Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#1 von heimchen , 07.06.2017 18:50


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.733
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#2 von stiefel , 07.06.2017 19:19

Wie viel soll ich dampfen?....
Nunja, ich dampfe wie ich Bock habe...
Arbeite ich, dann "vergesse" ich das dampfen oft und wundere mich das ich schon stundenlang garnicht gedampft habe.
Stöbere ich im Internet, das mutiere ich zum Dauernuckeler.
Fahre ich Motorrad, gibt es bei mir keine Dampfpausen.
Ergo: Die Zeit, welche ich mit Dampfen verbringe, ergibt sich aus der jeweiligen Situation.
So halte ich es seit Anno 2011
LG St.



LoQ hat das geliked!
 
stiefel
Beiträge: 1.415
Registriert am: 31.08.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bingen am Rhein
Beschreibung: CWV (Coilwattevirus) infiziert !!


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#3 von Vipera , 07.06.2017 19:29

Meiner Meinung nach berücksichtigt Phil eine Sache nicht: Rauchen ist nicht nur Nikotinsucht. Es ist, oder es kann sein, auch eine sehr starke Handlungsmuster-Sucht.

Wenn er jetzt meint, der Körper wird automatisch dazu auffordern, nach Erreichen eines bestimmten Nik-Pegels die Dampfe wegzulegen, dann sage ich: hm, Phil, das tat er bei mir eigentlich nie , einfach weil die Dampfe nicht ausging wie eine Zigarette und ich nicht daran dachte, mir zu überlegen, ob ich mich vielleicht ein kleines bisschen disziplinieren sollte. Und so kam es dazu, dass ich Dauernucklerin war und bin und wohl auch bleibe.

Von daher auch vorstellbar, dass jemand sich langsam mehr Nikotin angewöhnt, auf dem Weg des Dauernuckelns, ohne es richtig krass zu merken.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 736
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#4 von Dampfphönix , 07.06.2017 20:46

Ich hatte einige Überdosen, ist ein mieses Gefühl.
Das passiert mir wenn ich Liquids mische und teste, also öfter hinter einander ziehe als normal.
Ich kann mir vorstellen dass es ein Level gibt unterhalb dem man so viel dampfen kann wie man will,
möglich dass das einfach zu wenig ist. Ich habe bei den Zigaretten nichts gemerkt, Kette, Tags und Nachts. Jede Nacht 4x in der Küche oder
am Tisch. Da hätte ich auf eine stärkere Sorte wechseln müssen wenn ich hätte was merken wollen.
Genau so ist es mit dem Liquid, wenn ich mich überdosieren wollte dann müsste ich mit dem Nikotin hoch gehen.
Das kann man, dann gewöhnt man sich dran und kann dann noch mal hoch gehen, vermutlich sehr hoch.
Umgekehrt ist es genau so. Man kann genau so auch reduzieren, also immer weniger Nikotin verwenden. Drag gewöhnen, dann wieder weniger.
Das Geheimnis ist ganz einfach. Es passiert was man macht, der Körper gewöhnt sich dran.
Aber ist es nicht eigentlich doof nicht zu merken wie das Nikotin wirkt wenn es doch der Konzentration helfen könnte?
Ich hab das nie verstanden dass andere einen Beruhigungseffekt vom Nikotin bekamen. Den hatte ich nie, zumindest nicht gefühlt.
Möglich dass man einfach mehr experimentieren muss und mal schauen muss wie viel brauche ich, oder mit wie wenig komme ich zu recht,
oder gehts mir besser mit mehr? So Versuche mit dem eigenen Körper ist man ja eigentlich nicht gewöhnt. Vielleicht liegt es dran,
viele fragen lieber statt selbst rau zu finden was sie brauchen. Klar, da spielt die Angst vor dem Nikotin eine große Rolle.
Ich hab da immer drüber gelacht. Ich konnte 1/4 Ring Kautabak und 2 4er Nikotinkaugummis auf einmal im Mund auslutschen,
ja Nikotin kann man wirklich spüren, das war deutlich angenehmer als eine Überdosis Dampf, oder ich bin nur älter geworden.
Ich bin mir sicher dass ich das Nikotin für meine Psyche brauche, aber gar nicht mehr sicher bin ich mir ob es nicht auch mit viel weniger gehen würde.
Da wäre ich wohl etwas krätziger, aber ich halte es für möglich.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.071
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#5 von Lars-oha , 07.06.2017 20:58

Also, ich kenne das noch von den Pyros. War ich auf ner Party hab ich automatisch mehr geraucht. Und regelmässig dann wieder zuhause oder auf dem Rückweg Kopfschmerzen bekommen. Also wieder zuviel geraucht. Nein, am Alkohol lag es nicht. Ich trinke keinen.

Das habe ich jetzt beim dampfen so garnicht mehr. Nur die ersten Tage hatte ich abends regelmässig Kopfschmerzen. Bin dann recht fix runter von 12 direkt auf 6mg und seitdem nichts mehr mit Kopfschmerzen. Also, behaupte ich mal das der Körper einem recht deutlich sagt, ey, jetzt habe ich erstmal genug Nikotin.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


Dampfer-Manfred und Schleidampfer haben das geliked!
 
Lars-oha
Beiträge: 500
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#6 von hellsteamer , 07.06.2017 22:22

Da hat er wirklich recht, der gute Philgood. Irgendwie verhalte ich mich da nach Lehrbuch. Morgens erst mal einen Tank aus der Nebelmaschine mit 6mg. Beim Arbeiten mal zwischendurch 3-4 Züge 18mg aus der Evod, das reicht. Und zum Genussdampfen aus dem Tröpfler reichen auch 3mg. Der Körper sagt einem schon wann es reicht und wann Nachschub fällig ist. Das komische ist nur daß das erst seit meinem Umstieg aufs Dampfen funktioniert und ich seither immer weniger Nikotin brauche. Früher habe ich manchmal geraucht bis ich keine Luft mehr bekam. Aber eine Nikotinüberdosis war unbekannt. Wer an einem Abend mal schnell eine Schachtel Gigantes Mais wegzieht oder 50 Gramm schwarzen Tabak, der hat schon eine hohe Resistens gegen das Zeug. Heute bekomme ich schon Kopfschmerzen wenn ich drei oder vier VD´s hintereinander neu wickle. Man muss ja probieren wie es schmeckt.
Da für mich Dampfen eben Genuss ist nehme ich lieber 6mg damit ich das Teil auch mal wegstelle. 3mg würden auch reichen, aber dann laufe ich Gefahr daß mein Konsum ausufert.
Ob ich allerdings meine Nikotinsucht je loswerde, weiß ich nicht. Ich habe mal in meiner Raucherkarriere 5 Jahre nicht geraucht und hatte ständig das Verlangen nach Rauchen. Ich habe dann mit 3 Zigarillos hintereinander auf Lunge wieder angefangen, ohne daß ich etwas gemerkt hätte außer Suchtbefriedigung. Deswegen probiere ich gar nicht erst meinen Nikotinkonsum zu reduzieren. Mein Körper sagt mir schon wieviel er will.


Das Universum ist einfach nur eine Platzverschwendung.


 
hellsteamer
Beiträge: 612
Registriert am: 31.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Weit im Süden, an der großen Pfütze.
Beschreibung: antiquarisches Mängelexemplar


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#7 von Thatsme , 07.06.2017 22:53

Zitat von hellsteamer im Beitrag #6
Wer an einem Abend mal schnell eine Schachtel Gigantes Mais wegzieht oder 50 Gramm schwarzen Tabak, der hat schon eine hohe Resistens gegen das Zeug.

Ne Schachtel Gitanes Mais an einem Abend ist schon ne Hausnummer. Schwarzer Tabak war nie ein Problem. Hab ich gerne geraucht. Aber von Gitanes Mais hatte ich zumindest bei den ersten 2-3 ein ziemlich heftiges Stechen in der Lunge. Kein Wunder, wenn man sich überlegt, dass Durchschnittszigaretten Werte von 0,8mg Nikotin und 1,2 mg Kondensat haben. Die Mais haben nette 22,0N und 44,0K. Echt unglaublich, was man sich so angetan hat und es auch noch toll fand. Ein Glück, dass es das Dampfen gibt.


Dampfer-Manfred hat das geliked!
 
Thatsme

Beiträge: 887
Registriert am: 01.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Tief im Westen


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#8 von vaping falconer , 07.06.2017 23:04

Zitat von Thatsme im Beitrag #7
Die Mais haben nette 22,0N und 44,0K.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.982
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#9 von Dampfphönix , 08.06.2017 00:05

Wenns die noch gäbe, ich glaube ich würde dann ab und an noch mal zu Anlässen,
ich denke ich könnte ab und an eine Rauchen und dann weiter Dampfen, ob ich das mal testen soll?
Mit Rauch in der Lunge hab ich keine Probleme, muss ja kein Tabak sein. Einfach so eine Zigarette? Nee, es sei denn es wäre irgendwas besonderes,
ich war 19 als ich die Gitannes Mais und die Bojards die noch dicker waren genaucht hatte.
Ich kam aus dem Urlaub zurück wo ich nur die Maiszigaretten geraucht hatte und musste mir als sie alle waren 5 Filterkippen gleichzeitig im Mund anstecken damit ich noch was in der Lunge gefühlt hatte,
das war wie Sahne in die Lunge kriegen mit nur einer. Nach einem Tag gings wieder, dann waren es die Galuloise ohne Filter.
Die armen alten Franzosen vor ihren Häuschen auf den Bänken in den Dörfchen, die hatte alle so einen gelben Stümmel im Mundwinkel. Die werden geweint haben wie so was möglich ist. 80 jahre die naturbelassenen gesunden Maispapierzigaretten und dann von heute auf Morgen verboten.Die gibts aber schon lange nicht mehr.
Neulich vor 4 Jahren oder so ? Stimmt das?hab ich mitgekriegt dass es die gute Gauloises ohne Filter nicht mehr gibt, da machen die absichtlich, je schwächer die Kippe um so mehr braucht man.

Dem Philgood fällt ja immer wieder was ein was er als Thema anbieten kann, na hoffentlich überholt ihn nicht irgendwann die Zeit und es gibt keine Fragen mehr. Grundlagenvideos gibt es kaum noch,
so ganz einfache für Einsteiger. Wie soll das auch wenn alle mindesten mit einem Pico und drüber einem Melo anfangen und das vielen nicht reicht. Was soll Philgood denn da erzählen?
Die Zeit für solche Videos ist irgendwie vorbei, auch wenn klar ist dass sie anscheinend wirklich gebraucht werden, mir mutet das komisch an was er da macht. Oder bin ich schon so weit weit dass es mir deshalb so seltsam vor kommt.
Irgendwie ist auch die Luft bei ihm raus, er scheint das zu machen weil es seine Aufgabe ist, aber so wirklich Freude schien er mir nicht dran zu haben. Hautsache er erreicht die Richtigen die seine Hilfe an nehmen können.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.071
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#10 von Vipera , 08.06.2017 17:05

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #9

Dem Philgood fällt ja immer wieder was ein was er als Thema anbieten kann, na hoffentlich überholt ihn nicht irgendwann die Zeit und es gibt keine Fragen mehr.



Och, dann sitzt er eben voll gemütlich auf der Kaffeehausterrasse, wie gerade vor einer Stunde gesichtet .

Mist, ich hätte doch stehen bleiben sollen, dann könnte ich jetzt auf Grund gegenseitigen Gesehenwerdens in den Flohmarkt


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 736
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#11 von heimchen , 08.06.2017 17:20

Zitat von Vipera im Beitrag #10
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #9

Dem Philgood fällt ja immer wieder was ein was er als Thema anbieten kann, na hoffentlich überholt ihn nicht irgendwann die Zeit und es gibt keine Fragen mehr.



Och, dann sitzt er eben voll gemütlich auf der Kaffeehausterrasse, wie gerade vor einer Stunde gesichtet .

Mist, ich hätte doch stehen bleiben sollen, dann könnte ich jetzt auf Grund gegenseitigen Gesehenwerdens in den Flohmarkt


Kannst Du nicht an die Eröffnung der "Dampfervilla" gehen? Channi und Phil sind ja morgen (heute?) dort.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.733
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Philgood - Wie viel soll ich dampfen?

#12 von Vipera , 08.06.2017 19:11

Zitat von heimchen im Beitrag #11
Zitat von Vipera im Beitrag #10
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #9

Dem Philgood fällt ja immer wieder was ein was er als Thema anbieten kann, na hoffentlich überholt ihn nicht irgendwann die Zeit und es gibt keine Fragen mehr.



Och, dann sitzt er eben voll gemütlich auf der Kaffeehausterrasse, wie gerade vor einer Stunde gesichtet .

Mist, ich hätte doch stehen bleiben sollen, dann könnte ich jetzt auf Grund gegenseitigen Gesehenwerdens in den Flohmarkt


Kannst Du nicht an die Eröffnung der "Dampfervilla" gehen? Channi und Phil sind ja morgen (heute?) dort.


Aha, soso, die Dampfbar expandiert, toll! Danke heimchen für den Tipp! Bist du nicht da?

Da open air, will ich das mal nicht ganz ausschließen


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 736
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


   

Vielen Dank für die Glückwünsche zum Schnapstag
Wie kann der Umstieg 2017 funktionieren?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen