Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Frage zu MZL - DZL

#1 von trader-hawk , 20.02.2017 23:24

Ich bin Backendampfer und werde das auch bleiben ABER mich würde mal das Open Draw Dampfen reizen.
Ich las im Internet irgendwo einen Artikel darüber und da stand das man sich an das DZL gewöhnen und oder es üben muss, da man zu Beginn sicherlich
Husten muss. Dann stand da noch dass wenn man mal DZL dampft es einem sehr schwer fällt danach wieder normal auf Backe dampfen zu können.

Stimmt das, kann das einer bestätigen oder widerlegen?


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#2 von kosch , 20.02.2017 23:33

Ich Dampfe DZL kann aber auch auf Backe Dampfen. Jetzt kommt aber das aber, nun es verhält sich im allgemeinen so das es faktisch keinen Vorteil bietet DZL zu Dampfen. Abgesehen von den dickeren Wolken die man produzieren kann, nicht muss, steigt im gleichen Maße mit dem Wolkenumfang der Liquidverbrauch. Dafür sinkt der Nikotingehalt und der Aromaanteil im Liquid.
Husten naja das muss man wenn man anfängt vielleicht auch aber was vielleicht das Dumme ist das man evtl. Immer höher und weiter will und das man einem vielleicht unheilbarem HW Virus leiden könnte in der Folge. Es gibt leider deutlich mehr DZL Geräte als Backendampftaugliche Geräte.
Also wenn Du alles hast was Du brauchst, überlege Dir gut ob Du diese Türe öffnen möchtest ;).
Viel Spaß beim probieren.


heimchen hat das geliked!
 
kosch
Beiträge: 784
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: Frage zu MZL - DZL

#3 von Andromeda , 20.02.2017 23:34

Ich kann das nicht bestätigen! Hatte mir vor ca. zwei Jahren die Enigma, ein Tröpfel-Hybrid-Vedampfer gekauft, mit dem ich etwa für ein Jahr DZL gedampft hab. Bin dann völlig problemlos wieder auf das Backedampfen, bei 14 bis 18 Watt, zurückgekehrt.

Nachtrag, der Nikotingehalt und Liquiderauch war bei mir immer gleich.


 
Andromeda
Beiträge: 1.882
Registriert am: 21.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: ziemlich weit im Norden

zuletzt bearbeitet 20.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#4 von trader-hawk , 20.02.2017 23:42

Zitat von kosch im Beitrag #2
Also wenn Du alles hast was Du brauchst, überlege Dir gut ob Du diese Türe öffnen möchtest ;).

Ja ich habe alles was ich brauche und genau um diese Türe geht es mir wo ich mich im Augenblick noch nicht traue und so wie Du schreibst werde ich natürlich,
wie auch wegen dem Artikel, etwas nachdenklich. Mir ging es einfach mal um den Reiz des Neuen und evt. auch das es eine andere Art von Dampfen ist und einem
vielleicht etwas gibt.

@Andromeda mir geht es nicht um das umsteigen, sondern ob ich z.B. Tagsüber MZL und Abends oder am WE auch mal DZL dampfen könnte ohne das ich dann ständig
das Verlangen bei MZL habe, den Dampf gleich reinzuziehen. Das man quasi Abhängig vom DZL wird.

Das mit mehr Liquidverbrauch pro Zug oder weniger Geschmack und wie man DZL dampft in Punkto Watt usw. weis ich natürlich


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 20.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#5 von Spledid_One , 20.02.2017 23:44

Same here.
Seit Mitte 2016 DZL mäßig unterwegs.
Zwischendurch aber immer wieder gerne MZL mit den guten alten Gerätschaften.
Wie schon geschrieben, ist es Liquid- und Akkuschonender. Also iwie entspannter.

Beides hat seine Vorzüge.
Das Ding mit der aufkommenden Sucht nach immer mehr Wolken kann ich nachvollziehen, ist aber
wie vieles andere auch, nur eine Phase.

Irgendwann reichts dann auch wieder mit den fetten Wolken.
Ist auch nicht immer angenehm/angebracht. Je nachdem wo man gerade dampft.


 
Spledid_One
Beiträge: 1.183
Registriert am: 05.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Kassel


RE: Frage zu MZL - DZL

#6 von Shogare , 20.02.2017 23:48

Zitat von trader-hawk im Beitrag #1
Ich bin Backendampfer und werde das auch bleiben ABER ...

Dann bleib dabei.

Open Draw oder halt direkt auf Lunge geht immer einher mit mehr Liquidverbrauch, mehr Akkuleistung, die aufgeladen werden muss und mehr Hardware.

Aber hey, jeder wie er mag!


Alle Signaturen sind doof.....


heimchen hat das geliked!
 
Shogare
Beiträge: 846
Registriert am: 25.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert Langenberg


RE: Frage zu MZL - DZL

#7 von trader-hawk , 20.02.2017 23:51

Zitat von Spledid_One im Beitrag #5
Irgendwann reichts dann auch wieder mit den fetten Wolken.
Ist auch nicht immer angenehm/angebracht. Je nachdem wo man gerade dampft.


Bei der Sucht nach fetten Wolken oder so sehe ich bei mir keine Probleme. Ich habe eher Angst dass es tatsächlich anhand des Inhalierens süchtig machen könnte, nur noch
auf diese Art zu dampfen. Versteht Ihr. Und in der Öffentlichkeit, da gebe ich Dir vollkommen recht, würde ich so was nie machen da auch ich als Dampfer es dann für absolut
Unangebracht und zum Teil auch belästigend finde.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#8 von Markus S. , 20.02.2017 23:57

Ich bin von mtl zu dtl umgestiegen, hat sich mit dem Kauf der neueren
Verdampfer eben so ergeben. Aber: ich habe vorher mit 25-30 Watt gedampft
und daran hat sich nichts geändert. Ok, ich hab noch paar Selbstwickler und
Tröpfler die ich mit 50-60 Watt laufen lasse, die benutze ich aber nur zu Hause
und dann meist am Wochenende. Auch mein Liquid-Verbrauch hat sich beim
Umstieg nicht geändert, ich nuckel nach wie vor so 4-6ml am Tag weg. Mit den
Wochenendteilen ist diese Menge natürlich in maximal einer Stunde weg.
Nach wie vor hab ich aber auch noch paar Backendampfen die ich gerne nutze,
aber so 15 Watt waren mir schon immer zu wenig.


Zigarettenfrei nach 30 Jahren seit 29.07.2016


 
Markus S.
Beiträge: 537
Registriert am: 28.12.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Südpfalz
Beschreibung: Gib ma her, ich reparier das

zuletzt bearbeitet 20.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#9 von sunnymarie32 , 21.02.2017 00:10

Ich bin relativ schnell von M2L auf D2L umgestiegen und wenn ich jetzt mal die "Alte" Emow auspack, komm ich damit nicht so recht klar - der Zugwiderstand ist mir viel zu stark... Ich mag auch meine dickeren Wölkchen, die meine M2L-Dampfen machen. Akkuverbrauch und Liquid spielen für mich keine große Rolle... Akkus hab ich genug und ein gutes Ladegerät auch.. und ich misch selber. Mein Verbrauch hat sich um einiges geändert: mit den Emows hab ich 2 - 4 Tanks am Tag verbraucht und die dampf ich jetz auch weg, allerdings haben meine Tanks jetzt im Schnitt 4ml und keine unter 2... dafür hat sich die Nikotinkonzentration drastisch verringert: von 12er mit Emow auf 6er mit Lemo II und anfangs auch den Subtanks, dann auf 3er und jetzt bin ich bei 1,5er.

Ob ich wieder "zurück" kann, weiss ich nicht - ich habs noch nicht ernsthaft versucht... ich schätze aber schon - mit ein paar Tagen Umgewöhnungszeit auf den höheren Zugwiderstand sollte das funktionieren. Wenn ich meine Art zu dampfen momentan als unangebracht empfinde, lass ichs eben mal für ein Weilchen sein, das schaff ich mittlerweile problemlos.


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.610
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Frage zu MZL - DZL

#10 von trader-hawk , 21.02.2017 00:14

Stimmt, an den leichteren Zugwiderstand könnte man sich gewöhnen und mit dem strengeren dann nicht mehr klar kommen. Auch ein Punkt an den ich noch gar nicht dachte.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#11 von Bernie , 21.02.2017 00:30

Wie viele habe auch ich irgendwann mal das DzL-Dampfen ausprobiert mit extra viel VG und wenig Nic. Irgendwie war das schon ein irres Erlebnis, weniger der Geschmack, als das Kehlgefühl beim Einströmen des Dampfes und der Stolz, solche riesigen Wolken produziert zu haben hi hi hi...
Aber nach ein oder zwei Wocen war ich es auch wieder leid ohne das Gefühl, süchtig geworden zu sein. Ich vermisse es nicht und bin mit meinem MZL-Dampfen sehr zufrieden, zumal ich mittlerweile auch kaum noch Hardware habe, um es nochmal auszuprobieren.
Außerdem macht es viel Spaß, auch in Kneipen oder Restaurants oder Flugzeugen dampfen zu können, wenn man reines PG lange genug in der Lunge hält: Dann kommt kein Dampf mehr aus dem Mund und ich bin noch nie zu den Rauchern vor die Türe geschickt worden...

Der Nikotinanteil ist irgendwie im Verhältnis zur Masse an Liquid relativ gleich gebieben: Ob ich nun nur noch 1-3mg/ml VG in eine Nebelbank verwandle oder meine 9-12 mg/ml PG/VG-Traditionale gemütlich vor mich her paffe. Letztendlich kommt das vom Nic-Verbrauch auf dasselbe heraus, da ich mit meinem MzL-Dampfen kein Dauernuckler geworden bin und auch viel öfter mal Pausen mache....
Probiere es aus und überlege Dir, ob es Dir Spaß macht - Umsteigen geht i.d.R. völlig problemlos und ohne Suchtgefahr - mehr kann man dazu nicht sagen...



 
Bernie
Beiträge: 4.513
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#12 von trader-hawk , 21.02.2017 00:35

@Bernie, genau bei diesem wie Du sagst, irres Erlebnis beim Kehlgefühl, dachte ich dass genau dieses Süchtig machen könnte nach diesem Gefühl. Wie gesagt, meine Idee war einfach dass
ich ab und zu mal Abends mir das anutue.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#13 von Bernie , 21.02.2017 00:41

Ich sehe da kein Problem drin, ab und zu mal nebenbei Wolken zu erzeugen. Ob dieses Kehlgefühl süchtig macht, kann ich für mich nicht behaupten. Aber ich denke, das kommt auch ganz auf den Dampfer selbst an, inwieweit man konsequent sein kann. Da musst Du Dich wohl selbst mal beobachten und dann rechtzeitig Schluss machen, ehe es zu einer angenehmen Angewohnheit wird. Ähnliches Verhalten kennt man ja auch bei anderen (prinzipiell dummen) Angewohnheiten, die sich eher irgendwann selbständig machen (... aus Handlungen werden Haltungen!) als dass man dies als eine Sucht definieren kann.



sunnymarie32 hat das geliked!
 
Bernie
Beiträge: 4.513
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#14 von trader-hawk , 21.02.2017 00:49

Wenigstens weis ich jetzt das wenn ich es mal Versuche nicht wegen einem oder zwei Zügen nicht mehr auf Backe dampfen kann, so wie es in diesem Artikel
rüber kamm. Da wurde so geschrieben das ich das DZL richtig üben müsste und wenn ich es kann eine Rückkehr kaum noch möglich ist. Das habt Ihr ja hier Verneint.
Hmmm, mal schaun.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#15 von sunnymarie32 , 21.02.2017 00:59

nee... das ist ja nu wirklich absoluter Schwachsinn. Zurück kann man immer, auch wenns für den einen oder anderen nicht ganz so einfach ist...

Was allerdings stimmt, ist das mit dem "lernen", obwohl ich das eher "üben" nennen würde: von Ex auf Hopp krempelts dir sicher die Lungenflügel nach aussen, wenn du von ner Dampfe ala Nauti auf nen TFV12 mit Okta-hastenichtgesehn-Köppen umsteigst und da nen kräftigen Zug nimmst Aber mit ein wenig Eingewöhnungszeit klappt das...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.610
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Frage zu MZL - DZL

#16 von Dampfphönix , 21.02.2017 01:00

Die "Gefahr" besteht meinem Gefühl nach eher in der Anfangsphase. Du bist jetzt schon gut auf das MTL konditioniert und das befriedigt dich und macht dir Freude.
Du hast auch einen guten VD der MTL gut kann. Du kannst jetzt entscheiden was und wie du dampfen willst. Wenn ein Anfänger ein nicht geeignetes MTL Gerät erwischt das keine Befriedigung bringt,
dann haut DL stärker rein und dann meinen viele sie müssten jetzt immer DL dampfen und probieren das andere erst gar nicht mehr. Es gab lange Zeit nur ganz schlechte, kaum geeignete MTL Dampfen die alle viel zu viel Luft hatten. Und wenn man ein zu strammes erwischt und das Gefühl hat es kommt nichts ist auch nicht gut. Mach dir keine Sorgen, man wird nicht Süchtig nach DL in deinem Fall. Selbst wenn es dir sogar etwas mehr bringen sollte hast du deinen Verstand und weisst was du verlierst, so stark kann das Verlangen nicht sein wenn man mit MTL zufrieden ist, das kann gar nicht so stark werden. Du weisst ja was du willst, es ist nicht das das du dann damit nicht mehr aufhören kannst, dazu hast du schon lange genug MTL gezogen und bist die Kippen damit los geworden. Du weisst das du es nicht brauchst, also kannst du es dir ab und an gönnen, falls das ein Gönnen ist.
Ich würde es keinem Anfänger als erste Dampfe empfehlen aber umgekehrt hast du das im Griff. Das denke ich schon.

DL Üben, damit meinen die ab 100 Watt wo man so ruckartig ziehen muss. Du kannst mit 15 Watt auch DL dampfen, dann musst du eher nicht husten. Wie groß sollen denn die Wolken sein?
Mit 30-40 Watt kannst du schon gut DL dampfen und wenn dann weniger Nik und Aroma drin ist musst du es nicht üben. Hast du einen VD bei dem du weit die Luft aufdrehen kannst?
Dann teste das damit mal ob das die Richtung ist die du meinst.


phlegmor hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 6.535
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Frage zu MZL - DZL

#17 von LoQ , 21.02.2017 02:08

Ich dampfe M>L und D>L bei ähnlichen Wattzahlen (alles zwischen 15 und 25 Watt). Mal aus Jux hochgehen ja, aber D>L muss sich nicht in allzu hohen Wattzahlen ergehen, das ist ebenso ein Mythos wie das böse subohm dampfen, dass "süchtig mache.
Oder gar, dass subohm M>L nicht geht. Aber das ist wieder eine andere Debatte.
Wenn du auf einen Verdampfer gar kein anderes Driptip wie ein Ofenrohr draufkriegst weißt du: der geht eigentlich nur D>L, alle anderen lassen sich Hybrid oder auch in Maßen M>L dampfen. Das können wiederum auch nicht alle und es ist ein Lernprozess, wenn mensch will. Alles kann nichts muss.
Ich glaube nicht, dass du beim dampfen wirklich die Sorge haben musst von bestimmten Verhalten nicht mehr los zu kommen.
Was ich persönlich beim dampfen noch nie gemocht habe war einen Ball durch nen Strohhalm ziehen, aber hey ich muss es ja auch nicht ;-)))


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.272
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 | Top

RE: Frage zu MZL - DZL

#18 von trader-hawk , 21.02.2017 02:36

Hallo Dampfphönix, momentan ist es einfach der Reiz, erst danach käme evt. das Gönnen. Ich merke halt schon bei meinem MZL-Dampfen das ich bei einigen normal ziehe und
bei anderen inhaliere ich stärker und länger und ab und an macht das dann auch Spass, aber nicht immer. So kam mir die Idee. Ich will auf jeden Fall bei MZL bleiben falls das
Gleichzeitig ginge. Das ist ja meine Primäre Frage gewesen.

DZL habe ich auser meinen ersten Fertig-VD`s (Melo 2 und Triton 2) wo ich auch noch Fertigköpfe für DZL habe keine. Mit denen könnte ich es aber testen und nein ich würde nicht
über 50 Watt dampfen. Also alles im Rahmen. Ich dachte halt es könnte Gemütlich sein mal Abends so zu dampfen, wobei ich jetzt hier gelesen habe das eigentlich MZL gemütlicher
ist.

Wenn es mir Spass machen würde dann würde ich es wahrscheinlich auch auf Mech. Mods dampfen und da mir Sicherheit wichtig ist, würde ich da im Watt-Bereich nicht an Grenzen gehen an
die man nicht gehen soll. Allein dadurch würde alles im Rahmen bleiben.
Und da sind wir bei einem weiteren Grund Dampfphönix. Wir sprachen hier ja schon öfters über Verdampfer und auch über kleine VD`s die ich einfach passend zum
Akkuträger haben möchte und da stösst man bei MZL schnell an Grenzen. Da hat man bei DZL einfach eine grössere Auswahl. Und da ich sowohl Mech. Mods wie auch OpenDraw nur Abends
oder am WE aus Spass an der Freude dampfen würde könnte ich somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Ok, der zweite Grund ist für Dich evt. Aberwitzig, deshalb bleibt der Hauptgrund der Reiz es einfach mal zu versuchen ohne Angst haben zu müssen dass ich es plötzlich brauche.

@LoQ, das mit den Wattzahlen hört sich gut an. Mir geht es ja nicht um SubOhm Dampfen sondern einfach mal direkt und mehr inhallieren und ein wenig mehr raus pusten. Mein Güte und
zu Beginn, Dampfphönix wird sich erinnern, erzählte ich mal es geht mir nicht um Dampf. Geht es mir aber auch nicht wirklich

Zitat von LoQ im Beitrag #17
Was ich persönlich beim dampfen noch nie gemocht habe war einen Ball durch nen Strohhalm ziehen, aber hey ich muss es ja auch nicht ;-)))

Ich mag es zwar noch gut MZL aber von sooo einem Zug bin ich auch weg.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#19 von LoQ , 21.02.2017 02:41

Na dann kannst du ja mit dem Melo und cCells von Vaporesso 0,9Ohm, Vorsicht pöses Subohm ;-)) und 25 Watt mal loslegen. Dabei tust du dir sicherlich nicht weh.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.272
Registriert am: 07.05.2016


RE: Frage zu MZL - DZL

#20 von trader-hawk , 21.02.2017 02:43

Beim Melo lagen ja Köpfe mit 0.3 und 0.5 Ohm dabei die ich noch nie in Verwendung hatte.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#21 von LoQ , 21.02.2017 02:47

Die kannst du natürlich auch mal antesten. Ich mochte den Geschmack von denen nicht so dolle, aber da sie auff jedes Liquid anders reagieren und jeder Jeck anders ist: Ja klar versuche es einfach. Und viel Spaß beim öffnen der Büchse der Pandorra ;-)))))))))


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.272
Registriert am: 07.05.2016


RE: Frage zu MZL - DZL

#22 von trader-hawk , 21.02.2017 02:52

Zitat von LoQ im Beitrag #21
Und viel Spaß beim öffnen der Büchse der Pandorra ;-)))))))))

Jaaa mach mich nur Fertig


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 430
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Frage zu MZL - DZL

#23 von kosch , 21.02.2017 09:58

Versteh mich nicht falsch - ich habe zu denen gehört die erst mit DZL umsteigen konnten aufs Dampfen. Versuch es hab Spaß dran, es ist nicht so das man von im inhalieren süchtiger wird als vom MZL .
Aber um der Wahrheit die Ehre zu geben mir persönlich bringt MZL nichts, meine Frau dampft so, ich kann das nicht. Das ist einfach so. Meine erste "richtige" Dampfe war seinerzeit ein aspire atlantis, erst damit konnte ich von den Kippen lassen.
Ich habe nicht mal die ersten Coilwechsel über mich ergehen lassen und bin direkt umgestiegen in einen Kanger Subtank mit RBA. Dannach habe ich einige Dual Wickler ausprobiert um festzustellen das ich das nicht will. Jetzt, heute dampfe ich Single Coil und entweder meinen Serpent Mini für unterwegs oder daheim meinen Ammit. Beide sehr moderat, was die Watt angeht, abhängig von der Wicklung. Ich verbrauche am Tag dennoch nur max. 6-10ml/6mg.


 
kosch
Beiträge: 784
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: Frage zu MZL - DZL

#24 von Dampfphönix , 21.02.2017 10:48

Letztlich ist es völlig egal auf welche Weise du deine 5ml oder 10ml weg ziehst. Nur wenn massive Steigerungen mit der Veränderung einher gehen,
dann kann man sich fragen ob man das will.
Die Frage wie viel Liquid man verträgt kann man noch nicht beantworten, sicher ist aber das je weniger man verbraucht um so besser ist das auf allen Ebenen.
Es muss nur grade genug sein im Mittel um die Kippen liegen lassen zu können. Dann, wenn du nicht mehr verbrauchst an PG und Vg spielt es keine Rolle wie du die weg ziehst.
Große Wolken verbrauchen mehr als kleine Wolken. Das kannst du immer testen bei deinen Versuchen und entsprechend reagieren.
Das Dampfen hat hat viel mit Selbstkontrolle zu tun und das ist einfacher als mit den Kippen. Du kannst mit dem Nikotin bis zur Überdosis hoch gehen und so die inhalierte Menge reduzieren.
Ganz viele mögen das nicht und dampfen lieber viel Dampf mit wenig Nikotin und die Motivationen sind oft ganz andere als die klassische nicht mehr Rauchen müssen Motivation.
Das ist alles deine Sache ob du mit Kumpels mithalten willst die alle schon das 315 Watt Gerät in den Händen halten.
Ob du die Ästhetik was du in der Hand hältst der Menge die du Inhalieren willst unterordnest ist alleine deine Sache. Das ist auch eine Motivation, für mich käme das nicht in Frage solche Prioritäten zu setzen.
Dein Dampfbedürfnis setzt sich aus allerlei kleinen Einzelbedürfnissen zusammen. Diese zu Hinterfragen ist eine Grundlage selbst kontrolliert zu dampfen.
PLÖTZLICH passiert da nichts. Es kann aber passieren wenn man ohne zu hinterfragen einfach nur der eigenen Gier folgt. Da du aber fragst und es genau wissen willst glaube ich nicht das dir die Situation entgleitet.
Es soll sogar Menschen geben die ihre eigene Gier überschätzen und so mehr verbrauchen als sie nervlich bräuchten. Das kann davon kommen wenn man sich unbedingt auf der sicheren Seite wähnen will
und dieser Wunsch das Verhalten formt. Da hat du ja keine Andeutungen gemacht.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.535
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Frage zu MZL - DZL

#25 von LeandroDaSilva , 21.02.2017 10:58

Ich würde mir vorher gar keine allzu großen Gedanken machen, ob MzL oder DzL. Probier's aus und hab' Spaß dran. Ich finde gerade die Vielfältigkeit des Dampfens so dermaßen faszinierend.

Wenn ich Lust habe, dampfe ich meine Kayfune/FeVs bei gemütlichen 10-15W auf Backe, dann gerne mal restriktive DzL VD wie den Snapdragon/Hadaly/etc. bei 30-40W, Das Tank Ding open draw auf 80-100W oder unter Freunden zum Spaß haben auch gerne mal Tröpfler bei >200W.

Ich finde gerade dieses breite Spektrum so dermaßen interessant, als dass ich mich unbedingt auf eine Seite schlagen und den Rest verteufeln müsste.

Und mal im Ernst... Wen interessiert es, ob ich jetzt am Tag 5ml oder 20ml Liquid oder 1 oder 3 Akkus am Tag verbrauche solange es _mir_ Spaß macht?


LoQ hat das geliked!
 
LeandroDaSilva
Beiträge: 301
Registriert am: 04.02.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main


   

Durch zuviel Dampf Schimmel im Zimmer?
Snowboarden/Skifahren Dampf-Equipment

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen