Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

GS Air 2

#1 von MichiW , 23.03.2016 08:57

Hallo liebe Mitglieder,

ich hoffe, ich habe meinen Beitrag im richtigen Bereich eingestellt, ansonsten bitte verschieben.

Ich habe vor ein paar Wochen von der Ego C auf den Eleaf iStick basic gewechselt. Aufgrund der nun kommenden Regulierungen stellt sich für mich natürlich die Frage nach dem Selbstwickeln. Die Suchfunktion habe ich bereits ausreichend bemüht, aber da der GS Air 2 noch recht neu ist, wurde ich nicht fündig bzw. war ich mir nicht schlüssig.

Eins vorweg, nicht ich werde wickeln, sondern mein Mann - gelernter Elektriker. Was die richtige Wicklung bzw. das Prüfen der Ohm angeht, brauche ich mir somit keine Gedanken machen.

Nun meine Frage: Ich würde gerne die Verdampferkerne mit 0,75 Ohm nachgebaut bekommen. Welchen Draht und vor allem in welcher Stärke muss ich kaufen?
Wie oft kann der Verdampferkern denn neu gewickelt werden, bevor die "Hülse" oder die Dichtungen den Geist aufgeben? Das ist ja auch deshalb interessant, weil ich dann noch ausreichend fertige Verdampferkerne kaufen muss.

Liebe Grüße
Michaela


MichiW  
MichiW
Beiträge: 16
Registriert am: 15.09.2011
Geschlecht: weiblich


RE: GS Air 2

#2 von 250burgman , 23.03.2016 10:29

Hallo,

ich habe auch das Kit, bin mit dem GS Air aber nicht voll zufrieden. Ich glaube das die Dichtung an der AirFlow eine Schwachstelle ist und er dort zu siffen scheint. Da man aber ja jeden 14mm Verdampfer einstecken kann,finde ich den iStick basic super.

Auf youtube gibt es auch Videos, wie man die Wicklung bei diesem Verdampfer erneuern kann, als ich es probierte habe ich den kleinen Deckel aber sofort verbogen. Nix für grob motorische.

Da ich viel Protanks nutze und mit dem Wicklungsernuern dieser Verdampferköpfe klarkomme, habe ich mir noch als Ersatz Verdampfer bei fasttech den RG200 Tank auch 2ml bestellt.

Nun zu Antworten: ich selbst wickle so um die 2 Ohm bei 2mm Durchmesser mit Kanthal D=0,2 mm entspricht ca. 4-5 Windungen. Es gibt div. Wicklungsrechner, die Anhaltspunkte liefern.
Wie oft, liegt wohl liegt am Geschick, bei mir hat der erste Versuch 0 mal gehalten.


 
250burgman
Beiträge: 91
Registriert am: 03.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: GS Air 2

#3 von surfer , 23.03.2016 11:13

Zum wickeln würde ich mir ganz ehrlich nen SWV zulegen. Selbst die echten Selbstwickelköpfe (z.B. CLR für die eGo One) finde ich schon sehr fummelig und durch den doch recht komplexen aufbau mit vielen kleinen Teilen und Silikonringen werden die schon relativ schnell verschleißen. Leider denke ich das man preiswerte Selbstwickel-Backenverdampfer wirklich nur als Clone bekommt.

Weder der iStick Basic, noch der GS-Air sind Geräte die für die Ewigkeit gemacht sind. Es sind klasse Geräte, aber beim iStick lässt sich der Akku nicht ohne weiteres tauschen und Elektronik ist auch immer fehleranfällg. Wenn dein Männchen ein echter Elektroniker ist, der Datenblätter lesen und eine Lötstation bedienen kann, sollte er zwar die Elektronik zur Not ersetzen können, einem Elektriker kann man sowas aber nicht zutrauen.

Langer rede, kurzer Sinn, kenne die Köpfe von innen nicht, würde aber drauf tippen, das du mit Kanthal um 0,32-0,4mm² gut fahren könntest. Kostet nur wenige Cents wenn du dir von beidem mal 1-2m besorgst und dann heißt es halt ein wenig ausprbrieren, denn das perfekte material hängt sowohl von deinem Geschmack als auch dem Wickel-Stil ab. Fährst du selbst mit den fertigen Köpfen bei 0.75 Ohm gut, dann ist das ein prima Anhaltspunkt für die ersten versuche, aber im Endeffekt muss man sich da immer ein wenig ran tasten.
Als Beispiel, mein el Grande wurde mit einer ausgezeichneten Werkswicklung Dual-Mikrocoils mit 0,4er Kanthal auf 0,4 Ohm 2mm Innendurchmesser ausgeliefert. Nach einigen Versuchen bin ich zu dem Ergebnis gekommen, die Mikrocoils raus zu werfen, ihn mit 0,32mm² Kanthal auf 0,53 Ohm zu wickeln und die restlichen Parameter bei zu behalten. Hat etwa 5 unterschiedliche Wicklungen mit unterschiedlichen Materialien gedauert, bis ich mich da dran getastet hatte.



So Long, and Thanks for All the Fish


 
surfer
Beiträge: 326
Registriert am: 23.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erftstadt


RE: GS Air 2

#4 von MichiW , 30.03.2016 09:11

Hallo Surfer,

oje, das entmutigt mich etwas. Würdest Du an meiner Stelle dann lieber noch genügend Fertigcoils einkaufen?

Ja, mein Mann ist ein echter Elektroniker. Wir hatten auch schon über einen möglichen Akkutausch gesprochen. Allerdings geht es mir in erster Linie darum, dass ich ausreichend Verdampfer habe, bis die iSticks (ich habe noch einen zum Wechseln) den Geist aufgeben. Und da man das oft sehr schlecht abschätzen kann, wollte ich nicht unbedingt Tonnen davon bunkern, sondern die restauriert bekommen.

Derweil möchte ich mir noch einen geregelten Akkuträger mit austauschbaren Akkus ans Lager legen. Und mir dafür auch das ganze Wickelzubehör etc. anschaffen. Was genau, weiß ich noch nicht.

Liebe Grüße
Michaela


MichiW  
MichiW
Beiträge: 16
Registriert am: 15.09.2011
Geschlecht: weiblich


RE: GS Air 2

#5 von sailor , 30.03.2016 09:31

Da du ja die oben beschriebenen Geräte schon verwendest, hast du auch schon gebrauchte/verbrauchte Köpfe. Theorie beiseite und deinem Mann einen geben! Er soll sich die entsprechenden Videos anschauen, dann muss er das Rad nicht neu erfinden. Danach wird dir dein Mann sagen, ob es vernünftig ist diese Geräte weiter zu verwenden oder eben nicht. Ein Handwerker kann sehr gut einschätzen wie lange eine Dichtung hält, abhängig von Stärke und Beanspruchung. Vertraue da deinem Mann. Nebenbei möchte ich dir aber noch eine einfache Rechnung aufmachen. Eine eVic VTC-mini (sehr guter Akkuträger mit wechselbaren Akkus) kostet ca 60€ -Forenrabatt, ein FeV3 von hotcig (Sehr konfortabel zu wickelnder Verdampfer mit vielen Möglichkeiten) kostet rund 40€, wenn du ihn in Deutschland kaufst. Den kann JEDER wickeln! Verbrauchsmaterial wie Draht und Watte geht gegen null. Rechne bitte mal aus, was du allein für deine Köpfchen ausgibst im Jahr. Viele Frauen bevorzugen den Kaifun 3 Mini, der auch einfach zu wickeln sein soll. Man darf nicht vom Neubestücken einer Fertigcoil auf das Bestücken eines Selbstwickelverdampfers schliessen. Das Erneuern der Wicklung von Fertigcoils ist in den meisten Fällen eine viel grössere Fummelei. Bei Selbstwickelverdampferpreisen von unter 50€ sollte man da mal drüber nachdenken.


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 905
Registriert am: 25.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Oeynhausen
Beschreibung: Wickelwusel und Mischmascher


RE: GS Air 2

#6 von TKK-Dampfer , 30.03.2016 10:31

Naja die Köpfe vom iStick Basic (GS-Air) sind ja schon etwas klein geraten.
Aus der Erfahrung mit Melo 2 und RBA (Anyvape) was schon etwas Geduld erfordert würde ich von so ganz kleinen die Finger lassen und nur fertige Coils kaufen.
So teuer sind die ja nun nicht und je nach verwendetem Liquid und Nutzung heben die auch ein paar Wochen.
Wegen der kommenden Regulierung würde ich keine so große Panik schieben. Die iStick Basic mit Verdampferkopf dürfte schon ziemlich TPD2 konform sein.
Füllvolumen <= 2 ml . Sollte sich abzeichnen, dass das Gerät nicht weiter vertrieben wird kannst dann immer noch schnell Coils nachkaufen.
Da das Set bereits vor TPD2 im Handel war, dürfen die das bis Nov 2016 Produzieren und das bis Mai 2017 auch noch verkaufen.
Ich habe mich auch mit allen möglichen RBA und SWV eingedeckt. Aber die sind halt nicht so klein wie der Basic.
Wenn man sieht was Joytech und eLeaf bereits an neuen Sachen auf den Markt bringen, welche TPD2 konform sind mache ich mir da aber auch keine größeren Sorgen mehr.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.737
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: GS Air 2

#7 von Rico66 , 25.07.2017 21:57

Ist zwar schon ein etwas älteres Thema.
Habe auch einen iStick Basic mit GS Air2 und habe mal selbstwickel Versuche mit Originalkopf unternommen.
Zuerst was gebaut mit 0,25er V2A Draht, 5 Windungen und bin bei 1,2 Ohm gelandet.
Im iSick Basic undampfbar, passiert fast nichts.
Im TC 60 bei etwa 18 Watt ganz gut benutzbar.

Nächster Versuch:
2 Drähte V2A 0,20er ineinander verdrillt und damit 7,5 Wicklungen gemacht.
Bringt 0,9 Ohm und geht im iStick Basic ganz gut.
Der braucht allerdings zu Beginn 1-2 Sekunden Feuertaste um in Gang zu kommen.
Also etwas träge.
Das ist auch nichts für Dauernuckler, der Verdampfer wird nach ein paar Minuten ziemlich heiß.
Im Vergleich zur Standard 0,75 Ohm Wicklung ist der Geschmack aber deutlich besser, ich habe den Eindruck, daß beim Original das Liquid fast totgekocht wird.


Rico66  
Rico66
Beiträge: 161
Registriert am: 23.07.2017


RE: GS Air 2

#8 von Rico66 , 12.08.2017 21:18

Neuer Versuch:
Diesmal ein horizontal Coil im 0,75Ohm Verdampferkopf.
Das Verdampferkopfgehäuse von innen mit einer dünnen Watteschicht belegt, das aus der Deckschicht eines Wattepads stammt (ich verwende Jean Carol Cosmetic-Pads vom Kaufland).
6 Windungen mit 0,25er V2A, bringt 1,1 Ohm, 2,5mm Windungsdurchmesser.
Watte ins Coil und so einkürzen, daß etwa knapp 1 mm überstehen.
das Ganze so ins Gehäuse positioniert, daß die Enden des Coils 2 der 4 vorhandenen Langlöchern gegenüberstehen.
Dieser Coil geht richtig gut, sifft nicht, schmeckt richtig gut und flasht gut und macht gut Dampf, perfekt für M2L.


Rico66  
Rico66
Beiträge: 161
Registriert am: 23.07.2017


RE: GS Air 2

#9 von Rico66 , 28.08.2017 22:04

[[File:IMG_20170828_210840_782.JPG|none|auto]]Wieder neuer Versuch.
Die letzte Version hatte leider Probleme bei sehr langen Zügen.
Es gab einen schlechten Beigeschmack, der auch bei normalen Zügen fortbestand.
Scheinbar gab es ein Nachflussproblem.

Also neue Version:
Von den 4 Schlitzen im Verdampferkopfgehäuse habe ich 2 gegenüberliegende mit einem 2,4mm Bohrer mittig durchbohrt.
Coil gewickelt mit 0,25er V2A Draht auf etwa 1,2 Ohm, 2,4 mm Windungsdurchmesser.
Beim Einfädeln des Coils kann man jetzt die Wickelhilfe benutzen, um dem Coil im Gehäuse zu fixieren und die Anschlussdrähte straffzuziehen.
Watte von außen durch Gehäuse und Coil, so abschneiden, daß 2 mm überstehen und die Enden schön auseinandepuscheln um die Löcher gut auszufüllen.
Hinter die verbliebenen 2 Schlitze im Gehäuse habe ich dünne Wattestreifen gelegt und mit Liquid beträufelt, damit die schön anliegen.
Nach Einbau des Verdampferkopfes habe ich sicherheitshalber noch an die verbliebenen 2 Schlitze von außen noch mit Watte belegt (läßt sich schön zwischen Verdampferbasis und Verdampferkopf klemmen.
Fazit:
Dieser Coil schmeckt so richtig gut und es gibt keine Nachflussprobleme auch bei längeren Feuern.
Kein Siffen.
|addpics|gyu-1-06f2.jpg|/addpics|


Rico66  
Rico66
Beiträge: 161
Registriert am: 23.07.2017

zuletzt bearbeitet 28.08.2017 | Top

   

TF-V4 mit RBA und Wander-Widerstand Problem gelöst
Welchen Zweck hat das V2A Sieb im Nautilus Verdampferkopf?




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen