Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#1 von grinchbert , 18.04.2017 18:46

Ein herzliches Hallo in die Runde!
Bin ich eigentlich der Einzige, der mit diesem Problem zu kämpfen hat?
Bei unterschiedlichen Verdampfern (Squape x dream, Taifun GSL, FEV v3,...) kann ich nicht vermeiden, dass ich mir Liquid samt Kondenswasser in den Mund ziehe.
Ich ziehe ganz bewusst sehr leicht an Diesen und ziehe auch etwas nach, nach dem ich den Feuertaster losgelassen habe...
Nun, was haben diese Verdampfer gemeinsam?... Sie haben anders, als meine anderen Verdampfer kein "Gefälle" an der DripTip-Aufnahme, das dafür sorgt, dass das Flüssige, wieder nach unten durch den Kamin in die Verdampferkammer läuft.
Was soll ich bloss machen? Längere Drip Tips benutzen? Dieses Gefälle in den Edelstahl bohren?
Ich muss je nach Verdampfer, so alle 5-15 Züge das Mundstück herausnehmen und die Sauce mit einem Taschentuch aufsaugen... dann kann ich auch gleich aufs Tröpfeln umsteigen...



grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 147
Registriert am: 07.01.2015

zuletzt bearbeitet 18.04.2017 | Top

RE: Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#2 von nellewalli , 18.04.2017 21:07

Dann benutze doch einfach die Driptips von den anderen VD´s, damit wäre dir wahrscheinlich am schnellsten geholfen und du könntest sehen, ob es wirklich daran liegt. Ansonsten noch andere Tips mit kleinem Innendurchmesser. Und dann kommt es natürlich auch auf die eingestellte Leistung an. Bei 10 Watt spratzelt nicht so viel wie bei 40 Watt


Das Forum bitte ab sofort unter: www.dampfertreff.ch nutzen


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250, GeekVape Aegis, eVic Primo Mini, TeslaCigs Wye200, Smoant Cylon, Vaporesso Tarot Mini
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado 22+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing, GeekVape Zeus, Corona V8, Aromamizer Plus, StuttArt Bogati


 
nellewalli
Moderator
Beiträge: 1.263
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#3 von grinchbert , 24.04.2017 20:50

Ich habe nun, weil ich es nicht lassen konnte, in den Squape x dream eine leichte Schräge gebohrt (Also da, wo das Drip Tip auf dem Kamin sitzt) damit das Liquid wieder nach unten laufen kann.
Nach meiner Wicklung, die ich gerade getestet habe, tritt immer noch das gleiche Problem auf.
Ich wüsste nur allzu gerne, was ich falsch mache!?
Noch wichtig zu erwähnen ist, dass es sich bei dem Squape um einen Clone handelt...



grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 147
Registriert am: 07.01.2015


RE: Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#4 von Vapeuristi , 24.04.2017 21:14

Hört sich an, als würden Dir die Verdampfer absaufen. Zu wenig Leistung für die Wicklung und Deine Zugtechnik? Irgendetwas scheint da nicht zu passen. Wenn Du die Verdampferkammer öffnest, schwimmt darin das Liquid?


Vapeuristi  
Vapeuristi
Beiträge: 827
Registriert am: 15.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#5 von LoQ , 24.04.2017 23:16

Ein Tip jenseits aller anderen Möglichkeiten, wenn du ziehst/saugst was auch immer, immer mindestens eine Sekunde länger als du feuerst. In deinem Fall würde ich sogar sagen: fang mit 2 Sekunden an, denn ich fürchte deine Verdampfer dampfen noch, wenn du schon fertig hast. All diese entwickelte Feuchtigkeit muss ja auch irgendwo hin und meistens saufen Verdampfer dann ab.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.975
Registriert am: 07.05.2016


RE: Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#6 von Dampfphönix , 24.04.2017 23:36

Alle 5-15 Züge? Was hast du denn für einen Draht drin?
Da machst du wirklich etwas anders als die VD es mögen.
Bist du dir sicher dass es Kondenz ist und kein Liquid?
Blubbern die VD auch?
Kommt viel Dampf, dichter Dampf?
Beschreib mal wie du die Wicklung gebaut hast oder mach ein Foto und lad das hier hoch.
In VD spielt alles zusammen, da können mehrere Faktoren das ungewünschte Verhalten auslösen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.288
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Bei unterschiedlichen Verdampfern... Liquid im Mund

#7 von grinchbert , 25.04.2017 06:49

Es mag jetzt blöde klingen, aber ich habe das Problem seit gestern Abend im Griff.
Das ganze Problem lag/liegt an meinem Dampfverhalten...
Ich bin es gewohnt während meiner Arbeit, so schnell mal zwischendurch, mehrere Züge (D2L) hintereinander zu nehmen. Als ich dann den Squape gestern Abend (Ich dampfe diesen RTA sonst nur auf der Arbeit) mal ganz "gemütlich" gedampft habe, trat dieses Problem nicht mehr auf... Mit gemütlich meine ich, dass ich nicht einen Zug unmittelbar nach dem Anderen nehme, sondern zwischen jedem Zug vielleicht ne halbe Minute (nur so als Zahl) verstreichen lasse...
Dann werde ich von nun eine andere E-Cig als "Arbeitsdampfe" nutzen.
Naja, jeder Verdampfer hat wohl so seine Macken, seine Stärken und Schwächen.
Um noch mal auf den x dream zurückzukommen: Er läuft ansonsten einwandfrei, super Nachfluss, guter Flash, guter Geschmack, aber wie gesagt: Er ist von nun an meine "Ich-dampfe-gemütlich-vor -mich-hin-Dampfe" für den Abend.



grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 147
Registriert am: 07.01.2015


   

Selbstwickelverdampfer Tröpfler was den nun?
FEV V4 oder Merlin Augvape? Bitte um Entscheidungshilfe.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen