Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#1 von noX1609 , 09.01.2017 22:40

Hi Leute,

ich habe bisher die US18650VTC5A genutzt. Heute ist mir einer abgeraucht, was aber meine Schuld.

Da ich jetzt aber nen Ersatz suche, bin ich auf den US18650VTC6 gestoßen.

Nun dachte ich, ich frage mal hier noch ob jemand erfahrungen mit dem hat ind ob der überhaupt was für mich ist.

Also Akkuträger habe ich den SMOK H-Prfve TC Mod.

Ich dampfe meistens im Temp Lode mit 530-540 Grad Fahrenheit mit einem Verdampferkopf mit 0,27 Ohm.

Manchmal nehme ich aber auch gerne den Watt Modus und der geht bis 220W.

Nun ist eben die Frage: Reichen da die 30A Max Leistung des US18650VTC6 oder soll ich lieber wieder zum US18650VTC5A greifen, der ja laut Hersteller 35A unterstützt?
Die Frage ist auch könnte ich den mit 30A gleichzeitig in der Box nutzen mit nem 35A Akku (da ich da noch 3 hab und die ungern weghauen würde)? Oder ist es besser immer 2 gleiche Akkus drin zu haben? Denn dann hätte sich die Frage erledigt jnd ich würde mich für den 5A entscheiden.

Als Ladegerät hatte ich mir das hier ausgesucht: https://www.amazon.de/Xtar-VC2-intellige...y/dp/B00Q0UBMC4, da der eine vom vom jetzigen total Schwarz ist und ich das auf keinen Fall mehr anschließen will. Außerdem war mein altes auch von Xtar und war sehr zufrieden damit.

Danke schon mal im voraus für eire Antworten.


noX1609  
noX1609
Beiträge: 68
Registriert am: 25.12.2012
Geschlecht: männlich


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#2 von sunnymarie32 , 09.01.2017 23:10

bei Mods mit mehr als einem Akku immer und grundsätzlich die gleichen Akkus verwenden und keine unterschiedlichen - nichtmal unterschiedlich "abgenutzte"... am bessten isses, wenn du dir immer Akkupaare dafür kaufst und diese auch nur zusammen benutzt. Ergo ist zu deinem abgerauchten eh noch ein zweiter Akku fällig...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.641
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#3 von hansklein , 09.01.2017 23:18

Du kannst ja die Werte vergleichen: https://www.e-cigarette-forum.com/forum/...hg2-30q.754649/

korrigierter link https://www.e-cigarette-forum.com/forum/...battery.746719/
Wenn ich das richtig seh, schneidet der VTC5A bei der Belastungsgrenze besser ab, wenns darum geht.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.233
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#4 von noX1609 , 10.01.2017 00:36

Hmm ich glaub dann nehm ich wieder den US18650VTC5A da laut Hersteller bis 35A und die anderen die gleichen sind.

Würde ja n Doppelpack kaufen damit ich 2 "gleiche"hab, aber Geld ist im Moment etwas knapp daher muss einer erstmal reichen und mit dem gebrauchten zusammen Arbeiten. Wird ja nicht gleich explodieren deswegen ;)

Sehe nur gerade das auf Amazon anscheinend viele Fakes verkauft werden bzw. der US18650VTC5A als US18650VTC5.

Könnt ihr mir ne Seite für Akkus empfehlen, die auch wirklich den US18650VTC5A liefert?

ESIT: Komme sowieso bei den Werten durcheinander.
Mein restliches Setup hab ich ja gepostet.
Wenn ich bei 45 Watt mit 530 Grad Fahrenheit den 0,27 Ohm Verdampferkopf ebenfalls von Smok betreibe, wieviel sollte der Akku dann auf jeden Fall abkönnen?


noX1609  
noX1609
Beiträge: 68
Registriert am: 25.12.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 | Top

RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#5 von Beanfart , 10.01.2017 01:12

Bei Deinem AT sind die Akkus seriell verschaltet d.h. AUSSCHLIESSLICH verheiratete Pärchen verwenden und dann welche mit möglichst viel Ampere, also VTC5A und die kauft man Offline, bei nkon.nl oder bei akkuteile.de wenn man sicher gehen will. Das was Du vor hast wird vermutlich wirklich nicht gleich explodieren aber sobald es ziemlich schnell ziemlich warm wird sind's ja Deine Pfoten und Dein AT ...


AFC unten -> HWV tot!
Probleme mit SMOK? -> Gniiihiihiiiiii ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr


phlegmor hat das geliked!
 
Beanfart
Beiträge: 1.221
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#6 von sunnymarie32 , 10.01.2017 01:55

Zitat von noX1609 im Beitrag #4


Würde ja n Doppelpack kaufen damit ich 2 "gleiche"hab, aber Geld ist im Moment etwas knapp daher muss einer erstmal reichen und mit dem gebrauchten zusammen Arbeiten. Wird ja nicht gleich explodieren deswegen ;)

Sehe nur gerade das auf Amazon anscheinend viele Fakes verkauft werden bzw. der US18650VTC5A als US18650VTC5.



Du hast doch noch ein komplettes 2. Paar - das wird doch mal ein paar Tage reichen...

Und wenn die Kohle so knapp ist, nimm doch ein Paar hiervon: https://eu.nkon.nl/sony-us18650vtc4-flat-top.html - die haben zwar nur 30A und 2100mAh aber dafür kriegste die incl. Versand für nen 10er...

Und was die Ampere bei deinem Setup angeht - erstmal funktioniert TC ein wenig anders, so das es fraglich ist ob die 45 Watt da überhaupt erreicht werden und wenn ja, wie lang die "wirken" - aber laut Steamengine ( http://www.steam-engine.org/ohm.asp ) sollten 15A ausreichend sein, 20 wären besser, so das auch die hier reichen sollten: https://eu.nkon.nl/rechargeable/18650-si...r18650-25r.html und alles drüber ist dann sicher... Die 5A sindx ja leider grad ausverkauft... aber mehr als diese 35A gibts bei 18650ern wohl eh nicht, so das die die sicherste Variante wären...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.641
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#7 von Dampfphönix , 10.01.2017 08:05

So zu dampfen erscheint mir arg unvernünftig. Wo ist denn bei diesem Spiel mit dem Feuer das Risiko-Leistungsverhältnis?
Normal müsste ja je höher das Risiko um so größer der Gewinn sein. Wie groß und wichtig ist hier der Gewinn?


 
Dampfphönix
Beiträge: 6.611
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#8 von Pumpkinhead , 10.01.2017 08:21

Es geht hier um die Frage, welcher Akku für die Belange des Threaderstellers der bessere ist.
Wenn Du über ein anderes Thema diskutieren möchtest mach dazu doch einfach einen eigenen Thread auf, anstatt diesen hier zu kapern.


Neue Adresse! www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


LoQ hat das geliked!
 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SModerator

Beiträge: 26.644
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#9 von phlegmor , 10.01.2017 08:50

Zum Thema: In den angesprochenen Leistungsbereichen nimm bitte ausschließlich VTC5a's. Du schreibst fälschlicherweise, dass der Hersteller sie als 35A-Akkus ausgibt. Sony macht tatsächlich keine Angaben über die CDR ihrer Akkus. Die VTC5a's kannst Du als gute 25A-Akkus ansehen und sind die hochstromfähigsten 18650er, die Du bekommen kannst, wenn Du nicht zu den (wegen der explosiveren Chemie potentiell gefährlicheren) LG HB6ern greifen willst.
Quelle: https://www.e-cigarette-forum.com/forum/...battery.746719/

Es gibt keinen 18650er mit CDR 35A. Von keinem Hersteller.

Zu Dampfphönix's Beitrag: Der Threadersteller gibt an, 220W auf einem 2x18650-Mod zu fahren. Ich will nicht sagen, dass man das nicht machen kann (nochmal bitte mindestens mit VTC5a's!), ich meine aber, dass man wissen sollte, was man macht, wenn man jeder einzelnen Batterie 110W abverlangen will. Das sind, wenn der Akkuträger es mitmacht, je nach Ladestand 30-45A pro Akku.
Mein persönliches Sicherheitsbedürfnis würde mich bei diesen Leistungen zu einen 3x18650er oder sogar 4x18650er-Mod greifen lassen. Ich bin kein Fan davon, Dampfakkus an der Grenze ihrer Belastbarkeit, geschweige denn jenseits davon, zu fahren. Ich neige dazu, meine Dampfen nahe am Gesicht zu betreiben.

Grüße!


LoQ hat das geliked!
 
phlegmor
Beiträge: 2.163
Registriert am: 08.07.2015

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 | Top

RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#10 von phlegmor , 10.01.2017 09:07

Wenn Du Dich auf gemäßigtere Leistungsbereiche beschränken kannst (~100-120W) sind Samsung 25Rs eine gute, sehr preiswerte Alternative. Ich selbst würde sie in der CDR 20A-Kategorie den alten VTC5ern sogar vorziehen und den CDR <20A, 3000mAh-Akkus (Samsung 30Q, LG HG2 und Sony VTC6) mittlerweile auch.

Grüße!


 
phlegmor
Beiträge: 2.163
Registriert am: 08.07.2015

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 | Top

RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#11 von noX1609 , 10.01.2017 10:41

Also ich meine 4 damals gekauft hab wurden mir die Empfohlen die ich jetzt hab nämlich die 5a wegen den 35A, Hatte auch nie probleme, dass einer ausgeast ist ist meine eiegene Schuld. Daher dachtenich nehme ich die wiedee erkundige mich aber erstmal über alternativen :)

Gibt es denn heutzutage bessere Akkus, die 35A können oder mehr? Wenn ja bitte nen Link, Preis erstmal egal, aber brauchen auch nicht die teursten sein sondern wo wben das Preis Leistungsverhältnis passt.


noX1609  
noX1609
Beiträge: 68
Registriert am: 25.12.2012
Geschlecht: männlich


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#12 von phlegmor , 10.01.2017 10:51

Zitat von phlegmor im Beitrag #9
Zum Thema: In den angesprochenen Leistungsbereichen nimm bitte ausschließlich VTC5a's. Du schreibst fälschlicherweise, dass der Hersteller sie als 35A-Akkus ausgibt. Sony macht tatsächlich keine Angaben über die CDR ihrer Akkus. Die VTC5a's kannst Du als gute 25A-Akkus ansehen und sind die hochstromfähigsten 18650er, die Du bekommen kannst, wenn Du nicht zu den (wegen der explosiveren Chemie potentiell gefährlicheren) LG HB6ern greifen willst.
Quelle: https://www.e-cigarette-forum.com/forum/...battery.746719/

Es gibt keinen 18650er mit CDR 35A. Von keinem Hersteller.

Zu Dampfphönix's Beitrag: Der Threadersteller gibt an, 220W auf einem 2x18650-Mod zu fahren. Ich will nicht sagen, dass man das nicht machen kann (nochmal bitte mindestens mit VTC5a's!), ich meine aber, dass man wissen sollte, was man macht, wenn man jeder einzelnen Batterie 110W abverlangen will. Das sind, wenn der Akkuträger es mitmacht, je nach Ladestand 30-45A pro Akku.
Mein persönliches Sicherheitsbedürfnis würde mich bei diesen Leistungen zu einen 3x18650er oder sogar 4x18650er-Mod greifen lassen. Ich bin kein Fan davon, Dampfakkus an der Grenze ihrer Belastbarkeit, geschweige denn jenseits davon, zu fahren. Ich neige dazu, meine Dampfen nahe am Gesicht zu betreiben.

Grüße!


 
phlegmor
Beiträge: 2.163
Registriert am: 08.07.2015


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#13 von noX1609 , 10.01.2017 12:03

Das mit den 220W war n Fehler von mir, war wohl noch zu Müde. Sollte eigentlich 120W heißen, die Box selbst kommt nur mit 220W aus.
Sorry für das Missverständnis .
In anbetracht dessen sollten die Akkus dann ok gehen denk ich.
Hab jetzt mal 2 von den 5a Akkus und ein Ladegerät von Xtar gekauft dass unter den 2 Schacht Ladegeräten am besten bewertet wurde in der Preisklasse.
Sollte morgen beides kommen und sollten es dann doch die 5 und nicht 5a sein gehen se zurück, was bei Amazon Glücklicherweise kein Problem ist :)
Nehme für den 1 Tag jetzt halt 2 Akkus die nicht "verheiratet waren, aber beim einen ist der 2. ja abgefackelt bzw. ausgegast jnd der Ndere ist leer, daher brauch ich erst das neue Ladegerät. danach nehm ich dann wieder die 2 zusammen die sonst auch zusammen waren und eben die 2 neuen dann auch zusammen. Den 5. der übrig bleibt bleibt als Notreserve da oder ich nehm den um den USB Modus zu betreiben da man an dem Ladegerät auch USB Geräte laden kann wenn 1 Akku drin ist.

Denke so ist es am sichersten :)


phlegmor hat das geliked!
noX1609  
noX1609
Beiträge: 68
Registriert am: 25.12.2012
Geschlecht: männlich


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#14 von noX1609 , 10.01.2017 12:41

Da ich den Betrag leider nicht mehr Editieren kann: Ich dampfe sowieso sehr sehr wenig im Watt Modus sondern hauptsächlich im Temp Modus bei 0,26 Ohm Tripple Coil und 45W Leistung. Ich denke dass sollten die Akkus ja locker mitmachen wenn ich mich nicht verrechnet hab oder?


noX1609  
noX1609
Beiträge: 68
Registriert am: 25.12.2012
Geschlecht: männlich


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#15 von phlegmor , 10.01.2017 12:44

In diesem Bereich sind alle Akkus mit mindestens 20A CDR ok (25R, VTC5, VTC5a). Über den Daumen gepeilt kannst Du 50W-60W pro Akku rechnen und bist so immer im grünen Bereich.
Ich denke, die VTC5a's sind schon die richtige Entscheidung. Ich hab sie noch nicht so lange in Gebrauch wie die anderen, aber meiner Erfahrung nach sind die so spannungsstabil, dass ich mir, trotz gleicher oder geringerer Kapazitätsangaben auf dem Papier, eine größere Reichweite in meinen Akkuträgern einbilde.
Weil sie nebenbei unter Belastung auch noch ein wenig kühler bleiben (als VTC5er oder 25R's) und somit noch ein kleines Plus an Sicherheit für sich verbuchen können, sind sie für mich die 1,50€, die sie teurer sind, echt wert.

Wenn Du die Batterien hast, kannst Du hier mal nachschauen, wie alt sie sind und ob sie eventuell überlagert sein könnten:
https://batterybro.com/pages/18650-date-code-lookup-tool

Das Ladegerät ist ok. Ich habe das in der Vierschacht-Version und bin sehr zufrieden. Manchen Leuten lädt es die Akkus ein wenig zu langsam, ich würde hingegen sagen, es lädt die Akkus besonders schonend. 8)

Was das Mißverständnis angeht:
Meine Ausgangsposition ist, dass eigentlich niemand ernst- und dauerhaft bei 220W im Wattmodus dampfen kann, es sei denn er baut sich absurd träge Wicklungen in seinen 30mm-Tröpfler. Ich hab mir aber abgewöhnt nachzufragen, weil von mir aus jeder so dampfen soll, wie er es will und wie es ihn glücklich macht. 8)

Zur allgemeinen Belustigung:
https://www.youtube.com/watch?v=E8fawhusgiQ
Ab etwa Minute 9 versucht der Tester mal bei 315W zu dampfen. 8)

Grüße!


 
phlegmor
Beiträge: 2.163
Registriert am: 08.07.2015


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#16 von noX1609 , 11.01.2017 13:53

Hehe dann ist ja ok :) Die Akkus kameen heute schon an und sind tatsächlich die 5a Akkus, also kann man Amazon in der Hinsicht vertrauen.
Werde es jetzt so machen dass ich die beiden neuen Akkus immer zusammen verwende und die beien alten die bisher immer zusammen im Akkuträger waren nehm ich auch weiterhin zusammen. Den der mit dem ausgegasten zusammen war heb ich mal auf, falls maln anderer das zeitliche segnet und ich schnell nen Ersatz brauche.
2 Akkus reichen mir auch immer so 3-4 Tage je nachdem wie viel ichs in Benutzung habe. In der Zeit können die anderen dann laden.

Dazu hab ich jetzt das Ladegerät XTAR VC2 Plus. Sieht sehr gut aus und man kann so gut wie alles damit laden.

Danke nochmal für eure Hilfe hier, hat mir wirklich geholfen :)


noX1609  
noX1609
Beiträge: 68
Registriert am: 25.12.2012
Geschlecht: männlich


RE: US18650VTC6 oder US18650VTC5A

#17 von Volker Hett , 11.01.2017 14:04

Amazon kann man vertrauen, den Händlern, die Amazon als Plattform benutzen, nicht immer. Da wurden sogar schon die Verbraucherzentralen aktiv. Amazon interessiert es nicht die Bohne was die Händler auf der Plattform treiben.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 4.082
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


   

Akkus tiefenentladen durch Box Mod?
Sony VTC5 und VTC5A mischen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen