Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#26 von anton55 , 01.02.2016 19:42

Habe mal die 2 geklickt, weil ich mir wirklich ernsthaft Gedanken um mein Rauchverhalten und meine Gesundheit gemacht habe. Zuletzt 2 Schachteln/Tag "Karo"(wer sie kennt weiß wovon ich spreche) alternativ Zigarillos konsumiert. Ständig nach Luft gejapst und gestunken wie ein Aschenbecher. Durch Zufall vor 4 Jahren in einem Aquaristikforum über den Bericht eines begeisterten Dampfers gestolpert und gedacht "Das isses". EGO-C gekauft u.s.w....u.s.w...., nie wieder Zigarette angefasst und mit meinen 60+ nun alles wieder im grünen Bereich.

Gruß Anton


 
anton55
Beiträge: 233
Registriert am: 11.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bautzen


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#27 von derschorsch , 01.02.2016 20:10

Als ich Raucher war ( ca 25 Zigaretten täglich ) hatte ich vermehrt Raucherhusten und Atemnot bei Anstrengungen.
Mehrere Versuche mit dem Rauchen aufzuhören ( Zyban Kur unter ärztlicher Aufsicht ) sowie einige Versuche mit Nikotinpflaster und Kaugummis brachten alles nichts.

Dann habe ich im Internet nach anderen Möglichkeiten Ausschau gehalten.

Dabei bin ich auf die E-Zigarette gestoßen und auf das Forum hier und auch das Nachbarforum.

Habe mich eingelesen und mit den Dampfgeräten angefangen die damals so gang und gäbe waren.

Seitdem keine Zigarette mehr angepackt und bin mittlerweile mit dem Nikotin auf 6mg runter.
Dampfe jetzt so ca 3ml über den Tag verteilt und fühle mich sehr wohl.

Übrigends Husten wie zu Raucherzeiten kenn ich nicht mehr und auch Treppensteigen und andere Anstrengungen
machen mir nichts mehr aus. Luftnot kenn ich nicht mehr.


 
derschorsch
Bilder Upload
Beiträge: 998
Registriert am: 31.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Toscana Deutschlands


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#28 von six6seven , 01.02.2016 20:11

Ich hatte im TV einen kurzen Bericht gesehen und war neugierig geworden...
Nachdem ersten Reinfall war ich immerhin noch neugierig genug mich in einem Store beraten zu lassen. Dann gab es eine etwas bessere Dampfe und dann... ihr kennt das
Auch wenn ich schon einige Versuche unternommen hatte die Qualmerei sein zu lassen, war die Gesundheit nicht vorrangig, damals wusste ich ja noch nix über Inhaltsstoffe - egal ob Kippen oder Liquid
Ich dachte noch "ist ja egal was Dich umbringt" Das nach vier Wochen der morgendliche Husten plötzlich weg war... geil - des nemm´wa!

habe die Ehre
six6seven
Neighbor of the beast



 
six6seven
Beiträge: 836
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#29 von Puschak , 01.02.2016 20:49

Anfangs habe ich die e-Zigaretten eigentlich nur genutzt um in Discos auch drin rauchen/dampfen zu können. Nachdem ich merkte, dass sich das Verlangen nach Zigaretten tatsächlich einstellt, habe ich immer mehr gedampft um meinen Zigarettenkonsum runterzufahren. Als ich merkte wie viel Geld ich mir dabei sparen kann, habe ich versucht nur noch zu dampfen. Das gelang anfangs sehr gut. Jedoch hatte ich bei der ego-T damals immer wieder Liquid im Mund und hörte irgendwann wieder auf, weil das nervig und ekelhaft war. Als der Geldbeutel mich nach einiger Zeit wieder daran erinnerte, wie dumm es eigentlich ist Pyros zu rauchen, suchte ich nach anderer Hardware die besser funktioniert. Mittlerweile rauche ich wirklich nur noch am Wochenende, wenn man mal mit den Freunden beim Bier sitzt :) Die gesundheitlichen Vorteile merkte ich eigentlich erst, als ich nur noch sehr wenig rauchte. Es war für mich aber nicht das Kriterium, warum ich mit dem dampfen begonnen habe. Das habe ich dem verschärften Nichtraucherschutz in Bayern zu verdanken :P


eGrip
eGo One
Smok X Cube 2
Smok TFV4


Puschak  
Puschak
Beiträge: 10
Registriert am: 01.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#30 von Heckie , 01.02.2016 21:04

Bin quasi aus Zufall auf die E-Zigarette umgestiegen. Eines Tages kam ein Vereinskamerad mit so einem "Ding" zum Training. Ich wurde neugierig, besorgte mir selbst eine Ego-C und vom 1. Moment waren die Pyros vergessen.

lG

Marion



Heckie  
Heckie
Beiträge: 309
Registriert am: 24.06.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Sa Coma, Mallorca


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#31 von TKK-Dampfer , 01.02.2016 21:11

Zitat von radelife im Beitrag #25
Ich habe dieses Thread erstellt und hat ein Ziel. Das sage ich jetzt noch nicht.
Ist also kein Plauderthread.


So so.
Naja allein schon das beschreiben der Gründe auf das Dampfen umzusteigen ist doch schon plaudern. Oder nicht?
Also wen ich ehrlich bin habe ich schon längere Zeit nach einer Möglichkeit gesucht, wie ich das Rauchen bleiben lassen kann.
Einfach aus dem Grunde, das ich die gesundheitlichen Auswirkungen des Rauchens klar an meinem Körper immer heftiger zu spüren bekam.
Die Versuche einfach weglegen und bleiben lassen habe ich nicht durchhalten können. Als ich dann einen Kollegen mit ner Dampfe rumlaufen sah haben wir drüber geredet.
Ich bin neugierig geworden und habe im iNet darüber gelesen. Als mir dann noch Zazo empfohlen wurde mit den günstigen Einsteigersets habe ich einfach zugeschlagen und ein
Set bestellt. Das hat dann so gut geklappt das ich einen ganzen Tag ohne Pyros auskam. Am Abend ging der Akku zur Neige und ich gönnte mir eine Zigarette.
Naja das war als ob ich eine Ohrfeige bekam und leichte Übelkeit beschlich mich. Ich habe dann wieder die Dampfe angeworfen.
Am nächsten morgen habe ich die Wahl gehabt. Nimmst jetzt eine Zigarette oder dampfst du? Ich konnte mir beides vorstellen. Und ich fühlte mich vollkommen frei mich zu
entscheiden. Keiner stand da und mahnte. Ich war mir auch bewusst das die Dampfe sehr wohl die Zigarette ersetzen kann. Also viel die Wahl auf die Dampfe.
Bereut habe ich es bis heute nicht. Zumal meine Frau unerwartet mit auf den Zug aufsprang. Wir haben viel gemeinsam erlebt und durchgemacht.
Nach einer Woche habe ich die halbe Schachtel Zigaretten meinem Kumpel geschenkt.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 2.750
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#32 von radelife , 01.02.2016 21:56

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #31
Naja allein schon das beschreiben der Gründe auf das Dampfen umzusteigen ist doch schon plaudern. Oder nicht?

Ja, doch, das schon.

"Plauderthread" meinte ich wie Spielethreads, Wortkette, Schubsthreads, etc.
Wollte damit sagen, dass das hier "ernsthafter" ist - und auch was bringen kann.





Hopp - weiter! :-)


Beste Grüße, radelife

Von meinem Amiga 500 gesendet


 
radelife
Beiträge: 4.374
Registriert am: 01.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: 552..


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#33 von colonius , 01.02.2016 23:54

Ich habe die 3 gewählt, weil das mein Grund für den ersten Versuch mit dem Dampfen war.
Bei einem Kumpel gesehen (damals, als die ego-T noch der letzte Schrei war ), probiert, für lecker befunden, selbst eine gekauft, und ein knappes halbes Jahr nur noch gedampft. Dann kamen die technischen Probleme, zu faul, neue Verdampfer zu bestellen, Liquid war auch zuende. also wieder den Tabak rausgekramt.

Im Mai/Juni letzten Jahres klopften dann aber Herz (schneller, Baby, schneller) und Lunge (pfeif-flöööt-rassel) leise aber nachdrücklich an und erinnerten mich daran, daß das mit dem Dampfen klappt und das ich doch bitte wieder umsteigen solle.

Gesagt, getan, seitdem dampfe ich wieder.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#34 von Hakan#1 , 02.02.2016 00:23

Ich wollte nach 32 Jahren Dauerrauchen gesünder leben. Bin jetzt Ex-Raucher und mit dem Dampfen hab' ich auch ein neues Hobby. Win-win Situation



 
Hakan#1
Beiträge: 138
Registriert am: 22.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#35 von Micki1979 , 02.02.2016 01:54

Ich war es leid mit dem vermehrten Raucherhusten und der Atemnot bei Anstrengungen. Habe durch die Medien quasi nebenbei von der Dampfe erfahren und habe bei Youtube einfach mal danach gesucht und habe Philgood und seinen noch damaligen Dampferhimmel gefunden. Durch seine Umstiegsvideos habe ich die Grundlagen "gelernt" und bin anschließend zu einem Dampferladen um die Ecke gelatscht. Dort habe ich mir dann das eGo-C Einsteigerset gekauft und seitdem habe ich keine Pyro mehr angefasst. Mir geht es seitdem deutlich besser, mir scheint also gesundheitlich die Sonne aus dem Hintern (bis auf das Übergewicht, was sich seit dem Rauchstop eingestellt hat *seufz*)



 
Micki1979
Beiträge: 50
Registriert am: 19.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#36 von Rhea of Hell , 02.02.2016 07:32

Wir (mein Mann und Ich) sind umgestiegen des Geldes wegen, waren es beide einfach Leid ~400€/Monat für Zigaretten auszugeben, haben auch gleich nach der "Evod Woche" zum Selbstwickeln und Mischen angefangen


 
Rhea of Hell
Beiträge: 292
Registriert am: 28.07.2015


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#37 von DampfZilla , 02.02.2016 07:43

Sonstiges.
Wollte nie mit dem Rauchen aufhören und habe eine Alternative gefunden, die mich befriedigt und Vorteile bringt.


Wissenschaftler haben herausgefunden
nachdem man ihnen den Ausgang zeigte.


 
DampfZilla
Beiträge: 306
Registriert am: 09.05.2014
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#38 von Tony Montana , 02.02.2016 08:31

Ich hab mal "2" genommen, obwohl es eher ne Mischung sein müsste zwischen "2" und "3" ... weil ein wenig Neugierde war halt auch dabei.

Ich hab immer von mir selbst gesagt, dass ich keine gesundheitlichen Probleme hab, keinen (Raucher-) husten etc. ... mal abgesehen von den Situationen
(z.B. auf Feiern beim x-ten Bierchen) in denen extrem viel geraucht wurde ... da hab ich dann am nächsten Tag geröchelt wie ne Lock.


Nichtsdestotrotz wollte ich schon seit Jahren aufhören und hab das auch immer so verkündet. Geschafft hab ichs nie.
Ich war jetzt auch nicht der EXTREMraucher (von den oben beschriebenen Ausnahmesituationen mal abgesehen) ... aber so um die 20 Selbstgedrehte kamen immer zusammen.
Und das über (ich darf gar nicht drüber nachdenken ) weit mehr als 30 Jahre !


Heute mit ein wenig Abstand kann ich sagen : NATÜRLICH hatte ich gesundheitliche Probleme ... NATÜRLICH hatte ich den allmorgendlichen Husten mit allem Drum und Dran (Trotz
regelmäßigem Sport und eigentlich guter Fitness).


Irgendwann kam dann ein Kollege im Büro mit ner Dampfe um die Ecke und auf die Dauer hat das meine Neugier geweckt. Habe ne Zeitlang noch (wenig) parallel weiter geraucht
und bin vor ziemlich genau 2 Jahren komplett umgestiegen --> mir fehlt bis heute rein gar nix.

Und selbst die "gute" Fitness relativiert sich ... ich bin heute DEUTLICH leistungsfähiger !



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bergkamen


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#39 von Dampfhaegar , 02.02.2016 09:04

zu 1) hatte (Gott sei Dank) keine dieser Krankheiten..
zu 2) Risikovermeidung? Dann darf ich auch nicht gut essen, einen guten Wein trinken, Sport machen usw... das ist dann kein "Leben"!
also: nur die 3)
Es störte mich immer mehr einfach nur der Gestank nach dem Rauchen. Am nächsten Tag - die Klamotten - im Auto - in der Wohnung - die Finger - der Schnurrbart - eis ging mir einfach "Die Nase hoch"! ... und das nach ca. 40 Jahren Selbstgedrehten.
Im März wird es nun ein Jahr - und ich fühle mich GUT!


Geschafft! 3Jahre ohne Pyros

Kayfun V5 auf Pico 75W-> tolle Kombi ... und Dank HWV noch mehr...


rogumatt hat das geliked!
 
Dampfhaegar
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Genussdampfer iwo in Nordbayern


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#40 von Tante Paula , 02.02.2016 09:06

Bei mir ist es Nummer 3.

Der Gedanke ans Dampfen brauchte eine Weile, um sich in meinem Kopf zu manifestieren. Eine Nachbarin, die ca. ein halbes Jahr vor mir damit anfing, erzählte mir von den vielen Vorteilen, da das Dampfen so mit sich bringt (nicht den gesundheitlichen, sondern vor allem die fehlende Geruchsbelästigung und das finanzielle Einsparungspotenzial standen im Vordergrund).
Dann wurde das Wetter schlechter und ich fing an darüber zu sinnieren, wie schön es doch wäre, gerade abends nicht mehr bei jedem Mistwetter auf dem Balkon stehen zu müssen um meine Sucht zu befriedigen. Es sollte also eher eine Ergänzung / Ersatz werden, ich hatte eigentlich nicht vor, das Rauchen ganz aufzugeben.
Als ich meine erste Dampfe nach endlosem Informieren und Recherchieren dann in den Händen und auch irgendwann die Hustenanfälle der ersten Züge überwunden hatte (ha, ich hatte vorher gelesen, dass das passieren wird und war daher nicht bereit aufzugeben), war schlagartig jeder Gedanke an Zigarette passé.

Heute schlauche ich mir ab und zu mal eine bei meinem Bruder - nur um mich einmal mehr davon zu überzeugen, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Die gesundheitlichen Folgen (dass zB der dritte Stock nicht mehr das Ende jeglicher Atemluft bedeutet, ich diesen "Winter" ohne die kleinste Erkältung überstanden habe und mein Blutdruck sich wieder im normalen Bereich bewegt), habe ich als zusätzliches "Gimmick" natürlich gern in Kauf genommen.


Wie spaltet man ein Atom? Gibs einem Dreijährigen und sag "Mach´s nicht kaputt"


 
Tante Paula
Beiträge: 115
Registriert am: 16.10.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Berlin


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#41 von The Overseer , 02.02.2016 10:57

Ich hab 1 geklickt.
Ich wurde bei einer Krankheit zum Lungenarzt mit Verdacht auf COPD geschickt. Sofort zum Rauchen aufgehört und eZig probiert.
Gottseidank hat sich der Verdacht nicht bestätigt, war alles ok, aber da war es schon zu spät - Ich war froh, statt den Zigaretten nun eine Alternative zu haben und bin auch dabei geblieben.


 
The Overseer
Beiträge: 76
Registriert am: 25.11.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Linz/Österreich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#42 von Murxi , 20.02.2016 00:24

Aus Gesundheitlichen Gründen. Bin Diabetiker und mein bester Freund der damals schon Dampfer war lag mir damit in den Ohren. Ich habe noch gezögert weil ich nicht sicher war ob das den Zucker beeinflusst. Habe dann zusätzlich die Diagnose Akne Inversa bekommen, Freund angerufen, er kam gleich vorbei mit einer Ego mit CE4 Verdampfer zum testen. Das Ding schmeckte wie Gülle da es nur ein bitterer Plastik Geschmack war der aus dem CE4 kam. Er hatte aber noch einen Akkuträger mit Cartomizer und Tank. Als ich das getestet habe, habe ich mir nen Akkuträger (L-Rider Lambo ) sowie Cartomizer mit Tank bestellt. Danach die letzte Dose Tabak fertiggeraucht und seitdem bin ich 100% Dampfer. Das war gegen Ende 2012.


Verdampfer : Taifun GT, Taifun GT II, Kayfun Mini 5 Pawns, GG Tilemahos X1 Evolution (Springomizer) , Vapor Giant Mini v2.5

Dampfer seit 2012


Murxi  
Murxi
Beiträge: 40
Registriert am: 08.01.2013
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#43 von Sven Liebich , 21.02.2016 11:12

3. Sonstiges
Wir haben uns ein Haus gekauft und alles neu Saniert/Renoviert und Frau will mich nicht drinnen Rauchen lassen...
Wegen Katze müsste ich das Haus komplett verlassen und wie ein Vollidiot VOR der Tür Rauchen..
Das war der Hauptgrund überhaupt das Dampfen in Erwägung zu ziehen.Die anderen Gründe, die mich dazu bewegt haben zu Dampfen, sind eher "unwichtig"
Da der Bruder von Frauchen schon seit Ewigkeiten (gefühlt) am Dampfen ist und mich auch mehrfach versucht hat zu bekehren,hat Frauchen die Wahl gelassen: Rauchen - Draußen oder Dampfen - Drinnen
Da ich ein Fauler Sack bin, hab ich mich für das Dampfen entschieden!



Sven Liebich  
Sven Liebich
Beiträge: 5
Registriert am: 07.12.2015
Geschlecht: männlich


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#44 von BlackFairy , 21.02.2016 11:59

3, Sonstiges. Steinigt mich jetzt nicht, ich weiß dass das nicht die feine Art ist, aber: Wir sind in den Urlaub geflogen, Kuba. Zu dem Zeitpunkt hab ich 35 - 40 Zigaretten am Tag geraucht und in "Ich-darf-nicht-rauchen-Situationen" war ich Aggressivschmachter vom Allerfeinsten. Entsprechend waren 13h Flug für mich eine Horrorvorstellung. Von einem Kollegen kannte ich die E-Zigaretten und hab uns für den Flug je eine Ego-C gekauft. Und sie im Flugzeug übrigens wegen des schlechten Gewissens nur einmal ganz kurz benutzt. Mit dem Gefühl "ich kann wenn ich will" war ich übrigens auch nicht aggressiv. Naja, und auf Kuba hab ich dann schon die ein oder andere Zigarette weggelassen, weil dampfen einfach besser schmeckt, und weil man "mal eben dran ziehen" kann, bevor der Bus kommt, ohne eine halbe Zigarette weg zu schmeißen. ....die ganzen restlichen Vorteile wie besserer Geruchs-/Geschmackssinn, mehr Luft beim Sport, kein Aschegekrümel mehr im Auto...... alles das hab ich dann beim Dampfen entdeckt.


 
BlackFairy
Beiträge: 50
Registriert am: 01.02.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: Bad Oldesloe


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#45 von thoschi , 21.02.2016 12:16

2, morgendlicher Hustenanfall ist weg...Treppen gehen wieder besser...
Nebenbei keine Löcher mehr in den Klamotten, klare Autoscheiben, in den Betrieben wo ich unterwegs bin merkt es keiner bzw. ist es nicht geächtet...


WARNHINWEIS

Das lesen meiner Beiträge kann zu Gesundheitsschäden führen.


 
thoschi
Beiträge: 26
Registriert am: 20.04.2015
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#46 von Ethan , 21.02.2016 12:30

Ich habe auf die 2. Antwort geklickt, aber Neugier auf das Dampfen hat auch eine große Rolle gespielt. Eigentlich suchte ich damals was, was man in der Wohnung benutzen konnte, hatte keine Lust immer zum Balkon oder raus zu rennen.


 
Ethan

Beiträge: 247
Registriert am: 06.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Göttingen

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#47 von Mike1968 , 21.02.2016 13:25

Ich hab die 1 geklickt.
Hab locker 30 jahre geraucht, teils bis zu 20+ Zigaretten am Tag.
Nach einem Lungentest sagte das Gerät nur noch was von sehr geringer Lungenkapazität/Funktion.
Ab da hab ich keine Zigarette mehr angefasst und bin gleich am selben Tag los und hab mit meine erste Dampfe "vjoy intensio" und 18er Liquid gekauft.
War echt überrascht das mich von da an nichts mehr zur Zigarette hingezogen hat. Gedanken an die Gesundheit sagte NEIN zur Kippe.
Nun gehts mir um einiges besser und ich sehe keine "Sternchen" mehr wenn ich mal Treppen rennen muss.
Bin jetzt runter auf 6mg Nikotin.



 
Mike1968
Beiträge: 23
Registriert am: 09.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Frechen

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#48 von Dampfer , 21.02.2016 13:36

Bei mir war es aus Neugierde, habe meinen Schwiegervater 2011 auf einer Hochzeit gesehen wie er immer an einem Kugelschreiber gezogen hat und es gedampft hat .
Dann hab ich in mal angesprochen und wir haben uns darüber unterhalten und ich durfte auch testen was mir auf Anhieb gefallen hat und die Neugierde wurde immer größer. Zu hause direkt Internet an geschmissen und nach E-Zigarette gegoogelt und siehe da, habe zig Infos gefunden und auch das Forum. Anschließend kaufte ich meine erste Ego-T im Doppelpack ich glaube das waren die 1000 oder 1200mah Akkus und Liquid glaube 28mg Nic und fing am 27.12.2011 morgens nach dem aufstehen sofort mit der Dampfe an.
Leider hat der Schwiegervater wieder mit Rauchen angefangen und die Dampfe verband.
Meine Frau habe ich auch versucht zu bekehren aber ohne Erfolg sie bleibt bei ihren Zigaretten.


Gruß & Gut Dampf Dirk


 
Dampfer

Beiträge: 2.733
Registriert am: 15.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#49 von andreas_1960 , 21.02.2016 13:39

Ich hab jetzt mal die 3 geklickt. Bei mir wars irgendwie Zufall. Hab so ein Teil aus Interesse gekauft, probiert und seither nie wieder geraucht. Von jetzt auf gleich. Ich kann mir bis heut nicht vorstellen wie das passieren konnte. Ich hab 35 Jahre lang ein Packet Camel am Tag verraucht. Ich wollte eigentlich nicht aufhören. Aber vielleicht ist das grade der Trick.. Wenn man sich nicht unter Druck setzt.
Das ist jetzt ein knappes Jahr her und das wird auch so bleiben!

Gruß an alle,
Andreas


 
andreas_1960
Beiträge: 563
Registriert am: 21.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Ludwigsburg


RE: Warum seid ihr vom Rauchen auf Dampfen umgestiegen?

#50 von Holger9063 , 21.02.2016 13:52

Ich habe die 2 geklickt.

Vor ein paar Jahren bin ich schon einmal neugierig aufs Dampfen gewesen.Dummerweise habe ich mir damals so eine billige,zigarettenähnliche Dampfe gekauft und das Liquid war auch nicht gerade der Renner.Also verschwand das Zeug recht schnell in der Schublade und irgendwann im Müll.

Vor ein paar Wochen fing das Kratzen im Hals an.Ich habe 20+ Zigaretten pro Tag geraucht und das seit mehr als 25 Jahren.Jeden Morgen Raucherhusten und nach 200 Metern joggen war ein Sauerstoffzelt nötig.
Dann sah ich diese Werbung......Vype von British American Tobacco (BAT)...das sah ganz gut aus,aber nach ein wenig schlaulesen im Netz sagte mir das Teil nicht mehr zu.
Aber da gab es jede Menge andere gute Geräte zum vernünftigen Preis.
Ich habe mir also die Kanger Evod mit 2 Fläschchen Liquid bestellt und ich war begeistert.Ich habe mir dann noch ein paar Fläschchen Liquid bestellt und seitdem brauche ich keine Kippe mehr.



MagicMike hat das geliked!
 
Holger9063
Beiträge: 34
Registriert am: 16.02.2016
Geschlecht: männlich


   

Durchschnittsalter der Dampfer
Umfrage Durchschnittsalter der Dampfer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen