Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010



Mitglieder Bewertungen
• Shop Bewertungen • Geräte Bewertungen
• Liquid Bewertungen • Aromen Bewertungen
• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste
Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2018 im Kalender eintragen!

X

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#51 von Andi , 04.11.2015 14:02

[hat sich erledigt]



 
Andi
Beiträge: 1.669
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#52 von oreg2 , 04.11.2015 14:06

Zitat von Linedancer62 im Beitrag #45
Und die Kommentarfunktion wieder deaktiviert...

Audiokommentar ....von den Jugendlichen zw. 16 und 29 Jahren jeder 4. ??

Oberdreist finde ich die Behauptung vom BfR,das angeblich 11,3 % der Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren E Zigaretten oder E Shishas konsumieren und davor noch nie geraucht hätten.

Hochgerechnechnet gibt es in Deutschland also gute 450.000 dampfende Jugendliche (zw. 12 und 17 Jahren),die dann auch noch nie eine Pyro angerührt haben sollen.
Die Gesamtzahl der Jugendlichen der Alterklasse beträgt in DE gute 4 Mio.
Die 4 Mios habe ich aus der verlinkten Statistik ermittelt (Stand 31.12.2014):
http://de.statista.com/statistik/daten/s...-altersgruppen/


Buch der Offenbarungen
Jene,die da sagen sie seien Juden und sind es garnicht,
sind von der Synanoge Satans.


 
oreg2
Beiträge: 4.268
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: I am pro vape...


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#53 von ky4e! , 04.11.2015 14:07

Heutzutage darfst Deine Kinder nicht mal mehr mit der Wasserpistole spielen lassen...

...sonst könnten sie ja später mal zu Verbrechern mit Schusswaffen werden :D

Naja... auch im Falle das das jetzt nicht die Meinung der Meisten hier ist, finde ich dennoch ein Verbot für unter 18 jährige richtig!

Wer Hasch probiert, probiert auch irgendwann mal Extasy...
Wer vom 1 Meter Turm springt, springt auch irgendwann mal vom 3 Meter Turm...
Wer mal 130 auf der Autobahn gefahren ist, will auch irgendwann mal 180 testen...

also KÖNNTE es sein das jemand der mal E-Zigarette probiert ohne vorher geraucht zu haben, dann auch mal evtl ne Pyro "tasten" will :/

Alle anderen verbote TPD2 etc usw und so fort sehe ich allerdings als Schwachsinn!


XXX


 
ky4e!

Beiträge: 712
Registriert am: 22.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im Augsburger Land


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#54 von MarkPhil , 04.11.2015 14:17

Zitat von MagicMike im Beitrag #11
Wird man dann genauso eine Zunahme von Rauchenden Jugendlichen sehen wies überall sonst passiert ist ?


Genau DAS ist der tatsächliche Grund, warum der Verkauf an Minderjährige verboten wird.
Damit wenigstens ein Teil der Minderjährigen wieder Tabak raucht.
Wo kommen wir denn hin, wenn die Jugend nicht mal mehr in den Tabakkonsum einsteigt?

Zitat von tekelectrix im Beitrag #17
Die meisten Shops verkaufen doch schon freiwillig nicht an unter 18 jährige. Ich finde das richtig, äh politisch korrekt ;)


Das ist auch politisch nicht korrekt, denn das ist moralisch falsch.
Zumindest müsste es Ausnahmen geben, für Minderjährige die ohne Dampfe rauchen würden.

Zitat von kaimichael im Beitrag #18
...der sicherste weg, die ganze sache gerade für u18-er besonders interessant zu machen...


Das trifft es schon eher.
Da müssen sie nur noch die Händler so streng kontrollieren, dass Minderjährige die Dampfgeräte wirklich nur sehr schwer bekommen können und SCHWUPP macht die Tabaklobby den Umsatz.

Wenns dann noch nicht reicht, dann gilt immer noch:
ALLE Bestandteile einer nikotinfreien Dampfe sind ausserhalb von Dampfshops ohne Altersbegrenzung frei verfügbar.
Wenn also ein Verkaufsverbot für Dampfshops tatsächlich durchgesetzt und auch kontrolliert wird, dann schreckt das maximal die faulen Minderjährigen ab, die alles fertig serviert haben wollen, ansonsten verzerrt es nur den Wettbewerb, sprich Dampfshops verlieren den Umsatz, den Chemdiscount und Konditoreien gewinnen.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.420
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#55 von CaptainLove , 04.11.2015 14:23

Zitat von ky4e! im Beitrag #53


Wer Hasch probiert, probiert auch irgendwann mal Extasy...
Wer vom 1 Meter Turm springt, springt auch irgendwann mal vom 3 Meter Turm...
Wer mal 130 auf der Autobahn gefahren ist, will auch irgendwann mal 180 testen...




Worüber man sich streiten kann.

Sicher ist aber: Durch das Cannabis-Verbot hast du noch niemanden vom Extasy-Konsum abgehalten. Und um vom 3 Meter Turm zu springen brauch ich keine 1 Meter Erfahrung.


 
CaptainLove
Moderator
Beiträge: 988
Registriert am: 02.02.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#56 von stillstandpunkt , 04.11.2015 15:00

Ja, vom Standpunkt formaler Logik her steht das alles auf sehr wackligen Beinen :S


 
stillstandpunkt
Beiträge: 438
Registriert am: 27.08.2015
Geschlecht: männlich


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#57 von stillstandpunkt , 04.11.2015 15:13

Zitat
Gesetz zum Jugendschutz zügig umsetzen und E-Zigaretten und E-Shishas für unter 18 Jährige verbieten

Berlin, 4. November 2015

Heute hat das Bundeskabinett den „Entwurf eines Gesetzes zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und elektronischen Shishas“ beschlossen. Mit diesem Gesetz sollen E-Zigaretten und E-Shishas beim Jugendschutz der herkömmlichen Zigarette gleichgestellt werden: Die Abgabe an Minderjährige wird untersagt, der Konsum durch Jugendliche verboten.

Marlene Mortler: „Viele halten E-Zigaretten und E-Shishas noch immer für harmlos. Das Gegenteil ist der Fall! Weder E-Zigaretten noch E-Shishas haben in den Händen von Kindern und Jugendlichen etwas zu suchen. Denn wer eine E-Zigarette oder E-Shisha raucht, der atmet, wie jeder andere Raucher auch, in der Regel Nikotin ein. Nikotin ist ein Nervengift, das gerade für Heranwachsende besonders schädlich ist. Hinzu kommt: Wer als Jugendlicher E-Zigaretten und E-Shishas raucht, greift meist auch bald zum normalen Tabakprodukt. Der eng mit mir abgestimmte Gesetzentwurf aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend macht Schluss mit der Verharmlosung des E-Rauchens. Ich werde mich dafür einsetzen, dass der Bundestag das Gesetzgebungsverfahren schnell abschließt und die neuen Regeln frühestmöglich in 2016 in Kraft treten.“

E-Zigaretten und E-Shishas zählen bislang nicht zu den „Tabakwaren“ im Sinne des Jugendschutzgesetzes. Deshalb finden die strikten Abgabe- und Konsumverbote, die für herkömmliche Tabakwaren gelten, auf sie keine Anwendung. Mit dem Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und elektronischen Shishas soll diese Gesetzeslücke geschlossen werden. Der Entwurf sieht ferner vor, auch den Versandhandel auf die strengen Vorgaben zum Jugendschutz zu verpflichten.


Quelle

Ich will einfach bei allem was diese Frau tut schreien bis es nicht mehr ganz so weh tut :/


 
stillstandpunkt
Beiträge: 438
Registriert am: 27.08.2015
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#58 von Satras , 04.11.2015 15:23

Warum "opfern" die gerade jetzt ihr stärkstes Argument, den Schutz von Kindern? Ich habe da so eine Idee: Die haben vor den Verkauf von unserem Dampfkram im Netz komplett zu verbieten.
Als Argument wird herhalten müssen, das der Verkauf ab 18 nicht geklappt hat und man daher den Verkauf im Netz komplett zum Schutze der Jugend unterbinden müsse.

Zudem brauchen die ja dieses Argument nicht mehr. Die Umsetzung der TPD II ist ja schon beschlossen und nur noch eine reine Formsache. Die Zeit der Argumente ist vorbei. Jetzt werden Fakten geschaffen.

Die ab 18 Regelung hätte schon seit Jahren da sein müssen. Das jetzt erst kurz vor der Umsetzung der TPD II zu machen hat mit verantwortungsvoller Politik nix mehr zu tun. Ist doch schon fast lächerlich.

Ich bin Dampfer geworden um meine Gesundheit weniger zu belasten als mit Tabakzigaretten. Das hat funktioniert. Jedoch wurde mein gesamtes Bild unserer Demokratie dabei zerstört.

Gruß: Andreas





.


 
Satras
Beiträge: 154
Registriert am: 27.05.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hilden (NRW)


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#59 von heimchen , 04.11.2015 15:57

Die Alterskontrolle erfolgt nicht im Netz, also online. Soweit ich informiert bin, kann das, wenn überhaupt erst bei der Paketübergabe gemacht werden, mit Ausweis etc.
Video Spiele, andere Tabakprodukte (siehe hier etc., kann man ohne Probs online bestellen, trotz Verkaufsverbot on- wie offline.

Offline ist ja wieder was Anderes, also können sie das Argument gar nicht bringen @Satras

Zitat
Als Argument wird herhalten müssen, das der Verkauf ab 18 nicht geklappt hat und man daher den Verkauf im Netz komplett zum Schutze der Jugend unterbinden müsse.


Dann müsste im ganzen Netz auch für alle anderen Online-Shops der Verkauf von XY-Artikeln komplett verboten werden, oder nicht?

Warum sie gerade ihr stärkstes Argument geopfert haben? Das frage ich mich wiederum auch.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.763
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#60 von stillstandpunkt , 04.11.2015 16:25

Ich sage mal so: es hat bisher noch keiner geschafft, den Verkauf von illegalen Produktkopien über AliExpress, FT und Co zu beenden. Oder es unmöglich zu machen, sich mit paar Bitcoins im Darknet soviel Koks und Maschinengewehre zu kaufen, wie man eben mag. Wie kommen die drauf es mit Dampfen zu schaffen?

Am Ende gibt's dann mehr Selbstbauten von Ahnungslosen mit gestackten D-Zellen aus dem Supermarkt und 2mm Schweissdraht weil "bei den Filipinos klappt's ja auch" ...

Illegalisierung hat noch nie geklappt, bei garnix. Deppen.


 
stillstandpunkt
Beiträge: 438
Registriert am: 27.08.2015
Geschlecht: männlich


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#61 von heimchen , 04.11.2015 16:40

Zitat von stillstandpunkt im Beitrag #60

Illegalisierung hat noch nie geklappt, bei garnix. Deppen.

Meinst Du das wissen die nicht? Das ist nur "Angstmacherei" insbesondere gegen die Händler. Für uns und für die Kids ändert sich doch nichts. Verkaufsverbot hin- oder her. Komisch, dass hier derart Panik geschoben wird deshalb.

Noch vor nicht allzu langer Zeit war hier der Tenor ganz anders und man hoffte auf so einen Beschluss, damit endlich Ruhe ist im Karton damit sie mit den "aber die Kiiinder" und den Horror-Headlines von Gateway, Einstiegdroge und alle Kinder dampfen, endlich aufhören. Jetzt wo sie sogar so dumm sind, ohne irgendwelche Nachweise über eine Schädigung, von heut auf morgen das Verbot unter Dach und Fach bringen, ist es auch wieder nicht gut?
Man könnte (nein sollte) sogar dagegen klagen, habe ich irgendwo gelesen.

Ich wundere mich nur, warum sie ihren einzigen Trumpf, den sie noch hatten, jetzt schon ausspielen.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.763
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#62 von Frolic , 04.11.2015 16:42

Zitat von GrafDampf im Beitrag #41
Zitat von Frolic im Beitrag #34
wenn für alle Nikotinprodukte ein Abgabeverbot an unter 18 besteht?


Die Änderung des JSchG betrifft auch nikotinfreie E-Zigs, eShishas und Liquids...



Stimmt. Steht ja auch so im Referentenentwurf, der sicher 1:1 umgesetzt wird. Passt aber zum Tabakerzeugnisgesetz, wo man ja auch bei nikotinfreien Liquids über das Ziel hinausschießt...


 
Frolic
Beiträge: 351
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#63 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.11.2015 16:42

Das Problem wird einfach sein,d ass der "brave Bürger" eben in den normalen Shops nur noch das Zeug kaufen können wird, dass Papa Staat durchgewunken hat. Oder glaubt ihr wirklich, dass der durchschnittliche Raucher es sich antun wird, sein Zeugs bei Fastecht zu bestellen, um ggf. zum Zoll dackeln zu müssen ? Mir tut es verdammt leid um die ganzen Leute, die nach der Umsetzung des ganzen Murkses umsteigen wollen - wenn wir die nicht richtig an die Hand nehmen, werden sehr sehr viele mit dem Umstieg Probleme haben :(


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.854
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#64 von sunnymarie32 , 04.11.2015 16:50

Verkaufsverbot an Kinder find ich ok - obs jetzt ausgerechnet ab 18 sein muss und darunter auch nikotinfreie Produkte fallen müssen ist ne andere Frage. Aber unsre "E-Zigs" sind Genussmittel und die haben in Kinderhönden nun mal eigentlich nix zu suchen, egal ob sie potentiell schädlich sind oder nicht.. trotzdem isses wieder mal höchst unlogisch: dampfen darfste erst ab 18, Bier und Wein kannst du aber ab 16 konsumieren soviel nur in dich reinpasst, dabei ist Alkohol unmittelbar schädlich und das Dampfen nicht ?!

Was mich bei der ganzen Berichterstattung ankotzt ist das es wieder mal zu Unrecht heisst "Studien haben gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe in Liquids nachgewiesen"... habs vorhin im Fernsehen gesehen, da gibts ne Nachrichtenkurzsendung bei uns, die aufn Punkt 1:30 Min. geht - da gabs genau 2 Themen: 1. ca. 30 Sekunden VW-Skandal und der Rest "Dampfen ist gefährlich"... Obs was hilft weis ich nicht, aber ich hab an die Nachrichtenredaktion ne Mail geschrieben, das eben diese "Studienlage" eine glatte Lüge ist und Links zu Rursus und zum IG-ED angehängt


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.621
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#65 von stillstandpunkt , 04.11.2015 16:55

Zitat von heimchen im Beitrag #61
Zitat von stillstandpunkt im Beitrag #60

Illegalisierung hat noch nie geklappt, bei garnix. Deppen.

Meinst Du das wissen die nicht? Das ist nur "Angstmacherei" insbesondere gegen die Händler. Für uns und für die Kids ändert sich doch nichts. Verkaufsverbot hin- oder her. Komisch, dass hier derart Panik geschoben wird deshalb.

Noch vor nicht allzu langer Zeit war hier der Tenor ganz anders und man hoffte auf so einen Beschluss, damit endlich Ruhe ist im Karton damit sie mit den "aber die Kiiinder" und den Horror-Headlines von Gateway, Einstiegdroge und alle Kinder dampfen, endlich aufhören. Jetzt wo sie sogar so dumm sind, ohne irgendwelche Nachweise über eine Schädigung, von heut auf morgen das Verbot unter Dach und Fach bringen, ist es auch wieder nicht gut?
Man könnte (nein sollte) sogar dagegen klagen, habe ich irgendwo gelesen.

Ich wundere mich nur, warum sie ihren einzigen Trumpf, den sie noch hatten, jetzt schon ausspielen.

Na ja, ich war vorhin mit meinem Chef im Auto unterwegs. Kommt im Radio so'n Beitrag Marke "es gibt ja keine Studien, die Aromen erzeugen Gehirnfäulnis und dann noch die kaskadierend-explodierenden Mörderakkus der tödlichen Vernichtung". Chef so "siehste mal". Und unsere liebe Drogenbeauftragte macht mich aus anderen Gründen fertig, da seid ihr in der Schweiz so viele, viele Jahre weiter dass es gar nicht mehr die selbe Realität ist ;)

Vielleicht bin ich also einfach genervt.

Ich find's gut, wenn Kinder nicht dampfen. Aber ganz ehrlich, die Wirksamkeit von gesetzlichen Erlässen halte ich in dieser Frage für zweifelhaft. Wie bereits gesagt, hätte ich als Zwerg die Gegend mit der Dampfe im Mund unsicher gemacht, ich hätte mich auf eine veritable Hausarrest-Apokalypse einstellen können und das zu recht. Dieser "aber die Kinder"-Unfug, das kommt mir oft wie ein allzu leichter Ausweg aus der Realität der harten Anforderungen des Eltern-seins vor.

Im Prinzip nervt mich einfach, dass die Debatte so unsäglich irrational geführt wird. Wie @Erneuertes Widerstandsmodul völlig richtig sagt, der ganze Quatsch macht's den Leuten wieder wahnsinnig schwer aufzuhören. Und das ist eben scheisse und muss nicht sein.


 
stillstandpunkt
Beiträge: 438
Registriert am: 27.08.2015
Geschlecht: männlich


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#66 von Satras , 04.11.2015 16:56

Und ich bin davon überzeugt, dass diese ab 18 Regelung kontrolliert werden wird. Und wenn es sich genug Shops so einfach machen wie der von @heimchen verlinkte Tabakladen, ist auch schon das Argument den Vertrieb über das Internet zu verbieten da. "Man hat festgestellt das es Jugendlichen und Kindern trotz Verbots weiterhin möglich ist E-Shishas über das Internet zu bestellen." oder so ähnlich stelle ich mir das vor. Die spielen seit Jahren mit gezinkten Karten. Warum sollte das jetzt anders sein? Natürlich werden die den Verkauf über das Internet nie komplett verhindern können. Aber wenn der Verkauf Illegal wird?

Was passiert dann mit den ganzen Shops? Der Grenzüberschreitende Verkauf über das Netz wird ja in TPD II ja schon unterbunden wenn ich das richtig verstanden habe.
Die Innovationen der letzten Jahre sind nicht durch den Tabakladen an der Ecke entstanden. Wenn die Masse fehlt werden neue Innovationen ausbleiben. Und selbst die Herstellung der bewährten Geräte aus
der EU Zone könnte sich nicht mehr lohnen für die Produzenten.

Gruß: Andreas

Mal sehen was passiert. Ich traue dem Braten jedenfalls nicht.





.


 
Satras
Beiträge: 154
Registriert am: 27.05.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hilden (NRW)


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#67 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.11.2015 17:03

Wir werden es sehen. Mein Freund betreibt einen Offline-Shop als GF und hat seit jeher nur ab 18 verkauft - einfach, weil er der Meinung ist, dass die Sachen nix in der Hand von Kids zu suchen haben. Wenn die Eltern damit einverstanden sind, dürfen die dann gerne mit in den Laden kommen und das Zeugs kaufen - an Minderjährige gibts nix. Er würde aber auch keinen Alkohol abgeben an Minderjährige - obwohl ers bei Bier dürfte. Einfach eine Sache des Prinzips. Von mir aus dürfen sie auch gern alle *fire-Akkus aussem Verkehr ziehen, wäre ne tolle Sache :) Aber wir werden sehen, wie sich das Ganze umsetzen lässt ...


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Squape E(motion), Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.854
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#68 von GrafDampf , 04.11.2015 17:17

Zitat von Satras im Beitrag #66
Und ich bin davon überzeugt, dass diese ab 18 Regelung kontrolliert werden wird.



Wie wird das kontrolliert? So wie bei Schnaps und Tabakzigaretten heute schon: indem man Beschwerden und Hinweise nachgeht und ggfs. auch durch Testkäufe und Anzeigen der Prohibitionisten.

Zitat
Der Grenzüberschreitende Verkauf über das Netz wird ja in TPD II ja schon unterbunden wenn ich das richtig verstanden habe.



Nein, die EU-Richtlinie benennt diese Option zwar, belässt die Entscheidung aber jedem einzelnen Mitgliedsstaat. Einige machen es bzw. haben schon erklärt, den Onlinehandel komplett zu verbieten. Für Deutschland (Referentenentwurf Tabakerzeugnisgesetz) soll der Onlinehandel, auch grenzüberschreitend, aber grundsätzlich aber möglich bleiben.

Sofern es dabei bleibt und sich da nicht noch etwas ändert. Dein Misstrauen finde ich daher keineswegs unberechtigt.


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 994
Registriert am: 11.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#69 von heimchen , 04.11.2015 17:51

Zitat von Satras im Beitrag #66

Mal sehen was passiert. Ich traue dem Braten jedenfalls nicht.

Ich doch auch nicht, bitte nicht falsch verstehen. Da wartet bestimmt schon wieder der nächste Knaller.
Ich wollte eigentlich nur auf die schon bestehenden Verkaufsverbote für U18 in anderen Sparten aufmerksam machen, die offenbar weder die Händler noch die Kids gejuckt haben, hat keiner geklagt oder sonst was, weil man on- wie offline weiterhin zu seinen "illegalen" Sachen kommt. Und trotzdem kam nirgends vom Gesetzgeber, dass trotz Verbot es die U18 Jährigen zu viel rauchen weil sie die Dinger überall kaufen können, Pornofilme gucken, mit Videospielen rumballern und niedermetzeln, und deshalb müssten all diese Sachen jetzt für ALLE verboten werden.

Ich kenne die Testkäufe, weil meine Tochter ein Jahr lang damit beauftragt wurde und sie diese tätigen musste. Und ja, da wundert man sich, wie viele Läden nicht darauf achten, die Ausweise nicht richtig anschauen. Wurde deshalb der Online-Verkauf ganz verboten? Wurden deshalb die Kippen verboten oder der Schnappsladen dicht gemacht? Hat man noch strenger reguliert? Nein, man jammert zwar aber tun können die auch nix. Sie bringen es einfach in den Medien, wie viele Läden den JuSchu nicht einhalten, und das wars damit. Die Läden werden meist nur ermahnt und nicht mal vom Ordnungsamt gebüsst.

Mit welcher Begründung wird der Verkauf von Bier und Wein ab 16 toleriert wird vom Gesetz? Gibt es wenigstens da eine Quelle? Bei den Videofilmen und -spielen fand ich trotz FSK-Seite keine Begründung ausser: Jugendgefährdend.

Wenn die es nur so sehen, ist ALLES jugendgefährdend ;)


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 28.763
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#70 von Marc79 , 04.11.2015 18:03

Generell begrüße ich das Verkaufsverbot an Jugendliche, sorry.

PöLa hat schon recht wenn sie sagt das momentan eine riesige Feldstudie zum Dampfen läuft und niemand wirklich sagen kann was langfristig dabei rauskommt.
Auch wenn es mittlerweile viele Studien gibt die dem Dampfen eine relative Sicherheit bescheinigen ist dennoch nichts über langfristige Auswirkungen bekannt.
Entsprechend sollten Dampfgeräte, ich mag den ausdruck eZigarette nicht weil er grob irreführend ist, eben nicht an Jugendliche die nicht abschätzen können ob und wenn ja welche Gefahren damit verbunden sein können.


Marc79  
Marc79
Beiträge: 51
Registriert am: 17.10.2015


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#71 von Legado , 04.11.2015 18:17

Zitat von heimchen im Beitrag #69

Wenn die es nur so sehen, ist ALLES jugendgefährdend ;)



naja, vielleicht nicht alles, aber ich hätte da schon was:

Zitat
Autobahnen erhöhen das Krebsrisiko bei Kindern.

Kinder, die in unmittelbarer Nähe von Autobahnen wohnen, haben wahrscheinlich aufgrund
krebserregender Stoffe in den Abgasen ein statistisch signifikant erhöhtes Risiko,
an Leukämie zu erkranken.


Quelle

Frau Mortler übernehmen Sie!



Viele kleine Dampfer, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden viele Leben retten.


HarryB hat das geliked!
 
Legado
Beiträge: 477
Registriert am: 24.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: grüne Wiese


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#72 von Legado , 04.11.2015 18:36

Zitat von Marc79 im Beitrag #70
Generell begrüße ich das Verkaufsverbot an Jugendliche, sorry.

PöLa hat schon recht wenn sie sagt das momentan eine riesige Feldstudie zum Dampfen läuft und
niemand wirklich sagen kann was langfristig dabei rauskommt.


Aha, interessant, hast du einen Link zu dieser riesigen Feldstudie oder woher hast du diese Information?

Zitat von Marc79 im Beitrag #70

Auch wenn es mittlerweile viele Studien gibt die dem Dampfen eine relative Sicherheit bescheinigen ist dennoch nichts über langfristige Auswirkungen bekannt.


Wie bei vielen anderen Genussmitteln auch. Wenn es danach geht dürften Jugendliche keine Nahrungsmittel verzehren
in denen Mono-und Diglyzeride von Speisefettsäuren, gehärtete Fette, modifizierte Stärke, Natriumnitrit sind oder die
raffinierten Zucker enthalten. Bei all diesen Stoffen ist nicht klar ob sie bei jahrelanger Einnahme zu Gesundheitsschädigungen
führen.

Zitat von Marc79 im Beitrag #70

Entsprechend sollten Dampfgeräte, ich mag den ausdruck eZigarette nicht weil er grob irreführend ist, eben nicht an Jugendliche die nicht abschätzen können ob und wenn ja welche Gefahren damit verbunden sein können.


Hier sind die Eltern gefragt ihre Kinder zu informieren dass jegliche Genussmittel aus Gesundheitsgründen
nicht übermäßig konsumiert werden sollten. Aber lieber die Dampfe als eine Tabakzigarette.



Viele kleine Dampfer, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden viele Leben retten.


 
Legado
Beiträge: 477
Registriert am: 24.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: grüne Wiese


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#73 von Marc79 , 04.11.2015 18:48

Zitat von Legado im Beitrag #72

Aha, interessant, hast du einen Link zu dieser riesigen Feldstudie oder woher hast du diese Information?



Schon mal in der Welt umgesehen? 2 Millionen Deutsche Dampfen, was die Langfristigen Auswirkungen sein werden wissen wir erst in 20 oder 30 Jahren...
Ansonsten solltest du dich mit der Umgangssprache vertraut machen...
Zitat von Legado im Beitrag #72

Wie bei vielen anderen Genussmitteln auch. Wenn es danach geht dürften Jugendliche keine Nahrungsmittel verzehren
in denen Mono-und Diglyzeride von Speisefettsäuren, gehärtete Fette, modifizierte Stärke, Natriumnitrit sind oder die
raffinierten Zucker enthalten. Bei all diesen Stoffen ist nicht klar ob sie bei jahrelanger Einnahme zu Gesundheitsschädigungen
führen.

Was ist dein Argument? Es gibt weder Studien die die Auswirkungen der Aromastoffe noch die Auswirkungen von PG/VG langfristig abschätzen können. Einfach so zu tun als währe Dampfen wie das Atmen aus ner Blumenwiese ist deshalb einfach nur dumm.
Zitat von Legado im Beitrag #72


Hier sind die Eltern gefragt ihre Kinder zu informieren dass jegliche Genussmittel aus Gesundheitsgründen
nicht übermäßig konsumiert werden sollten. Aber lieber die Dampfe als eine Tabakzigarette.


Nö, hier sind die Händler gefragt, diese sind in der Pflicht aufzuklären und einen Verkauf an Jugendliche zu unterbinden.
Sehen die meisten Händler übrigens ähnlich, sonst hätten sie sich nicht selbst zum Jugendschutz verpflichtet.
Von dem Verkaufsverbot an Jugendliche sind also in erster Linie Tankstellen und co. betroffen...


Marc79  
Marc79
Beiträge: 51
Registriert am: 17.10.2015


RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#74 von NGC584 , 04.11.2015 18:54

Also ich selber habe auch nichts gegen en JUgendverbot. Besonders bei den Nikotinhaltigen geräten erst ab 18 wie auch andere Nikotinhaltige Produkte.
Die Nikotinfreien dann evtl. etwas früher.
Aber es gibt bei zigaretten und Alkohol auch genug wege als Jugendlicher daran zu kommen. Somit werden die dann sicherlich auch an ihre Dampfe und Liquids kommen wenn sie es wirklich wollen.

Wenn die eltern der meinung sind das es für ihre Jugendlichen geeignet ist dann werden die es denen viellecht zuhause erlauben nd auch mal was abgeben. Oder man fraget halt volljährige Freunde.


Ansonsten wissen wir aber auch das wir keine Frische Bergluft in den geräten drin haben und es eben nicht so gesund ist wie frische luft und somit eine gewisse Gesundheitsgefährdung in kauf nehmen. Auch wenn diese deutlich geringer ist als bei Tabakprodukten.
Vielleicht hätte man es n diesen berichten enfach nur anders ausdrücken können m klar zu machen das es warscheinlich deutlich weniger schädich ist als andere rodukte.


Allerdings FRage ich mich auch wie man genau die offlinestores überprüfen will nd ob es da noch bestimmte Gesetze und beschränkungen geben wird.
Ein sehr Großer Onlinehändler verkauft die "Ab 18" Spiele und Filme nur mit der Versandart Eigenhändig.
Dabei wird vm Postboten dann der Ausweis kontrolliert und eben nur an den angegebenen empfänger abgegeben.
Allerdings kostet es bei jeder LIeferung rnd 5 € Versand.
Als kleiner onlinehändler der vielleicht nicht soviel Rabatt bem versand bekommt oder nicht so viel umsatz macht und dann die Versandkosten nicht in die Artikelpreise mit eingerechnet hat muss die Versandkosten zusätzlich berechnen. Zu den 6 oder 7 € würde dann also nochmal der zuschlag für eigenhändig kommen.

Oder man muss sich am Anfang erst ordentlich anmelden und Registrieren und sein alter verifizieren.
Sowas wie post Ident oder sowas. Allerdngs wäre die FRage wie die Preise dann steigen wenn der Händler die Kosten trägt. Oder was der kunde dafür dan zahlen muss.

Da ist dann bestmmt nichts mehr mit spontan ein paar Angebote in einem anderen shop kaufen oder mal eben enen anderen shop zwischendurch probieren weil der ein paar interessant Aromen oder LIquids hat.
ZUmindest ich hätte keine lust mich dann bei jedem dieser Shops verifizieren zu müsen bzw. einen haufen geld für eine spezielle Lieferart zu zahlen.


 
NGC584
Beiträge: 654
Registriert am: 17.04.2015
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 04.11.2015 | Top

RE: 04.11.2015 Bundeskabinett beschließt heute ein Verkaufsverbot von E-Zigaretten an Jugendliche

#75 von kaimichael , 04.11.2015 19:03

Zitat von Chandra im Beitrag #12
Es ist äußerst beunruhigend, aber leider nicht neu, dass die Gesetzgeber ohne Zweifel davon ausgehen, dass E-Zigaretten (mit und ohne Nikotin) krebserregend sind, weil sie ANGEBLICH Formaldehyd, Acrolein, Acetaldehyd und feine Schwebstoffe produzieren. Angeblich neue Studien...

Nun, da kommt was ganz Gemeines und Großes auf uns zu mit der neuen Tabakrichtlinie, jede Wette. Will sagen, wir können froh sein, wenn die EU-Vorschläge nicht noch verschärft werden. Herr im Himmel, kotzt mich das an.


es gibt 2 möglichkeiten...

- entweder sie glauben die bildhorrorstories wirklich...glauben den schrott...und handeln gutgläubig aber dumm
- sie wissen ganz genau um den tatsächlichen sachstand/risikopotential e-cig/tabakzigaretten...und handeln aus berechnung wider besseres wissen...

ich finde beide alternativen beängstigend...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


sunnymarie32 hat das geliked!
 
kaimichael
Beiträge: 6.020
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


   

Stuttgarter-Zeitung: E-Zigaretten verdampfen ein giftiges Gemisch
05.12.15 - mirror.uk - UK - Die erste lizenzierte e-cig vom Onkel Dok

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen