Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#1 von Scarface1981 , 05.02.2017 17:23

Hallo,

ich habe mir gerade eine Tröpfler bestellt und will das wickeln anfangen. Da ich zu Beginn sicher viel experimentieren werde und testweise auch mal meine Wismec RX200 komplett ausreizen will (200 Watt) frage ich mich nun, welche Akkus dafür am besten geeignet ist.

Gehe ich recht in der Annahme, das für die Sicherheit bei extrem hohen Wattzahlen der Wert der maximalen Stromabgabe maßgeblich ist?

Empfohlen wurden mir von einem Freund die Sony VTC5A, die haben 35A maximale Stromabgabe. Aber ich habe nach eigener Recherche folgendes gefunden:

Aspire ICR 18650 Akku 1800 mAh

Diese Akkus haben zwar keine sonderlich große Kapazität (nur 1800 mAh), dafür aber eine maximale Stromabgabe von 40A. Demnach sollte mit diesem Modell doch (risikofrei) noch mehr Leistung abrufbar sein als mit den VTC5A oder?

Im Netz habe ich noch andere Modelle gefunden, aber die kamen meist aus China und hatten "Fire" im Namen, davor wird ja hier immer gewarnt und ist somit keine Option. Aber Aspire ist nach meinem Empfinden ein guter + seriöser Hersteller.

Was denkt ihr, sind die Akkus von Aspire "besser" (im Sinne von "sicherer" bei Wattzahlen um 200 oder mehr)? Und/Oder gibt es sogar noch welche die besser sind?

Natürlich werde ich solche hohen Leistungen nicht dauerhaft abrufen, ich will nur mal schauen was mit verschiedenen Wicklungen auf dem Tröpfler möglich ist und ausserdem gibt es doch auch ein Gefühl von Sicherheit wenn die Akkus mehr leisten können, auch wenn man im Normalfall nur einen Bruchteil der Leistung abruft.



Scarface1981  
Scarface1981
Beiträge: 60
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#2 von Leiche , 05.02.2017 17:43

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1


Was denkt ihr, sind die Akkus von Aspire "besser" (im Sinne von "sicherer" bei Wattzahlen um 200 oder mehr)?


nun Aspire wird keine eigenen Akkus herstellen
das ist irgendein Sony , Samsung , LG usw im neuen Schrumpfschlauchkleid..........


Gruss
Leiche


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Leiche
Beiträge: 421
Registriert am: 22.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: D


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#3 von zabriska , 05.02.2017 17:44

Mit den Sony VTC5A und VTC6 bist du bestens bedient, was besseres gibt es momentan nicht. Die reichen locker für 200 Watt.


Signatur? Was ist das? Ah, Signatur!


Gliese777Ac hat das geliked!
 
zabriska
Beiträge: 342
Registriert am: 26.03.2014
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Unterfranken

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#4 von d-o-b , 05.02.2017 18:04

Basiswissen gibt es hier:
» Lexikon A-Z » Anleitungen » Welchen Akku benötige ich für meinen geregelten Akkuträger?

Es gibt verschiedenen Übersichten/Tabellen, ich gucke meist hier: https://www.e-cigarette-forum.com/forum/...vape-with.7447/


Viele Grüße
Dirk


 
d-o-b
Beiträge: 351
Registriert am: 10.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#5 von Markus Ruf , 05.02.2017 18:15

Hi,
Auch wenn du jetzt einen Tröpfler hast, bezweifle ich, dass du die 200 Watt brauchst. Ich hab selbst ein paar Mods die wohl ≥ 200W können und Tröpfler hab ich auch ein paar - die Vorstellung die mit 200W zu befeuern ist allerdings echt spooky.
75W mit der richtigen Wicklung dampfen schon mehr als extrem.

BTT
Ich würde die VTC5A empfehlen


Gruß Markus


phlegmor hat das geliked!
 
Markus Ruf
Beiträge: 886
Registriert am: 15.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hardheim

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#6 von Scarface1981 , 05.02.2017 18:50

Danke für die ganzen Antworten, besonders für den Link mit der Tabelle. Die Sony VTC5A scheinen wohl am zuverlässigsten zu sein, die werden auch an anderer Stelle immer wieder für hohe Wattzahlen empfohlen.

Noch mal kurz zu meiner Vermutung, das ein hoher Wert bei der maximalen Stromabgabe am wichtigsten für sicheres dampfen auf hohen Wattzahlen ist - stimmt das soweit? Die Sony VTC5A haben 35A, aber die von mir genannten Aspire Akkus haben 40A und sollten doch somit geeigneter sein?



Scarface1981  
Scarface1981
Beiträge: 60
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#7 von colonius , 05.02.2017 19:12

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #6
Die Sony VTC5A haben 35A, aber die von mir genannten Aspire Akkus haben 40A und sollten doch somit geeigneter sein?
Einspruch, Euer Ehren.
Die von Dir genannten Aspire-Akkus behaupten, 40A zu haben. Es gibt keinen Akku-Hersteller namens Aspire, sondern nur eine Firma, die fremde Akkus kauft und in ihre eigenen Schrumpfschläuche packt.

Schau mal nebenan beim mountainprophet.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


phlegmor und Gliese777Ac haben das geliked!
 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#8 von zabriska , 05.02.2017 19:13

Die Aspire Akkus haben nur 20A Dauerlast. Die 40A sind gepulste Leistung, meistens unter 1 sec.
Wenn Du 3 davon nimmst, kommst du nur auf max 220 Watt, da geht dann aber nuch die Verlustleistung des Akkuträgers ab.
Du bist dann schon hart an der Leistungsgrenze der Akkus, evtl schon drüber.
Die VTC5A bringen 35A Dauerlast und sind dann gut bis 388Watt (rein rechnerisch).


Signatur? Was ist das? Ah, Signatur!


 
zabriska
Beiträge: 342
Registriert am: 26.03.2014
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Unterfranken


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#9 von phlegmor , 05.02.2017 19:15

Beides sind CDR 25A-Akkus, deshalb sind Deine 35-40A höchste Stromabgabe (unter Pulslast) wahrscheinlich ziemlich vernünftig.

https://www.reddit.com/r/electronic_ciga...esultsonly_25a/
https://www.e-cigarette-forum.com/forum/...battery.746719/

Die Aspire haut etwas härter raus (interessanter für mechanische Mods) hat aber genau wie die HB-Serie von LG eine ICR-Chemie. D.h., wenn sie hochgehen, gehen sie etwas agressiver hoch als die VTC5a mit Hybridchemie. Die VTC5a hat mehr Kapazität.

Nimm die VTC5a. Mit 3x18650 erreichst Du auch locker die 200w. Also in der Theorie. Schau mal hier:
https://www.youtube.com/watch?v=qE7CrKzjWCM

Wo kommt das mit dem "ausreizen wollen" eines Akkuträgers her? Bist nicht der erste (oder der dritte) mit exakt diesem Wortlaut. Eine dual fused clapton coil in einem 24mm-Tröpfler haut jeden bei 80W ins Eck.

Es sei denn, man baut sich eine dermaßen träge Wicklung, dass man sie 5 Sekunden vorheizen lassen muss, um dann ein laues Lüftchen von sich zu geben, bevor die Wicklung dann noch 10 Sekunden nachglüht.

Zitat von phlegmor im Beitrag Akkus halten bei mehr Ohm länger?
...Ich hab mir heute morgen einen kleinen Teil vom aktuellen Schweizer Damperstammtisch angeschaut, wo einer der Protagonisten (ich glaube) von einem neuen Tröpfler berichtet hat, "den man mit richtig fetten Wicklungen endlich mal so richtig schön entspannt auf 200W Dampfen kann." Dann zog er dran, es entfaltete sich ein vergleichbar laues Lüftchen und er bekundete: "Schmeckt...gut."
Sah für mich nicht besonders effizient aus...


Naja, aber das wichtigste ist, mit drei VTC5a's bist Du bei 200w auf der sicheren Seite. Bei nkon.nl sind die sehr günstig und Du kannst davon ausgehen, dass Du keine Fakes bekommst.

Grüße!


 
phlegmor
Beiträge: 2.147
Registriert am: 08.07.2015


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#10 von Volker Hett , 05.02.2017 19:15

Wobei man zu den Sonys noch sagen sollte, dass man die 35A nur abfordern darf solange die Akkus nicht über 80°C heiß werden.


Ich war's nicht!


phlegmor und Gliese777Ac haben das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.929
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#11 von phlegmor , 05.02.2017 19:18

Zitat von Volker Hett im Beitrag #10
Wobei man zu den Sonys noch sagen sollte, dass man die 35A nur abfordern darf solange die Akkus nicht über 80°C heiß werden.


Exakt! Und da wir keine aktive Kühlung in unseren Akkuträgern haben, ist diese Herstellerangabe genauso wertvoll wie diese Aussage:

"Ihr Fiat ist auch bei 250km/h sicher in der Kurve, solange sie nicht schneller als 50km/h fahren."


Rutzki73 hat das geliked!
 
phlegmor
Beiträge: 2.147
Registriert am: 08.07.2015

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#12 von Gliese777Ac , 05.02.2017 19:29

Hier kommen zwei Links zu passenden Artikeln des Propheten:
http://www.mountainprophet.de/2016/10/16...it-liion-akkus/
http://www.mountainprophet.de/2016/05/24...ahrsommer-2016/

Und die Seite Dampfakkus, die ebenfalls vom propheten kommt und eine Sammlung von Messdaten ist:
http://www.dampfakkus.de/akku_liste-nach....php?size=18650
Einen Aspireakku hat er auch durchgemessen, aber wohl nicht den, den Du im Auge hast.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 21.630
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#13 von phlegmor , 05.02.2017 19:30

Zitat von phlegmor im Beitrag #9

Zitat von phlegmor im Beitrag Akkus halten bei mehr Ohm länger?
...Ich hab mir heute morgen einen kleinen Teil vom aktuellen Schweizer Damperstammtisch angeschaut, wo einer der Protagonisten (ich glaube) von einem neuen Tröpfler berichtet hat, "den man mit richtig fetten Wicklungen endlich mal so richtig schön entspannt auf 200W Dampfen kann." Dann zog er dran, es entfaltete sich ein vergleichbar laues Lüftchen und er bekundete: "Schmeckt...gut."
Sah für mich nicht besonders effizient aus...



https://www.youtube.com/watch?v=lI2ek-GdY3A
Start: ~Minute 9

Der Wortlaut ist: "Geschmacklich...ich glaub...gut." 8)

Grüße!


Gliese777Ac hat das geliked!
 
phlegmor
Beiträge: 2.147
Registriert am: 08.07.2015


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#14 von DoctorKinski , 05.02.2017 19:32

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1
Demnach sollte mit diesem Modell doch (risikofrei) noch mehr Leistung abrufbar sein

Ergänzend zu den vorherigen Beiträgen: Hefte raus, Klassenarbeit! Es ist immer gut zu wissen, wie du berechnen kannst, welche maximale Stromlast dein Akkuträger deinen einzelnen Akkus voraussichtlich abfordern wird.
Falls der Zusammenhang von Leistung und Stromstärke an den Akkuzellen unklar ist, bei Gelegenheit bitte mal nachlesen, z.B. hier: Calculating battery current draw for a regulated mod (Mooch's Blog)
Dafür ist kein dolles Physik-Wissen nötig, überschlägig geht das sogar mit Kopfrechnen, aber es macht sehr viel Sinn, sich diese Formel einzuprägen, wenn man in den Hochwattbereich gehen will.
Der Punkt ist, dass man bei geregelten Akkuträgern gar nicht erst mit dem Ohmschen Gesetz anzufangen braucht, weil das hier nur sehr bedingte Aussagekraft hat.

Nimm mir diese kleine Lehrstunde bitte nicht übel, aber ich möchte nicht nur, dass du gute Akkus verwendest, sondern auch, dass du verstehst, WARUM du diese Akkus mit dieser oder jener Stromlast benötigst. Das macht dir zukünftig das Leben ein wenig leichter.


phlegmor hat das geliked!
 
DoctorKinski
Beiträge: 88
Registriert am: 13.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nordhessen


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#15 von phlegmor , 05.02.2017 19:40

Einen hab ich noch. Tut mir leid, dass es Schlag auf Schlag kommt. Will Dir um Himmels Willen nicht den Spaß am Dampfen vermiesen. 8)

Ich meine, mich zu erinnern, dass die Röllos für so hohen Leistungen mit viel zu dünnen Kabeln versehen wurden. Es könnte Dir also passieren, dass Deine Akkus die 200W locker wegstecken, dafür aber die Box abraucht.

Bitte korrigiere mich einer, wenn ich falsch liege. Ist eine Weile her. 8)

Cheers!


 
phlegmor
Beiträge: 2.147
Registriert am: 08.07.2015


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#16 von Volker Hett , 05.02.2017 19:42

Bei den ersten mit DNA200 war das wohl der Fall. Wenn man sich mal ansieht was für ein Kabel an einer Autobatterie dran ist um die 40A für den Anlasser zu transportieren ...


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.929
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#17 von Vapor^Tom , 05.02.2017 19:47

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1
ich habe mir gerade eine Tröpfler bestellt und will das wickeln anfangen. Da ich zu Beginn sicher viel experimentieren werde und testweise auch mal meine Wismec RX200 komplett ausreizen will (200 Watt) ......


Jenee.... man kann sich auch sicherer eine Wendel an den Tröpfler schweißen! Du hast bis jetzt noch keine eigene Wicklung gebaut? Und willst sprichwörtlich vom Roller auf ne Rennmaschine umsteigen? Ich bin wahrlich kein Sicherheitsfanatiker, deshalb von mir keine Tipps in der Hinsicht.

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1
........Demnach sollte mit diesem Modell doch (risikofrei) noch mehr Leistung ...........


Risikofrei, is schon klar.

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1
Im Netz habe ich noch andere Modelle gefunden, aber die kamen meist aus China und hatten "Fire" im Namen, davor wird ja hier immer gewarnt und ist somit keine Option. Aber Aspire ist nach meinem Empfinden ein guter + seriöser Hersteller.


Wie schon erwähnt sind das keine Akkus vom Hersteller, sondern Labelakkus.

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1
Natürlich werde ich solche hohen Leistungen nicht dauerhaft abrufen, ich will nur mal schauen was mit verschiedenen Wicklungen auf dem Tröpfler möglich ist und ausserdem gibt es doch auch ein Gefühl von Sicherheit wenn die Akkus mehr leisten können, auch wenn man im Normalfall nur einen Bruchteil der Leistung abruft.


Du weist nicht, was ein Akku kann, sondern nur das was im besten Fall möglich ist. Stichwort "bis zu".

Ich kann, will und werde dich nicht daran hindern. Aber fang erst mal "kleiner" an, bevor du dir dein Schweißgerät baust.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.262
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#18 von hansklein , 05.02.2017 19:58

Zum RX 200

Zitat

Ich meine, mich zu erinnern, dass die Röllos für so hohen Leistungen mit viel zu dünnen Kabeln versehen wurden. Es könnte Dir also passieren, dass Deine Akkus die 200W locker wegstecken, dafür aber die Box abraucht.

Bitte korrigiere mich einer, wenn ich falsch liege. Ist eine Weile her. 8)



Das ist leider richtig, ich hatte einen aus irgendnem Grund auseinander, die Kabel sind viel zu dürr für 200 Watt, es sei denn, du willst den kurz als Heizung nutzen, bis die Drähtchen schmelzen. Ein KupferKabel diesen Durchmessers hatte ich zum testen mal als Nores Kabel an 75 Watt gehangen, die hällt das nicht längerfristig aus, die Kabel verschmorkeln da schon, wenn man sie zu lang belastet.

Mehr als 60 Watt würd ich der Box mit den Originalkabeln nicht abverlangen, zum Glüch brauch ich nomalerweise nur bis 30 Watt. Die empfolenen Sony VTC 5a halt ich davon ab für geeignet.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#19 von Scarface1981 , 05.02.2017 20:33

Zitat von phlegmor im Beitrag #9
Wo kommt das mit dem "ausreizen wollen" eines Akkuträgers her? Bist nicht der erste (oder der dritte) mit exakt diesem Wortlaut. Eine dual fused clapton coil in einem 24mm-Tröpfler haut jeden bei 80W ins Eck.
Normalerweise dampfe ich auf der Wismec mit meinem TFV8 und dem T10 Coil auf 120 Watt. Ich denke nicht dass ich mit dem Tröpfler (es ist übrigens ein Troll V2) viel höher gehen kann/werde - dennoch will ich gerade zu Anfang viel mit unterschiedlichen Wicklungen ausprobieren. Keine Ahnung ob ich dafür mehr Leistung brauche als bisher, oder weniger, ich weiss nicht was in diesem Bereich möglich ist, dass wird sich ja erst im Laufe der Zeit herrausstellen. Ich bin ja blutiger Anfänger was Tröpfler/wickeln angeht.

Aber sollte (und ich sage SOLLTE ) ich jemals auch nur annähernd die Box an ihre Grenzen bringen dann will ich natürlich die geeigneten Akkus dafür haben. Es ist also nicht mein Ziel 200 Watt abzurufen wie es für manche scheinbar rüber gekommen ist. Trotzdem will ich für diese unwahrscheinliche Eventualität gerüstet sein. Ich hoffe man versteht mich nun besser.

Es werden dann wohl die Sony VTC5A werden...



phlegmor hat das geliked!
Scarface1981  
Scarface1981
Beiträge: 60
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#20 von Vapor^Tom , 05.02.2017 22:53

Zitat von Scarface1981 im Beitrag #1
Da ich zu Beginn sicher viel experimentieren werde und testweise auch mal meine Wismec RX200 komplett ausreizen will (200 Watt) frage ich mich nun, welche Akkus dafür am besten geeignet ist.


Ob ich (oder andere) das falsch verstanden habe is ja auch egal.
Nur, als Wickelanfänger macht man halt auch kleine Fehler. Je größer die Leistung, desto größer die Auswirkung. Mehr wollte ich nicht sagen. Darauf zu vertrauen, "die Elektronik wirds schon richten", kann einer dieser Fehler sein.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.262
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#21 von Scarface1981 , 06.02.2017 19:29

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #20
als Wickelanfänger macht man halt auch kleine Fehler. Je größer die Leistung, desto größer die Auswirkung. Mehr wollte ich nicht sagen. Darauf zu vertrauen, "die Elektronik wirds schon richten", kann einer dieser Fehler sein.

Hast du vielleicht zufällig einen Link zur Hand oder ein Stichwort zum suchen damit ich mich mit der Thematik etwas tiefergehender auseinandersetzen kann?

Zitat von hansklein im Beitrag #18
die Kabel sind viel zu dürr für 200 Watt, es sei denn, du willst den kurz als Heizung nutzen, bis die Drähtchen schmelzen. Ein KupferKabel diesen Durchmessers hatte ich zum testen mal als Nores Kabel an 75 Watt gehangen, die hällt das nicht längerfristig aus, die Kabel verschmorkeln da schon, wenn man sie zu lang belastet.

Unverantwortlich, dass eine Box mit scheinbar so dünnen Kabeln und 200 Watt möglicher Leistung (mit Update sogar bis 250 Watt) dann überhaupt auf den Markt gebracht wird. Wenn ich das so lese, dann habe ich kein gutes Gefühl mehr bei der Sache, ich verlange der Box ja 120 Watt im Dauerbetrieb ab... Zudem wurden mir von einem Online-Shop damals die LG HG2 Akkus empfohlen, damit könne ich die Box problemlos dauerhaft in hohen Leistungsregionen betreiben wurde mir gesagt.

Auf was man alles achten muss - und vor allem, dass man sich dabei nicht auf Hersteller und Händler verlassen kann, ist schon ein starkes Stück. Da werde ich mich wohl noch viel mehr einlesen müssen! Und eine neue Box muss wohl auch her...



LoQ hat das geliked!
Scarface1981  
Scarface1981
Beiträge: 60
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#22 von Scarface1981 , 09.02.2017 18:22

Interessant...

Habe gleichzeitig mit meinem ersten Beitrag zu diesem Thema auch bei akkuline.de nachgefragt, was die mir für Akkus in einer Box empfehlen können welche aus 3x 18650er Zellen 200 Watt liefern soll. Wollte das Thema hier mal updaten, weil ich die Antwort sehr interessant und verblüffend fand (wenigstens war der/die Mitarbeiter/in ehrlich und hat mir nicht irgendeinen Müll aufgeschwatzt wie es in den diversen Dampfershops immer wieder passiert)...

Hier die Antwort:

"Sorry, leider haben wir keine 18650 Zelle die in der Realität diese Belastung aushält. Nur um Ihnen etwas zu verkaufen, kann ich zwecks Sicherheit nichts mit guten Gewissen anbieten. Es sei denn die drei Akkus sind parallel geschaltet, dann wäre es die LG18650HG2 Zelle."



Scarface1981  
Scarface1981
Beiträge: 60
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 09.02.2017 | Top

RE: Bester Akku für höchste Wattzahlen?

#23 von Rutzki73 , 09.02.2017 20:49

200 Watt mit etwaigen Verlusten sind ca. 220 Watt / 3V = ca. 75 Ampere / 3 Zellen = 25 Ampere
das schaffen die 25R, VTC5, VTC5A, HE2 und UR18650NSX
Die Auskunft von Akkuline finde ich komisch, denn in meiner Berechnung bin ich von "worst case" gegangen.
Hinzu kommt noch, dass Dampfen keine Dauerlast im Sinne der technischen Spezifikationen darstellt.
Mehr dazu findet man hier: http://www.mountainprophet.de/2016/08/24...-18650er-akkus/



Rutzki73  
Rutzki73
Beiträge: 161
Registriert am: 24.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


   

Istick Picco 75W Accu hält nicht sehr lange
Laptop Akkus.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen