Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#26 von Dampfphönix , 20.01.2017 20:39

Hast du die Wendel nach Vorne geklappt direkt vors Luftloch?
Du kannst alles was etwas Hitze verträgt und press ins Loch passt rein stecken. Das kannst du entweder wenn keine Düse verbaut ist ins große Loch mit dem Gewinde oder in den Düsen die du hast.
Irgend was wird schon passen. 10tel mm kannst du mit 400er Papier runter schleifen wenn du das Röhrchen in den Dremel spannst. Dann hast du eine kleine Drehmaschine und kannst gleichmäßig wegschleifen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.229
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#27 von trader-hawk , 20.01.2017 20:41

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #26
Hast du die Wendel nach Vorne geklappt direkt vors Luftloch?.

Nein mache meine immer Mittig das sie exakt in der Flucht der Schrauben sind.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#28 von Bernie , 20.01.2017 21:08

Um vielleicht nochmal zum FireBird zu kommen, frage ich mal, ob Du vielleicht mal den O-Ring an der Verdampferkappe ausgetauscht hast? Das hat mir mal geholfen, da hier Flüssigkeit zusätzlich über den Deckel zum Verdampfer floss und der Überschuss durch die Luftlöcher entwich. Meine AFC rastet ein und ich nutze das 2. Loch und habe genügend Zug für meine M2L-Dampfen. Wenn alle Löcher zugestellt sind, sollte auch kaum noch Luft angesogen werden können. Sonst muss da irgendwi ein Leck sein??? Bei mir geht mit keinem Loch gar nichts- und so soll es eigentlich sein.


Werde auch Mitglied in der


 
Bernie
Beiträge: 4.350
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#29 von trader-hawk , 20.01.2017 21:16

Nein, habe nichts ausgetauscht. Der Fire Bird ist Nagelneu und funktionierte ja echt Super und nach 20 Minuten durchzug. Es leckt auch nichts. Irgendwas muss ohne mein Zutun passiert sein.
Ich werde ihn morgen mal öffnen und die Base zerlegen, vielleicht bringt es ja was.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 20.01.2017 | Top

RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#30 von trader-hawk , 21.01.2017 19:33

Habe ihn zerlegt und neu gewickelt. Der Ring geht definitiv nicht ab. Leider brachte es nichts.
Sobald ich ziehe hat er ein komisches Zug-Geräusch, schmeckt nicht und beim ersten Zug muss ich sofort Husten. Irgendwas hat sich da verändert.
Gibt es bei Euch auch ein Zuggeräusch das man deutlich hört? Zu Beginn war es bei mir nicht so.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#31 von Bernie , 21.01.2017 19:46

Zitat von trader-hawk im Beitrag #30
... Gibt es bei Euch auch ein Zuggeräusch das man deutlich hört? Zu Beginn war es bei mir nicht so.

Tut mir leid: Bei mir ist ein ganz normales Zuggeräusch, ein leichtes Rauschen durch die Enge im AFC-Ring - sonst nichts zu hören...
Wenn es leifht blubbert, ist das meistens Kondenzwasser. Dann puste ich ganz leicht und kurz in das DripTip und alles ist wieder OK. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.
Bevor Du aber den FireBird zurückschicken wirst, würde ich auf alle Fälle sämtliche Silikondichtungen am Glasrand samt der O-Ringe einmal KOMPLETT austauschen. Auch das Glas würde ich austauschen und schauen, ob es wieder sifft. Wenn ja, muss da irgendwo ein Löchelchen oder vielleicht ein Haarriss oder sonst was undichtes sein. Andere Erklärungen kann ich mir einfach nicht vorstellen, wäre aber dankbar von Dir zu lesen, wenn Du den Schwachpunkt gefunden haben solltest.


Werde auch Mitglied in der


 
Bernie
Beiträge: 4.350
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#32 von trader-hawk , 21.01.2017 23:03

Mir bleibt nichts anderes übrig als ihn zu Reklamieren. Austauschen muss ich nichts Bernie, er sifft doch nicht und er blubbert auch nicht. Es hat sich nur der
Luftzug verändert. So sehr dass ich sofort Huste.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#33 von Dette , 22.01.2017 11:57

Hast du denn die Base Mal aufgemacht? Vielleicht ist die nicht richtig verschraubt gewesen, sitzt was schief.......
Beim Zusammenbau darauf achten, das du das Innenteil richtig rum montiert!


 
Dette
Beiträge: 1.713
Registriert am: 05.11.2015


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#34 von trader-hawk , 22.01.2017 19:28

Ja sie wurde aufgemacht. Sitzt auch alles richtig. Denke wenn ich es falsch rum eingebaut hätte würde kein Zug mehr kommen. Es ist vom Zug her wie vorher auch, hat sich nichts geändert. Leider.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#35 von trader-hawk , 06.03.2017 01:22

Zitat von Bernie im Beitrag #28
Um vielleicht nochmal zum FireBird zu kommen, frage ich mal, ob Du vielleicht mal den O-Ring an der Verdampferkappe ausgetauscht hast? Das hat mir mal geholfen,


@Bernie oder auch jemand anders: weist Du evt. die Maße der O-Ringe. Habe da glaub einen Fehler als ich es mal gemessen habe. Finde da auch nichts im Netz.
Mache mir zu meinen VD`s immer ein Datenblatt wo ich mir alles aufschreibe.

Driptip=6x1; Luftführung oben=19x1 und 5x1; Verdampferkappe=13.5x1.5

So jetzt kommen auf der Base noch 2 Dichtringe. Einer der den Tank abdichtet ist glaub auch 19x1 richtig? Aber den O-Ring der darüber ist weis ich nicht.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#36 von Bernie , 06.03.2017 08:17

Mit meiner Schublehre habe ich mal nachgemessen und sehe bei den O-Ringen unten an der Base : Der obere O-Ring für die Glasabdichtung hat 20x1 und darunter unter dem Gewinde zwecks Metall-Tankabdichtung hat 21x1! Bei erneuten Aufschrauben habe ich mal sehr genau den Vorgang beobachtet und gemerkt, wie in den letzten Umdrehungen der O-Ring greift, da sein Widerstand beim Zudrehen gut zu spüren ist.


Werde auch Mitglied in der


 
Bernie
Beiträge: 4.350
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 06.03.2017 | Top

RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#37 von trader-hawk , 06.03.2017 08:32

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Werde ich gleich so notieren. Hätte Gedachte das der obere die selben Maße hat wie der oben bei meinem zweiten roten Pfeil. Hoffe dann
mal dass meine anderen stimmen.

Hast Du eigentlich auch einen Squape X zufällig als Clone. Da blicke ich auch bei einem Dichtungsring nicht durch.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 06.03.2017 | Top

RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#38 von Bernie , 06.03.2017 08:51

Zitat von trader-hawk im Beitrag #37
Hast Du eigentlich auch einen Squape X zufällig als Clone. Da blicke ich auch bei einem Dichtungsring nicht durch.

Tut mir leid, nein, den habe ich nicht...Aber probiere doch einfach mal die originalen O-Ringe aus. Ich vermute mal, die sind bestimmt gleich!


Werde auch Mitglied in der


 
Bernie
Beiträge: 4.350
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 06.03.2017 | Top

RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#39 von trader-hawk , 06.03.2017 09:00

Danke. Ich werde dann da mal einen extra Thread eröffnen. Ich kaufte einen nur einmel gewickelten Clone von Privat. Ich vermute da hier nicht alle Ringe verbaut sind und beim Clone ist schon
der obere Ring des Glases ein anderer wie der beim Original. Und auf einem Bild des Originales ist einer verbaut der bei mir nicht drin und ich aber auch den Sinn dieses Ringes nicht verstehe.

Gibt es eigentlich hier einen Master-Thread für Dichtungen. Falls nicht, wäre das keine Idee um dort alles zu sammeln. Bist Du eigentlich ein Mod oder Admin?


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 428
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Fire Bird Clone - Problem Aircontrol

#40 von Bernie , 06.03.2017 13:20

... nur einer der vielen DTF-Mitglieder und User zugleich!


Werde auch Mitglied in der


 
Bernie
Beiträge: 4.350
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


   

Bester Verdampfer für Joyetech eVic VT?
Aspire Nautilus Evo Glas abziehen nicht möglich

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen