Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#126 von heimchen , 17.05.2018 22:26

Geht mir ähnlich @Romilia - auch ich habe so milde Kippen geraucht, wo andere mich immer belächelten und sogar meinten, ich wäre keine "echte" Raucherin. So geht es mir auch beim Dampfen, nur eine einzige Tabakliquidlinie schmeckt mir, wahrscheinlich deshalb, weil es eben nicht nach diesem würzigen, cigarillo Frischtabak schmeckt, sondern eher so wie meine "Ultralights", also nach fast gar nix. ;)

Und beim Geruch von gerauchtem Gras könnte ich mich jedes Mal fast übergeben, wie auch bei Bier, Malz ruft bei mir auch Übelkeit hervor, konnte nie diese Ovomaltine trinken. würg.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.710
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#127 von Volker Hett , 17.05.2018 22:45

Für die, die mit den kleinen Holdern nicht klar kommen, China hat selbstverständlich schon eine Lösung dafür :)
http://www.3fvape.com/built-in-battery-m...=heet&results=2


Ich war's nicht!


heimchen hat das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 4.013
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#128 von Michigan , 17.05.2018 23:35

Ich gehe auch davon aus, dass PM gar nicht was gegen solch Geräte hat, das Geld wird mit dem Tabakeinsatz verdient. Und daher...

Die haben sich aber echt Zeit gelassen, normalerweise sind die Nachbauten ja fix auf dem Markt.


 
Michigan
Beiträge: 4.873
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#129 von Romilia , 18.05.2018 00:58

globsch ni, so ein holder soll 70 flocken kosten!
da bleibt was liegen, jede wette.
das ding hat ja per se keine lange lebenserwartung: diese brüchige heizelement, der mini-akku der da drin ist (muss ja eine inne sein, oder?) - da merkt man dann auch 10% verlust. wieviel ladezyklen übersteht der?
das ganze ist auf stete neubeschaffung ausgelegt - wir reden ja von rauchern mit leidensdruck, die am tag dann 20 heets oder mehr durchziehen...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#130 von Prof. Pinocchio , 18.05.2018 01:05

.








ja, ja.......

abwarten........

die paar Milligramm Tabak gemischt mit gemahlene Nussschalen und vieles anderes mehr..........plus X u.Y.

wird ( sobald es sich dafür lohnt) jemandem auch schaffen zu Clonen.

Sogar mehreren, No Probs.

nur Thè trinken und einfach abwarten........













.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#131 von Romilia , 18.05.2018 08:57

sicher. auch wenn ich vermute, dass es ein patent auf die heets gibt.
aber wie man bei nespresso-kapseln sieht: selbst dinge, die einfach aussehen....mir ist bisher noch keine kapsel untergegkommen, die wie das orginal ist, vom geschmack ganz zu schweigen.
und ganz ehrlich: ich glaube nicht, dass so ein heet ein wirklich "einfaches" produkt ist.
das ist ein hohes maß an verarbeitung - das spuckt nicht einfach ein 3d-drucker aus.

und: klonen und verkaufen sind zwei paar verschiedene schuhe.
und während sich die welt an ein gewisses maß produktpiraterie gewohnt hat und es für den käufer auch sanktionslos und nicht verboten ist - sieht es im bereich tabakwaren anders aus. es gibt keinen freien grenzüberschreitenden handel von zigaretten/tabak, noch nicht mal in der eu.
beim kauf unversteuerter zigaretten macht sich auch der käufer strafbar in form von zollvergehen und steuerhinterziehung.
das ist die liga von richtig kriminell, das reich des schwarzmarktes - und das lohnt für alle beteiligten erst, wenn richtig viel geld im spiel ist.


heimchen hat das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#132 von Romilia , 18.05.2018 09:25

ich habe übrigens mal meine aromenschachtel rausgekramt aus meiner dampfanfangszeit, wo ich versucht habe, ein tabakaroma zu finden...
und der geruch, der mir da entgegenschlug...ich bin überzeugt, dass in den heets nicht nur echter tabak ist, sondern auch aromastoffe - während das tabacco ultra von riccardo mit richtigem tabak völlig anders riecht.

diese heets kann man sich auf keinen fall irgendwie so in die tasche packen - da stinkt die ganze tasche danach. und bestimmt schlimmer als schulranzen

und es stimmt auch nicht, dass die heets beim ver"dampfen" nicht riechen - es riecht halt so, wie sie riechen. ich konnte den geruch in meiner küche heute morgen noch riechen, obwohl nachts das fenster bissl offen war, zwischenzeitlich gekocht worden war und sich partiell sechs hunde und vier katzen da aufhalten...
kein geruch nach kaltem rauch natürlich, sondern eben nach tabakaroma.


Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#133 von heimchen , 18.05.2018 10:34

Den Kippen werden natürlich auch Aromastoffe hinzugefügt, war schon immer so. ;)

Was mich auf eine Idee bringt, was passiert, wenn Ihr entweder einen Tropfen Fertigliquid oder reines Aroma (aus Euren Beständen) mal in einen "Heetstick" tröpfelt?


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.710
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#134 von Prof. Pinocchio , 18.05.2018 10:43

.






jepp Romilia,


Zitat
diese heets kann man sich auf keinen fall irgendwie so in die tasche packen - da stinkt die ganze tasche danach. und bestimmt schlimmer als schulranzen

und es stimmt auch nicht, dass die heets beim ver"dampfen" nicht riechen - es riecht halt so, wie sie riechen. ich konnte den geruch in meiner küche heute morgen noch riechen, obwohl nachts das fenster bissl offen war, zwischenzeitlich gekocht worden war und sich partiell sechs hunde und vier katzen da aufhalten...
kein geruch nach kaltem rauch natürlich, sondern eben nach tabakaroma.





wenn ich nur auf die schnelle einigen deine Posting einzig mit Zuhilfenahme der Logik analysiere........

eh Buh, dann frage ich mich echt warum ihr so auf diese IQOS und relative heets so drauf seid........

alles, alles, aber möglichst nicht das Zeug, oder ?

naja.......

ihr muss doch wissen und entscheiden

Viel Erfolg und Gut Dampf












.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#135 von Prof. Pinocchio , 18.05.2018 10:49

.






Zitat von heimchen im Beitrag #133
....... wenn Ihr entweder einen Tropfen Fertigliquid oder reines Aroma (aus Euren Beständen) mal in einen "Heetstick" tröpfelt?



heimchen,

in die Richtung werden bestimmt die klonen sein........

Etwas "Materie" und "Füllmasse" mit ne paar tropfen unsre Liquids..........

fertig ist eine/die (ultimative) "neue" hetts Variante.











.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#136 von Romilia , 18.05.2018 11:24

warum hat man geraucht?
du hast es immer noch nicht verstanden: eine iqos ist sicher kein produkt für einen gestandenen dampfer.
es ist ein produkt für einen raucher.
ich wage zu behaupten, dass sie dem einen oder anderen sogar später zum dampfen bringt, der vorher vielleicht technische berührungsängste hatte - denn es nicht wie rauchen. es ist technisch. und "chemisch" (was raucher der dampfe ja gern vorwerfen).
es ist viel zu fummeln an dem teil, das saubergemache ist nicht ohne und die dauernde holder-aufladerei ist schice für einen dauerkonsumenten - dagegen ist coil reinschrauben pillepalle. und 12w-dampfen mit einem 2000mah-akku kann man stunden am stück.
anschaffungskosten eine kleinen dampfen liegen noch immer weit unter einer iqos, von den verbrauchskosten nicht zu reden. für aromenjunkies gibts jede menge käsekuchen.
wenn man erst mal den schritt zu elektrisch rauchen vollzogen hat, ist der schritt zu elektrisch dampfen nicht mehr so groß.

ich hatte übrigens auf heet nr.3 etwas 0er vg geträufelt, um die dampfmenge zu erhöhen - ohne erfolg.


heimchen, monas und Sabine haben das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#137 von TKK-Dampfer , 18.05.2018 11:40

Zitat von Romilia im Beitrag #136
du hast es immer noch nicht verstanden: eine iqos ist sicher kein produkt für einen gestandenen dampfer.


Was bitte ist ein gestandener Dampfer?

Ich konnte das Teil noch nicht testen / probieren. Aber es soll ja Dampfer geben, welche auf den Geschmack von echtem Tabak stehen.
Was hat man nicht alles probiert um echten Tabakgeschmack ins Liquid zu bringen?
So wer nun nicht unbedingt große Wolken braucht und wem Tabak nun zusagt, warum soll der als Dampfer nicht auch eine IQOS mit Genuss verwenden können?

Zumal PM sich ja anstrengt und Heets mit neuen Geschmäckern raus bringt. Zitroniges solls ja schon geben und Erdbeerig soll kommen.

Für mich spricht nur gegen IQOS
- nicht ganz so unbedenklich wie Dampfe
- Kosten
- wenig Dampf

Meinen Kollegen stört das gar nicht. Er hat auch keine Probleme mit dem Dingens.
Und ein anderer welcher mit dem Zelos Kit die Krise bekommen hat war sehr interessiert an der IQOS.
Die Kosten sind denen (fast) egal. Hauptsache weg von den Zigaretten.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.669
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#138 von GrafDampf , 18.05.2018 12:09

Zitat von Michigan im Beitrag #128
Ich gehe auch davon aus, dass PM gar nicht was gegen solch Geräte hat, das Geld wird mit dem Tabakeinsatz verdient. Und daher...

Die haben sich aber echt Zeit gelassen, normalerweise sind die Nachbauten ja fix auf dem Markt.


Nun ja, das Original gibt es in einer aktuellen Promotion-Aktion bereits für 25 Euronen oder so.

Aber im Grunde sind die Kosten für diese Hardware völlig wuppe. Es sind die Heets, die ins Geld gehen.


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 994
Registriert am: 11.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#139 von hoellida , 18.05.2018 14:16

Das IQOS- Systhem funktioniert, ist aber per se die Ausgeburt des T..
Ich habe vor Jahren mal einen Bericht gesehen, wie Umweltleute an mexikanischen Stränden die Zigarettenkippen säckeweise, aber mannshohe, aus einem kleinen Strandabschnitt geklaubt haben.
Nun kommen noch die Heets dazu, na danke.
Da sind wir Dampfer mit robustem Gerät und wiederverwendeter 100 ml- Nachfüllflasche
die reinsten Umweltaktivisten!! Interessiert aber keinen außer uns.
Bei bald 300 mio. jährlichen Touristen am Mittelmeer wird dieses wohl schnell voll mit Heets sein.


MgCL, Natron, ClO2, MSM, OPC, DMSO, Borax, D3, B12: kostet alles fast nix. Viele wissen was sie tun.


hoellida  
hoellida
Beiträge: 142
Registriert am: 28.11.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Urbach


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#140 von heimchen , 18.05.2018 14:28

Zitat von hoellida im Beitrag #139

Bei bald 300 mio. jährlichen Touristen am Mittelmeer wird dieses wohl schnell voll mit Heets sein.


Oder die Meere mit den Mio Plastik Shot-Fläschchen


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.710
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#141 von Andi , 18.05.2018 14:40

Nur mal so am Rande zum Thema <Dampfen ist irgendwie "chemisch"> ...

Tabakrauch ist Chemie pur. Indem man eine Zigarette anzündet, leitet man einen chemischen Prozess ein, um nicht zu sagen: DEN chemischen Prozess schlechthin, nämlich eine Verbrennung. Genauer betrachtet finden mehrere chemische Prozesse statt, vor allem Oxidation, Reduktion und Pyrolyse. Es entstehen lauter neue Chemikalien™, die ursprünglich im Tabak gar nicht enthalten waren, z.B. Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Benzol, Benzpyren, Formaldehyd™, und viele viele mehr.

Beim Dampfen finden nur in verschwindend geringem Umfang chemische Prozesse statt. Praktisch ist das zu vernachlässigen. Stattdessen wird verdampft bzw. vernebelt, was üblicherweise als physikalischer Prozess bezeichnet wird. Hierbei werden keine neuen Stoffe erzeugt, die vorher nicht bereits im Liquid vorhanden gewesen wären. Nur ihre Erscheinungsform ändert sich. Natürlich kann man die im Liquid enthaltenen Stoffe als Chemikalien™ bezeichnen, so wie jede andere Sache, die aus Materie besteht - z.B. ein Tisch, frische Bergluft, Mutterns Erbsensuppe oder ein Handy - als Chemikaliengemisch™ bezeichnet werden kann.

Beim Tabak-Toasten finden auch nur in geringem Umfang chemische Prozesse statt, aber nicht ganz so verschwindend wie beim Dampfen. Den größten Anteil dürfte noch die Pyrolyse haben, von Verbrennung kann aber nicht die Rede sein. Ansonsten auch nur Verdampfung/Vernebelung.

Fazit: Rauchen ist pure Chemie, während Dampfen soviel mit Chemie zu tun hat, wie normales Atmen.


P.s.: Eigentlich bin ich der Meinung, dass "was-auch-immer ist pure Chemie", überhaupt nichts aussagt.



 
Andi
Beiträge: 1.665
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#142 von Volker Hett , 18.05.2018 14:59

Zwei oder drei LiIon Akkus, 20 leere Aromenflaschen, zwei leere Basenflaschen und evtl. noch die entsprechende Menge leere Nikotinshots pro Jahr gegen 100 leere Tabakbeutel. Hm, aus Umweltgründen solle ich vielleicht doch weiter rauchen ....


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 4.013
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#143 von Prof. Pinocchio , 18.05.2018 15:34

.








upps........

häemmm..........

also.........

3 Milliarde und mehr, Lehren Päckchen Zigaretten, samt Plastikfolie ( Päckchen und Stange) und Alupapierchen..... (Weltweit, pro Jahr, oder doch pro Monat ) Boh !

Millionen und Millionen von , iwann leere, Plastik Feuerzeuge........

und die kippen........

Yeah !!!!








.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.777
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#144 von Romilia , 18.05.2018 15:41

@Andi

natürlich ist das so. genaugenommen ist alles chemie, auch atmen.
aber das wissen die ja nicht und dieses lifestyle-schlagwort "natürlich" ist doch überall.
hunden wird lieber "natürliches" neemöl (hochgradig allergieauslösend, stinkend und eher wirkungslos) in hektolitern über den körper gegegossen, als winzige mengen pyrethroide, die kommen ja von bayer (ja, natürlich synthetisch) und sind damit chemisch.
so dumm ist die menschheit leider.
glyzerin ist ganz klar auch voll chemisch in diesem gedankengebäude.
dagegen kommt man nicht an, weil es einfach am absolut simpelsten grundwissen fehlt. denen kannst du was sagen, dass auch neemöl eine summenformel hat und aus molekülen besteht - das prallt völlig ab am unverständnis.
und von allen einwänden gegen das dampfen, die ich so höre, ist der mit der "chemie" ganz klar auf platz nr.1. und überwiegend von rauchern. klar, die müssen sich rauchen ja auch schöndenken. :-)))


ophone hat das geliked!
Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#145 von Andi , 18.05.2018 16:02

Chemie ist natürlich. Chemie folgt bestimmten Gesetzmäßigkeiten, sog. "Naturgesetzen". Chemie ist eine Naturwissenschaft.

Es gibt im ganzen Universum absolut nichts, was nicht natürlich wäre.

Natürlich.



ophone hat das geliked!
 
Andi
Beiträge: 1.665
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#146 von TKK-Dampfer , 19.05.2018 00:45

So heute kam auch meine IQOS an und war schon geladen als ich Heim kam.
Neugierig gleich einen Heet ausprobiert. Hab glaub Amber erwischt.
Was soll ich sagen? Also das Miniwölkchen welches da raus kommt schmeckt nicht wirklich.
Fairerweise muss man aber sagen es ist nicht so kotzig wie eine richtige Zigarette.
Man merkt sogar minimal das man sich was rein zieht. Also selbst eine BO bringt da deutlich mehr raus finde ich.
Geschmacklich kann es also gar nicht mit Dampfen mit halten. Selbst aus eine Vype kommt mehr raus.

Meine Frau hat dann auch gleich einen Heet probiert und kommt zum gleichen Ergebnis. Sie kann sich aber vorstellen,
dass das ihren gelegentlichen Schmacht nach Tabakgeschmack ausgleichen könnte. Aber dauerhaft zieht sie auch lieber an der Dampfe.
Geschmack kommt für sie da nichts raus.

"Pimp your Heet" hab ich natürlich auch schon getestet. Ich wollte dem Geschmack auf die Sprünge helfen und hab einen kleinen Tropfen
Amarena Kirsche Aroma (Herrlan) mit der Spritze eingeimpft. Man hat das aber kaum gemerkt. Aber einen Hauch Geschmack hat der Tropfen doch hinterlassen.
Aber neugierig wie ich bin werd ich da sicher noch ein paar Versuche machen. Vielleicht mit Menthol oder Pfefferminze.

Ob mir das als Ausstieg vom Rauchen gereicht hätte glaube ich nicht. Das ist mir etwas zu flach was da kommt.
Naja vielleicht sind die anderen zwei Sorten ja noch etwas stärker. Mein Kollege sagte glaub ich das die Amber die schwächste ist.

Der Zugwiderstand kommt aber dem einer Zigarette sehr nahe wie ich meine.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.669
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#147 von andreas_1960 , 19.05.2018 20:53

Ich hatte mal im Rahmen einer Promo Aktion die Gelegenheit die IQOS zu testen. Mein Fazit: Als Raucher könnte ich mit vorstellen darauf umzusteigen, als Dampfer der ich nun mal bin war mir stundenlang übel danach. Der Geschmack ist näher an einer Zigarette als es die Dampfe jemals sein wird. Wer da Wert drauf legt, ist mit der IQOS warscheinlich ganz gut bedient, wenn er damit leben kann das die Kosten mit dem Rauchen vergleichbar sind. Eigentlich sind hier die Nachteile von Zigarette und Dampfe (bevor einer fragt- ich meine hier die Stromabhängigkeit) kombiniert. Aber jeder so wie er mag. Für mich wäre es nichts.


Hans_H hat das geliked!
 
andreas_1960
Beiträge: 561
Registriert am: 21.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Ludwigsburg


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#148 von Romilia , 20.05.2018 21:12

ja, nicht nur die stromabhängigkeit, sondern auch das sich "kümmern" müssen: reinigung, pflege etc.
deswegen bin ich der meinung, dass der eine oder andere iqos-nutzer, der die schwelle zum technischen inhalieren erst mal überwunden hat, bei der dampfe landen wird, ja muss und sei es im dualen konsum.

ich werde die iqos jedenfalls all meinen dampf-mädels anbieten, die noch dualuser sind und die die finger nicht wirklich von den kippen lassen können.

ich finde den iqos-dampf übrigens sehr warm im vergleich zu einer kippe.


Romilia  
Romilia
Beiträge: 2.518
Registriert am: 16.06.2016


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#149 von Cawdor , 20.05.2018 23:09

Also als "Dual-User" bin ich voll zu frieden, für mich der perfekte Ersatz für die Kippe zum Kaffee oder nach dem Essen. Klare Empfehlung auch von mir.

Und ja, ich finde den "Dampf" extrem warm, teilweise manchmal sogar schon etwas zu heiß und die Heets könnten etwas länger halten.
Irgendwie bin ich manchmal nach einem noch nicht so wirklich "zufrieden" auch wenn man es langsam angehen lässt.

Gefühlt taugen manche einfach nichts oder es kommt deutlich weniger raus pro Zug im Vergleich zu anderen.
Kommt mir so vor als ob die Teile ganz schön qualitative Schwankungen haben. (Hab aber auch erst ein Päckchen durch, Langzeiterfahrung fehlt also noch)




« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


Flohmarktregeln


markus hat das geliked!
 
Cawdor
SuperModerateuse
Little big cow
Beiträge: 10.064
Registriert am: 10.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Ironien am Sarkastischen Meer
Beschreibung: Im DTF-Team seit 2014


RE: Erfahrungen und Austausch zur IQOS (PMI - Philip Morris)

#150 von Sabine , 20.05.2018 23:26

Klingt nach den Anfängen der Dampfe.
Quality Control war vor 10 Jahren auch nicht so toll


 
Sabine
Beiträge: 7.469
Registriert am: 27.09.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Raum München


   

IQOS Heets in Spanien?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen