Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Review: Taifun BT

#126 von Vanhakenberg , 21.05.2017 22:31

Zitat von Pomfelet im Beitrag #123
Dias allein wäre ein Grund, dass sich selbst Facebookhasser dort anmelden sollten :)


Facebook ist für mich kein Ansprechpartner, allein deshalb bleibt FB außen vor ;)


 
Vanhakenberg
Beiträge: 114
Registriert am: 07.05.2017


RE: Review: Taifun BT

#127 von crackett , 22.05.2017 20:29

Hab's nun lange vor mir hergeschoben, aber heute endlich die Stahlseile gegen Meshdochte getauscht (100x28mm Mesh500 auf 1mm Wickelhilfe). Jetzt wird der Tank gleichbleibend leer gedampft. Die Stahlseile sind nicht das NonPlusUltra, waren sie schon beim Corona nicht... Wenn man mit 5KW dampft fällt es vielleicht nicht auf, aber bei 40-50W merkt man den Unterschied schon deutlich zwischen vollem und fast leerem Tank. Das Mesh zum Heizen schneide ich 7x42-44mm. Dann passt es immer ;-) In der nächsten Mußestunde mache ich mich mal über den zu kurzen 7mm Schlitz her, wenn ich ein passendes Sägeblatt finde....


"Die schwarze Null": "Wir schaffen das!"


 
crackett
Beiträge: 1.727
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Im Norden


RE: Review: Taifun BT

#128 von Defau1t , 22.05.2017 22:42

Mesh werde ich auch mal als dochte testen für high vg. Meinst du 400er kapilliert genug, oder sollte es schon 500er sein?


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 883
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Review: Taifun BT

#129 von crackett , 24.05.2017 16:17

Einfach Testen! Besser als Stahlseil wird es sicher sein.


"Die schwarze Null": "Wir schaffen das!"


 
crackett
Beiträge: 1.727
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Im Norden


RE: Review: Taifun BT

#130 von Pomfelet , 02.06.2017 00:14

So, kleiner Zwischenbericht:

Der Ersatz des oberen Decks meines BT hatte ich innerhalb 40 Std. nach Reklamation (Schlitz im Pol etwas zu klein), Retourenlabel für Rücksendung des monierten Decks lag bei.
Ich gehöre zu jenen, denen auch das "Meshen" des BT nicht so leicht von der Hand geht, ich befinde mich immer noch in der Lernkurve. Wenn ich dann jedoch meine selbst verurssachten Hotspots beseitigt habe,
dankt der BT es mit gutem Geschmack und immensem Dampf. Ich liebe die geile Airflow und den kühlen Dampf. Klar, er säuft wie Hulle und frisst Akkus wie doof. Juckt mich aber weniger, denn voll geladene Akkus habe ich immer reichlich
in Reserve und auch Basis bis zum Abwinken. Der BT ist für mich ein Fun-Gerät, ich nutze ihn, wenn mir ausnahmsweise mal nach fetten Wolken und dichtem Dampf ist.

Die Hilfe, die ich (und auch viele andere) in der BT-Gruppe erfahren durch M.B. und T.B erfahhren durfte, empfinde ich als einzigartig.
Thomas Brückmann reagiert ja schnell recht cholerisch, wenn es gegen "sein Baby" geht, aber auf der anderen Seite reißt er sich wirklich den Hintern auf, um Usern mit Problemen selbst zu helfen.
Marc Brinker und Thomas Brückmann sehe ich als tragende Säulen der Gruppe und die sind wirklich bestrebt, jedes der Babies zum Laufen zu bringen. Dabei werden sie mehr und mehr durch andere User unterstützt, die ihren BT erlernt haben.

Vielleichtwird es hier auch mal so sein, denn es gibt ja sehr, sehr viele User für die FB ein absolutes NoGo ist :)

Allen, die in der ersten Batch leer ausgegangen sind: Das Warten lohnt sich, zur Not bis zur dritten Batch!


Noch ein Gürkchen fürs Popöchen?

Bekennender Clone-Verweigerer.


 
Pomfelet
Beiträge: 1.313
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Fischtown / Cuxhaven
Beschreibung: geheilter Wickel-Legastheniker


RE: Review: Taifun BT

#131 von Defau1t , 02.06.2017 16:44

War bisher noch zu faul, meinen zu kürzen Pol austauschen zu lassen😅 Tatsächlich finde ich eh 6mm von der Breite her am besten. Aber dann werde ich wohl auch mal ne Retour anfordern 😄


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 883
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Review: Taifun BT

#132 von Softius , 02.06.2017 18:14

Ich habe dazu mal aus reiner Neugierde eine generelle Frage. Wie verhält sich denn Mesh vom Widerstand her wenn man unterschiedliche Stärken nimmt? Gibt es dazu schon Erkenntnisse? Würde sich Kanthalmesh dann nicht sogar für den BT besonders eignen?


 
Softius

Beiträge: 2.251
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Review: Taifun BT

#133 von Dette , 02.06.2017 18:41

Hab heut Mal mit meinem FeV probiert, 8mm streifen 0,2 Ohm 6mm streifen 0,3 Ohm....


 
Dette
Beiträge: 2.060
Registriert am: 05.11.2015


RE: Review: Taifun BT

#134 von Defau1t , 04.06.2017 14:16

Je größer die Mesh Zahl desto höher der Widerstand. Kanthal Mesh hab ich nicht zum testen. Mit 400er komm ich auf 0.5 Ohm bei 7 mm breite, das 300er liegt aktuell bei 0.35 Ohm. Ab 0.5 Ohm versagt die Therion bei 80 Watt, wenn die Akkus nur noch 1/3 voll sind. Die Box kann dann nicht mehr genug Spannung liefern.


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 883
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Review: Taifun BT

#135 von Gambler* , 04.06.2017 16:49

Zitat von Softius im Beitrag #132
Ich habe dazu mal aus reiner Neugierde eine generelle Frage. Wie verhält sich denn Mesh vom Widerstand her wenn man unterschiedliche Stärken nimmt? Gibt es dazu schon Erkenntnisse? Würde sich Kanthalmesh dann nicht sogar für den BT besonders eignen?



Wimre gibt die Meshzahl bei einem Gewebe die Anzahl der Lücken je Einheit wider. Bei gleichem Draht heisst das also : 400er Mesh = 400 Lücken je cm², 300er = 300 Lücken.
Um 400 Lücken zu erzeugen brauchst Du mehr Draht, ergo höherer Widerstand


 
Gambler*
Beiträge: 979
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Review: Taifun BT

#136 von Softius , 04.06.2017 16:55

Zitat von Gambler* im Beitrag #135
Zitat von Softius im Beitrag #132
Ich habe dazu mal aus reiner Neugierde eine generelle Frage. Wie verhält sich denn Mesh vom Widerstand her wenn man unterschiedliche Stärken nimmt? Gibt es dazu schon Erkenntnisse? Würde sich Kanthalmesh dann nicht sogar für den BT besonders eignen?



Wimre gibt die Meshzahl bei einem Gewebe die Anzahl der Lücken je Einheit wider. Bei gleichem Draht heisst das also : 400er Mesh = 400 Lücken je cm², 300er = 300 Lücken.
Um 400 Lücken zu erzeugen brauchst Du mehr Draht, ergo höherer Widerstand


Danke für die Infos, mich würde es reizen Kanthalmeshgewebe zu testen, finde es aber nur in China.


 
Softius

Beiträge: 2.251
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Review: Taifun BT

#137 von Gambler* , 04.06.2017 17:26

Zitat von Softius im Beitrag #136


......mich würde es reizen Kanthalmeshgewebe zu testen, finde es aber nur in China.


Kanthal ?

Da kriegst Du vermutlich absurde Widerstände.


 
Gambler*
Beiträge: 979
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein

zuletzt bearbeitet 04.06.2017 | Top

RE: Review: Taifun BT

#138 von Vanhakenberg , 05.06.2017 12:03

@Softius Danke^^ gutes Stichwort, die Frage die sich mir stellt; gibt es in der Industrielle Verarbeitung eine Anwendung dafür außer vllt. bei der Autoindustrie. Mal Recherche betreiben ;)


 
Vanhakenberg
Beiträge: 114
Registriert am: 07.05.2017

zuletzt bearbeitet 05.06.2017 | Top

RE: Review: Taifun BT

#139 von Sockeye , 05.06.2017 13:05

Zitat von Softius im Beitrag #136
Zitat von Gambler* im Beitrag #135
Zitat von Softius im Beitrag #132
Ich habe dazu mal aus reiner Neugierde eine generelle Frage. Wie verhält sich denn Mesh vom Widerstand her wenn man unterschiedliche Stärken nimmt? Gibt es dazu schon Erkenntnisse? Würde sich Kanthalmesh dann nicht sogar für den BT besonders eignen?



Wimre gibt die Meshzahl bei einem Gewebe die Anzahl der Lücken je Einheit wider. Bei gleichem Draht heisst das also : 400er Mesh = 400 Lücken je cm², 300er = 300 Lücken.
Um 400 Lücken zu erzeugen brauchst Du mehr Draht, ergo höherer Widerstand


Danke für die Infos, mich würde es reizen Kanthalmeshgewebe zu testen, finde es aber nur in China.


Selber-knüpfen ist angesagt...


This is Nudelholz.
.'.'.'.' __________
===|__________|===
Copy Nudelholz in your Profil to make better Kuchens and other Teigprodukte.


 
Sockeye
Beiträge: 12.354
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Internet an der Wlan


RE: Review: Taifun BT

#140 von Softius , 05.06.2017 17:11

http://www.alibaba.com/product-detail/Ka...0411903869.html

Danke @Sockeye aber mein Webrahmen ist leider nicht groß genug 😁


 
Softius

Beiträge: 2.251
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Review: Taifun BT

#141 von Pomfelet , 05.06.2017 17:31

Mir erschließt sich der Sinn von Kanthal-Mesh nicht so richtig, ganz im Gegenteil.

Ich möchte meinen BT gerne auf einer meiner DNA-Boxen mit 2 Akkus betreiben und die machen bei etwas über 6 Volt dicht.
(Boxen für drei Akkus habe ich auch genug)

Ich brauche da also einen Widerstand der mir bis maximal gut 6 Volt ein gutes bis sehr gutes Dampfverhalten ermöglicht.
Ich habe mich schon davon verabschiedet, meine Restbestände von ca. 3 x DIN A4 Mesh 400 für den BT aufzubrauchen.

Es geht ja der Tip herum, ds Mesh doppelt zu legen, um einen geringeren Widerstand zu erreichen,aber das ist für mich keine Option.
Die Schlitze in den Pfosten sind so gearbeitet, dass die Pfosten schon bei Mesh 150 leicht auseinander gedrückt werden und ich glaube kaum, dass das auf Dauer der Haltbarkeit besonders zuträglich ist.


Noch ein Gürkchen fürs Popöchen?

Bekennender Clone-Verweigerer.


 
Pomfelet
Beiträge: 1.313
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Fischtown / Cuxhaven
Beschreibung: geheilter Wickel-Legastheniker


RE: Review: Taifun BT

#142 von Defau1t , 05.06.2017 18:00

Das Problem mit den 6 Volt habe ich aktuell bei der Therion 166 auch. Mit meinen aktuellen 0.48 Volt im warmen Zustand schaltet die DNA bei 80 Watt ab. Zum GLück liegt mein Sweetspot bei 75 Watt :D


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


Pomfelet hat das geliked!
 
Defau1t
Beiträge: 883
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Review: Taifun BT

#143 von Dampfer-Manfred , 07.06.2017 21:27

Zitat von Gambler* im Beitrag #137
Zitat von Softius im Beitrag #136


......mich würde es reizen Kanthalmeshgewebe zu testen, finde es aber nur in China.


Kanthal ?

Da kriegst Du vermutlich absurde Widerstände.




Absurde Widerstände würde ich's nicht nennen, nur eben welche, die Kanthal entsprechen. Und die sind eben nach den heutigen, durchschnittlichen Gebräuchlichkeiten eher hoch.
Vor ein paar Jahren war zumindest Kanthal als Draht noch sehr normal und natürlich entsprechend hochohmiger als SS oder andere Drähte.

Es gibt eine deutsche Firma, die auch Kanthalgewebe hat. MAcht euch bitte aber keine Hoffnung, das ich den Link wohl jemals wiederfinden würde. Wahr ne Firma für Filter/Filtertechnik, die aber wohl eher auf Industiemengen ausgelegt sein dürfte. Niemand mag sich wohl ne 10-Meter-Rolle hinlegen, nur um mal zu testen mit 5cm.
Vom Prinzip her zwar machbar, in der technischen Umsetzung aber wohl für die meissten AT nicht wirklich geeignet. Unsere heutigen Geräte sind kaum noch ausgelegt für Leistungen in brauchbarer Höhe, wenn der Widerstand über 1 Ohm liegt. Oder vielleicht bis/bei 2 Ohm. Dann helfen eher nur noch Geräte mit 12V am Ausgang, da steht dann aber auch Dicodes drauf, Dicodes begrenzt aktuell wohl bei 20A und 12V, den Rest müsste man rechnen, ob es überhaupt ginge. Kann aber, wenn der Rest stimmt, bis 3 Ohm reichlich rausdrücken.

Bei einem 4mm Meshstreifen dürfte allerdings auch ein Dicodes ausreichend sein von der Leistung her. Allerdings halbiert sich dabei dann wohl auch die Dampfmenge und das ,was man da rausschmecken kann.

Wegen dem Kanthal würde mir vielleicht einfallen, evtl mal beim Zivipf nachzufragen, der hat für allen Krams ja nun auch so seine Quellen mit all ihren Katalogen. Wenn es einer weiss, dann er.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.941
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Review: Taifun BT

#144 von Dampfer-Manfred , 14.06.2017 15:36

Kanthal A1-Mesh gibbets ab dem 20.6. beim Zivipf.

https://www.zivipf.com/epages/63862298.s...0200x100-200%22


Allerdings - anders wie bei normalen Drähten - gibt es keine Widerstandsangaben wie gewohnt in Ohm pro Meter. Da muss man wohl eher etwas tüfteln, probieren, bis man den Wert hat, den man vielleicht leicht in Anlehnung an 'Oldschool' zusammenhat.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.941
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Review: Taifun BT

#145 von X-R4Y , 18.06.2017 19:19

Hat zufällig einer vom BT das mitgelieferte Blatt zur Inbetriebnahme als .PDF da und könnte mir das per PN (oder als Download) zukommen lassen?


 
X-R4Y
Beiträge: 285
Registriert am: 06.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bottrop


RE: Review: Taifun BT

#146 von Pomfelet , 09.07.2017 17:04

Seit einigen Tagen schlägt Batch 2 in kleineren Mengen immer wieder im Smiokerstore auf.
Ebenso zu haben die "Tasty Cap" und ein alternatives Tankshield.


Noch ein Gürkchen fürs Popöchen?

Bekennender Clone-Verweigerer.


 
Pomfelet
Beiträge: 1.313
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Fischtown / Cuxhaven
Beschreibung: geheilter Wickel-Legastheniker


RE: Review: Taifun BT

#147 von Pomfelet , 09.07.2017 21:19

Ich kann den BT (0,4 Ohm, Mesh 300, ca 7 mm) endlich mit einem adäquaten Gerät, dem Gelite² (o,35 Ohm, DC), vergleichen:

Die nehmen sich bei gleicher Leistung und gleichem Liquid nichts.
Weder im Flash, Geschmack, noch Dampfentwicklung.

Einschränkung: Trotz bald 6 Jahren dampfen stehe ich nach wie vor mit der Wickelei und Mopfung auf Kriegsfuss


Noch ein Gürkchen fürs Popöchen?

Bekennender Clone-Verweigerer.


 
Pomfelet
Beiträge: 1.313
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Fischtown / Cuxhaven
Beschreibung: geheilter Wickel-Legastheniker


RE: Review: Taifun BT

#148 von Defau1t , 04.11.2017 09:17

So nachdem ich das Gerät nun lange verwende ist mir was aufgefallen.

Mittlerweile verwende ich 300er mesh und lande anfangs meist auf 0.38 Ohm. Nach einigen Befüllen klettert der Widerstand immer weiter nach oben. Kann das Problem meist beheben, indem ich die Pfosten nachspanne oder die Watte wieder etwas stopfe. Beobachtet noch jmd dieses Phänomen?


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 883
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Review: Taifun BT

#149 von Cawdor , 04.11.2017 10:12

Kann ich so bei meinem eigentlich nicht bestätigen, der hält sich meiner Meinung nach sehr konstant, kann das aber gerne mal beobachten wenn ich dran denke.
Gut, wenn die Wicklung langsam "verdreckt" geht auch der Widerstand etwas hoch aber das hab ich bei allen Verdampfern.

Um was für ein Ausmaß an Steigung geht's denn da bei Dir?




« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


Flohmarktregeln


 
Cawdor
SuperModerateuse
Little big cow
Beiträge: 10.204
Registriert am: 10.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Ironien am Sarkastischen Meer
Beschreibung: Im DTF-Team seit 2014


RE: Review: Taifun BT

#150 von Dampfer-Manfred , 04.11.2017 10:32

Zitat von Defau1t im Beitrag #148
So nachdem ich das Gerät nun lange verwende ist mir was aufgefallen.

Mittlerweile verwende ich 300er mesh und lande anfangs meist auf 0.38 Ohm. Nach einigen Befüllen klettert der Widerstand immer weiter nach oben. Kann das Problem meist beheben, indem ich die Pfosten nachspanne oder die Watte wieder etwas stopfe. Beobachtet noch jmd dieses Phänomen?



Ganz streng genommen liegt das (vielleicht) daran, das Mesh ein Gewebe ist. Im ursprünglichen Zustand sind die Einzeldrähte eher noch so etwas wie fluffig und rel. locker verwogen.
Wird nun ein passend breiter Streife Mesh in die Pfosten eingespannt, wird a. das Mesh selber schon mal etwas weiter verdichtet/geplättet/gebügelt, so das die Leitfähigkeit innerhalb der Pfosten/Bolzen abnimmt. Heisst nichts anderes, als das der Übergangswiderstand grösser wird.
Weil: es wird beim BT ja nicht wirklich fast ziemlich fest eingepannt wie bei herkömmlichen 'Schraubpfosten', sondern einfach nur vergleichsweise locker mit dem excentrischen Bolzen gekontert.

Lösung: geht der Widerstand einfach mal unschön nach oben, sollte man einfach mit den Bolzen etwas nachspannen. Evtl den Bolzen lösen, ihn ein paar mal rauf und runterrutschen lassen innerhalb der Klemmverbindung. Und wieder ordentlich fest arretieren.

Das Bügel- und Plattmach-Phenomäen kann man allerdings auch von Anfang an etwas minimieren, indem man das Mesh in den Bereichen, in denen es eingespannt wird, ganz zart und gefühlvoll mit einem kleinen Hämmerchen plättet, bevor der Streifen überhaupt erst eingespannt wird.

Watte nachstopfen? Ich denke, das ist abhängig von der verwendeten Wattesorte. Dürfte bei leicht einfallender Mutschi-Watte öfters mal vorkommen als bei HArtmann oder Friseurwatte mit geringem Zellstoffanteil.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.941
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


   

Moradin 25 sifft wie hulle...
Probleme und Frage zu MTL Selbstwickler

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen