Infos

• Neue Mitglieder dürfen sich hier vorstellen :)
• Letzte Beiträge
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Flohmarkt (ab 18)
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen
• Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen
• Aromen Bewertungen
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2020 im Kalender eintragen!
(Übersicht aus aktuellen Gründen deaktiviert).

X

Alles Einstellungssache? - Eleaf Aster + Melo 3 Mini

#1 von Bepoco , 10.12.2016 21:54

Hallo,

angefangen zu dampfen habe ich mit dem JUSTFOG j-easy 9 + JUSTFOG Q 16. Inzwischen ist mir das irgendwie zu wenig geworden und ich habe das ganze 'Gerät' quasi heiß gedampft.

Ich besitze jetzt den Eleaf Aster mit einem Melo 3 Mini. Das geht schon deutlich besser aber irgendwie fehlt mir immer noch etwas.
Verdampfer auf dem Melo ist ein 1,8 Ohm (10-13W). Liquid ist 12 er - 50/50.

Zunächst hatte ich einen Verdampferkopf mit niedrigerer Ohmzahl drauf, aber ich komme mit dem Lungendampfen nicht zurecht.

Der Zugwiderstand auf dem Melo ist ausgereizt, damit kann ich einigermaßen leben. Aber irgenwie ist das dann zu weich im Mund und es fehlt irgendwie das Kratzen /Flash? im Hals. Teilweise ist mir der Drip Tip (habe einen mit kleinem Durchmesser genommen, das ander war mir zu riesig) zu heiss an den Lippen. Die Bedienungsanleitung des Aster habe ich zwar gelesen, werde allerdings nicht ganz schlau draus, was jetzt was bewirkt.

Ist der Melo 3 Mini der richtige Verdamper oder muss ein anderer her? Zugtechnik evtl falsch? Oder ist einfach nur eine andere Einstellung im Aster nötig?

Auf dem Display stehen jetzt 2,07 Ohm, 5,19 V und 13 W.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

LG Bepoco


Bepoco  
Bepoco
Beiträge: 4
Registriert am: 03.12.2016


RE: Alles Einstellungssache? - Eleaf Aster + Melo 3 Mini

#2 von sternenhaendler , 11.12.2016 00:01

Um das Kratzen zu erhöhen kannst Du entweder den PG-Anteil erhöhen, also statt 50%PG/50%VG auf ein 70%PG/30%VG Liquid wechseln, oder den Nikotinanteil erhöhen oder beides.

Du könntest noch die Eleaf ECML 0,75Ohm Verdampferköpfchen oder auch die Vaporesso cCell 0,9Ohm Keramikköpfchen ausprobieren. Mit beiden ist grundsätzlich M2L ähnlich möglich wie mit den von Dir (vermutlich) verwendeten Aspire 1,8Ohm Triton Coils, die beiden erstgenannten verkraften aber etwas höhere Leistungen.


LoQ hat das geliked!
sternenhaendler  
sternenhaendler
Beiträge: 233
Registriert am: 11.10.2015


RE: Alles Einstellungssache? - Eleaf Aster + Melo 3 Mini

#3 von LoQ , 11.12.2016 01:58

Du kannst auch einfach erst einmal 18 Liquid ausprobieren, ich denke das kitzelt ganz sicher mehr. Sollte dir das dann zuviel sein einfach mit dem 12 mischen, dann kommst du in der Mitte raus ;-)))


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein

...die Arche wurde von Amateuren gebaut...die Titanic von Profis...


 
LoQ
Beiträge: 5.279
Registriert am: 07.05.2016


RE: Alles Einstellungssache? - Eleaf Aster + Melo 3 Mini

#4 von Bepoco , 11.12.2016 18:29

18er Liquids hab ich für morgens, aber auf Dauer fliegt mir dann der Schädel weg.

Habe auch LiquidS mit ca. 70/30 drin, fast der selbe Effekt.

Überlege ob ich mir den Nautilus zulege, da kann ich ja dann auch den Zuwiderhandlung einstellen. Macht das Sinn?

LG und vielen Dank für die Antworten!


Bepoco  
Bepoco
Beiträge: 4
Registriert am: 03.12.2016


   

Kanger Evod 1,und jetzt ?
ego AIO C

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht









e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz