Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#26 von Anfänger , 24.02.2017 00:10

@ Ivi Z: Ich habe das Video von steamshots nun angeschaut. Sieht nett aus. Der ist ja fast so klein oder gar kleiner als der Pico :)

@LoQ: Der Minikin kommt leider nicht in Frage. Ich glaube dir, dass der Touch Screen gut verarbeitet ist. Aber für mich ist das leider nur Fummelei bei so einem kleinen Display. Wenn ich mal die Leistung ändern will, geht es mit Tasten viel einfacher und besser.

Aber der Stride VR 80 gefällt mir schon mal, obwohl "nur" 80 Watt :D, genau wie der Rofvape Witcher mit 75 Watt. Aber lieber wäre mir eins mit 100 Watt, für alle Fälle :)

Mann Mann. Ich wollte einfach mit dem Rauchen aufhören und wollte einfach nur ein Gerät, das mich vom Rauchen abhält, was auch funktioniert hat. Und jetzt "brauche" ich ein zweites Gerät.


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#27 von LoQ , 24.02.2017 01:04

Wie oft verstellst du in der Realität die Werte?
Klar derzeit hast du einen Akkuträger und zwei Verdampfer, also häufiger.....
Gut vielleicht zähle ich nicht wirklich, weil ich nach nem Jahr ungefähr 10 Akkuträger und ca. 20 Verdampfer habe (und immer noch im Plus gegenüber dem rauchen bin). Meinen Minikin stelle ich ungefähr ein - zweimal die Woche um.
Aber ich will dich ja auch gar nicht von etwas überzeugen, von dem du nicht überzeugt bist. Nur zu Bedenken geben (ähnlich wie das mit dem 25ern).


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.331
Registriert am: 07.05.2016


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#28 von Anfänger , 24.02.2017 10:14

Natürlich werde ich die Werte nicht so oft verstellen, aber wie gesagt, Tasten sind mir angenehmer.
Eine Frage: Gibt es auch Akkuträger, die Verdampfer mit einem Durchmesser von mehr als 25 mm vertragen? Also ohne dass der Verdampfer herausragt oder so?


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#29 von Anfänger , 27.02.2017 20:22

Hallo da bin ich noch mal. Nun habe ich mir drei Geräte ausgesucht, von denen ich eins dann auf gearbest oder fasttech kaufen würde.

1. Think Vape Finder 250
2. Think Vape Finder 167
3. Lost Vape Therion 166

Am besten gefällt mir der Think Vape 250, optisch gesehen einfach top. Da passen auch 30er Verdampfer. Wie sieht es denn mit Think Vape 167 und Lost Vape 166?
Kann jemanda erfahrungsgemäß was zu diesen Geräten sagen, also In Betracht Verarbeitung, Zuverkässigkeit usw.
Ich lese immer wieder von Spaltmaßen zwischen dem Akkudeckel und dem Gerät, oder dass der Akkudeckel nicht fest genug sitzt.
Würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen hier teilen würde.


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#30 von Gelöschtes Mitglied , 27.02.2017 23:15

hier waerest du an der Quelle bzgl. FT: Fasttech Fanclub (142)

und hier bzgl. GT: Gearbest Fanclub (257)

da wuerde dir evtl. schneller geholfen zu deinen Fragen bestimmter Clones


zuletzt bearbeitet 27.02.2017 23:18 | Top

RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#31 von Anfänger , 27.02.2017 23:46

Moment mal, wieso Clones? Da steht immer Authentic oder Original. Sonst wüsste ich nicht, was meine Fragen mit Gearbest oder Fasttech zu tun hätten.


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#32 von Gelöschtes Mitglied , 27.02.2017 23:50

oh, sorry, vergiss das Wort "clones", aber in den entsprechend verlinkten Threads hat der eine oder andere eben sehr wahrscheinlich Erfahrung mit den Objekten deiner Begierde



RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#33 von Anfänger , 28.02.2017 12:00

ok danke für die Antwort. Aber nicht dass ich Antworten wie "off topic", "falsches Forum" usw. erhalte. Aber ich versuchs mal.


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#34 von Sternenwolf , 28.02.2017 12:35

Ich habe den Think Vape Finder 250 und den Therion 166. Sowie Triade250 und VT250. Über das Board und den Chip brauche ich nicht viel zu sagen.


Mit 30er VD sind die alle nicht optimal. Warum? Na - die 250er haben einen konischen Sockel - und die 166/167er haben eine Tiefe von 26 bzw. 27mm

Ich habe nur drei AT, auf die ein 30er glatt passt: Wismec Presa 100, HCigar VT75 und HotCig DX75. Auch der Lost Vape SKAR sollte passen. Die haben aber alle nur 75 Watt ... da fehlt mir etwas Leistungsreserve bei manchen Wicklungen.

Die IJOY LUX 166 sollte auch glatt passen - hat ja auch 26650er Akkus.


Aber bei den 200/250er AT hast du immer einen Spalt oder einen Überhang.


Ich habe mir (irgendwie der Vollständigkeit halber) einen 30er Steam Crave Aromamizer plus bestellt - die Aromamizer halte ich für eine Klasse für sich. Aber für besonders sinnvoll halte ich die 30er eher nicht. Mein Aromamizer supreme hat auch 8ml im Tank ...


Am "wertigsten" von den 250er scheinen mir Triade und VT250 - bei den 166ern eindeutig der Lost Vape Therion.


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.167
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#35 von Anfänger , 28.02.2017 12:50

Danke für die aufschlussreichen Worte @ Sternenwolf.
Bzgl. der 30er Verdampfer: Ich werde sehr wahrscheinlich keine 30er Verdampfer verwenden. Aber ich möchte auch nicht dass die Fläche für die Verdampfer immer so klein sind. In einem Video von Mike Vapes auf Youtube sieht man, dass man noch am ehesten auf den Think Vape Finder 250 einen 30er verschrauben kann. Das sei jetzt mal dahingestellt. Also wenn die 166/167er eine Tiefe von 27mm haben, dann dürften da auch 27er Verdampfer draufpassen? Beim Therion 166 ist ja der 510er Anschluss ziemlich rechts, daher die Frage.


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#36 von Sternenwolf , 28.02.2017 13:24

Auf alle meine AT (ausgenommen natürlich Presa75 und Pico) passen 25er VD.

Auch wenn ich den Finder167 nicht besitze, so hat der doch in etwa dieselbe Tiefe wie der Therion. Die Kanten sind etwas abgeflacht bzw. gerundet. So passen bei 27mm Tiefe nur bis 25er VD

Ich denke, dass auch der TFv12 passen würde, denn der scheint mir an der Base etwas weniger breit als in der Mitte. Echte 26/27er VD zeigen mit Sicherheit eine Art Rille rund herum. Mich würde das stören.


Nuja - der "Mike" ist nicht immer so ganz genau ... da würde ich selbst mal ganz genau hinschauen und/oder mir eine zweite Meinung bzw. ein zweites Video anschauen.


Natürlich "passen" 30er auf Triade, Finder und VT250 ... aber man darf sich dann nicht an der Lücke zum Rand hin stören ... die "Andock-Fläche" bei Finder250 hat exakt 27,4mm im Durchmesser


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.167
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden

zuletzt bearbeitet 28.02.2017 | Top

RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#37 von Anfänger , 28.02.2017 13:48

Also eigentlich würde ich eins mit 2 Batterien kaufen wollen. Da gibt es dann den Finder 167 oder Therion 166. Den Finder 250 finde ich einfach optisch ganz gut gelungen, aber mit 3 Batterien?? Ich glaube es ist zu viel des Guten.
So noch mal zu meiner Frage: Sowohl auf Finder 167 als auch auf Therion 166 passen maximal 25er Verdampfer. Aber theoretisch passen auch Verdampfer alles über 25mm? Ist das soweit richtig?


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#38 von Sternenwolf , 28.02.2017 14:21

Hmmm - ich weiß jetzt nicht, was du gegen "drei" Akkus hast ... drei sind besser als zwei. Aber auch größer als zwei (bzw. DICKER). Wenn du die "Reuleaux-artigen" weniger magst, dann kann ich auch das verstehen - ist Geschmackssache. Die 166er sind nicht viel leichter - und ein Akku wiegt um die 50 Gramm. Wenn du schon ein halbes Pfund in der Hand hast, machen die 50g auch nicht mehr viel


Hmmm - wenn du meinst, ob man auf einem Finder250 auch größere VD als 25mm betreiben kann, JA - kann man ... mit mehr oder weniger großem Spalt.

Man könnte das auch auf einem Finder166 oder einen Therion - aber da wird es nicht nur einen Spalt, sondern auch zusätzlich einen Überhang geben.

Aber mir reichen 25er ... ... und ich mag die mit zwei und die mit drei Akkus gleichermaßen ...


Wissenschaftler haben endlich den wahren Grund für die globale Erwärmung der letzten 3 Jahrzehnte herausgefunden:
Die heutige Jugend ist einfach lange nicht mehr so cool wie WIR damals ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 3.167
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Mobiler Akkuträger gesucht (ab 60 Watt wenn möglich)

#39 von Anfänger , 28.02.2017 14:52

Also eigentlich habe ich nichts gegen 3 Akkus. Das Problem ist nur, ich muss sie immer gleichzeitig laden, dazu brauche ich dann aber ein externes Ladegerät mit 4 Schächten. Ich habe bereits eins mit 2 Schächten. Hinzukommen noch 3 Akkus, die ich auch noch kaufen muss.
So das wären dann ca. 55-60 €. Auch das wäre kein Problem für mich. Ich bin irgenwie immer noch unschlüssig Hätte ich bloß die Möglichkeit, die Geräte mal fühlen zu können. Dann wäre die Entscheidung leichter.


Anfänger  
Anfänger
Beiträge: 233
Registriert am: 09.02.2017
Geschlecht: männlich


   

Suche neue Akku für eVic Vtwo Mini
[Suche] - Empfehlung RTA-Verdampfer - Hauptaugenmerk GESCHMACK




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen