Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#1 von DX7boy , 17.01.2017 20:09

Hallo,

wir sind 2 Newbies und haben uns als Einsteiger im E Zigarettenladen um die Ecke 2 Itaste 1280 CLK Bodies mit Just Fog Clearo GI 4 Verdampferköpfen gekauft, es funktioniert auch Alles soweit gut, die Verdampfer lassen sich einfach tauschen und die Verarbeitung von Body als auch Verdampfer machen auf uns einen wertigen Eindruck, wir kennen uns aber in der "Szene" noch nicht aus und waren kürzlich mal in einem anderen Dampfladen, in dem wir darauf hingewiesen wurden, dass wir mit unserem Einsteigerprodukt keine "Premium Liquids", die geschmacklich intensiver sein sollen konsumieren können.

Wir haben dann eine sehr schöne E Zigarette dort gesehen, die aber insgesamt 300 Euro kosten sollte. Es gab dort auch günstigere Modelle, weit unter 100 Euro, die aber entweder nicht für Premium Liquids geeignet waren, oder deren Form uns nicht zusagte.

Uns gefällt beiden diese eckige Bodyform nicht und wir hätten wenn dann gerne weiterhin einen runden Body, das wirkt auf uns einfach edler. Wir haben jetzt aber schon mehrfach gesehen, dass die eckigen Bodies in den meisten Fällen mit Verdampfern versehen sind, die wesentlich mehr Dampf machen und dann auch mit Premium Liquid nutzbar sind, oder sogar mit Verdampfern, bei denen man die Spulen selbst wickeln muss.

Unsere Frage ist nun: Gibt es eine runde Alternative, die mehr Dampf macht oder können wir evtl. sogar den Body behalten und einfach nur einen höherwertigen Verdampfer draufstecken? Der Typ im Laden meinte, dass ihm keine runden Alternativen bekannt sind, der Hersteller hieß glaub ich Typhoon oder Taifun oder so, wrid wohl in Deutschland handgefertigt und besteht aus totalen Edelmaterialien, das Ding war unfassbar schön, es gibt auf Alles lebenslange Garantie und jedes einzelne Teil ist austauschbar, sollte es defekt sein. ...Aber da ich vorher eh nur Gelegenheitsraucher auf Parties war und mit meiner E Zigarette nicht unzufrieden bin und meiner Freundin und auch mir die Finanziellen Mittel fehlen mal eben 300 Euro zu verballern...

Vielleicht könnt ihr uns ja weiterhelfen. Ich habe im Internet schon so Einiges gelesen und angeschaut, aber als Laie ist man da einfach völlig überfordert und versteht ganz schnell nur noch Bahnhof...

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

LG Tobi + Lara



DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#2 von Wolkenreiter , 17.01.2017 20:35

Die würden euch wohl nur zu gerne 300€ abknöpfen... Also den Laden würde ich in Zukunft links liegen lassen!
Grundsätzlich kannst du jedes Liquid in jedem Gerät konsumieren, wobei natürlich bessere Geräte mehr Dampf und/oder mehr Geschmack produzieren werden, aber wenn ihr mit euren jetzigen Geräten zufrieden seid, könnt ihr darin auch dampfen, wonach euch die Lust steht.
Kann mir höchstens vorstellen, dass sie dort gemeint hatten, dass die "Premium-Liquids" dort nur mit bis zu 3mg Nikotin angeboten werden, die sind dann tatsächlich für leistungsstärkere Geräte ausgelegt sind, die entspr. viel Dampf produzieren (und Liquid saufen!). 300€ muss man aber auch dafür nicht hinlegen, anständige Kombis bekommt man auch für <100€...



Wolkenreiter  
Wolkenreiter
Beiträge: 52
Registriert am: 20.07.2016


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#3 von nellewalli , 17.01.2017 20:36

Hmm, mir wäre zwar neu, dass man Premiumliquids nicht auch mit einem kleinen Clearo dampfen kann, aber der Verkäufer wird schon wissen warum er das sagt. Ich tippe ja darauf, dass er meinte, dass High-VG Liquids nicht durch den Clearo laufen.


Das Forum bitte ab sofort unter: www.dampfertreff.ch nutzen


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250, GeekVape Aegis, eVic Primo Mini, TeslaCigs Wye200, Smoant Cylon, Vaporesso Tarot Mini
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado 22+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing, GeekVape Zeus, Corona V8, Aromamizer Plus, StuttArt Bogati


LoQ und Gliese777Ac haben das geliked!
 
nellewalli
Moderator
Beiträge: 1.302
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#4 von LoQ , 17.01.2017 22:21

So würde ich das auch verstehen und das ist auch definitiv eine "Einschränkung". Meiner Meinung nach geht nicht jedes Liquid durch jeden Coil, da ist irgendwann Schluss. Das hat dann einfach etwas mit der Absorbtionsfähigkeit der Coils (Verdampferköpfe) versus der Viskosität zu tun. Das ist aber nicht 100% euer Problem. Es gibt gerade neu eine relativ preiswerte Tube Vorstellung: Die neue 50W Tube von EHPro (101 MOD)
mit der eine ganze Menge geht.
Nun weiß ich nicht wass ihr da draufsetzen wollt, aber da geht eine ganze Menge. Kurz und knapp: ich würde dem Verkäufer nicht allzu weit über den Weg trauen....


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


Gliese777Ac hat das geliked!
 
LoQ
Beiträge: 4.096
Registriert am: 07.05.2016


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#5 von Michigan , 17.01.2017 22:43

Nur teure Gerâte können gute Liquid verdampfen... Das ist wohl Unsinn. Der Verdampfer muss für ein Liquid schon passend sein, das ist richtig. Gerade VG lastige Liquid wollen einen guten, gesicherten Nachfluss.

Aber der Markt ist heute derart groß, dass für jede Anwendung und Geltbeutel etwas angeboten wird.
Klar kann ich meine Tipps hier loslassen, aber wie schon gesagt, es ist auch Geschmackssache, was einem gefällt. Daher lohnt es schon ein paar Videos zu schauen, um einen Eindruck zu bekommen.
Die eierlegende Wollmilchsau gibt es noch nicht, und die geschmackvollen Verdampfer sind oft die Selbstwickler. Zudem die Wicklung auf den eigenen Sweetspot abgestimmt werden kann.

Auf einem 510 Anschluss kann natürlich der Verdampfer gewechselt werden. Der Durchmesser sollte passen, 22mm die gängigste Größe. Aber bis 25mm ist von Vorteil, sieht aber auf einem Tube etwas blöde aus, wenn der im Durchmesser nicht passt. Da sind Boxen leicht im Vorteil.

Viel Erfolg

Nachtrag
Der Kayfun5 schafft auch VG lastige Liquid, aber mehr als 30W würde ich nicht dauerhaft fahren, für noch höhere Leistung gibt es bessere. Dafür ist der Kay auf Geschmack optimiert und lässt sich sehr leicht wickeln. Zudem kommt er Kay5 auch mit sehr dünnflüssigen Liquid zurecht, was ich sehr wichtig finde, ein Allrounder und sehr zuverlässig. Kostet halt ein paar Neuronen mehr.

Aber was denn der ideale Verdampfer für dich ist, dass musst du leider selber herausfinden.


Gliese777Ac hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 4.560
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 17.01.2017 | Top

RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#6 von Gliese777Ac , 17.01.2017 23:03

Der Begriff "Premium Liquid" ist nicht geschützt. In der Regel werden Liquids mit vielen Aromen und aufwendiger Rezeptur so genannt. Aber auch ein "einfaches" Liquid kann sehr lecker sein, z.B. nur Vanille. Wenn es um VG-lastige Liquids geht (die sind zähflüssiger als "normale"), solltet Ihr mal fragen, ob ihr ein Gerät für direkt auf Lunge dampfen (DL) probieren dürft, denn die meisten Verdampfer die VG-lastiges Liquid vertragen sind DL-Geräte. Und es macht auch nur dann Sinn sich so ein Gerät zu kaufen, wenn einem diese Zugtechnik schmeckt und Spass macht. DL-Geräte sind auch die, die in der Regel (viel) mehr Dampf machen. Zum Thema Zugtechniken:
https://www.youtube.com/watch?v=o8O7XdO0q_E

Edit: wenn man DL dampft und mehr Dampf produziert, dann sollte man auch ein Liquid mit weniger Nikotin nehmen. Aber wenn ihr im Laden testet, dann sollte Euch der Verkäufer auch darauf aufmerksam machen. Ein weiterer Test, ob es sich um einen Laden mit guter Beratung handelt.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


LoQ hat das geliked!
 
Gliese777Ac
Beiträge: 20.722
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Jepp!

zuletzt bearbeitet 17.01.2017 | Top

RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#7 von Dampfnudel16 , 17.01.2017 23:18

Ich weiß ja nicht, was dieser Shop da für ominöse Premium Liquids hat, die so toll schmecken sollen, aber von einem normalen Clearomizer nicht verdampft werden können. Aber ich würde dann einfach weiter gehen und normale Liquids kaufen. Ich kann es mir auch nur so erklären, dass die einen besonders hohen VG-Anteil haben und damit eben sehr dickflüssig sind. Warum die dann aber so besonders geschmacksintensiv sein sollen... Ich kenne eigentlich die Faustregel, dass VG für dicken Dampf verantwortlich und PG eher Geschmacksträger ist. Als Premium Liquids werden häufig aufwendigere Kompositionen bezeichnet. Das hat aber nichts mit dem PG/VG Verhältnis zu tun. Ich finde es ehrlich gesagt sehr bescheiden, dass Euch das in einem Shop nicht besser erklärt wird. Ich würde da nichts kaufen. Und wenn diese superschöne E-Zigarette eine Taifun-Kombination war (die sind wirklich schön), dann war der Verdampfer ein Selbstwickler. Ich gehe doch mal stark davon aus, dass Ihr das noch nicht wollt.

Seid Ihr denn mit Euren jetztigen Geräten unzufrieden? Aromentechnisch könnt Ihr damit alles dampfen, das Liquid darf nur vom PG/VG-Verhältnis nicht zu dickflüssig sein.



Gliese777Ac und LoQ haben das geliked!
Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 501
Registriert am: 04.01.2016
Geschlecht: weiblich


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#8 von DX7boy , 18.01.2017 18:51

Naja ich will den Shop jetzt mal nicht verurteilen, aber das ist schon so, wie ihr sagt, es ging um die besonders dickflüssigen Liquids, die mein Verdampfer nur schlecht oder gar nicht schafft und das stimmt schon auch so. Es wäre aber ja nicht alternativlos gewesen, wenn wir von der Tube abgewichen wären, es gab da ja auch Einsteiger Tubes, die aber wie unsere genau so wenig für dicke Liquids gedacht waren, da ging es aber ab 20 Euro los und dann gab es eben noch unzählige Boxes für so ab 40 Euro aufwärts und auch Verdampfer in dem Bereich.

Boxes gefallen uns aber wie gesagt Beiden nicht. Er meinte auch nur ihm seien im Tube Bereich keine Alternativen bekannt, die günstiger wären und wenn dann habe er sie nicht im Segment. Die Liquids sind dort komplett katalogisiert und liegen Alle bei zwischen 4 und 7 Euro (10 ml), ich denke das ist ok. Natürlich wollte er sicher auch sein Edelprodukt verkaufen, war ja scheinbar auch ne Hausmarke denn er sprach dann von "wir verbauen da Dieses und Jenes" und das mit dem Taifun stimmt, der ist sein Geld sicher Wert, nur ist mir das für eine E Zigarette im Moment einfach zu viel Geld. Aber 100 bis 150 Euro wäre mir die Sache schon wert...

Ich denke es ist wie mit einer guten HiFi Anlage, man braucht keinen Verstärker für 10.000 Euro damit die Boxen gut klingen, sondern nur einen, der sie ausreichend antreibt, dafür reichen meist schon recht kleine preisgünstige Geräte und klingen dann nicht hörbar anders als die teuren, bei Lautsprechern sieht es da schon anders aus, aber je teurer sie werden umso marginaler ist der Unterschied, das Meiste wirkt sich eben in Materialien, Haptik und Design aus. Dem Verstärker ist es egal, ob er nun eine gebürstete Alufront hat, oder eine aus Plastik, dadurch klingt er nicht schlechter. Insofern glaube ich schon, dass es Alternativen gibt, die für 100 oder 150 Euro gleiche Ergebnisse liefern, auch wenn das Gerät vielleicht nicht so doll verarbeitet ist wie der Taifun, aber ob man das schmeckt, dass z.B. der Widerstand des Tasters fast nicht vorhanden ist...

Ich habe ja keine Vorstellungen, wie sich sowas geschmacklich äussert. Bei nem Kumpel auf der Party hatte Jemand so eine "Box", er hat dann an meiner Tube gezogen, meinte da kommt kaum was, hat mir dann sein Gerät demonstriert und verschwand in einer Wolke, den Effekt finde ich optisch schon ziemlich cool, weiß aber natürlich nicht ob das für mich angenehmer ist, denn mein billiger Verdampfer schmeckt mir schon ziemlich gut und den besten Flow habe ich bei 3,8 V, ich habe nachgesehen, das Ding hat 15 Watt, es dürften dann also kaum mehr als 9 Watt sein mit denen das Gerät angefeuert wird. Darüber wird es für mich weniger angenehm. Ich habe allerdings nicht das Gefühl, dass da mehr Dampf kommt oder der Geschmack intensiver wird, wenn ich bis auf 5 V hoch gehe, es wird eher "heisser" und schmeckt dann teilweise auch leicht verbrannt, obwohl der Verdampfer ok ist.

Natürlich ist dann auch die Frage wie viel Leistung größere Coils brauchen um ähnliche Ergebnisse zu erzielen oder ob das Geschmackserlebnis dann einfach intensiver oder besser ist...

Also ich bin Elektroniker und könnte mir schon vorstellen selbst zu wickeln oder vorgefertigte Coils einzusetzen, habe zur Not auch ein Multimeter, manchmal schimmert so durch, dass es gut wäre wenn man das evtl. hat.

Nachdem ich mich so durchgelesen habe, was es in dem Preisbereich Alles so gibt stelle ich nun - denke ich zumindest - fest, dass ein Tube MOD (nennt man doch so, oder?) mit 50 Watt, das subohmfähig ist schon mal am flexibelsten wäre, falls man dann irgendwann evtl. auch mal andere Verdampfer probieren will.

Dann bin ich mir nicht sicher, welchen Durchmesser der "Kreis" haben sollte, die EH Pro 101 finde ich schon Mal sehr hübsch, allerdings hat sie 22 mm, in der Klasse finden sich einige Modelle mit diesem Durchmesser, aber nur Wenige mit 50 Watt. Der Taifun hat 23, da ich aber vorerst oder evtl. auch lange Zeit sowieso nur mit einem (guten) Verdampfer auskommen werde und es diese ja sicherlich in allen Durchmessern geben sollte, ist mir das eigentlich ebenfalls nicht so wichtig, oder gibt es im Bereich 23 mm bessere Verdampfer als für 22? Zumal ich mir denke, dass 0,5 mm, die am Rand abstehen nicht gar zu scheisse aussehen werden, oder?

Dann habe ich aber noch den Vapor Giant 2.5 für einen noch akzeptablen Preis gefunden, der wiederrum 32,5 mm Durchmesser hat, es gab auch noch andere Geräte, die allerdings keine 50 W hatten, die 33 mm Durchmesser hatten.

Kann man sagen, dass man mit einem 32,5 mm Gerät am Flexibelsten wäre?

Und dann bin ich mir auch nicht sicher, ob es Verdampfer gibt, die man nicht selbst wickeln muss, die aber genau so gut schmecken, wie zum Selbstwickeln oder ob es insgesamt Unterschiede zwischen den Selbstwicklern mit gleichen oder ähnlichen Werten gibt, ausserdem gibt es so viele Begriffe, die sich dann noch Einschleichen wie Varporizer, Atomizer usw... wo ich mir nie sicher bin, was da das Beste wäre.

Der Markt ist Megagroß und die Infos halt auch wahnsinnig unübersichtlich, so dass man als Neueinsteiger schnell den Überblick für die wichtigen Dinge verliert. Ich kann auch wie gesagt nicht sagen, dass ich mit meinem Gerät unzufrieden bin, es ist gut verarbeitet, macht das was es soll sehr gut, ist idiotensicher, der Akku hält auch bei häufiger Benutzung über 3 Tage, ist wirklich Alles topp, aber nachdem ich gesehen habe, was es da Alles für schöne Geräte gibt wächst die Sehnsucht nach was Edlerem und eben auch der Wunsch nach den sogenannten "Premium Liquids", wo schon einige Geschmacksvarianten dabei waren, die ich gerne mal probieren würde.

Die einfachen Sachen finde ich aber gerade gut, vor Allem Vanille, Apfelstrudel oder Kiezcreme, dafür reicht mein Gerät natürlich voll und ganz, aber wenn man den Geschmack da noch intensivieren/verbessern könnte wäre das natürlich ein Knaller.

Deshalb wäre ich weiterhin für eure Hilfe dankbar!

LG, Tobi



DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#9 von Dampfnudel16 , 18.01.2017 19:16

Apfelstrudel oder Kiezcreme sind aber schon keine einfachen Aromen. Nochmal: die dickflüssigen Liquids schmecken nicht besser, weil sie dickflüssiger sind. Der Hersteller dieser Premiumliquids könnte die gleichen Kompositionen auch in anderen, dünnflüssigeren Basismischungen anbieten.

Wenn Dir der 101 gefällt: kann man meiner Meinung nach nichts mit falsch machen für den Preis. Ich hab ihn hier und mir gefällt er sehr gut. Etwas dickeres würde ich persönlich nicht wollen und 23mm Verdampfer sehen da auch gut drauf aus. Es gibt halt Leute, die sind da perfektionistischer und wollen, dass es wie aus einem Guss aussieht und nicht die kleinste Kleinigkeit übersteht. Ich mag es z.B. bei einer Tube nicht, wenn der Verdampfer viel kleiner/dünner ist, als der Akkuträger. So ein 32mm Knüppel wäre mir deshalb nichts. Im 22/23mm Bereich findet man aber durchaus viele taugliche Verdampfer.

Irgendwie ist mir aber auch noch nicht klar, was genau Du möchtest. Die großen Wolken Deines Kumpels ja anscheinend eher nicht. Sind es wirklich die dicken Liquids? Und wenn ja, warum? Durftest Du im Shop probieren und die waren wirklich so unfassbar lecker? Dann würde mich die Marke interessieren. ;)

Ich habe übrigens einen Taifun GT Selbstwickler. Aber ich weiß nicht, ob ich den so gewickelt bekäme, dass der bei High VG nicht kokelt. Kann natürlich sein, dass das bei den Nachfolgemodellen anders ist....



Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 501
Registriert am: 04.01.2016
Geschlecht: weiblich


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#10 von DX7boy , 18.01.2017 20:28

Ich will mich halt einfach weiter entwickeln und das Bestmögliche ausprobieren. Wieso haben hier Andere so viel Equipment, wenn es eine einfache E-Zigarette doch auch tut?

Doch, die Wolken finde ich ziemlich toll und würde gern selbst welche machen, aber ich weiß halt nicht, ob das auch geschmacklich so toll ist wie es aussieht. Muss ich halt ausprobieren und dafür sind ja die Einstellmöglichkeiten da, oder? Um den besten Flow zu finden, ob der dann besser ist, als der, den meine Jetzige Dampfe macht, werde ich dann rausfinden müssen, aber wenn ich kein Geld in was Besseres investiere werde ich das auch nicht rausbekommen! Und ich weiß nicht ob die Premiumliquids irgendeinen Vorteil haben, aber ich würde halt gern einige Geschmacksrichtungen ausprobieren, die ich so nicht benutzen kann, auch wenn es vielleicht daneben geht. Ausserdem reizt mich das Selbstwickeln!

LG, Tobi



DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#11 von nellewalli , 18.01.2017 20:29

Also ich geb dir auf jeden Fall den Tipp, da du ja noch Anfänger bist, bleib erstmal bei dem was du hast. Du bist ja nicht unzufrieden, was schon mal sehr positiv ist. Ich habe mit einer Justfog-Kombi angefangen. War am Anfang recht gut und alles schmeckte toll. Irgendwann war ich nicht mehr zufrieden, dann kann als Verdampfer der Melo 3 mit der Pico. Danach nur noch Selbstwickelverdampfer. Aber, und nun kommt das große Aber, das ist letzlich auch dem Umstand geschuldet, dass sich mein Geschmackssinn in dieser Anfangszeit sehr stark verändert hat. Als ich zum kompletten Rauchstopp gekommen bin, hat sich auch nochmal alles verändert. Dampf mit deiner Kombi bis es dir nicht mehr schmeckt. Dann besorge dir etwas neues, das dich besser befriedigt.

BTW: Premiumliquid heisst nur, dass es in den meisten Fällen 5 oder mehr Einzelaromen beinhaltet, diese einzelnen kannst du bestimmt noch nicht herausschmecken.


Das Forum bitte ab sofort unter: www.dampfertreff.ch nutzen


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250, GeekVape Aegis, eVic Primo Mini, TeslaCigs Wye200, Smoant Cylon, Vaporesso Tarot Mini
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado 22+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing, GeekVape Zeus, Corona V8, Aromamizer Plus, StuttArt Bogati


 
nellewalli
Moderator
Beiträge: 1.302
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 | Top

RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#12 von hellsteamer , 18.01.2017 20:42

Also wenn du unbedingt eine günstige Tube Mod willst kann ich dir die 101 auch empfehlen. Die Leistung ist für die meisten Verdampfer mehr wie ausreichend. Für Backendampfer sowieso. Boxen mit höherer Leistung sind da allerdings etwas flexibler einsetzbar. Gerade falls du mal mit dem Gedanken spielen solltest mal einen grösseren Subohmverdampfer zu probieren oder auch nur einen Tröpfler kommst du mit 50 Watt halt schnell an die Leistungsgrenze.
Und das mit den Liquids ist jetzt ein typischer Fall von schlechter Beratung. "Premiuimliquids" ist einfach Schwachsinn. Entweder es schmeckt einem oder nicht. Natürlich gibt es Unterschiede in der Qualität der verwendeten Aromastoffe aber letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack. Wieviel Aromen in einem Liquid vorhanden sind ist auch egal, jedes Aroma besteht ja auch aus einer Vielzahl von Einzelkommponenten. Es gibt Unterschiede in der Zusammensetzung der Liquids. Ob mehr PG oder mehr VG, da hat jeder Hersteller so seine eigene Philosophie. Mehr VG macht halt mehr Dampf, das hat aber nichts mit Qualität zu tuen.
Es stimmt aber schon das manche Fertigverdampfer mit VG lastigem Liquid nicht zurecht kommen. Mit Selbstwicklern kann man diesem Problem aus dem Weg gehen. Die meisten Selbstwickler kommen mit zähflüssigem Liquid zurecht.
Selbstwickeln ist übrigens kein Hexenwerk. Man muss dazu auch kein Elektroniker sein, sonder nur ein bisschen Fingerfertigkeit besitzen. Und grossartige Rechenkünste sind auch nicht gefragt. Bei geregelten Akkuträgern sind sogar die weitesgehend überflüssig. Ohmsches Gesetzt, Parallelschaltung und Leistungsberechnung im simplen Gleichstromkreis, mehr braucht kein Dampfer im Wickelalltag. Übrigens kommst mit einem normalen Multimeter nicht weit, da die Widerstände teilweise weit unter 1 Ohm liegen und damit die meisten Geräte nichts mehr anfangen können. Es gibt aber spezielle Geräte für Dampfer die das Können und noch keine 10 Euronen kosten.
Vape on.


Das Universum ist einfach nur eine Platzverschwendung.


 
hellsteamer
Beiträge: 725
Registriert am: 31.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Weit im Süden, an der großen Pfütze.
Beschreibung: antiquarisches Mängelexemplar


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#13 von LoQ , 18.01.2017 22:12

Die meisten Boxen messen ja auch relativ exakt welche Wicklung mensch da gerade produziert hat, wenn kein Multimeter zur Hand. Ob das die Tube von Ehpro so kann weiß ich nicht, denn die besitze ich nicht.
Der angesprochene Melo Verdampfer würde auf jeden Fall gut auf die Tube passen (beide 22mm) und auch vom Leistungsbereich (je nach eingelegter Fertigcoil oder gewickelter Coil) ganz gut passen. Vom grundlegenden Design kommt er auch mit VG lastigen Liquids gut zurecht. Da wärst du mit Verdampfer & Tube bei ca. 65€ (ohne Akkus, Ladegerät und Selbstwickeldeck). Damit wärst du aber in einer ganz anderen Liga unterwegs. Ich bin mir nicht sicher ob das nicht einfach zuviel des Guten ist, denn die Architektur ist schon recht offen vom Zugverhalten. Viel mehr Dampf geht damit 100%. Vielleicht kannst du ja in eurem "Exclusivladen" mal an einem ziehen. Dass er die Tube nicht hat ist ja nicht weiter schlimm, die kann mensch ja auch bestellen.
Aber auch viele andere modernere Verdampfer schaffen so bis 70% VG nahezu alles. Klar ist halt die vebrauchen alle recht sicher etwas oder einiges mehr an Power.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.096
Registriert am: 07.05.2016


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#14 von Volker Hett , 18.01.2017 23:03

Der Laden, der euch die itaste und den JustFog verkauft hat, muss in etwa so sein wie der wo ich meine erste Dampfe gekauft habe :) Das wäre ein gutes Zeichen!
Der Verdampfer ist jetzt kein Weltwunder, aber solide Hausmannskost. Ich hab meine Kombi dann an einen Kumpel weitergereicht und der hat damit auch den Umstieg geschafft, kann also nicht so schlecht sein!

Was die "Premium" Liquids angeht, ja, schön, toll ... die sind oft wie das Super Super an der Tanke, kostet mehr und man fühlt sich wie Vettel im Ferrari wenn man die Rechnung bezahlt, aber sobald man los fährt, ist es doch nur ein Golf und die Hauptstrasse ist nicht in Monaco!
Der Witz bei den Liquids, das dünnflüssige PG nimmt viel besser das Aroma an als das dickflüssige VG. Die Daumenregel ist PG für den Geschmack und VG für die Wolken. Allerdings sind viele teure Liquids eher auf Tröpfelverdampfer ausgelegt, besonders die aus den USA, und da kommt es dann auch auf die dicken Wolken an, nicht nur auf den Geschmack.
Hier haben wir eher dünnflüssige für Tankverdampfer die dann auch bei Wintertemperaturen draussen gedampft werden können.

Die Ehpro 101 Röhre wurde ja schon erwähnt, dazu würde ich einen Kanger Subtank oder Toptank empfehlen, meinen hab ich vor zwei Jahren gekauft und dampfe ihn immer noch gern. Solides Teil mit ordentlicher Performance, viele Fertigcoils zur Auswahl und eine zum Selbstwickeln gibt es auch.

Ein Zwischenschritt könnte auch ein anderer Tank in der 14mm Klasse sein, im Büro hab ich immer einen Ego Akku und einen Toptank Evod liegen. Ganz praktisch für einen Kick zwischendurch wenn die dicken Dinger nur unangenehm auffallen würden.


Ich war's nicht!


Dampfnudel16 hat das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.886
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#15 von Dampfnudel16 , 19.01.2017 01:23

Zitat von DX7boy im Beitrag #10
Ich will mich halt einfach weiter entwickeln und das Bestmögliche ausprobieren. Wieso haben hier Andere so viel Equipment, wenn es eine einfache E-Zigarette doch auch tut?

Weil hier die paar Prozent Freaks unter den Millionen Dampfern versammelt sind.
Es gibt aber auch hier ganz viele, die nach Jahren noch mit ganz kleinen Geräten und Wölkchen vor sich hin dampfen.

Ich will Dir das ja gar nicht madig machen, es klang nur eingangs eher so, als wärst Du mit Deinem Gerät total zufrieden und der Typ in dem Shop hat Dich nur wuschig gemacht mit seinem "Premiumliquid".
Subtank/Toptank ist sehr beliebt und bietet denke ich ein recht breites Spektrum. Als reinen Selbstwickler werfe ich mal den Flash e Vapor ein. Der ist sehr einfach zu wickeln und den Nachfluss kann man ganz gut über die Dochte regeln. Außerdem gibt's dazu verschiedene Luftschrauben, so dass auch der relativ vielseitig ist.

Zitat von DX7boy im Beitrag #10

Und ich weiß nicht ob die Premiumliquids irgendeinen Vorteil haben, aber ich würde halt gern einige Geschmacksrichtungen ausprobieren, die ich so nicht benutzen kann, auch wenn es vielleicht daneben geht.


Du kannst ALLE Geschmacksrichtungen in Deinem Justfog dampfen. Es hängt nicht vom Aroma ab, wie dick das Liquid ist. Wenn der Shop da nun irgendeinen exotischen Hersteller im Sortiment hat, der nur Liquids mit hohem VG-Anteil macht und wirklich als einziger Einhornpups im Angebot hat, dann schau halt noch nach einem einfachen Tröpfler. Die eignen sich auch gut, um die ersten Wickelversuche zu starten.



Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 501
Registriert am: 04.01.2016
Geschlecht: weiblich


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#16 von DX7boy , 19.01.2017 16:45

Also wird es jetzt wohl die EH Pro 101 und dazu der Melo 3, gefällt mir optisch in der Kombi einfach besser. In schwarz würde ich aber eher zum Kanger tendieren. Beim Tröpfler gehen von dem was ich gelesen habe auseinander, ob das wirklich so einen Zuwachs an Geschmack bringt. Ich fände aber das ständige Nachfüllen wäre höchstens zum Probieren praktisch, ansonsten kann man ja auch den Tank nicht so voll machen. Aber ich habe auch gelesen, dass es Hybriden mit Tank gibt, trotzdem blicke ich nicht so ganz durch, was da nun das Optimum ist...

Was brauche ich denn jetzt für den Anfang noch? Akku und Verdampfer? Es gibt ja Selbstwicklereinsätze und fertige Verdampfer für die Dinger, oder? Unterscheiden die sich stark? Und welchen Verdampfer würdet ihr zum Einstieg empfehlen, bevor man dann evtl. Zum Selbstwickeln übergeht? Gibt es denn einen Versand wo man Alles zusammen bestellen kann, oder muss ich das einzeln machen? Liquids sind ja noch vorhanden.

LG Tobi



DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#17 von Bastel , 20.01.2017 09:14

Übrigens sagt man nicht "Body", sondern "Akku" oder "Akkuträger", je nachdem ob die Batterie fest eingebaut oder austauschbar ist. Außerhalb des deutschsprachigen Raums wird letzteres auch "Mod" genannt.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 739
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#18 von sailor , 20.01.2017 11:04

Für die von dir letztlich angesprochenen Verdampfer Melo III und Subtank gibt es sogenannte RBA´s. Das sind Selbstwickler-Köpfe. Ich kann nur zum Subtank etwas sagen: Die RBA ist sehr einfach zu wickeln und man kann nicht viel falsch machen, wenn man sich vorher ein paar Videos dazu ansieht. Mit einem dieser Verdampfer hast du also die Möglichkeit Fertigköpfe, sowie die ersten selbstgewickelten Versuche zu betreiben.


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 905
Registriert am: 25.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Oeynhausen
Beschreibung: Wickelwusel und Mischmascher


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#19 von DX7boy , 20.01.2017 14:55

Ich danke allen beteiligten für die ganzen Antworten!

Ich habe auch nicht ignoriert, dass ich die vorhandene E Zigarette benutzen sollte, solange ich damit zufrieden bin und finde auch selber, dass sie topp ist, trotzdem bin ich halt neugierig was man mit E Dampfen geschmacklich noch Alles so erreichen kann, ob ich das dann tatsächlich besser finde oder nicht und ob ich die Steigerung zu einem besseren Gerät oder anderen Verdampfern bemerken werde, kann ich ja nur feststellen, wenn ich es einfach mal ausprobiere.

Ich finde auch nicht, dass ich einen großen Fehler mache, denn wenn ich unter 100 Euro weg komme, kann ich das irgndwie noch unter Lehrgeld verbuchen. Ich weiß nicht wie viel Geld ich schon in alte HiFi Geräte gesteckt habe, seit ich daran interessiert bin, ich bin schon wesentlich ruhiger geworden, was das angeht und habe mir meine größten Träume in der Richtung auch erfüllen können, da habe ich jedoch sehr viel Lehrgeld "verballert", auch für Sinnlosigkeiten, den Fehler möchte ich in anderen Bereichen nicht machen, dadurch habe ich aber auch viel gelernt.

Ob ich irgendwann mal eine E Zigarette für mehrere 100 Euro haben werde, weiß ich nicht, aber ich denke eher nicht.

Was meine Geschmacksnerven angeht sind sie wohl wenn dann eher durch Geschmacksverstärker und Fast Food "desensibilisiert", denn ich war nie starker Raucher, ich habe immer nur zum Bier auf Parties geraucht und trotzdem fiel es mir anfangs sehr schwer in dem Zustand dann die Kippen weg zu lassen, denn wenn das erste Bier auf war kam auch die Lust nach einer Zigarette. Bier trinke ich aber grundsätzlich nicht einfach mal so zum Feierabend sondern wirklich nur auf Parties. Es kam schon mal vor, dass ich mal nach der Arbeit mit nem Kollegen eine geraucht habe, aber das war alle paar Wochen oder zeitweise auch Monate so.

Die E Zigaretten hatten wir dann auf die ersten Parties schon immer mitgenommen, aber meistens waren sie nicht in Betrieb und wurden schnell wieder durch eine Schachtel Zigaretten ersetzt, irgendwann habe ich dann aber immer mehr gedampft und dann immer nur noch eine oder zwei Zigaretten am Abend geraucht, an Silvester habe ich dann meine letzte Kippe nach der Hälfte weg gegeben, ich fands nur noch eklig. Meine Freundin - die stark geraucht hat - sagt genau das Gleiche. wir haben seitdem Beide nicht mehr geraucht, sondern nur noch gedampft, sie dampft anstatt der Kippen täglich, ich ab und zu wenn mir danach ist und eben am Wochenende, wenn ich Bier trinke, ich werde aber trotzdem Niemals der Große Dampfer sein. Auch wenn Raucher im Raum sind und mir dann wieder kurzfristig nach einer Kippe ist, ziehe ich 2 oder 3 Mal an der E Zigarette und schon ist Ruhe.

Ich fühle mich nach langen Abenden und viel Bier auch nicht mehr so kaputt am nächsten Tag, der Husten bleibt erspart und der Kater ist nur noch halb so hart, im "normalen Leben" hatte ich sowas ja nie, aber wenn man Nikotin nicht gewöhnt ist und dann direkt ne 3/4 Schachtel an einem Abend leer macht, dann macht einen das natürlich besonders fertig.

Die E Zigarette ist einfach angenehm, der Geschmack ist toll und mittlerweile finde ich auch das ganze Gerät einfach viel ästhetischer als Zigaretten. Am Anfang fand ichs komisch und voll albern, mittlerweile kommt mir das Rauchen aber immer suspekter vor und es wäre mir viel lieber, wenn einfach Alle Raucher aufs Dampfen umsteigen würden.

Der Laden in dem ich meine E Zigarette gekauft habe ist so... naja geht... eigentlich sind da 3/4 ziemlich komische Kautze, die Erfahrung habe ich aber bisher schon in einigen Läden gemacht, man hat oft das Gefühl da arbeiten Leute, die irgendwie Nichts Richtiges geworden sind und jetzt halt sowas machen. Trotzdem kann man da schon hingehen. Manchmal wirken die ziemlich unfreundlich, aber die Preise sind moderat und man bekommt wie gesagt "Hausmannskost", passende Verdampfer und Liquids zu moderaten Preisen, trotzdem möchte ich nicht unbedingt einen Namen nennen. Übrigens hatte ich da die Bezeicbung "Body" her.

In dem Taifun - Laden (der anders heißt), sind die Leute freundlicher und die Auswahl an Liquids ist ist dort größer und teilweise sind die sogar günstiger als im Laden für Hausmannskost, eigentlich ist die Beratung gefühlt dort auch gut und wirkt ein Stück weit kompetenter, wie gesagt scheint die Hausmarke aber da Taifun zu sein. Natürlich habe ich zum "Hausmannskost" Laden jetzt irgendwie eine Verbindung, eben weil ich dort die erste Hardware her habe, die vor Allem meiner Freundin das Rauchen abgewöhnt hat und die war wirklich süchtig, dadurch habe ich auch irgendwo eine emotionale Bindung zu dem Gerät und werde es auch weiter nutzen, denn der Flow ist so wie es eingestellt ist jetzt perfekt und es funktioniert einwandfrei, der Akku hält wie gesagt lange, es ist sehr robust und es ist perfekt für Parties, das Andere ist dann eben die Lust zum Experimentieren und dafür kommt dann jetzt halt das Zweite Gerät!

Ich habe übrigens den EH Pro 101 mit passendem Samsung Akku, Melo 3 Verdampferkopf und 5 passenden 0,5 Ohm Verdampfern bestellt, zur Auswahl waren sonst noch 0,3 Ohm Verdampfer, die ich dann auch noch ausprobieren werde. Bestellt habe ich bei Dampf-Licht Shop und für Alles 85 Euro mit Versand bezahlt. Einen RBA kaufe ich auch noch irgendann.

Bin mal gespannt wann es kommt und wie das dann für mich schmeckt.

Macht es eigentlich einen Unterschied ob man eine oder 2 Coils hat? Bei dem Toptank/Subtank scheint es ja 2 Coils zu geben, ist das dann "noch besser" oder kommt es darauf nicht an?

LG, Tobi



LoQ hat das geliked!
DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#20 von nellewalli , 20.01.2017 15:48

Einen Unterschied macht es schon, ob der Kopf 1 oder 2 Coils drin hat. Bei 2 Coils verdampft mehr Liquid (wenn wirklich mehr Draht verbaut wurde) was mehr Geschmack bedeutet.


Das Forum bitte ab sofort unter: www.dampfertreff.ch nutzen


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250, GeekVape Aegis, eVic Primo Mini, TeslaCigs Wye200, Smoant Cylon, Vaporesso Tarot Mini
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado 22+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing, GeekVape Zeus, Corona V8, Aromamizer Plus, StuttArt Bogati


 
nellewalli
Moderator
Beiträge: 1.302
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#21 von Dampfnudel16 , 20.01.2017 15:50

Der 101 hat keinen Micro USB Anschluss, da brauchst Du noch ein Ladegerät. Und ein zweiter Akku müsste dazu, wenn Du nicht den halben Tag verzichten willst. Schau mal bei akkuteile.de rein, bei denen gibt es glaube ich auch Forenrabatt.



Dampfnudel16  
Dampfnudel16
Beiträge: 501
Registriert am: 04.01.2016
Geschlecht: weiblich


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#22 von DX7boy , 23.01.2017 18:43

Also,

Das Ding ist heute gekommen, ich meine die EHPro 101 mit dem Melo 3, Samsung Akku und 5 0,5 Ohm Verdampfern. Dual Coils 0,3 Ohm habe ich noch bestellt und blöd ist jetzt, dass ich noch kein Ladegerät habe. Der Akku war nur auf etwa 30% geladen. Beim Melo waren noch 2 Verdampferköpfe dabei (EC 0,5 Ohm und EC 0,3 Ohm), ich habe jetzt den 0,3 Ohm als Erstes probiert und bin erst Mal tierisch beeindruckt. Verglichen mit der anderen E Zigarette ist das ohne groß im Setting rumgefummelt zu haben eine totale Geschmacksexplosion! Ich habe Kiezcreme reingefüllt und habe lange Zeit das Gefühl gehabt ich hätte Nussecken gegessen.

Trotzdem kann ich nicht so genau sagen, an welche Einstellungen ich mich nun halten soll. Erst Mal würde ich gerne wissen für welche Modes welche Verdampferköpfe gedacht sind, dann bin ich mir nicht sicher mit der Temperatureinstellung.

Mit der Leistung das leuchtet mir ja ein, aber irgendwie verwirrt es mich dann noch zusätzlich die Temperatur einzustellen. Gibt es denn eine Faustregel bei welcher Temperatur welches Liquid mit welchem Verdampferkopf am Besten verdampft? Ich habe mal Alles zwischen 100 und 200 Grad ausprobiert und habe jetzt im Nachhinein das Gefühl, dass das vielleicht ein Bisschen heiß war, hab so ein merkwürdiges Gefühl im Hals. Weiter probieren kann ich heute auch noch nicht, weil der Akku jetzt leer ist und ich jetzt lieber keine Experimente mit Autobatterieladegeräten auf 6 V oder so nem Spass machen will.

Diese Air Flow Sache finde ich übrigens wahnsinnig praktisch, ich habe festgestellt, dass es am angenehmsten ist, wenn man nicht ganz zudreht und etwas Luft durch lässt, Rauch kommt für meine Verhältnisse auch ziemlich viel, was sich aber mit Verändern der Temperatur ebenfalls verändert. Mit Air Flow kann ich den Dampf auch direkt einatmen, ohne dass es sich komisch anfühlt, eigentlich geht es sogar, wenn ganz zu ist, die Kiezcreme ist aber auch ohne Nikotin. Der Tank ist ja echt riesig.

Wird das Ganze mit dem 0,5 Ohm Verdampfer anders schmecken?

Das ganze Gerät hat eine wunderschöne Haptik, der wackelige Taster ist zu verschmerzen, weil sonst Alles stimmt, auch der Verdampfer fühlt sich super edel an und Beides zusammen sieht einfach toll aus, das Gerät braucht sich vor wesentlich teureren Produkten echt nicht zu verstecken.

Danke für eure tollen Ratschläge bis hier her...

Wozu sind denn eigentlich die Gummis in unterschiedlichen Farben, die beim Melo noch dabei waren? Machen die noch irgendwas anders, als die bereits eingesetzten oder haben die nur andere Farben, damit man sie als Ersatzgummis erkennt, bzw. sie seinen optischen Vorlieben anpassen kann?

LG, Tobi



DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#23 von LoQ , 24.01.2017 15:35

Zitat von DX7boy im Beitrag #22
Also,

Verglichen mit der anderen E Zigarette ist das ohne groß im Setting rumgefummelt zu haben eine totale Geschmacksexplosion! Ich habe Kiezcreme reingefüllt und habe lange Zeit das Gefühl gehabt ich hätte Nussecken gegessen.

Trotzdem kann ich nicht so genau sagen, an welche Einstellungen ich mich nun halten soll. Erst Mal würde ich gerne wissen für welche Modes welche Verdampferköpfe gedacht sind, dann bin ich mir nicht sicher mit der Temperatureinstellung.

Ich habe mal Alles zwischen 100 und 200 Grad ausprobiert und habe jetzt im Nachhinein das Gefühl, dass das vielleicht ein Bisschen heiß war, hab so ein merkwürdiges Gefühl im Hals.

Diese Air Flow Sache finde ich übrigens wahnsinnig praktisch, ich habe festgestellt, dass es am angenehmsten ist, wenn man nicht ganz zudreht und etwas Luft durch lässt, Rauch kommt für meine Verhältnisse auch ziemlich viel, was sich aber mit Verändern der Temperatur ebenfalls verändert. Mit Air Flow kann ich den Dampf auch direkt einatmen, ohne dass es sich komisch anfühlt, eigentlich geht es sogar, wenn ganz zu ist, die Kiezcreme ist aber auch ohne Nikotin. Der Tank ist ja echt riesig.

Wird das Ganze mit dem 0,5 Ohm Verdampfer anders schmecken?

LG, Tobi



Ich habe mal nur ein paar Abschnitte aus deinem "Bericht" zitiert. Es kann gut sein, dass du das komische Gefühl im Hals hast, weil du anscheinend viel mehr gedampft hast, als es deine übliche Verhaltensweise ist (beim Bier). "Dampfstoff" ist feuchtigkeitsliebend, d.h. deine Schleimhäute werden anders ausgetrocknet als beim rauchen und sich das merkwürdig anfühlt. Deshalb wird auch immer wieder empfohlen beim dampfen mehr zu trinken (muss ja kein Bier sein ;-)).

Du hast jetzt gleich den Coil (0,3) ausprobiert, der so mithin den meisten Dampf der Fertigcoils für den Melo machen kann. Der 0,5 wird etwas weniger Dampf produzieren, allerdings immer noch ausreichend viel oder sogar darüber hinaus.
Die Temperatur funktioniert ja in Abhängigkeit mit den verbauten Drähten im Coil, also Nickel nur mit Nickel, Titan mit Titan usw. Achte also bitte darauf, dass du da die richtigen Einstellungen wählst. Temperatur dampfen ist für manche Dampfer*innen angenehmer als mit den Watteinstellungen und du kannst damit verhindern, dass die Coils anfangen zu kokeln, weil sie eben runterregeln falls es zu heiß wird, bzw. der Liquidnachfluss nicht stimmt. Dazu gibt es auch ganz gute Videos auf YT.

Die AFC ist in der Tat eine praktische Erfindung, lässt sie doch auch verschiedene Dampfstile zu. Ganz zu würde ich die AFC auch beim Melo nicht machen, denn das erhöht das Risiko, dass du entweder den Zug so erhöhen musst, dass du Liquid durch den Kamin nach oben ziehst oder der Nachfluss einfach nachhaltig gestört wird und dir der Coil kurzfristig absäuft. Die AFC sollte zu deiner Watteinstellung passen, d.h. je mehr Watt, desto offener (ist aber auch nur ne Bauernregel).

Auf den Coils ist normalerweise aufgedruckt für welchen Wattbereich sie "zertifiziert" sind, wobei der obere Wert in der Tat sehr ernst zu nehmen ist, weil danach die Kokelei anfängt. Unten ist da mehr Spielraum, die meisten Coils lassen sich mit weniger Watt befeuern als vom Hersteller vorgesehen. Ob es schmeckt kann nur jede(r) für sich selbst entscheiden.
Ich würde dir raten dir zum Melo auch noch 0,9 Ohm cCell Keramikcoils von Vaporesso zuzulegen. Der "schmeckt" nicht jedem Menschen, für mich sind es die allerbesten Coils für den Melo.
Beste Grüße Axel


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 4.096
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 24.01.2017 | Top

RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#24 von DX7boy , 25.01.2017 12:30

Danke für die ausführliche Antwort. Ich habe jetzt wirklich das Internet nach einer Antwort für die EC Coils durchsucht und scheinbar sind sie aus Kanthal wenn nix weiter dabei steht oder?

So wie ich das verstanden habe funktioniert ja das Temperaturabhängige Dampfen dann nur, wenn man andere Materialien verwendet, weil Kanthal den Widerstand beim Erhitzen nur geringfügig oder kaum verändert.

Ich habe den EhPro 101 also auf Power Mode eingestellt und bin jetzt bei 25 Watt. Auf dem Kopf stand 30 bis 80 Watt, in einem kleinen Ratgeber im Internet stand man soll so lange erhöhen bis man merkt, dass der Dampf sich nicht mehr merklich verändert sondern nur noch heißer wird und dann auf den niedrigsten Punkt an dem das so war stehen bleiben.

Ich habe testweise bei 10 Watt angefangen und dann immer um 5 Watt gesteigert, bei 20 Watt kam schon gut was, 25 habe ich jetzt um mich den empfohlenen 30 nicht zu weit zu entfernen und habe auch das Gefühl, dass das so schon ganz gut ist, ich finde es auch ganz angenehm, wenn der Dampf möglichst kalt ist.

Ansonsten ist das geschmacklich wirklich eine völlig andere Welt, der kleine Just Fog Verdampfer macht zwar immernoch genug Dampf, schmeckt aber irgendwie viel chemischer, beim Melo habe ich das Gefühl, dass ich wirklich nur das schmecke, was als Geschmacksrichtung auf dem Liquid steht.



DX7boy  
DX7boy
Beiträge: 14
Registriert am: 17.01.2017


RE: E Liquids Verdampfer und passende Bodys?!

#25 von Volker Hett , 25.01.2017 12:34

Dann hast du dein Setup gefunden! So soll es sein.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.886
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


   

Geschmacksguter Verdampfer gesucht
TFV 8 wird heiß/ läuft aus

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen