Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#1 von vaping falconer , 07.06.2016 19:56

Die Luxemburger werden offenbar jetzt auch mit der TPD konfrontiert, und anscheinend droht in Luxemburg auch ein Onlinehandels-Verbot.
Ich weiß immer nicht, inwieweit es hilfreich ist, wenn Leute aus dem Ausland Abgeordnete eines anderen Landes anschreiben - ich denke immer, dass das eher kontraproduktiv wirkt. Was interessiert es Luxemburger Politiker, was wir in D z.B. finden, wir sind ja für die kein Stimmvieh? Und es könnte wieder mal zum Vorwurf werden, dass wir "bezahlte Kommandos" der e-Zigaretten-Industrie wären ... Andererseits macht es deutlich, dass wir uns alle vernetzen und sie nicht mehr im Dunkeln munkeln können ... Die Mail vom IFDL setze ich Euch also trotzdem zur Info mal rein - und was wir von hier aus auf jeden Fall tun können und worum die Luxemburger Dampfer gebeten haben, findet Ihr hier:
Hier kann man die Luxemburger mit einer Mitgliedschaft unterstützen:
http://www.e-rauchen-forum.de/thread-106060.html
Der Dank geht an Tony aus der IG-ED, die Kontakt zu den Luxemburgern hat.
Ach ja, Edit hat noch was zu melden: Nicht wundern, wenn ihr die IFDL über Google nicht findet - die hatten keine Zeit mehr einen Verein zu gründen und haben sich am 3.5. erst mal mit der Gründung einer Bürgerinitiative begnügt um überhaupt handeln zu können.


Email Aktion von IFDL (Initiativ Fräien Damp Lëtzebuerg) an luxemburgische Abgeordnete

Hallo liebe Unterstützerin/lieber Unterstützer der Initiativ Fräien Damp Lëtzebuerg (IFDL) / Cher membre de l’IFDL.

Wir von der IFDL haben gerade eine E-Mail Aktion am Laufen die an die luxemburgischen Abgeordneten gerichtet ist. Dazu haben wir einen Text aufgesetzt, den wir dich bitten an die Abgeordneten zu schicken. Du musst eigentlich nur noch unten das zwischen den eckigen Klammern entfernen und deinen reellen Vor- und Nachnamen einsetzen, und dann ab die Post! Wir bitten dich nur als Hauptempfänger ifdl@ifdl.lu anzugeben, wir sind nämlich interessiert daran, wieviele Leute bei der Aktion mitmachen. Die Adressen der Abgeordneten sollst du als Blindkopie (bcc) verschicken


Hier der Text den du kopieren sollst

VERSION DE

Frau Abgeordnete, Herr Abgeordneter,

ich sende ihnen diese E-mail um meinen starken Einspruch über dessen kund zu tun, was Frau Gesundheitsministerin Lydia Mutsch Ihnen vermutlich zeitnah zur Abstimmung in der Abgeordnetenkammer vorlegen wird. Das Thema, um welches es sich handelt lautet: Die E-Zigarette.

Laut Frau Mutsch soll die E-Zigarette sämtlichen Tabakprodukten gleichgestellt werden.
Kürzlich erschienene Studien und Berichte jedoch belegen dass das Benutzen von E-Zigaretten (sogenannte "Dampfen") erheblich weniger schädlich ist als das Rauchen klassischer Tabakzigaretten.

Um dies zu belegen, werde ich ihnen zwei medizinische Berichte erläutern:

1) Ein Bericht der Public Health England, einer öffentlichen Gesundheitsinstitution aus England, welche der britischen Regierung nahesteht.
In diesem Bericht kommen die Experten zum Entschluss, dass die E-Zigarette um circa 95% weniger schädlich einzustufen ist als herkömmliche Zigaretten.
2) Ein Bericht des Royal College of Physicians. Dieser besagt dass die Inhalation des Dampfes einer (aktuellen) E-Zigarette auf lange Sicht, sehr unwahrscheinlich 5% des Schadens des Zigarettenrauches überschreiten wird.

Dies erklärt sich relativ einfach: Beim sogenannten "Dampfen" findet keine Verbrennung statt; im Gegensatz zum Tabakrauch enthält der Dampf keine giftigen Stoffe wie Kohlenmonoxid und Teer, um nur zwei zu nennen. Die Stoffe die Frau Lydia Mutsch in den Studien aufgreift, auf welche sie sich beruft, sind oftmals unter den Grenzwerten und in teilweise 750- 1000 fach höherer Konzentration in Tabakzigaretten vorzufinden. Dies wird natürlich in der Studie von Frau Ministerin Mutsch nicht mit aufgeführt.

Man darf nicht vergessen wie das englische Gesundheitssystem aufgebaut ist:
Es wird direkt vom Staatshaushalt finanziert, der britischen Regierung ist also sehr viel daran gelegen die langfristigen Kosten des Gesundheitssystems niedrig zu halten: Die Regierung hat hier ein finanziell sowie ethisch weitaus größeres Interesse an einer korrekten Darstellung der E-Zigarette. In England wird dementsprechend die E-Zigarette als Mittel zum Rauchstopp gefördert anstatt sie mit den Tabakprodukten gleich zu stellen.

In Luxemburg scheint es wohl so als wolle die Regierung und vor allem Frau Ministerin Mutsch auf Biegen und Brechen das Gegenteil bewirken. Anstatt das "Dampfen" zu fördern, möchte sie es stark einschränken: Während einer Pressekonferenz am 31. Mai 2016 im Rahmen des Welttags ohne Tabak, behauptete Frau Mutsch dass das Regulieren des Dampfens ein Schlüssel im Kampf gegen den Tabak sei.

Ich dagegen bin überzeugt davon dass ein freier Erwerb von E-Zigaretten und deren Zubehör dem Kampf gegen den Tabak eher hilft als schadet.

Umfragen haben bereits jetzt schon ergeben dass die Chance mit dem Rauchen aufhören zu können rund 50% höher bei E-Zigaretten als bei herkömmlichen Rauchentwöhnungsmitteln ist, die von der pharmazeutischen Lobby gerne als Allheilmittel angepriesen werden. Ebenfalls bleibt zu erwähnen dass die E-Zigarette sogar dazu führt, dass die Menschen soziale Bindungen eingehen, sich dafür interessieren und sich informieren, welches bei herkömmlichen Entwöhnungsmitteln sicher nicht der Fall ist.
Wenn sie dieses Thema interessiert; und darüber würden wir uns sehr freuen, wenden sie sich doch gerne an die "Initiativ Fräien Damp Lëtzebuerg" (ifdl@ifdl.lu) welche sich mit diesem Thema sehr intensiv beschäftigt und sogar auf einen international anerkannten Pharmakologen/Toxikologen zurückgreifen kann.

Hochachtungsvoll

[Vorname und Nachname]

Referenzen und Internetlinks:

¹ Public Health England: «E-cigarettes: An evidence update»
https://www.gov.uk/government/uploads/sy...I​NAL.pdf

² Royal College of Physicians: «Nicotine without smoke: Tobacco harm reduction»
https://www.rcplondon.ac.uk/projects/out...arm-reduction-0

Wir von der Initiativ Fräien Damp Lëtzebuerg würden uns jedenfalls freuen, wenn du mitmachst! /// L’IFDL te remercie pour ton engagement!!!

André Sax, Eric Ludwig, Micaele Chiocci - IFDL


knut34 hat das geliked!
 
vaping falconer
Beiträge: 4.113
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 07.06.2016 | Top

RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#2 von Tormk , 07.06.2016 21:09

Ich würde ja mitmachen aber macht das Sinn?
Helfen wir da oder werden wir in den Papierkorb unsere Zeit investieren?


 
Tormk
Beiträge: 878
Registriert am: 04.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Märkischer Kreis
Beschreibung: Gemütlicher Dampfer


RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#3 von SiYing , 07.06.2016 21:47

Zitat von vaping falconer im Beitrag #1
Ich weiß immer (noch) nicht, inwieweit es hilfreich ist, wenn Leute aus dem Ausland Abgeordnete eines anderen Landes anschreiben - ich denke immer, dass das eher kontraproduktiv wirkt. Was interessiert es Luxemburger Politiker, was wir in D z.B. finden, wir sind ja für die kein Stimmvieh?

In dem Sinne stimmt das schon.
Allerdings steht da eine Gemeinschaft dahinter. Und die ist global, weltumspannend
Gut, ok. Politisch gehe ich da auch weit hinter meine Grenzen.
Doch wenn es überall auf der Welt, Widerstand dagegen gibt, waren die 86-er nur Kindergeplänkel
Heute, ist das doch noch relativ locker. Der Abverkauf findet statt.
Schönen Abend noch, wir sehen uns morgen wieder


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.813
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 07.06.2016 | Top

RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#4 von vaping falconer , 07.06.2016 21:54

Zitat von SiYing im Beitrag #3
Zitat von vaping falconer im Beitrag #1
Ich weiß immer (noch) nicht, inwieweit es hilfreich ist, wenn Leute aus dem Ausland Abgeordnete eines anderen Landes anschreiben - ich denke immer, dass das eher kontraproduktiv wirkt. Was interessiert es Luxemburger Politiker, was wir in D z.B. finden, wir sind ja für die kein Stimmvieh?

In dem Sinne stimmt das schon.
Allerdings steht da eine Gemeinschaft dahinter. Und die ist global, weltumspannend



Eben!
An Abgeordnete in einem anderen Land schreiben, halte ich nicht für so wahnsinnig sinnvoll - aber Mitglied bei denen werden können wir, dann haben sie mehr Stimmen, und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass man sie ernster nimmt.
Na ja ... die Hoffnung stirbt zuletzt.
Aber ich finde, wir müssen europaweit / weltweit zusammenhalten. Also, tragt Euch ein bei denen. Mail an chiocci@me.com mit dem Text
"Möchte zu Eurer Unterstützung Mitglied in der Initiativ Fräien Damp Lëtzebuerg werden." + Vor- und Nachname
Hab gerade schon eine Dankesmail von Chiocci / Ophone bekommen.

Los, rafft Euch auf - wenn's bei den Politikern nix bringt, dann bringt's zumindest was an gelebter Solidarität für die luxemburgischen Dampfer.


 
vaping falconer
Beiträge: 4.113
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#5 von SiYing , 07.06.2016 21:58

Hast du mal grad einen Link für die Petition ?


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.813
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer


RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#6 von Vapeuristi , 07.06.2016 21:59

Nun, wir sind Europa! Macht also schon Sinn. Besser, als garnichts tun!


vaping falconer hat das geliked!
Vapeuristi  
Vapeuristi
Beiträge: 827
Registriert am: 15.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#7 von balthasar , 07.06.2016 22:26

Zitat von vaping falconer im Beitrag #1

An Abgeordnete in einem anderen Land schreiben, halte ich nicht für so wahnsinnig sinnvoll.


Ich schon. Während Politik und Wirtschaft längst EU- bzw. weltweit agieren und zusammenarbeiten um ihre Ziele durchzusetzen, lassen sich die Bürger der einzelnen Nationen noch immer locker auseinanderdividieren. So werden sie immer leichtes Spiel haben. National wird von den Machthabern rumgeschwurbelt sie könnten ja nix dafür, müssten sich den Vorgaben der EU unterordnen. Einem abstrakten Gebilde. Ein schönes Instrument um sich aus der Schußlinie zu nehmen. Aber sie selbst sind die EU oder sitzen dort Außerirdische oder Parteien, die es bei uns in D nicht gibt?
Zusätzlich wird von denen überall fleißig Hetze betrieben gegen andere Nationen. Cui bono?
Die da oben arbeiten längst zusammen und es wird Zeit, dass wir das auch tun und ihnen auch zeigen, dass wir es tun.


vaping falconer hat das geliked!
 
balthasar
Beiträge: 80
Registriert am: 27.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 07.06.2016 | Top

RE: Wichtig! Die Luxemburger Dampfer brauchen unsere Hilfe!

#8 von vaping falconer , 07.06.2016 22:50

Zitat von SiYing im Beitrag #5
Hast du mal grad einen Link für die Petition ?



Keine Petition, sondern eine Mailaktion.
Hier die von den Luxemburgern veröffentlichten Adressen, wenn Ihr schreiben wollt:

Hier dann die E-Mail Adressen der luxemburgischen Abgeordneten. Ohne Komma /// Voici les adresses des députés à utiliser en tant que copier-coller (sans virgule selon ton client Mail)

eberger@chd.lu abauler@chd.lu gbaum@chd.lu sbeissel@chd.lu abrasseur@chd.lu ldelles@chd.lu jelvinger@chd.lu ggraas@chd.lu mhahn@chd.lu akrieps@chd.lu clamberty@chd.lu emertens@chd.lu lpolfer@chd.lu abodry@chd.lu mangel@chd.lu farndt@chd.lu tbofferding@chd.lu tburton@chd.lu ycruchten@chd.lu cdallagnol@chd.lu mdibartolomeo@chd.lu gengel@chd.lu ffayot@chd.lu chaagen@chd.lu chemmen@chd.lu rnegri@chd.lu vloschetter@chd.lu cadam@chd.lu ganzia@chd.lu hkox@chd.lu jlorsche@chd.lu rtraversini@chd.lu cwiseler@chd.lu dadehm@chd.lu sandrich@chd.lu narendt@chd.lu eeicher@chd.lu feischen@chd.lu lgloden@chd.lu jmhalsdorf@chd.lu mhansen@chd.lu fhetto@chd.lu akaes@chd.lu mlies@chd.lu mmergen@chd.lu pmeyers@chd.lu omodert@chd.lu lmosar@chd.lu moberweis@chd.lu groth@chd.lu mschank@chd.lu mspautz@chd.lu swilmes@chd.lu mwolter@chd.lu lzeimet@chd.lu ggiberyen@chd.lu fkartheiser@chd.lu rreding@chd.lu mbaum@chd.lu dwagner@chd.lu


Mit Komma /// Avec virgule selon ton client Mail

eberger@chd.lu, abauler@chd.lu, gbaum@chd.lu, sbeissel@chd.lu, abrasseur@chd.lu, ldelles@chd.lu, jelvinger@chd.lu, ggraas@chd.lu, mhahn@chd.lu, akrieps@chd.lu, clamberty@chd.lu, emertens@chd.lu, lpolfer@chd.lu, abodry@chd.lu, mangel@chd.lu, farndt@chd.lu, tbofferding@chd.lu, tburton@chd.lu, ycruchten@chd.lu, cdallagnol@chd.lu, mdibartolomeo@chd.lu, gengel@chd.lu, ffayot@chd.lu, chaagen@chd.lu, chemmen@chd.lu, rnegri@chd.lu, vloschetter@chd.lu, cadam@chd.lu, ganzia@chd.lu, hkox@chd.lu, jlorsche@chd.lu, rtraversini@chd.lu, cwiseler@chd.lu, dadehm@chd.lu, sandrich@chd.lu, narendt@chd.lu, eeicher@chd.lu, feischen@chd.lu, lgloden@chd.lu, jmhalsdorf@chd.lu, mhansen@chd.lu, fhetto@chd.lu, akaes@chd.lu, mlies@chd.lu, mmergen@chd.lu, pmeyers@chd.lu, omodert@chd.lu, lmosar@chd.lu, moberweis@chd.lu, groth@chd.lu, mschank@chd.lu, mspautz@chd.lu, swilmes@chd.lu, mwolter@chd.lu, lzeimet@chd.lu, ggiberyen@chd.lu, fkartheiser@chd.lu, rreding@chd.lu, mbaum@chd.lu, dwagner@chd.lu


 
vaping falconer
Beiträge: 4.113
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


   

Angeblich stehen in HongKong Verbote für Import, Verkauf und Export bevor - "Fasttech and the like"
Belgische Medien berichten über Bestechung von Politikern durch BigP

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen