Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#1 von Streareg , 25.05.2017 10:57

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob es sich auf der Abbildung des vermeintlichen Zünders tatsächlich um Fragmente einer Dampfe handelt,
denn ich vermag das Modell nicht zu identifizieren.

Wer weiß da mehr?

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/das...gh,c=0.bild.jpg

Quelle: http://www.bild.de/news/ausland/terror-a...99522.bild.html


Beste Grüße
Streareg


 
Streareg
Beiträge: 7.308
Registriert am: 19.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: CCAA

zuletzt bearbeitet 25.05.2017 | Top

RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#2 von Volker Hett , 25.05.2017 11:11

Oberteil einer Vamo mit Carto Tank? Sieht vertraut aus.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.276
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#3 von kosch , 25.05.2017 11:20

Und wenn die einem Opfer aus der Tasche gefallen ist, halte ich das für wahrscheinlicher. Ein Zünder einer Bombe zerbröselt im Regelfall bei der Detonation.
Es bietet sich halt als Bashing an. Das unsere Batterien nur 4,2 Volt haben und keine 12V ist jedem von uns klar. Sogar dem Schreiberling.


 
kosch
Beiträge: 768
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#4 von Prof. Pinocchio , 25.05.2017 11:23

.




hmmm......

habe das Bild schon früher gesehen, in I web,

wenn das sowieso kein Fake ist,

ich tippe auf eine heruntergefallene und am Boden liegen gebliebene AT eine Konzertbesucher, Zuschauer oder anwesender/abholender Person......

bin gespannt was sie jetzt daraus machen werden.......

Bestimmt nicht gutes......









.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.669
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 25.05.2017 | Top

RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#5 von kosch , 25.05.2017 11:25

Edith hat nicht mehr gereicht. Im ersten Bild ist die E-Zig zu sehen. Im letzten Bild der Zünder und der sieht anders aus.


 
kosch
Beiträge: 768
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#6 von Lars-oha , 25.05.2017 11:25

Also, für mich sprechen zwei Gründe gegen den Zünder. 1. wird an anderer Stelle von 12 Volt geschrieben. Und 2. wäre das Glas vom Verdampfer bei der Detonation nicht am Stück geblieben. Tippe eher darauf das sie einem Besucher gehörte.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


 
Lars-oha
Beiträge: 503
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#7 von Streareg , 25.05.2017 11:30

Zitat von kosch im Beitrag #3
Und wenn die einem Opfer aus der Tasche gefallen ist, halte ich das für wahrscheinlicher. Ein Zünder einer Bombe zerbröselt im Regelfall bei der Detonation.
Es bietet sich halt als Bashing an. Das unsere Batterien nur 4,2 Volt haben und keine 12V ist jedem von uns klar. Sogar dem Schreiberling.



Deine These halte ich auch für wahrscheinlich, obgleich ich nicht denke daß die so einfach "gefallen" ist. Sieht für mich eher nach Kollateralschaden aus.

Was das Bashing angeht, ist m.M.n. die aktuell veröffentlichende Presse einfach nur zu unqualifiziert und auf der Jagd nach reißerischen Headlines.


Beste Grüße
Streareg


 
Streareg
Beiträge: 7.308
Registriert am: 19.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: CCAA

zuletzt bearbeitet 25.05.2017 | Top

RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#8 von Dampfkonzert , 25.05.2017 11:35

Ganz unten gibt es noch ein weiteres Foto des "Zünders". Vamo vielleicht nicht, aber Dampfe schon?

Wenn das wirklich eine umgebaute E-Zigarette war, dann könnte das zur Grundlage gemacht werden für ein generelles Verbot von Dampfen in Flugzeugen, öffentlichen Gebäuden, bei Veranstaltungen usw. = Problem - Reaktion - Lösung, das alte Schema.

Irgendetwas stimmt da aber trotzdem nicht. Selbst die kleinste 12-V-Yuasa-Batterie dürfte nicht in einen AT passen.
https://www.google.de/search?q=12-Volt-Y...s&tbm=isch&sa=X


 
Dampfkonzert
Beiträge: 345
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#9 von Beanfart , 25.05.2017 11:37

Der VD im ersten Bild ist mit ziemlicher Sicherheit ein Aspire K1 mit den Resten eines silbernen 14mm eGo-Akkus drunter - zumindest wenn ich meinen neben das Bild halte ...
Auf dem Bild unten mit dem Lineal sind der Taster und der Micro-USB-Port klar zu erkennen aber die BILD wird das wie immer gaaanz sicher viiiiel genauer wissen ...


AFC unten -> HWV tot!
Probleme mit SMOK? -> Gniiihiihiiiiii ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr


 
Beanfart
Beiträge: 1.039
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)

zuletzt bearbeitet 25.05.2017 | Top

RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#10 von Cawdor , 25.05.2017 11:49

Hab ja keine Ahnung vom Bomben bauen, aber der 12V Block muss doch auch gar nicht zwingend direkt am "Auslöser" verbaut werden, vielleicht war der gemeint.
Auf die korrekte Auswahl der richtigen Begriffe muss man ja nicht achten wenn man schnell mal wieder ne grandiose Schlagzeile produzieren will...


Ansonsten fällt mir dazu aber auch nichts mehr ein, "irgendwas" fotografiert aus dem ein paar Kabel gucken und *zack* war's ein Teil der Bombe.



*** Das Forum bitte ab sofort unter: www.dampfertreff.ch nutzen ***



« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


*** Flohmarktregeln ***


 
Cawdor
SuperModerateuse
Little big cow
Beiträge: 9.278
Registriert am: 10.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Ironien am Sarkastischen Meer
Beschreibung: Im DTF-Team seit 2014

zuletzt bearbeitet 25.05.2017 | Top

RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#11 von Leoni , 25.05.2017 12:00

Hab keine Ahnung von technischen Dingen aber vielleicht ja möglich das: Der Zünder hat 4,2 Volt und könnte mit Kabel unter Ärmelkleidung mit Bombe 12 Volt im Rucksack verbunden gewesen sein. Bei Betätigung des Feuertaster wird Detonation ausgelöst.
Das würde erklären 1. weshalb der Glastank nicht zerbracht (befand sich schützend in der Hand ) und 2. weshalb die Verschlusskappe des AT’s nicht vorhanden ist.


Grüße aus Hamburg


Leoni  
Leoni
Beiträge: 37
Registriert am: 26.03.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Hamburg


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#12 von Vipera , 25.05.2017 12:03

Zitat
It is not clear from the law enforcement images if the object was a simple plunger switch, or included a timer or a receiver that could be operated remotely via radio signal – or some combination, or something else.
...
One independent analyst of improvised explosive devices, Michael C.L. Johnson, suggested that the object might be an electronic cigarette and unrelated to the bomb’s detonation – an understandable case of investigators focusing on a crime-scene detail early in a case.


https://www.nytimes.com/interactive/2017...v=top-news&_r=0


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


Prof. Pinocchio hat das geliked!
 
Vipera
Beiträge: 736
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#13 von Cawdor , 25.05.2017 12:05

So viel dann also dazu...



*** Das Forum bitte ab sofort unter: www.dampfertreff.ch nutzen ***



« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


*** Flohmarktregeln ***


 
Cawdor
SuperModerateuse
Little big cow
Beiträge: 9.278
Registriert am: 10.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Ironien am Sarkastischen Meer
Beschreibung: Im DTF-Team seit 2014


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#14 von Streareg , 25.05.2017 12:11

Zitat von Leoni im Beitrag #11
Hab keine Ahnung von technischen Dingen aber vielleicht ja möglich das: Der Zünder hat 4,2 Volt und könnte mit Kabel unter Ärmelkleidung mit Bombe 12 Volt im Rucksack verbunden gewesen sein. Bei Betätigung des Feuertaster wird Detonation ausgelöst.
Das würde erklären 1. weshalb der Glastank nicht zerbracht (befand sich schützend in der Hand ) und 2. weshalb die Verschlusskappe des AT’s nicht vorhanden ist.



Wenn es den Oberkörper des Attentäters bis in den Eingang katapultiert hat, ist es m.M.n. recht unwahrscheinlich das eine Hand da noch den Tank hätte schützen können.

Und nur mal so als Gedankenanstoß, die Presse war nur seltenst Freund der Dampfer.
Wir Dampfer sind es zwar nahezu gewohnt für das Dampfen an den Pranger gestellt zu werden, aber für Bombenbauzubehör muss jetzt nicht wirklich sein.
Einer unserer Mitdampfer erwähnte, sinngemäß, daß man diesen Vorfall auch zum Anlass nehmen könnte die Nutzung der Dampfe noch weiter einzuschränken.
Das kann nicht in unserem Interesse liegen.


Beste Grüße
Streareg


 
Streareg
Beiträge: 7.308
Registriert am: 19.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: CCAA


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#15 von Thatsme , 25.05.2017 12:11

Zitat von Dampfkonzert im Beitrag #8
Wenn das wirklich eine umgebaute E-Zigarette war, dann könnte das zur Grundlage gemacht werden für ein generelles Verbot von Dampfen in Flugzeugen, öffentlichen Gebäuden, bei Veranstaltungen usw. = Problem - Reaktion - Lösung, das alte Schema.


So wie mit Handys, die als Zünder für diverse Bomben hergehalten haben...
Nicht gleich immer Alles so schwarz sehen ;)


 
Thatsme

Beiträge: 887
Registriert am: 01.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Tief im Westen


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#16 von Dampfphönix , 25.05.2017 12:22

So ein Quatsch,
neulich war ich bei einem Heizungsbauer, da stand irgend so eine Düse auf dem Tisch und die sah genau aus wie eine Dampfe,
auch als neulich bei und sie Brennerdüse der Ölheizung ausgebaut wurde dachte ich: Wie geil, das ist ja fast schon eine Dampfe,
wenn da wirklich auch nur im aller geringsten ein Teil einer Dampfe verwedendet worden wäre,
wo würde das denn als aller erstes stehen? Ja, genau...in der Bildezeitung!
Ich hab auf meiner Suche nach einem Teil das fast schon eine Dampfe ist die man leicht umbauen könnte einige im Netz gefunden, sind immer Bauteile von Maschinen oder anderen Konstruktionen.
Alleine dass da ein 12 Volt Batterie im Spiel ist, wie geht das zusammen?


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.080
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#17 von Prof. Pinocchio , 25.05.2017 12:28

.





Text Auszug von Tante Google übersetzt......

Zitat
Ein unabhängiger Analytiker von improvisierten Sprengkörpern, Michael C.L. Johnson, schlug vor, dass das Objekt eine elektronische Zigarette sein könnte und nicht mit der Detomation der Bombe zusammenhängt - ein verständlicher Fall von Ermittlern, die sich frühzeitig auf ein Verbrechenszene konzentrieren.




....also spekuliert ruhig weiter über der Untergang der Dampfwelt,

man hat sonst nicht zu tun......










.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



lenichen hat das geliked!
 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.669
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 25.05.2017 | Top

RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#18 von Vipera , 25.05.2017 12:55

Zitat von Prof. Pinocchio im Beitrag #17
.





Text Auszug von Tante Google übersetzt......

Zitat
Ein unabhängiger Analytiker von improvisierten Sprengkörpern, Michael C.L. Johnson, schlug vor, dass das Objekt eine elektronische Zigarette sein könnte und nicht mit der Detomation der Bombe zusammenhängt - ein verständlicher Fall von Ermittlern, die sich frühzeitig auf ein Verbrechenszene konzentrieren.



....also spekuliert ruhig weiter über der Untergang der Dampfwelt,

man hat sonst nicht zu tun......

.



Und sollte jemand auf die Idee kommen, einen Zweitzünder in eine Dampfe einzubauen, so what? das hätte ein Toaster, ein Mobiltelefon, sonst irgendein Gadget sein können.

Sorry dass ich nicht an Ort und Stelle übersetzt habe, verspätetes Frühstück wartete


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 736
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#19 von Dampfphönix , 25.05.2017 13:12

Ich hab noch nie eine Dampfe gesehen wo im VD so ein Anschlusskamin an der Seite ist.
Das ist irgendein Bauteil, aber ganz sicher keine Dampfe!



http://www.bild.de/news/ausland/terror-a...99522.bild.html
Quelle vom Fotoausschnitt


HarryB hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 6.080
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: B*LD identifiziert Dampfe als Bomben-Zünder?!

#20 von Dampfer-Manfred , 26.05.2017 12:43

Ich werde wahrscheinlich am Wochenende auf jemanden treffen, der sich vorzüglich mit improvisierten Bombenbau auskennt, den kann ich ja mal fragen?

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Antworten eventuell nicht sogar die Öffentlichkeit verunsichern könnten.


Nein, es erschrickt mich nicht, das überraschend viele Leute Bildzeitung lesen, ich mache das ja auch nicht, weiss aber immer ganz genau, was Mäckes demnächst im Sonderangebot hat. Mäckes? Nee, da würd ich doch niemals hingehen...


2 Bilder, von denen man nicht genau weiss, was sie denn alles so sein könnten. Andererseits war auf Blid danna uch ein Bild abgebildet von der leicht zerschossenen Batterie, 12V, PB wie Blei und der Hersteller Yuasa waren deutlich erkennbar. Und die Erklärung, das es sich wohl (wahrscheinlich oder besser: vielleicht) um eine BAtterie gehandelt haben müssen, wie sie usually in Alarmanlagen, BAustellenlaternen usw. vorzufinden sein, worauf man natürlich auf einen professionellen Bombenbauer schliessen müsse.

Punkt.

Die meissten billigen Strassenlaternen haben nach wie vor ein 6Volt Bloch drin, Yuasa stellt auch genügend kleine 12V-Akkus her, die von der BAugrösse sehr wohl in etwas dickere Dampfgeräte passen könnten. Aber: das sind keine Blei-Säure Akkus mehr oder Blei-Gel Dinger, zumal solche Akku sinnvollerweise eine möglichst geringere Selbstenladung besitzen sollten. Und da sind Blei-Akkus leider ganz vorne dran, oder halt auch ganz weit unten auf der Evolutionsleiter.

Nun: so ein Bombenakku muss ja seine LAdung eher nicht über einen möglichst langen Zeitraum zur Verführung stellen, er muss lediglich Strom liefern in ausreichedem Masse, wenn dieser abgerufen wird.
Man braucht ein KAbel (2 Einzeldrähte tuns aber auch), eine Stromquelle und einen Zünder, die die eigentliche Sprengladung zur Explosion bringt.
Sinnvoller Weise natürlich auch noch einen Schalter. Der sollte die zu erwartende Stromstärke schon problemlos durchleiten.

Ich sehe zwei vollkommen unterscheidliche Bilder, das eine könnte tatsächlich eine Bombe sein, weil das Teil in Röhrenform ist und unten Drähte raushängen. Nee, ich bin ja nicht von der Bild, also sage ich: das ist eine mir unbekannte Dampfe, deren wahrscheinlicher TAnk nicht komplett zerstört wurde durch den Sturz oder die Expolsionswelle.

Das andere Bild halte ich tatsächlich eher für ein mir unbekanntes MAschinenteil, das vielleicht zum Zünder umgebaut wurde. Aber eben nicht mehr und auch nicht weniger.

Die Tatsache, das auf einem eher schlecht erkennlichen BIld der TAnk noch relativ intakt ausschaut, kann täuschen. Es gibt Unfälle, bei denen ganze Motorenblöcke aus ihren HAlterungen gerissen werden, um die trotz weiter Entfernung vom Unfallort noch relativ normal aussehen, so als könnte man sie ungeprüft in ein anderes FAhrzeug einbauen und weiterfahren. Genauso - oder so ähnlich - kann es sich bei Explosionen mit den unterschliedlichsten MAterialien gehen. Es bleiben nahezu immer von den Zündern Fragmente übrig, mit Hilfe derer man sogar noch feststellen kann, ob es ein selbstgelötetes Teil war oder irgendwas fertiges ,das nur zweckentfremdet wurde.

Was welches nun genau sein kann ,werden bestenfalls ein paar Sprengstoffexperten mit/in genualen LAboren festellen können. Ganz sicher sogar. Aber was liesst man bislang? Da war ne Bombe - nicht mal über den verwendeten Sprengstoff sind sich die Fachleute bis heute einig. Oder der Sprengstoff ist sowas von peinlich, das man ihn nicht kennen möchte. Semtex oder irgendein Nato-Sprenstoff. Nee, Semtex war's nicht, das hätte ganz anders gerummst. Und nur weil sich der IS dazu bekannt hat, muss es nicht zwangsweise auch 'die Mutter aller Sprengstoffe' gewesen sein. Oder ne EZigarette, von denen man ja so hin und wieder mal die unglaublichste Dinge hört.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.874
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


   

Feature über die e Zigarette im DLF
23.5.17 - wuv.de - "Katzenbabys statt Schockbilder"




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen