Recht, das wichtigste ist und war die Gesundheit. Mich ärgert aber trotzdem der hohe Preis der Verbrauchsticks,
ein Kettenraucher (und das waren ja viele hier und einige sind Dauernuckler geworden?) der auf die ikos umsteigt,
wenn der weiter die Sticks so zieht wie die Kippen vorher, was kostet es dann?
Geht das überhaupt, Ketten-Ikosen?
Ja, wir haben uns dran gewöhnt das Dampfen Geld kosten kann, sogar recht viel....das gilt aber bei der Dampfe für öfter neue Geräte und den Schatzschrank an Aromen. Bei der Ikos ist das aber anders, da zahlt man als Ketten Stick-Verdunster nicht für das Hobby oder Vergnügen oder ausprobieren und Neugierbefriedigung, da zahlt man genau so wie bei den Kippen für keinerlei Mehrwert außer für das "keine Kippen mehr brauchen". Und das hat man beim Dampfen auch mit sogar noch anderen Vorzügen.
Übrig bleibt die Frage wie teuer denn ein Ketten-Ikos-Konsum wird für die welche ZB 2 große Päckchen Kippen am Tag brauchten.
So billig wie die mit Base-Bunker kann man heute nicht mehr Dampfen, das ist klar, aber trotzdem, mir erscheint das Ikos für Kettenkonsumenten enorm teuer.
Hat das mal jemand ausgerechnet?


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.526
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#218 von Tamaskan , 24.05.2018 20:31

Es soll doch so teuer sein wie das Zigarettenrauchen. Also keine Ersparnis.


Manche Menschen wollen glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben!

"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 3.345
Registriert am: 03.03.2018
Ort: Alcatraz
Beschreibung: no arse-licker


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#219 von heimchen , 24.05.2018 20:46

Es sind 20 Heets in einer Schachtel, man kann genau so viele Züge damit machen wie mit einer Kippe, sie produziert zwar keinen Nebenstromrauch, "glüht" sich aber auch von selbst weg wie die Kippe, die man im Aschenbecher liegen lässt, deshalb zieht man ständig daran, damit sich auch so lange hält wie eine Kippe. Habe das so beobachten können zwischen einem Raucher und einem Heeter.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Dampfphönix hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.710
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#220 von Romilia , 24.05.2018 21:43

ich hatte versucht, einen heet mit etwas 0er vg etwas aufzuspritzen, um mehr dampf zu bekommen - fehlanzeige.

wenn du vier von den dingern hast, klappts auch mit pausenlos kette, bei zweien musste halt mal luft holen zwischendurch :-)))

aber: es soll ja auch nicht sein wie rauchen. wenn es gut läuft, hilft es einem raucher, langsam "trocken" zu werden - eine erfahrung, die wir mit der dampfe ja auch gemacht haben - dass der suchtdruck geringer wird.

es ist ein bißchen ungerecht zu verlangen, dass es sein soll wie ein zigarette, weil es eben keine zigarette ist.
es beschwert sich auch keiner, dass gras verdampfen nicht dasselbe ist, wie eine joint wegpaffen, weil die wirkung ja dennoch gegeben ist
und wie ich schon mal schrieb: wäre das ein 1:1 äquivalent - gäbe es ja keine raucher mehr. wer würde dann noch rauchen?
der lebenszweck der antz dahin. passivrauch geschichte. dann würde denen nur die statistische 10% schädlichkeit bleiben oder sie müssten sich ein neues hobby und einen neuen beruf suchen....nie im leben käme es soweit, vorher wäre jede iqos wegreguliert.


Hans_H, Sabine und heimchen haben das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#221 von Romilia , 25.05.2018 18:09

meine dampfmädels sind übrigens nicht begiestert von iqos: "makrele mit verbrannten toastbrot" - orginalkommentar :-)))
ich hatte ihnen leider auch die goldenen heets mitgegeben.
weiterer kommmentar: "da würde ich lieber aufhören zu rauchen"
meine antwort drauf, kann man sich ja vorstellen: dass, wenn das so wäre, die iqos ja das ziel voll erreicht hätte, sie von den letzten kippen abzubringen.
beide dampfen nämlich eigentlich wirklich gern, da gibt weder problem noch vorbehalte - nur eben der kleine mann im kopf....
ich habe die iqos jedenfalls da gelassen, dabei auch noch mal eine verglimmt - der zugwiderstand ist echt extrem.
finde ich fast am störendsten - und ich bin ja nun wirklich m2l-dampfer. aber saugen ist nicht mein ding.
zum kaffee harmoniert die iqos nur mäßig, zur cola dagegen ziemlich gut :-)))


heimchen hat das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#222 von Tamaskan , 25.05.2018 18:29

Zitat von Romilia im Beitrag #221
meine dampfmädels sind übrigens nicht begiestert von iqos: "makrele mit verbrannten toastbrot" - orginalkommentar :-)))
ich hatte ihnen leider auch die goldenen heets mitgegeben.
weiterer kommmentar: "da würde ich lieber aufhören zu rauchen"
meine antwort drauf, kann man sich ja vorstellen: dass, wenn das so wäre, die iqos ja das ziel voll erreicht hätte, sie von den letzten kippen abzubringen.
beide dampfen nämlich eigentlich wirklich gern, da gibt weder problem noch vorbehalte - nur eben der kleine mann im kopf....
ich habe die iqos jedenfalls da gelassen, dabei auch noch mal eine verglimmt - der zugwiderstand ist echt extrem.
finde ich fast am störendsten - und ich bin ja nun wirklich m2l-dampfer. aber saugen ist nicht mein ding.
zum kaffee harmoniert die iqos nur mäßig, zur cola dagegen ziemlich gut :-)))

Ich hatte jetzt auch eine zum testen, mein Ding wird es auch nicht. Da waren diese Yello Heets mit dabei.
Hatte mir eigentlich mehr versprochen. Unzählige Rezensionen hatte ich auch gelesen. Ein richtiges Bild konnte man sich da leider auch nicht machen.
Kaufe mir dafür halt einen anständigen Akkuträger.


Manche Menschen wollen glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben!

"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 3.345
Registriert am: 03.03.2018
Ort: Alcatraz
Beschreibung: no arse-licker

zuletzt bearbeitet 25.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#223 von Romilia , 25.05.2018 21:34

siehste - ich hatte mir nichts versprochen - und ganz so schlimm kam es nicht. allerdings müssen die amber-heets sein (rot kenne ich nicht), alles andere ist echt würg-brech.
oder makrele mit toastbrot. (leider habe ich vergessen zu fragen - ob makrele in tomatensoße oder makrele geräuchert).
neuer at ist aber auch schön...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#224 von Tamaskan , 25.05.2018 21:53

Für das IQOS Teil und zwei Stangen Heets bekommt man schon einen etwas guten Akkuträger.


Manche Menschen wollen glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben!

"Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter mancher Menschen"


 
Tamaskan
Beiträge: 3.345
Registriert am: 03.03.2018
Ort: Alcatraz
Beschreibung: no arse-licker


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#225 von Dampfphönix , 25.05.2018 22:37

genau gerechnet für Kette hat also noch niemand...gut, es braucht Zeit, das kommt noch,
irgendwann wird jemand das gerät ausreizen weil er es braucht wobei ich dann aber eher glaube das weiter geraucht wird.

Ist denn die Ikos so gedacht, dass man langsam die Kippen ausschleicht? Bei mir gab es die Erkenntnis das es der Dampf des CE4 genau so gut kann wie die Kippen,
dann kam die neue Freiheit zeitgleich mit dieser Erkenntnis. Ob das die Ikos auch kann? Erkenntnis erzeugen das man keine Kippen mehr braucht wenn man ein Ikos nutzt?
Immerhin gibts keine Wolken, irgendwie macht das die Anti-Schmacht Wirkung unglaubwürdiger, die Nikotinwirkung ist ja anscheinend gut da.
Das zunächst mal Hauptargument für die Ikos sehe ich im Tabak, das kennt man als Raucher, da weiss man das es funktioniert.
Dann wäre deshalb da noch die Frage ob die welche es mit der Ikos nicht ganz schaffen auch die vermeintlich schwächere Dampfe testen oder eher aufgeben.
Ich vermute mal das die Grundbedingungen bei denen die es schaffen ganz von den Kippen weg zu kommen die gleichen sind, das hat eventuell gar nichts mit dem Gerät selber zu tun ob man es leicht, schwer oder gar nicht schafft komplett umzusteigen.
Nach wie vor denke ich das die Art der Sucht stark mit entscheidet, ich sehe es an meiner Cousine, die hat arge Probleme egal was sie benutzt, ich meine zu erkennen dass das daran liegt das sie von den Kippen als Solchen abhängig ist in der Psyche. Sie braucht KIPPEN! Kein Nikotin oder Dampf oder Rauch. das ist also reine Kopfsache, da würde ich den Ansatzpunkt sehen um diese Sucht zu bekämpfen.
Kippen hatte ich nie gebraucht, immer nur Nikotin und den Rauch in der Lunge. Das Ding hätte sonst wie aussehen oder konsumiert werden können, solange es Nikotin abgibt und raucht wäre ich damit klar gekommen. Und genau das hat eben die Dampfe gekonnt.
Da würde dann bei "Kippensucht als Solche" auch ein Ikos nicht viel nützen oder eben doch weil es irgendwie dann doch fast noch eine Kippe ist.
Es ist noch zu früh, mehr als die Richtung anvisieren geht noch nicht.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.526
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


   

IQOS Heets in Spanien?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen