Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#101 von drdope , 02.10.2017 07:47

Zitat von Dicke Lippe im Beitrag #100
...Reverse geht auch mit try&error.


Genau das wollte ich vermeiden...


Ich dachte da eher an die Variante "man gibt diverse Parameter vor (s.o.)" und erhält dann eine
schöne Tabelle mit Drähten, die dafür passen würden.
Am besten noch mit Angaben zur benötigten Spannung/Stromstärke, um ausreichend xy W/mm^2 zu erreichen.

Hab schon diverse Coil-Rechner Apps angeschaut, aber die funktionieren irgendwie nur in die umgekehrte Richtung.
Man gibt Draht, Durchmesser, Anzahl der Windungen, Fußlänge, vor und sieht dann,
bei wie viel Ohm man landet.
Dann kann über über die eingestellte Leistung|Watt sehen wieviel A|v anliegen und wieviel W/mm^2 man erreicht.

Das bringt mir auf einen Semi-Mechmod, wie dem Swabia MechA6 (auf dem ich den SS6 weiter nutzen möchte) ja gar nichts,
weil die Spannung durch den Akkuladestand vorgeben ist und ich den Akku nach dessen max. Pulslast entsprechend der Wicklung/deren Widerstand auswähle.


Oder anders herum gefragt:
Ich bin quasi auf der Suche nach einen Draht für den SS6 auf Tripple-Coil-Wicklung, bei er ich
- mit 0,24mm Innendurchmesser (=Q-Tip) und
- ca. 6-9 Windungen (zu klein/zu groß ist doch doof für die Entwicklung des "Cyclons", oder?)
- auf ca. 0,2-0,3 Ohm komme (damit der Akku mind 2 Tanks hält) und
- der mechanisch deutlich stabiler ist, als mein aktuell verwendeter 0,32mm SS316L, damit ich mir nicht jedesmal
beim neu bewatten (mit Pads) und Verdichten des "Pluspolwattepilzes" mit einem falschen "Move" die Wicklungen leicht bis schwer verziehe.

Das ganze "natürlich" optimaler Weise als Microcoil gewickelt, damit ich die ESS-Dochte in der Coil als elektrischen Einfluß auf den Widerstabnd vernachlässigen kann.
Wenn sich der Widerstand mit der Temperatur nicht sonderlich verändert, wäre das auch ein "plus".

Ich such' gerade quasi die Basis für "meine" eierlegendewollmichsau-Wicklung" des Swabia.
Wenn ich dann noch perfekte Wattepadgröße eruiert habe, bastel ich mir ein Stanzförmchen für die Mujipads.


PS
Wenn ich in meinen Annahmen irgendwo komplett daneben liege -> bitte korrigieren.
Ich dampf erst seit fünf Monaten und bin immer noch ein Selbstwickel-Küken (= idR schraub ich Pre-Build-Coils in meine anderen Geräte).
Der Swabia SS6 ist mein erster Verdampfer, wo das nicht geht und der MechA6 mein erster (Semi-) mechanischer Akkuträger.


 
drdope
Beiträge: 123
Registriert am: 10.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: linker Niederrhein | NRW

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#102 von Dicke Lippe , 02.10.2017 14:09

So schwer ist das doch nicht, du gibst den Widerstand und den Durchmesser der Wicklung
vor, stellst beim Heatflow die gewünschte Leistung ein und spielst dann mit den Drahtsorten
/ - stärken, bis du ein brauchbares Ergebnis nebst Anzahl der Windungen hast.

Du kannst auch Single, Dual, bis was-weiß-ich-drupel-Coils rechnen lassen, ebenso wie die
Anzahl der parallelen Drähte, Twisted /braided usw.

Oft gucke ich so, ob ich lieber einen dünneren Draht flechte / twiste oder ein dickeres Format
verwende.

Das ist spielen auf hohem Niveau und funktioniert in drei Minuten...


gregor, der


 
Dicke Lippe
Beiträge: 275
Registriert am: 26.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#103 von schluuch , 14.11.2017 12:40

@drdope

mal ne Frage zum Super6 V2: wie ist der ungefähr im Zugverhalten, wenn alle Löcher offen sind?
Mit welchem Verdampfer kann man das so halbwegs vergleichen?

Kennen tu ich auktuell den Corona, GT3, Kayfun5, SQuape E.

Danke :)


Greetz
Chris


 
schluuch
Beiträge: 149
Registriert am: 28.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Pfalz


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#104 von SyLuS , 14.11.2017 14:57

@drdope:

Wenn du mit 3 Coils bei 0,2-0,3 Ohm landen willst, sollte jede Coil 0,6-0,9 Ohm haben. 0,6 sollte am Ende dann 0,2Ohm ergeben und 0,9 gibt 0,3Ohm.
Da würde ich anfangen zu "testen".

Bau dir einfach ein paar Coils und teste sie durch.
Wenn du Richtung Kanthal gehst, dann wird die Coil auch richtig schön stabil.

Ich selbst habe auch schon Helix-Coils aus Kanthal und SS gebaut. Die waren geschmacklich echt gut, haben eine schöne Menge an Dampf gebracht und hatten eine schnelle/kurze Ramp-Up-Time. Dazu natürlich stabilität ohne Ende. Da du dabei eine Coil aus 4 Drähten machst, bist du da recht schnell um Bereich von 0,1-0,2 Ohm. Wenn der Wiederstand zu tief ist, könntest du bei einer Helix-Coil auch einen Draht weg lassen. Also nur 3 verwenden.

Ist nur eine Idee von mir. Muss ja nicht immer alles gleich Clapton / Fused-Clapton oder ähnliches sein.

Der SS6 hat ja Platz ohne Ende (für Windungen, nicht für Durchmesser ;-)). Daher kannst du auch eine Windung mehr / weniger machen um den Wiederstand richtig hin zu bekommen.
Ob ein Akku dann 2 Tanks hält kann ich dir nicht sagen. Ich mach mir um Akkus schon lange keine Sorgen mehr und hab Ersatz dabei.

LG
SyLuS


SyLuS  
SyLuS
Beiträge: 274
Registriert am: 04.03.2015
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 14.11.2017 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#105 von drdope , 15.11.2017 08:45

Zitat von schluuch im Beitrag #103
@drdope

mal ne Frage zum Super6 V2: wie ist der ungefähr im Zugverhalten, wenn alle Löcher offen sind?
Mit welchem Verdampfer kann man das so halbwegs vergleichen?

Kennen tu ich auktuell den Corona, GT3, Kayfun5, SQuape E.

Danke :)


Ich tue mich da mit einem Vergleich echt schwer*... habe selbst auch den GT3, SQ"E", Ammit25 und den SS6.
Der SS6 liegt vom Zugwiderstand imho irgendwo zwischen "offenen" GT3 und "3/4 offenen Ammit25".

*Der Zugwiderstand allein sagt imho nicht viel aus... ich schätze den SS6 z.B., weil er kühlen, dichten Dampf bei geringen Zugwiderstand und sehr niedrigen Zuggeräusch erzeugt.
Mit dem Ammit25 kommt man zwar auf eine ähnliche, jedoch nicht so dichte, Dampfentwicklung, aber man muß dran ziehen wie ein Ochse... und dabei wird er so laut, das du denkst, du schaust ein Video vom "Steamshots".


@Sylus
Vielen Dank für die ganzen Infos!
Schreib dir morgen was dazu... komme vom Nachdienst und muß jetzt mal schlafen!


 
drdope
Beiträge: 123
Registriert am: 10.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: linker Niederrhein | NRW

zuletzt bearbeitet 15.11.2017 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#106 von schluuch , 15.11.2017 14:33

@drdope , ich weiß, dass ist immer schwer einzuordnen, aber in diesem Fall gibt es mir doch schon ne ungefähre Hausnr. wie ich den Super6 einschätzen kann. Würde mir passen :)
Besten Dank!


Greetz
Chris


 
schluuch
Beiträge: 149
Registriert am: 28.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Pfalz


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#107 von Dulles , 15.11.2017 21:38

Ich Wickel mit NiChrom Draht, 3 mm und komme auf ca 0,3-0,4 Ohm.



Dulles  
Dulles
Beiträge: 412
Registriert am: 17.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: nähe Stuttgart


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#108 von drdope , 17.11.2017 08:46

@SyLuS
@Dicke Lippe
Ich sehe schon ich muß da experimentierfreudiger werden... und Draht kaufen...
Nochmals vielen Dank für die Tips!

@ schluuch
Es setzt ja auch jeder andere Prioritäten, mich stört z.B. ein lautes Zuggeräusch, andere stört es nicht.
Ich mag kein OpenDraw, und bin eher ein Freund des längeren, langsamen DTL-inhalierens.

Den SQ"E" dampfe ich gern komplett offen; den GT3 auf 3-4 Löchern offen...
Beide betreibe ich mit 0,5Ohm 2,5mm Clapton Coil von Wotofo
bei 18-24W und 50ms 36W "Boost" alle halbe Sekunde.

Der SS6, mit der oben beschriebenen Wicklung, ist vom Zuggeräusch deutlich leiser als beide und erzeugt dabei deutlich mehr dampf,
Zugwiderstand ist dabei ähnlich...

Der SS6 ist aber auch nicht der kompatibelste Verdampfer... meine beiden Dani V3 melden mir bei aufgeschraubtem SS6 "no Atomizer".
Auf der Minikin V2 löppt er...
Ich betreib' den aber ausschließlich auf dem MechA6...
Das ist einfach ne schöne Combo...


schluuch hat das geliked!
 
drdope
Beiträge: 123
Registriert am: 10.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: linker Niederrhein | NRW

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#109 von Dulles , 17.11.2017 12:04

Der Mecha und der S6 passen einfach perfekt zusammen, hoffe ich kann mal einen in den Händen halten um ihn mir an zu sehen.
Zum S6, musste auch lang probieren bis ich das passende Setup gefunden hatte, aber seither mehr als zufrieden mit beiden Varianten.
Gerade das geringe Geräusch beim Ziehen ist einfach Top.



Dulles  
Dulles
Beiträge: 412
Registriert am: 17.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: nähe Stuttgart


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#110 von schluuch , 17.11.2017 17:00

Wie ist der mechanische Swabia so im Handling?

Habe erst vor ein paar Tagen meinen alten DNA30 Swabia zu Tommy eingeschickt, um ein Upgrade auf den DNA60 zu erhalten, da ich meist so zwischen 35-40Watt dampfe. Davon abgesehen, fand ich den DNA30 nicht mehr zeitgemäß, schaltet mir zu früh ab.
Dadurch bin ich jetzt auf den V2 SUper6 aufmerksam geworden => werde ihn mir jetzt aber "gönnen" :) Nach 5 Jahren rauchfrei darf es auch mal was besonderes sein.

Hmm, der Mecha sieht auch lecker aus... Leider gibt es den gerade aber nicht einzeln.


Greetz
Chris


 
schluuch
Beiträge: 149
Registriert am: 28.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Pfalz


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#111 von SyLuS , 17.11.2017 21:53

@drdope: Ein wenig experimentierfreudig ist sicherlich nicht schlecht.
Ich habe mitlerweile ein Sammelsurium an Drahtsorten:


Das ist, was ich davon WIRKLICH noch brauche:


Ich hatte mir mal in den Kopf gesetzt jede Coil wenigstens einmal zu wickeln.
Zumindest die "gängigsten" habe ich jetzt durch. Hier sind noch ein "paar", die ich mal gebastelt habe:


Angefangen bei einer ganz einfachen Spaced-Coil, Micro-Coil, Contact-Coil, Macro-Coil, Parallel-Coil, Twisted, Helix, Flachdraht, Twisted Flachdraht, Parallel-Twisted, Clapton, Fused Clapton, Staple Staggered Fused Clapton, ... Die Möglichkeiten sind endlos ^^

Irgendwann hast du das "Gefühl" dafür, wie du deine Coils wickelst. Dann wickelst du auch nurnoch und achtest kaum noch auf den Wiederstand, zumindest nicht vor dem Wickeln ;-)


SyLuS  
SyLuS
Beiträge: 274
Registriert am: 04.03.2015
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#112 von Dulles , 18.11.2017 07:14

Aber nen Clapton Draht war bisher das größte vom Durchmesser was ich bisher im S6 drin hatte, wird dann auch recht eng oben den Draht fest zu bekommen. Aktuell is ne klassische Spaced Triple in beiden drin, aber glaub muss einen mal wieder mit ner Clapton ausrüsten.



Dulles  
Dulles
Beiträge: 412
Registriert am: 17.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: nähe Stuttgart


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#113 von lenichen , 01.03.2018 11:51

Hallo und eine frage an alle S6-besitzer !

Könnt ihr mal bitte euere eindrücke bzw. einschätzungen bzgl. des zugverhaltens schildern, bitte ?
Wir haben den thread schon durchgeforstet und etwas widersprüchliche angaben gefunden.
Je mehr meinungen wir bekämen umso besser könnte (mein) man(n) sich ein bild machen...vielen dank vorab an alle !


"Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft - vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung !"
Slavoj Žižek

Menschenrechte:" Jeder Mensch hat das auf Leben, Freiheit und Sicherheit ! " Auch Flüchtlinge...^^


 
lenichen
Beiträge: 5.427
Registriert am: 27.12.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: bayern...wo sonst ?
Beschreibung: erdbeer-menthol-tante, aber auch viel anneres fruchtkramzeugs


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#114 von liberty29 , 01.03.2018 13:08

@lenichen ich hab es doch schon im bazar gesagt der strengste Zug ist ungefähr wie beim fev die 1,6mm schraube egal wie du ihn wickeln wirst.
Also für mtler eher ungeeignet die einen strengeren Zug bevorzugen.
Und ziemlich offen ist er auch ich weiß nicht wie weit ein swvd noch auf werden muss damit es für einen Open draw ist.



liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.679
Registriert am: 30.01.2014


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#115 von Dulles , 01.03.2018 13:15

Was für einen Zug erwartet ihr, bzw. bevorzugt ihr? Mal so rum gefragt.



Dulles  
Dulles
Beiträge: 412
Registriert am: 17.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: nähe Stuttgart


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#116 von liberty29 , 01.03.2018 14:15

Also ich bevorzuge einen strengeren Zug.
Und wer das auch mag wird mit dem Teil nicht glücklich für alle anderen ist es ein sehr gutes Gerät



liberty29  
liberty29
Beiträge: 3.679
Registriert am: 30.01.2014


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#117 von lenichen , 02.03.2018 00:06

Zitat von Dulles im Beitrag #115
Was für einen Zug erwartet ihr, bzw. bevorzugt ihr? Mal so rum gefragt.


Ich bleib bei meinen backenlieblingen wie kay mini V3 und packe solche "mördergeräte" gleich garnicht erst an...

Er dampft die meisten seinerteile so mit leichtem zug, also das es gerade noch so geht, den dampf im mund zu sammeln und dann erst inhalieren.
Das macht er aber meist gleich 3-4 mal hintereinander, wobei er einen teil des dampfes immer schon beim nächsten ziehen durch die nase wieder rauslässt.
Schaut etwas komisch aus, aber so kommt sMn der geschmack optimal und gleichzeitig genug gift rein. Er dampft 24er...

Oder anders erklärt: Den berserker musste er zB. aufbohren, weil ihm das größte loch und der luftkanal an sich noch zu eng war...


"Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft - vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung !"
Slavoj Žižek

Menschenrechte:" Jeder Mensch hat das auf Leben, Freiheit und Sicherheit ! " Auch Flüchtlinge...^^


 
lenichen
Beiträge: 5.427
Registriert am: 27.12.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: bayern...wo sonst ?
Beschreibung: erdbeer-menthol-tante, aber auch viel anneres fruchtkramzeugs

zuletzt bearbeitet 02.03.2018 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#118 von schluuch , 02.03.2018 15:44

Ich bin ein Freund von DTL.

In meinem Besitz habe ich seit Weihnachten den Super6 V2, welcher etwas größere Luftlöcher hat.

Für mich passt er vom Zugverhalten. Er ist nicht zu offen, d.h. man spürt schon einen gewissen Zugwiderstand. Er liegt für mich zwischen Kayfun V5 und Taifun GT III.
Aus meiner Sicht könnte der Zug fast noch leichter sein aber gut.
Geschmacklich finde ich ihn super, zum wickeln braucht man Geduld, vorallem Wickelerfahrung (in Bezug auf die Meshröllchen schadet es nicht schon mal den Flashi gewickelt zu haben).


Greetz
Chris


 
schluuch
Beiträge: 149
Registriert am: 28.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Pfalz


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#119 von Defau1t , 02.03.2018 16:33

So kurze Frage, die Unterschiede zwischen dem normalen und dem Wolkenbläser:

Ich bin eher am DtL interessiert (nicht ausschließlich), und suche etwas in Richtung Kay 5 dritte/vierte Loch. Ich habe einen Swabian getestet, Modell unbekannt. Ich fand den Zug vom Widerstand her Kay 5 MtL. Welcher der beiden ist dann empfehlenswert?


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 874
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#120 von Dulles , 03.03.2018 07:20

Also da ich beide besitze, ich finde den normalen etwas besser abgestimmt was den Zug angeht, der V2 ist schon deutlich leichter im Zug, verliert aber im Vergleich etwas an Geschmack.
Beide kannst gut DTL dampfen, der V1 ist eher wie der Kayfun.



Dulles  
Dulles
Beiträge: 412
Registriert am: 17.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: nähe Stuttgart


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#121 von Defau1t , 03.03.2018 08:18

Ja perfekt dank dir 👍


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 874
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#122 von drdope , 07.05.2018 08:58





ehehhe...
Die komplett schwarze Watte ist so bah...
Einfach die Coils unter fließend Wasser (und feuer) mit der Zahnbürste schrubben.
Die gewickelte Coil geziehlt mit Liquid primen... Zeitverschwendung... drauf die Soße!
lol


 
drdope
Beiträge: 123
Registriert am: 10.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: linker Niederrhein | NRW

zuletzt bearbeitet 07.05.2018 | Top

RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#123 von SyLuS , 08.05.2018 08:49

Oh ... mein ... Gott.
Das würde mir schon lange nichtmehr schmecken, so schwarz wie alles ist.
Wielang muss man denn die Watte nicht wechseln damit sie so dunkel wird? Ein Monat?

Ich wechsel meine Watte einmal die Woche. Dann fängt sie in der Mitte an leicht dunkel zu werden und es schmeckt auch nichtmehr. Watte raus, Coil ausglühen und unter fliesendem Wasser reinigen, neue Watte rein - Alles super. Das mach ich 3-4x und dann gibt es eine neue Coil (Also quasi Monatlich neue Coils). Wenn sich die Coil nicht ausglühen lässt (Ni), muss eben eine neue Wicklung her.


SyLuS  
SyLuS
Beiträge: 274
Registriert am: 04.03.2015
Geschlecht: männlich


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#124 von Defau1t , 08.05.2018 18:47

@SyLus

Bekommt man aber auch ganz gut mit warmen (ich nehm heißes Wasser) aus dem Hahn und ner alten Zahnbürste hin. Als Fuchs verwende ich da immer nen alten Kopf von meiner Philipps Sonicare, klappt wunderbar.

Glüh seit dem schon ewig nicht mehr aus, und die unverschämt teueren Köpfe von Philipps kommen jetzt immer 4 Wochen im Mund und dann 4 Wochen an der Dampfe zum Einsatz.


Akkuträger: 3 Evic VTC mini, Cuboid, 2 Wismec RX200 (beide defekt), 2 Minikin v2, 2 Therion 166, Dotbox 75W, Asmodus Colossal
VD: Cubis, Tron S, TFV4 mini, TFV4, Uwell Crown, Wotofo Conqueror, Aromamizer V2, Siren GTA, IJoy Combo, Vapor Giant Mini V3, Vapor Giant Kronos V1.5, Vapor Giant mini V4, Vapor Giant V5m, Genius hoch 2, Kayfun 5, Dotmod RTA, Das Tank Ding, Taifun BT, FeV4, Taifun GT4, Corona V8
Tröpfler: Tsunami, Recoil RDA


 
Defau1t
Beiträge: 874
Registriert am: 10.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Swabia Super6 - Erfahrungen in den ersten Tagen

#125 von grinchbert , 13.06.2018 14:45

Mal ne Frage an Alle Super6 Besitzer...
Ist es bei euch auch so, dass bei manchen Liquids im S6, der Geschmack gar nicht zur Geltung kommt?
Ich dampfe gerne Aromen/Liquids, die ich aus England beziehe, darunter mein Favorit, das Mexican Fried Ice Cream.
Habe es vor 3 Wochen angemischt und im S6 gedampft. Es schmeckte einfach nur fade und war kaum wiederzuerkennen. Mein erster Gedanke war, dass da beim mischen was schiefgelaufen sei. Habe es dann im Ijoy Captain gedampft und war total begeistert vom Geschmack.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist bei mir nicht das Erste mal,...
P.S. Ich will den S6 auf gar keinen Fall schlecht reden, sondern suche nur nach Erklärungen...
...Ich dampfe ausschliesslich süsses Zeug (All das, was man normalerweise gerne mal zwichendurch isst)


grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 163
Registriert am: 07.01.2015


   

Test: Brauchen manche RTAs wirklich mehr Liquid?
Svoemesto Kayfun V5

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen